Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Windows 7 Rechner reagiert nicht auf lokale Eingaben

Frage Microsoft Windows 7

Mitglied: diwaffm

diwaffm (Level 2) - Jetzt verbinden

27.04.2013, aktualisiert 17:52 Uhr, 6247 Aufrufe, 27 Kommentare

Hi Leute,

ich habe hier ein Thinkpad unter Windows 7.

Nach einiger Zeit reagiert Windows nicht mehr auf Maus, Trackpad und Tastatur.
Eigenartigerweise kann ich aber z.B. über Teamviewer auf den Rechner zugreifen.

Ich hatte den Volume-Schattenkopie Dienst im Verdacht, weil bei den ersten "Hängern" die Festplatte sehr aktiv war.
Doch auch mit ausgeschaltetem Dienst, tritt das Problem auf.

Im Anwendungs-Log sind keine Fehler.
Im System-Log gibt es einen Fehler des ACPI:
Der eingebettete Controller (EC) hat nicht innerhalb des angegebene Zeitlimits reagiert.
Ereignis-ID 13

Kann das die Ursache sein?
Der Fehler trat eine halbe Stunde vor dem Zeitpunkt auf, an dem ich das "Hängen" bemerkt habe und wurde innerhalb von 20 Sekunden 5x geloggt.

Ewas später kam dann noch eine TCPIP Warnung:
"Der Grenzwert für automatisch konfigurierte Adressen wurde erreicht".
Ereignis-ID 4202.
Dazu finde ich bei Google NICHTS...

Merci

Dirk
27 Antworten
Mitglied: hmarkus
27.04.2013 um 18:16 Uhr
Hallo,

es könnte auch eine defekte Tastatur sein. Hatte ich bei meinem Thinkpad auch, da funktionierte das Touchpad und die oberen Tasten am Touchpad nicht mehr.
Unter Windows zeigte sich das daran, dass auf den Versuch, mit den Funktionstasten das Touchpad ein/aus zu schalten immer eine Fehlermeldung kam wegen eines fehlenden Treibers (war aber tatsächlich ein Hardwareproblem weil auch unter Linux nur eingeschränkte Funktion vorhanden war.).

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: diwaffm
27.04.2013 um 18:20 Uhr
Zitat von hmarkus:
es könnte auch eine defekte Tastatur sein. Hatte ich bei meinem Thinkpad auch, da funktionierte das Touchpad und die oberen
Tasten am Touchpad nicht mehr.

Hmm...
Da müsste dann irgendwo eine kalte Lötstelle sein, die nach erreichen einer gewissen Betriebstemperatur das Keyboard vom Arbeiten abhält.
Denn nach dem Einschalten funktioniert alles wie es soll.

Ciao

dirk
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
27.04.2013 um 18:25 Uhr
Anfangs trat das bei mir sporadisch auf. Später funktionierte es mit Windows überhaupt nicht mehr und unter Linux manchmal nicht.

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: diwaffm
27.04.2013 um 18:33 Uhr
Der Fehler tritt hier auch nicht nach einem festen Schema auf.
Allerdings habe ich ihn das erste Mal ca. 14 Tage nachdem ich den Rechner auf Windows 7 aktualisiert habe.
Unter XP lief er problemlos.

Deshalb auch die Platzierung hier.

Ich muss mal schauen, ob die Tastatur eines anderen Thinkpads, das ich noch im Zugriff habe, passt. Dann könnte ich das zumindest ausschließen...

Ciao

dirk
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
27.04.2013, aktualisiert um 18:43 Uhr
Du könntest ja auch mal eine normale USB-Tastatur ausprobieren, ebenso eine USB-Maus. Wenn es damit auch nicht geht, dann würde ich Hardwareprobleme mit der Tastatur ausschließen.

Oder was immer hilft ist Linux zu booten. Wenn Du kein DVD-Laufwerk hast geht das auch von einem USB-Stick. Porteus kann man auch auf einem USB-Stick installieren, es ist ein kleines Image, also nicht so viel runterzuladen.

Wenn's mit Linux keine Probleme gibt musst Du bei Windows nach dem Fehler suchen, ansonsten ist die Hardware kaputt.

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
28.04.2013, aktualisiert um 09:12 Uhr
Servus,
probier doch mal den abgesicherten Modus (ohne Netzwerk etc.).

