Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows 7 Software-RAID im professionellen Einsatz?

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: robocop

robocop (Level 1) - Jetzt verbinden

16.12.2014 um 11:43 Uhr, 2561 Aufrufe, 5 Kommentare, 1 Danke

Hallo zusammen,

ein Kunde betreibt einen Windows 7 Professional-Desktop mit folgender Konfiguration:
- Core i5, 4 GB RAM, 1 x C:-Platte, 2 x D:-Platte als RAID1-Verbund (Windows Software-RAID)
- Dateishare auf D: (Zugriff 15 User)
- Firebird-Server für kundeneigenes Datenbank-Programm (3 User)
Für diese RAID-Implementierung haben wir uns entschieden, weil sie den Notfallplan vereinfacht. Fällt der Desktop mit dem Dateishare aus, stecken wir eine seiner D:-Platten in einen anderen Desktop, statten diesen mit den Netzdaten des ausgefallenen PCs aus, richten die Freigabe ein - fertig!

Kürzlich fror der Desktop ein (der Virenscanner wars), es war nur noch hartes Ausschalten möglich. Nach dem Wiederhochfahren vermeldet das RAID1 in der Datenträgerverwaltung: „Synchronisation wird wiederholt“, wie zu erwarten. Gleichzeitig jedoch beschwerten sich die User über deutlich verlangsamte Share-Zugriffe, insbesondere die Datenbank-Anwender.

Ein Blick in den Ressourcenmonitor zeigte dann folgendes: CPU und RAM langweilten sich - aber die Datenträgerauslastung von D: lag bei knapp unterhalb von 100 %! Trotzdem ließen wir die Synchronisierung durchlaufen - sie war erst 5 Tage später fertig (2 x 3 TB-Platten).

Heute in der Mittagszeit wurden Windows Updates auf dem Desktop installiert, gefolgt von einem Neustart über die Aufforderung „jetzt neu starten“. Kurz danach beschwerten sich die User erneut, und tatsächlich, das RAID gönnte sich sehr zu unserem Erstaunen erneut eine Synchronisierung!

Da gerade wichtige Datenbankprojekte laufen, mussten wir die Synchronisierung diesmal stoppen. Versuch Nr. 1, Auflösen des Spiegels über Rechtsklick auf die zweite D:-Platte in der Datenträgerverwaltung, scheiterte mit „nicht möglich, da gerade die Synchronisierung läuft“ oder so. Auf Versuch Nr. 2, dem Offline-Schalten dieser Platte, reagierte die Datenträgerverwaltung mit „keine Rückmeldung“. Letztlich führte erst das Abkabeln der Platte zum Erfolg.

Jetzt fragen wir uns, ob wir das Software-RAID überhaupt wieder in Betrieb nehmen sollten. Was meint die Community?

1.) Könnte das Windows-Update bzw. der anschließende Neustart das Software-RAID zerstört haben? Wie ließe sich das künftig verhindern?

2.) Wie kann man eine laufende Synchronisierung stoppen oder deren Ressourcenzuweisung ändern?

3.) In welches Protokoll schreibt das Software-RAID? Außer beim Blick in die Datenträgerverwaltung konnte ich nirgends Hinweise auf die RAID-Zerstörung finden.

4.) Ist das Rebuilding bei Chipsatz-RAID oder Controllerkarten-RAID ähnliche langwierig und ressourcenfressend?

5.) Würde sich in Bezug auf Software-RAID der Umstieg auf Windows 8 lohnen? Oder sind hier erst die Server-Betriebssysteme besser aufgestellt?

Viele Grüße in die Runde
Mitglied: SlainteMhath
16.12.2014 um 11:50 Uhr
Moin,

weder ist Windows7 für den Serverbetrieb geeignet, noch ist ein Windows Software RAID im Unternehmenseinsatz verantwortbar.

Wenn bei 15 Anwendern ~800€ für die Server Lizenz + CALs und ~300€ für einen anständigen Hardware-RAID Controller mit BBU (LSI o.ä.) nicht drin sind, dann macht die Bude lieber dicht.

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: chaos2go
16.12.2014 um 13:32 Uhr
Ich schließe mich Salinte an

Windows 7 ist kein Serve System sollte auch eig ned dafür benutzt werden (was in der Praxis leider oft anders aussieht )

Den Software Raid find ich Persönlich sollte man nur für Privat mal aufsetzten damit man ihn gesehen hat , aber nicht im Firmen netzwerk .

