Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows 8 - Auffrischen-Funktion deaktivieren

Frage Microsoft Windows 8

Mitglied: Naderio

Naderio (Level 1) - Jetzt verbinden

10.09.2013, aktualisiert 11:28 Uhr, 3156 Aufrufe, 14 Kommentare, 2 Danke

Hallo Leute,

Heute hat mich ein Kunde angerufen und meinte "Mein PC geht nicht mehr"...

Nachdem ich mich per Fernwartung verbinden konnte, musste ich feststellen dass der PC zwar noch einwandfrei läuft, aber keinerlei Programme mehr darauf installiert waren.
Nach gezielten Fragen kam heraus, dass der Kunde die "PC auffrischen"-Funktion durchgeführt hat.

Frei nach dem Motto - Wird schon richtig sein - hat er alle Meldungen überlesen und den Rechner sozusagen auf Werkseinstellungen zurückgesetzt. (Er musste sogar die Windows-CD einlegen... )


Nun meine Frage:

Kennt jemand eine Möglichkeit dies von vornherein zu unterbinden? Am liebsten wäre mir die Funktion komplett zu entfernen bzw. dauerhaft auszublenden, damit keiner auf doofe Gedanken kommen kann.

In den Gruppenrichtlinien habe ich diese Funktion nicht gefunden.


Lieben Gruß,

Naderio
Mitglied: 106543
10.09.2013, aktualisiert um 11:32 Uhr
Hi,

wieso hat ein User Zugriff auf eine Win8-CD ?
bzw. wieso hat ein user rechte um sowas auszuführen? dazu braucht man doch Admin-Berechtigungen oder ?

Grüße
Exze
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
10.09.2013 um 11:32 Uhr
Zitat von 106543:
wieso hat ein User Zugriff auf eine Win8-CD ?
Moin 106543,

weil der TO wahrscheinlich ein Dienstleister ist.
Denn er hat ja geschrieben Kunde und nicht User

Und User bekommen normalerweise den neuen PC mit Zubehör (und da sind auch CD's dabei )

Gruß
kontext
Bitte warten ..
Mitglied: 106543
10.09.2013 um 11:33 Uhr
Zitat von kontext:
> Zitat von 106543:
> wieso hat ein User Zugriff auf eine Win8-CD ?
Moin 106543,

weil der TO wahrscheinlich ein Dienstleister ist.
Denn er hat ja geschrieben Kunde und nicht User

Und User bekommen normalerweise den neuen PC mit Zubehör (und da sind auch CD's dabei )

Gruß
kontext

Gut, gut ;) da scheine ich mich verfranzt zu haben ;)
Trotzdem kann ich leider nicht weiterhelfen , was das deaktivieren der Funktion angeht.
Kenn mich leider nicht mit Windows8 aus ... gibt´s da vll eine Gruppenrichtlinie ?

Grüße
Exze
Bitte warten ..
Mitglied: Naderio
10.09.2013 um 11:42 Uhr
> weil der TO wahrscheinlich ein Dienstleister ist.
> Denn er hat ja geschrieben Kunde und nicht User

Richtig

> gibt´s da vll eine Gruppenrichtlinie ?

Leider keine Richtlinie dazu gefunden - möchte aber auch nur diese Funktion deaktivieren und nicht einen ganzen "Funktions-Stamm" (oder wie auch immer ich das nennen soll ;) )
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
10.09.2013, aktualisiert um 11:56 Uhr
Hallo,

Zitat von Naderio:
Nach gezielten Fragen kam heraus, dass der Kunde die "PC auffrischen"-Funktion durchgeführt hat.
Und? Wo ist damit dein Problem* Es ist eigentum des Kunden. Der kann und darf damit machen was er will. Wenn er den PC im See versenken will, soll er es tun. Anders gesagt "Dein Autoverkäufer verbietet dir doch auch nicht dein Auto gegen eine Wand zu fahren und das Blech zu verbeulen. Der kommt hinterher verpasst dir neues Blech (auf deine Kosten) und fragt vielleicht nach dem warum. Deine Antwort könnte lauten "weril ich es kann und weil es mein Auto ist". Beschwert sich der Autoverkäufer? Nee, er schreibt halt nur ne neue Rechnung.

Fazit: Wenn dein Kunden das will, lass ihm das machen. Es ist sein Eigentum.

hat er alle Meldungen überlesen
So ist das halt...

und den Rechner sozusagen auf Werkseinstellungen zurückgesetzt. (Er musste sogar die Windows-CD einlegen... )
Und, ist das schlimm? Mach doch wieder ganz! (gegen Bezahlung)

Kennt jemand eine Möglichkeit dies von vornherein zu unterbinden?
Der Kunde hat das extra Bezahlt das er das kann

entfernen bzw. dauerhaft auszublenden, damit keiner auf doofe Gedanken kommen kann.
MS hilft dir dabei den Quellcode abzuändern.