Gruß - Toni
Bitte warten ..
Mitglied: diwaffm
14.05.2013 um 16:29 Uhr
Zitat von hmarkus:
Du könntest ja auch mal eine normale USB-Tastatur ausprobieren, ebenso eine USB-Maus. Wenn es damit auch nicht geht, dann
würde ich Hardwareprobleme mit der Tastatur ausschließen.

Die Maus funktioniert, die Tastatur nicht ;-/


Zitat von hmarkus:
Oder was immer hilft ist Linux zu booten. Wenn Du kein DVD-Laufwerk hast geht das auch von einem USB-Stick.
Porteus kann man auch auf einem USB-Stick installieren, es ist ein kleines Image, also nicht so viel
runterzuladen.


Und was soll das in dem Fall helfen?

Zitat von hmarkus:
Wenn's mit Linux keine Probleme gibt musst Du bei Windows nach dem Fehler suchen, ansonsten ist die Hardware kaputt.

Du meinst also, Linux booten, schauen, ob es da Probleme gibt und wenn ja ist es eine Hardwarefehler, wenn nein, wahrscheinlich ein Treiberproblem unter Windows?

Die Sache hat nur einen Haken: Das Problem tritt leider nicht nach einer festen Zeitspanne auf.

Vorhin lief der Rechner gut 2 Stunden problemlos.
Dann war ich für 20 Minuten weg - als ich wieder kam, hing her.

Momentan läuft er wieder seit einer Stunde ohne Fehler...

Ich hatte schon auf ein thermisches Problem getippt, da der Rechner links an der CPU recht heiß wird, wenn er nicht funktioniert (oder funktioniert er nicht, weil er heiß wird?).
Aber dagegen spricht, dass der Zugriff per RDC funktioniert...

Alles eigenartig.
Vielleicht sollte ich die (mitlerweile recht betagten) Treiber von Lenovo alle deaktivieren und durch die Standard-Windows7-Treiber ersetzen...

Ciao

dirk
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
14.05.2013 um 16:39 Uhr
Hallo,

es wäre wichtig, mal in die Systemprotokolle zu gucken. Und bei Temperaturproblemen hilft es bei Laptops häufig, wenn man mal den (laufenden) Staubsauger dahin hält, wo normalerweise die Lüftungsschlitze zu sehen sein müssten. Unter dem Rechner und links.

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
14.05.2013 um 17:29 Uhr
Servus,
mit dem Staubsauger "einfach hinhalten" wäre ich etwas vorsichtig.
Ein Lüfter ist, wenn man ihn von aussen irgendwie antreibt, kein Motor, sondern ein Generator. Bei entsprechender Drehzahl produziert der garantiert mehr als 5V bzw. 12V.
Da ich es nicht unbedingt ausprobieren will, wieviel Drehzahl (Spannung) vertragen wird, blockiere ich den Lüfter beim Saugen.

Wenns ein Treiberproblem sein sollte, sollte die Kiste im abgesicherten Modus länger laufen. Aber das scheint niemand zu interessieren...
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
14.05.2013 um 18:00 Uhr
Ich hatte das auch mehr als einen Hinweis zur Staubproblematik gemeint, wie man den entfernt ist ja egal, natürlich muss man vorsichtig sein.

Treiberproblem kann natürlich sein, aber wir wissen ja noch nicht, um welches Modell es sich genau handelt. Eigentlich gehe ich davon aus, dass die Treiber von Lenovo die richtigen sind. Wäre aber durchaus sinnvoll, es mal mit anderen zu versuchen wenn es die gibt.

Ich probier sowas immer mit Linux aus, da weiß ich wo ich dran bin. Aber gut....

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: diwaffm
14.05.2013 um 18:25 Uhr
Zitat von hmarkus:
Ich hatte das auch mehr als einen Hinweis zur Staubproblematik gemeint, wie man den entfernt ist ja egal, natürlich muss man
vorsichtig sein.

Staub gibt es keinen im Bereich des Lüfters.
Da bin ich von anderen Rechnern anderes gewohnt.
Bei meinem Macbook sind die Lamellen des Kühlkörpers hinter dem Lüfter alle halbe Jahr komplett zugesetzt. Die an diesem Thinkpad sind komplett frei.