Frage 3

Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher aber ich meine du siehst alle ereignise im Event Viewer also Ereignisprotokoll


Um auf deine Frage 4 zu kommen

Wenn du einen Hardware Raid hast , hast du Folgende vorteile

Performance ist Höcher
Plattformunabhänig
und deine CPU last ist niedrig

Nachteil

wie immer der Preis am anfang kostet es mehr aber du fährst besser damit

Frage 5

Windows 8 und SW Raid

soll hier besser laufen als bei Windows 7 aber siehe oben würde ich abraten und denke viele andere auch spar dir lieber das Ged für den umstieg auf Windows 8 und geh auf ein Server System mit Hardware-Raid



gruß chaos
Bitte warten ..
Mitglied: Sheogorath
16.12.2014 um 16:51 Uhr
Moin,

also das schlimmste, was du während einer Synchronisation tun kannst ist, diese Abbrechen. Vorallem, wenn du sie dann in 3 Stunden wieder anstößt. dann hast du inkostistente Zustände.

Und da Windows nicht weiß, was du am Wochenende machst, wenn du z.B. die Platte abhängen würde, überprüft Windows beim Start eben erstmal ob noch alles an seinem Platz ist. Wichtig wäre: Wenn du Updates installierst, mache das Nachts und/oder nach Betriebsschluss.

Ansonsten bleibt zu sagen: Halte es, die meine Vorredner es dir geraten haben, also besorg dir einen Server mit Hardware-RAID. Die sind auch zuverlässiger.

Achja und Wegen Server-OS vs. Desktop-OS im Bereich Windows und Software-RAID nutzen einen (nahezu) identischen Kernel also kannst du dir das sparen.

Gruß
Chris
Bitte warten ..
Mitglied: robocop
17.12.2014 um 23:02 Uhr
Hallo Slainte, Chaos und Chris,

danke für eure Beiträge.

Wir hatten uns beim Share-PC gezielt für Software-RAID entschieden, weil beim Ausfall dieses Rechners ein beliebiger anderer Desktop (nach Umstöpseln der D:-Platte) als Ersatz-Share einspringen kann. Die User können nach kurzer Zeit weiterarbeiten - das beruhigt ungemein. Ich weiß nicht, ob dies beim Ausfall eines PCs (ob Windows Client- oder Server-OS) mit Hardware-RAID ebenso möglich wäre.

Beim Look und Feel sind die Hardware-RAID-Technologien Microsofts Software-RAID sicherlich meilenweit voraus. Alleine dass man beim Software-RAID 5 bis 10 Mal auf "F5" hämmern muss, um endlich eine Anzeige des Synchronisationsfortschritts zu erhalten, spricht für sich. Traurig auch, dass Windows jeden Mist ins Ereignisprotokoll schreibt, den Wegfall der Redundanz aber lieber für sich behält (man möge mich korrigieren).

Was mir noch eingefallen ist, wir hatten bei den RAID-Platten den Schreibchache abgeschaltet, da der Rechner derzeit noch nich an eine USV angeschlossen ist. Ob das die Ursache für den sehr deutlichen Festplatten-Performanceeinbruch beim Rebuilding sein könnte?

Viele Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: robocop
22.12.2014 um 11:05 Uhr
Hat niemand eine Idee, wie ich die laufende Synchronisierung bei Software-RAID sonst noch abschalten kann?

Bitte ein paar Stimmen zu Hardware-RAID:
- Lässt sich die Synchronisierung steuern?
- Beginnt die Synchronisierung von vorne, wenn der PC während der Synchronisierung neu gestartet wurde?
- Gibt es einen spürbaren Performanceverlust während der Synchroniserung, inbesondere bei DB-Anwendungen?
- Wie lange dauert der Synchronierungsvorgang? (bitte Festplattengröße angeben)

Grüße in die Runde
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(2)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
gelöst Software RAID 10 mit bester Perfomance (7)

Frage von ketanest112 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Windows Server
NVMe als Raid ? Hat das schon jemand im Einsatz ?

Frage von steinbock zum Thema Windows Server ...

Netzwerke
gelöst Software für Netzwerkplan gesucht (unter Windows Open Source) (5)

Frage von sabines zum Thema Netzwerke ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...