Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Windows 7 Virtualisierung Lizenzfrage

Frage Virtualisierung Vmware

Mitglied: mario87

mario87 (Level 2) - Jetzt verbinden

21.10.2013 um 10:44 Uhr, 8408 Aufrufe, 6 Kommentare, 3 Danke

Hallo zusammen,
ich würde die Virtualisierung gerne für ca. 10 Arbeitsplätze einführen.
Diese Arbeitsplätze sind aktuell mit einem Notebook (OS: Windows 7 x64 Pro.) ausgestattet.
Wie handel ich nun richtig, wenn ich auf diesen Arbeitsplätzen, die Virtualisierung mittels VmWare Workstation/Player einführe?
Wichtig ist, dass pro Arbeitsplatz 2-3 virtuelle Maschinen mit dem Betriebssystem Windows 7 x64 Pro. geplant sind.
Ich habe nun ein wenig recherchiert bgzl. der Lizenzierung, aber so richtig weiter bringt mich das nicht.
Wie lizensiere ich nun die VM´s richtig und wenn möglich auch kostengünstig?
Es ist kein Volumenlizenzvertrag oder ähnliches vorhanden!!

Ich bedanke mich vorab für jede Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen
Mario
Mitglied: Snowman25
21.10.2013, aktualisiert um 12:12 Uhr
Zitat von mario87:
Hallo zusammen,
Hallo!

Wichtig ist, dass pro Arbeitsplatz 2-3 virtuelle Maschinen mit dem Betriebssystem Windows 7 x64 Pro. geplant sind.
Darf man fragen zu welchem Zweck?

Ich habe nun ein wenig recherchiert bgzl. der Lizenzierung, aber so richtig weiter bringt mich das nicht.
Und was hat deine Recherche so ergeben?

Wie lizensiere ich nun die VM´s richtig und wenn möglich auch kostengünstig?
Generell müsstest du für jede Instanz eine eigene Lizenz vorhalten können. Die VMs können ja auch alle gleichzeitig ausgeführt werden, wodurch im Endeffekt 3-4 Lizenzen pro Maschine beansprucht wären.

Wenn du nun die 2-3 VMs nur als Testumgebungen hast, glaube ich nicht, dass sich jemand beschwert, wenn für alle 3 Zusammen nur 1 Lizenz (also 2 Lizenzen pro System) vorhanden ist. Dann muss aber sichergestellt werden, dass nur jeweils 1 VM auf 1 Maschine laufen kann.

Gruß,
Snowman25
Bitte warten ..
Mitglied: mario87
21.10.2013 um 11:14 Uhr
Mit den VM ist man einfach viel flexibler.
Für verschiedene Projekte ist unterschiedliche Software notwendig und dann könnte man sich 2-3 verschiedene Konfigurationen zusammenstellen.
Meine Recherchen haben ergeben, dass das Thema ziemlich kompliziert ist und viele User vor dem gleichen Problem stehen.
Mein Fazit: Nur mit den Versionen Ultimate und Enterprise ist mein Vorhaben ohne weitere Lizenz möglich!

Es geht mir nicht um Beschwerden oder Ähnliches sondern um eine saubere Lizenzierung.

Guibt es noch weitere Erfahrungen zu diesem Thema, die meine Recherchen belegen können oder eine andere Sichtweise darstellen?
Bitte warten ..
Mitglied: psannz
21.10.2013 um 11:33 Uhr
Sers,

Zitat von Snowman25:
> Zitat von mario87:
> ----
[.......]
> Wie lizensiere ich nun die VM´s richtig und wenn möglich auch kostengünstig?
Generell müsstest du für jede Instanz eine eigene Lizenz vorhalten können. Die VMs können ja auch alle
gleichzeitig ausgeführt werden, wodurch im Endeffekt 3-4 Lizenzen pro Maschine beansprucht wären.

Wenn du nun die 2-3 VMs nur als Testumgebungen hast, glaube ich nicht, dass sich jemand beschwert, wenn für alle 3 Zusammen
nur 1 Lizenz (also 2 Lizenzen pro System) vorhanden ist. Dann muss aber sichergestellt werden, dass nur jeweils 1 VM auf 1
Maschine laufen kann.
[....]

Mit Verlaub, eine solche Empfehlung auszusprechen ist nicht nur grob fahrlässig sondern auch dumm. Bei der Einstellung wird dein nächster MS SAM Audit in einer judikativen Einrichtung enden.

@mario87: VDI ist dein Stichwort.
Wenn du auf den Win7 Lizenzen SA (Software Assurance) hast bist du fein raus. SA bietet nicht nur die Abdeckung von Dual Boot auf einem Gerät, sondern auch bis zu 4 VMs unter Verwendung der Basis Win7 Pro (oder ultimate oder enterprise) Lizenz. Und die können auf parallel laufen.
Falls du kein SA hast kannst du nachträglich auch VDA (Virtual Desktop Access) für die Notebooks lizensieren. Dabei erhälst du - abzüglich Dualboot - dieselben Virtualisierungsrechte wie von SA.
Licensing Windows desktop operating system for use with virtual machines

Was zusätzlich zu prüfen wäre: eignen sich die Evaluierungsversionen für deine Anwendungen?

Grüße,
Philip
Bitte warten ..
Mitglied: Snowman25
21.10.2013 um 12:15 Uhr
Zitat von psannz:
Mit Verlaub, eine solche Empfehlung auszusprechen ist nicht nur grob fahrlässig sondern auch dumm. Bei der Einstellung wird
dein nächster MS SAM Audit in einer judikativen Einrichtung enden.
Hab's gestrichen.

@mario87:
Wenn es nur um verschiedene Konfigurationen der Programme geht, welche nichts mit dem OS selbst zu tun haben, sollte es doch ausreichen, verschiedene User anzulegen oder die Konfig-Dateien bzw. Einträge der Programme über Dienst-Skripte zu ändern.

Gruß,
Snowman25
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
21.10.2013 um 12:28 Uhr
Moin,

vielleicht ist ja Virtuozzo eine Lösung für Dich. Dort hast Du zwar nur eine Betriebssysteminstanz, aber trotzdem getrennte Umgebungen für verschiedene Anwendungen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: mario87
22.10.2013 um 14:10 Uhr
Danke für die schnellen Antworten.
Ich werde mich nun um die VDA Lizenzen kümmern.

Danke!!!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (22)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...