Die Gegend rund um die CPU wurde nicht heiß, weil der Lüfter mit dem Kühlen nicht nachkam, sondern weil er gar nicht lief...


Zitat von hmarkus:
Treiberproblem kann natürlich sein, aber wir wissen ja noch nicht, um welches
Modell es sich genau handelt. Eigentlich gehe ich davon aus, dass die Treiber von
Lenovo die richtigen sind. Wäre aber durchaus sinnvoll, es mal mit anderen zu
versuchen wenn es die gibt.

Es handelt sich um ein R51 1830-DG4.

Und das Scheißteil läuft inzwischen seit 5 Stunden fehlerfrei

Zitat von hmarkus:
Ich probier sowas immer mit Linux aus, da weiß ich wo ich dran bin. Aber gut....

Du suchst mit Linux einen Treiber, der unter Windows nicht läuft?
Den Punkt habe ich noch nicht verstanden...
Insbesondere in der Situation, in der der Rechner nicht reproduzierbar abschmiert.
Ich hatte mal bei Acer Rechnern Probleme mit dem WLAN-Treiber.
DAS war nachvollziehbar: Die Kiste ging in den Bluescreen, wenn der Schalter fürs WLAN aktiviert wurde.

Aber hier?

Wenn ich den Fehler reproduzieren kann, werde ich mal mit dem abgesicherten Modus schauen.

Ciao

dirk
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
14.05.2013 um 18:36 Uhr
Zitat von diwaffm:
> Ich probier sowas immer mit Linux aus, da weiß ich wo ich dran bin. Aber gut....

Du suchst mit Linux einen Treiber, der unter Windows nicht läuft?
Den Punkt habe ich noch nicht verstanden...
Also mal ein Beispiel. Ich hatte mal beim Kunden einen Rechner stehen mit Win XP, es kam kein Ton mehr aus dem Kopfhörer, Kopfhörer ausgetauscht, immer noch nix. Eigentlich war ich davon ausgegangen, dass die Soundkarte (onboard in dem Fall) oder irgendwas anderes mit der Hardware nicht in Ordnung ist, Treiber waren korrekt installiert und auch an den Soundeinstellungen nix auffälliges.
Ich hab dann kurz vor dem Austauschen des Rechners Linux gebootet (und hab zu Testzwecken immer eine Audiodatei auf dem USB-Stick dabei) und es ausprobiert. Unter Linux alles in Ordnung. Nach weiteren Reparaturversuchen hab ich ein neues Image auf die Platte gepackt und alles lief wieder. Treiberneuinstallation unter Windows war vorher erfolglos.

Das meine ich damit wenn ich schreibe, dass ich sowas mit Linux ausprobiere. Wobei es in Deinem Fall relativ witzlos ist wenn Du stundenlang eine Linux-Live-CD laufen lässt und nicht weißt, wie Du damit so arbeiten kannst, dass die Kiste mal ans rennen kommt (um das Problem zu reproduzieren).

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: diwaffm
14.05.2013, aktualisiert um 18:40 Uhr
Zitat von hmarkus:
Wobei es in Deinem Fall relativ witzlos ist wenn Du
stundenlang eine Linux-Live-CD laufen lässt und nicht weißt, wie Du damit so arbeiten kannst, dass die Kiste mal ans
rennen kommt (um das Problem zu reproduzieren).

Ok.
Hinzu kommt, dass die Kist nie dann hängen bleibt, wenn ich direkt drann bin, sondern dann, wenn ich nach einer (kürzeren oder längeren) Pause wieder drann will.

Energiesparoptionen, Bildschirmschoner etc habe ich alles schon deaktiviert, ohne dass es geholfen hätte.

Ciao

dirk
Bitte warten ..
Mitglied: diwaffm
14.05.2013 um 20:19 Uhr
Zitat von diwaffm:

Hinzu kommt, dass die Kist nie dann hängen bleibt, wenn ich direkt drann bin, sondern dann, wenn ich nach einer
(kürzeren oder längeren) Pause wieder drann will.

So eben war es wieder so weit: Ich war ca. 20 Minuten nicht am Rechner und jetzt hängen Trackpoint, Trackpad und interne Tastatur.
Auch die extern am Dock angeschlossene Maus hat keinen Saft mehr (LED aus).