In den Gruppenrichtlinien habe ich diese Funktion nicht gefunden.
Hat der denn eine Domäne/ Firmennetzt? Dann wäre sein ITler dafür zuständig evtl die Datenträger etc. unter Verschluß zu halten vor den Fehlern der Mitarbeiter und GFs. Wie ist es dort in der Firma geregelt? .

Geh mal zum Blödmarkt, kauf einen TFT und schmeiß den vorm Laden hin. Die schauen dich alle blöd an, aber verkaufen dir gerne einen neuen

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Snowman25
10.09.2013, aktualisiert um 13:35 Uhr
PEBCAK. Bitte Komponente auf Layer 8 auswechseln.
Bitte warten ..
Mitglied: Naderio
10.09.2013 um 14:01 Uhr
Zitat von Pjordorf:
Und? Wo ist damit dein Problem* Es ist eigentum des Kunden. Der kann und darf damit machen was er will. Wenn er den PC im See
versenken will, soll er es tun. Anders gesagt "Dein Autoverkäufer verbietet dir doch auch nicht dein Auto gegen eine
Wand zu fahren und das Blech zu verbeulen. Der kommt hinterher verpasst dir neues Blech (auf deine Kosten) und fragt vielleicht
nach dem warum. Deine Antwort könnte lauten "weril ich es kann und weil es mein Auto ist". Beschwert sich der
Autoverkäufer? Nee, er schreibt halt nur ne neue Rechnung.

An sich korrekt, nur ist der Arbeitsausfall das schlimmere bei dem Kunden. Die "Paar" Euro fürs installieren der Programme sind relativ egal.
Es geht für mich eher um Ausfallsicherheit. Und wenn ich dem Chef eine Lösung anbieten kann die so etwas verhindert (Ausblenden der Funktion), wird er wahrscheinlich
glücklicher damit sein, als wenn ich ihm sage:"ist halt so. Dein Mitarbeiter ist zu doof - leb damit wenn es wieder passiert."

> hat er alle Meldungen überlesen
So ist das halt...
Stimmt - Aber das ist ein Phänomen der heutigen Anwender, die den PC nur nutzen weil sie es müssen - aber nicht unbedingt weil sie es auch wollen/können.

> und den Rechner sozusagen auf Werkseinstellungen zurückgesetzt. (Er musste sogar die Windows-CD einlegen... )
Und, ist das schlimm? Mach doch wieder ganz! (gegen Bezahlung)
So geschehen.

> Kennt jemand eine Möglichkeit dies von vornherein zu unterbinden?
Der Kunde hat das extra Bezahlt das er das kann
Stimmt - aber jetzt ist er bestrebt das dies unter den anderen Mitarbeitern NICHT wieder vorkommt.

> entfernen bzw. dauerhaft auszublenden, damit keiner auf doofe Gedanken kommen kann.
MS hilft dir dabei den Quellcode abzuändern.
Das wage ich zu bezweifeln und halte es eher für eine Mutmaßung, als für eine belegbare Aussage (ja ich weiß, ich habe die Ironie auch erkannt...)

> In den Gruppenrichtlinien habe ich diese Funktion nicht gefunden.
Hat der denn eine Domäne/ Firmennetzt? Dann wäre sein ITler dafür zuständig evtl die Datenträger etc.
unter Verschluß zu halten vor den Fehlern der Mitarbeiter und GFs. Wie ist es dort in der Firma geregelt? .
Ja es gibt eine Domäne - aber der IT'ler ist nicht für den Verschluss von Kundeneigentum zuständig. Um dein Beispiel mit dem Auto nochmal aufzugreifen:
ich fahre mit meinem Auto und muss es nicht aus der Garage des Verkäufers holen - natürlich auf Anfrage.

Geh mal zum Blödmarkt, kauf einen TFT und schmeiß den vorm Laden hin. Die schauen dich alle blöd an, aber
verkaufen dir gerne einen neuen
Klar, der Einzelhandel ist üblicherweise bestrebt große Mengen eines Artikels zu verkaufen. Ich wiederum, biete den Kunden die sich vertrauensvoll an unser Unternehmen
wenden, eine Dienstleistung. Diese versuche ich stets mit großer Sorgfalt an den Kunden zu bringen, damit dieser wieder auf mich zurückgreift wenn er ein Problem hat.


Gruß,
Peter

Gruß zurück,
Thomas

Im übrigen war meine Frage:
"Kennt jemand eine Möglichkeit dies[...]zu unterbinden? [...]die Funktion komplett zu entfernen bzw. dauerhaft auszublenden[...]?"