Im Systemlog finde ich in der entsprechenden Zeit 5x innerhalb von 20 Sekunden den Fehler
ACPI 13
Der eingebettete Controller (EC) hat nicht innerhalb des angegebenen Zeitlimits reagiert. Dies deutet auf einen Fehler in der EC-Hardware oder -Firmware hin bzw. darauf, dass das BIOS auf falsche Art auf den EC zugreift. Fragen Sie den Computerhersteller nach einem aktualisierten BIOS.
Dieser Fehler kann in einigen Situationen zur Folge haben, dass der Computer fehlerhaft läuft.

Daran zeitlich anschließend im Applicationlog:
Fehler
VSS 13
Volumeschattenkopie-Dienst-Informationen: Der COM-Server mit der CLSID{} und dem Namen "ICSSCoordiantorEx2" kann nicht gestartet werden.
und
Fehler
VSS 8193
Volumeschattenkopie-Dienstfehler: Beim Aufrufen von Routine "CoCreateInstance" ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten. hr=0X80070422, Der angegebene Dienst kann nicht gestartet werden. Er ist deaktiviet oder nicht mit anktivierten Geräten verbunden.

Beide Fehler abwechselnd 3x

Die gleiche Konstallation gibt es in den Logs auch heute Mittag um die Zeit des letzten "Hängens".
Das scheint also irgendwie damit zu tun zu haben...

Ciao

dirk
Bitte warten ..
Mitglied: diwaffm
14.05.2013, aktualisiert um 20:43 Uhr
Noch ein Hinweis:
Nachdem ich per RDC das Kommando zum Runterfahren gegeben habe, rödelte die Kiste ca. 20 Minuten rum um dann mit einem Bluescreen zu enden:

Driver_Power_State_Failure
Stop: 0X0000009F

Ausschalten danach nur durch Trennen vom Stromnetz und Entnahme des Akkus.



Ciao

dirk
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
14.05.2013 um 20:52 Uhr
Formatiere die Platte und setz WIN7 OHNE irgendwelchen Lenovo- Kram auf.
Wenn ein Treiber nicht bei WIN7 dabei ist, nimm den des Herstellers, nicht von Lenovo.
Die ganzen SchnickSchnack- Tools sind unnötig und machen nur Ärger, von der Ressourcenverschwendung ganz zu schweigen. Automatische Treiberupdates (Beispiel) - wer braucht sowas??? WLAN- Verwaltung - die beherrscht Windows ganz gut, irgendwelche Zusatztools sind unnötig wie ein Kropf und destablilisieren die Kiste.

Die Meldung "Volumeschattenkopie" würde bei mir die Glocken läuten lassen.
Wenn ich was kopieren will oder ein Backup will mache ich das selber. Die Helferlein machen nur Unfug.
Bitte warten ..
Mitglied: diwaffm
15.05.2013 um 08:34 Uhr
Auch nachdem ich die 2 VSS Dienste deaktiviert habe, ist mir die Kiste noch 2x abgeschmiert.
Beide Male mit dem oben genannten ACPI Fehler 13.

"Google" empfahl u.a. ein anderen Netzteil zu benutzen. Habe ich gemacht - wenn ich alles in der Menge hätte, wie Thinkpad-Netzteile, wäre vieles einfacher - leider ohne dass es Erfolg gehabt hätte.
Die letzten 2 Hänger passierten mit einem nagelneuen Netzteil.

Momentan läuft die Kiste mal ohne Akku.
Vielleicht hängt das ganze irgendwie mit dem Ladezustand des Akkus zusammen?

Ciao

dirk
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
15.05.2013 um 10:05 Uhr
Servus,
ich könnte mir vorstellen, daß irgendwas bei der Steuerung des Ruhezustandes/Energiesparfunktionen nicht funktioniert.
Schalt im alle Energiesparfunktionen ab, d.h., z.B. auf Dauerbetrieb oder max. Performance stellen.
Bei manchen Kisten läßt sich der ACPI- Mode auch im BIOS umstellen bzw. abschalten.
ACPI greift sehr weit in das System ein, daher sind "unerklärbare" Fehler durchaus möglich.
Du kannst auch mal im Gerätemanager unter Systemgeräte nachsehen, ob da was Auffälliges drin ist.
Evt. fehlt ein Treiber, oder ein Helferlein hat etwas eingestellt, was die Kiste nicht mag...
Bitte warten ..
Mitglied: diwaffm
15.05.2013 um 10:41 Uhr
Zitat von leknilk0815:
Servus,
ich könnte mir vorstellen, daß irgendwas bei der Steuerung des Ruhezustandes/Energiesparfunktionen nicht funktioniert.
Schalt im alle Energiesparfunktionen ab, d.h., z.B. auf Dauerbetrieb oder max. Performance stellen.

Das war auch mein allererster Verdacht, weswegen ich die Energiesparfunktionen komplett deaktiviert hatte.
Leider ohne Erfolg.

Bei manchen Kisten läßt sich der ACPI- Mode auch im BIOS umstellen bzw. abschalten.
ACPI greift sehr weit in das System ein, daher sind "unerklärbare" Fehler durchaus möglich.

Da muss ich mal wühlen...

Du kannst auch mal im Gerätemanager unter Systemgeräte nachsehen, ob da was Auffälliges drin ist.
Evt. fehlt ein Treiber, oder ein Helferlein hat etwas eingestellt, was die Kiste nicht mag...

Auffälliges sehe ich auf Anhieb nicht.
Die Treiber für die 4 ACPI Geräte stammen alle von Microsoft.

Ich beobachte jetzt erst mal, wie sich die Kiste ohne Akku verhält.
Evtl. hat der die Klatsche.

ciao

dirk
Bitte warten ..
Mitglied: diwaffm
16.05.2013 um 10:10 Uhr
Zitat von diwaffm:
Ich beobachte jetzt erst mal, wie sich die Kiste ohne Akku verhält.
Evtl. hat der die Klatsche.

Ohne Akku lief die Kiste gestern den ganzen Tag problemlos.
Akku rein: Hänger! Anderen Akku rein: Hänger!

Noch mal bei Lenovo reingeschaut: Bios und Treiber für EC sind "aktuell" - d.h. auf dem Stand, den man dort auch beziehen kann. Neuistallation ist NICHT möglich.

Ich werde es jetzt mal mit Akku im abgesicherten Modus probieren und dann die Lenovo-Software entsorgen...

Ciao

dirk
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
16.05.2013 um 11:05 Uhr
Servus,
die Lenovo- Soft kann man nicht einfach "entsorgen". Die krallt sich, wie jede Herstellersoft, so tief ins System, daß es reines Glück ist, wenn nach einem Versuch etwas besser läuft. Meist murkst man tagelang rum um dann festzustellen, daß eine Neuinstallation besser gewesen wäre und macht die dann auch.
Ich halte prinzipiell nichts von den Herstellertools, was will z.B. jemand, der im Web surft oder Briefe schreibt mit dem vollen Programm für die Grafikkarte? Ein Gamer vielleicht, aber für den ist es auch besser, den Treiber zu laden als das Programm. Aber - wenn das Prog mal drauf ist...
Oder Brennprgramme, Zipper usw. - alles bereits in Windows drin.
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
16.05.2013 um 11:48 Uhr
Hallo zusammen,

ich würde zunächst mal an ein Biosupdate denken (falls möglich).

Vielleicht ist auch der Akku defekt?

Es mag ja sein, dass die Lenovo-Software überflüssig ist, aber anscheinend funktionieren die meisten baugleichen Rechner ja einwandfrei (behaupte ich jetzt mal). Also entweder Du findest im Netz ne Menge Infos über ähnliche Probleme mit Lenovo-Rechnern, oder Du hast einen Fehler im System der sich (hoffentlich) beheben lässt.

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
16.05.2013 um 12:44 Uhr
@Markus:
arbeitest Du bei Lenovo?
Klar funktionieren die Kisten auch mit der Herstellersoft, aber das ist, wie wenn Du im Auto mit angezogener Handbremse fährst. Ohne geht schneller...

BIOS- Upgrade ist keine schlechte Idee, kann manchmal sogar Probleme lösen, die früher nicht vorhanden waren und z.B. erst durch ein (unbemerktes automatisches) Hersteller- Update von Treibern etc. aufgetreten sind.
Sollte man probieren, ansonsten bleibe ich dabei - Kiste neu aufsetzen NUR mit Windows und den wichtigen Treibern wie Grafik, Sound und WLAN. Mehr brauchts nicht!
Bitte warten ..
Mitglied: diwaffm
16.05.2013 um 12:50 Uhr
Zitat von hmarkus:
Hallo zusammen,

ich würde zunächst mal an ein Biosupdate denken (falls möglich).