Zitat von Snowman25:
PEBCAK. Bitte Komponente auf Layer 8 auswechseln.
Danke, aber die Garantie ist abgelaufen und eine Neuanschaffung dieser Komponente birgt ein gewisses Risiko welches ich nicht bereit bin einzugehen...
Bitte warten ..
Mitglied: Snowman25
10.09.2013, aktualisiert um 15:39 Uhr
Zitat von Naderio:
Zitat von Pjordorf:
Hat der denn eine Domäne/ Firmennetzt? Dann wäre sein ITler dafür zuständig evtl die Datenträger etc.
unter Verschluß zu halten vor den Fehlern der Mitarbeiter und GFs. Wie ist es dort in der Firma geregelt? .
Ja es gibt eine Domäne - aber der IT'ler ist nicht für den Verschluss von Kundeneigentum zuständig. Um dein
Beispiel mit dem Auto nochmal aufzugreifen:
ich fahre mit meinem Auto und muss es nicht aus der Garage des Verkäufers holen - natürlich auf Anfrage.

Naja, Im Auto-Beispiel funktioniert das eher mit den Bauplänen für's Auto. Das Auto kannst du weiterhin benutzen, aber den Bauplan bekommst du nicht. (Und brauchst du normalerweise auch nicht )

Im übrigen war meine Frage:
"Kennt jemand eine Möglichkeit dies[...]zu unterbinden? [...]die Funktion komplett zu entfernen bzw. dauerhaft
auszublenden[...]?"

Leider nicht, nein.
Du könntest dem normalen User allerdings die Admin-Rechte entziehen (die dafür nötig sind).

Zitat von Snowman25:
PEBCAK. Bitte Komponente auf Layer 8 auswechseln.
Danke, aber die Garantie ist abgelaufen und eine Neuanschaffung dieser Komponente birgt ein gewisses Risiko welches ich nicht
bereit bin einzugehen...
Zu Schade
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
10.09.2013 um 15:58 Uhr
Hi.

Lies http://social.technet.microsoft.com/Forums/de-DE/63b551d4-c9f7-4587-a92 ... ->UAC auf voll, dann geht es nicht mehr unbeabsichtigt, selbst als Admin nicht.
Ob es jedoch einen Mechanismus gibt, der evtl. bei Startschwierigkeiten diese Reparatur vorschlägt und dann (da offline) vielleicht nicht einmal ein Adminkonto fordert, musst Du selbst rausfinden.
Bitte warten ..
Mitglied: Snowman25
10.09.2013 um 16:01 Uhr
Zitat von DerWoWusste:
->UAC auf voll, dann geht es nicht mehr unbeabsichtigt, selbst als Admin nicht.

Im Advanced Setup gibt es die Option dann immer noch. Aber irgendwann muss mit der Anpassung des Systems an immer dümmere User Schluss sein.
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
10.09.2013 um 16:07 Uhr
Und wo kommst Du zum adv. Setup?
Bitte warten ..
Mitglied: Naderio
10.09.2013, aktualisiert um 16:24 Uhr

"Considering you have to confirm multiple times before a Refresh starts, the solution here is to make sure the user reads or suffer the consequences."
Dies scheint nicht nur in Deutschland ein Problem zu sein

Aber wie in dem Beitrag schon geschrieben wird, die UAC voll aufdrehen (eher zudrehen...) erscheint mir auch nicht sehr Praktikabel. Ich gebe den Usern
und dem Chef zwei Tage, dann darf ich das wieder abschalten.


Edit:
auch hier keine Antwort bei rausgekommen.
http://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/windows_8-system/how-c ...

Ohne Lokale Adminrechte geht's leider nicht, da die User mit einer Software arbeiten die zwingend Adminrechte braucht.
Und bevor das nun wieder eine andere Diskussion auslöst - nein, ein wechsel der Software kommt nicht in Frage und nein, spezielle berechtigungen für die genutzten Ordner auch nicht. Also bitte beim Thread-Thema bleiben und nicht abschweifen O



Naderio
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
10.09.2013, aktualisiert um 16:28 Uhr
Hey Naderio,

du könntest analysieren, was für eine EXE bzw. Prozess aufgerufen wird.
Danach benennst du die EXE um oder blockst den Zugriff auf diese ...
... ist zwar nicht schön und der Kunde bekommt eine Fehlermeldung ...
... aber es wird der PC nicht zurück gesetzt

Aber mal eine andere Frage - warum sind die User Administratoren?
Brauchen die unbedingt Admin-Rechte?
IMHO: User=User, Admin=Admin


EDIT: naja dein Edit hat meine obere Frage erledigt
... bzw. eigentlich nicht - aber man will hier den leichtesten Weg gehen

Gruß
kontext
Bitte warten ..
Mitglied: Naderio
10.09.2013, aktualisiert um 16:37 Uhr
Zitat von kontext:
EDIT: naja dein Edit hat meine obere Frage erledigt
... bzw. eigentlich nicht - aber man will hier den leichtesten Weg gehen

zum einen das, und zum anderen gibt es leider immer noch Entwickler die ihr Augenmerk nur auf Funktion legen, aber sowas wie die Benutzerkontensteuerung nicht mögen und lokale Adminrechte verlangen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
SMBv2 in Windows 7 - Windows XP - Windows Server 2003 Domäne deaktivieren (4)

Frage von Mario.Steinberg zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows 7
Windows 7 - Soundgerät deaktivieren (3)

Frage von gmossin zum Thema Windows 7 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...