Vielleicht ist auch der Akku defekt?

BIOS Update ist NICHT möglich - Das Update erkennt, dass diese Version schon installiert ist.
Gleiches beim EC Treiber...

Ich habe schon mehrere Akkus probiert...


Zitat von hmarkus:
Es mag ja sein, dass die Lenovo-Software überflüssig ist, aber anscheinend funktionieren die meisten baugleichen Rechner
ja einwandfrei (behaupte ich jetzt mal). Also entweder Du findest im Netz ne Menge Infos über ähnliche Probleme mit
Lenovo-Rechnern, oder Du hast einen Fehler im System der sich (hoffentlich) beheben lässt.

Die Hinweise, die ich bisher gefunden habe, führten alle in Richtung Akku bzw. Netzteil defekt.
Beide Komponenten habe ich aber schon in verschiedenen Varianten ausprobiert - ohne Änderung der Symptomatik.
Nun OHNE Akku gab es keine Probleme.

Im Moment läuft er aber wiedermal problemlos - nachdem ich alle Software von Lenovo deinstalliert habe.
U.a. war da auch ein "Energie-Manager" dabei.
Vielleicht war das ja der Schuldige.

Wir werden sehen.

Ciao

dirk
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
16.05.2013 um 12:59 Uhr
Zitat von leknilk0815:
@Markus:
arbeitest Du bei Lenovo?
nö, aber ich hab ein Thinkpad x100e mit dem ich ziemlich zufrieden bin. Verglichen mit dem Softwaremüll den andere Hersteller installieren finde ich die Sachen von Lenovo zumindest brauchbar.
Klar funktionieren die Kisten auch mit der Herstellersoft, aber das ist, wie wenn Du im Auto mit angezogener Handbremse
fährst. Ohne geht schneller...
Im Zweifel würde ich das Zeug auch runter schmeißen. Mache ich bei Kundenrechnern auch immer.

BIOS Update ist NICHT möglich - Das Update erkennt, dass diese Version schon installiert ist.
Vielleicht lässt sich das Bios auch Downgraden? (ich weiß es nicht, ist ne Frage). Danach wäre auch ein Upgrade wieder möglich, vielleicht geht es auch mit älterem Bios besser, wer weiß.

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: diwaffm
16.05.2013 um 13:03 Uhr
Zitat von hmarkus:
Vielleicht lässt sich das Bios auch Downgraden? (ich weiß es nicht, ist ne Frage). Danach wäre auch ein Upgrade
wieder möglich, vielleicht geht es auch mit älterem Bios besser, wer weiß.

Dazu bräuchte man eine ältere Version des BIOS.
Lenovo bietet nur die Version vom 3.7.2007 an.

Ich meine, früher konnte man auch ältere Treiberversionen runterladen - momentan wird aber nur die neueste Version angezeigt...

Ciao

dirk
Bitte warten ..
Mitglied: diwaffm
28.05.2013 um 14:11 Uhr
Nun, nachdem der Rechner ettliche Tage ohne die Lenovo Software läuft, meine, dass ich das Thema schließen kann.

Merci an alle

Dirk
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows 7
Windows 7 rechner fährt nicht mehr hoch - bluescreen (10)

Frage von jensgebken zum Thema Windows 7 ...

Windows 10
gelöst Windows 10: Standardprofil für lokale und Domain-Konten erstellen

Frage von Wintektiv zum Thema Windows 10 ...

Windows Netzwerk
gelöst VPN Verbindung von Windows 10 Rechner an FritzBox 7490 (8)

Frage von Schwalbenfahrer zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...

Windows Server
Suche passender Treiber (12)

Frage von stolli zum Thema Windows Server ...

Peripheriegeräte
Wlan stört Funkmaus (11)

Frage von Falaffel zum Thema Peripheriegeräte ...

Peripheriegeräte
gelöst USB Festplatte verliert Laufwerksbuchstabe (9)

Frage von cese4321 zum Thema Peripheriegeräte ...