Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows 98 und Server 2003 Netzlaufwerk

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: Lunatikk

Lunatikk (Level 1) - Jetzt verbinden

11.01.2010 um 19:20 Uhr, 4725 Aufrufe, 13 Kommentare

Hallo liebe Kollegen,

Ich habe bei uns im Betrieb ein kleines Problem mit einem Win 98 SE Client.
Und zwar soll der Client mit einem Windows Server 2003 "verbunden" werden.
Der Win98 Client soll mit anderen XP Clients über einen Switch mit dem Server 2003 verbunden werden.
Der Server vergibt per DHCP die IP Adressen an die Clients (Dementsprechend haben die Clients keine feste IP Adresse).

Ziel ist es, dass ich auf einen freigegebenen Ordner auf dem Server 2003 über den Win98 Client zugreifen (lesend/schreibend) kann.

1. Wie lässt sich das bewerkstelligen?

Ferner konnte ich feststellen, dass ich beim Win98 Client eine "komische" IP-Adresse zugewiesen bekomme, die den IP Adressen der XP-Clients nicht ähnelt (normalerweise sollte sich ja nur die letzten 3 Stellen der IP Adresse unterscheiden).
2. Wie kriege ich eine korrekte Adresse vom DHCP Dienst des Server 2003 zugewiesen?

Ich konnte außerdem feststellen, dass der Monitor am Server 2003 nicht mehr an geht, wenn ich eine PS2 Tastatur anschließe und eine Taste drücke. Neu starten darf ich den Server nicht.
3. Woran liegt das?

vielen Dank im Voraus

Lunatikk
Mitglied: romaIT
11.01.2010 um 19:31 Uhr
Hallo,

warum willst / musst du unbedingt den Win 98 Rechner mit ins Netz einbinden? Laufen dort noch ältere Programme drauf?

Wahrscheinlich musst du nochmal deine IP einstellungen bei dem Rechner kontrollieren. Die andere Frage ist benutzt du eine Domäne? Wenn ja das sehe ich Schwierigkeiten!
Bitte warten ..
Mitglied: Lunatikk
11.01.2010 um 19:56 Uhr
Hallo,

Ganz genau, es laufen ältere Programme und ältere Hardware auf dem Win98 System.

Ich habe bei den IP Einstellungen auf dem Win98 System einfach auf "automatisch zuweisen", also genauso wie bei den WinXP Systemen konfiguriert.

Ich kann leider noch nicht sagen ob wir eine Domäne nutzen, da ich noch keinen Zugriff auf den Server 2003 habe. Spielt das denn überhaupt eine Rolle, wenn ich eine einfache Ordnerfreigabe/ bzw. ein Netzlaufwerk auf dem Server 2003 brauche?
Wie sehe ich (evt. von den XP Clients aus) ob ich eine Domäne nutze?

vielen Dank und liebe Grüße,


Lunatikk
Bitte warten ..
Mitglied: romaIT
11.01.2010 um 20:03 Uhr
hi,

Rechte Maustaste auf Arbeitsplatz --> Eigenschaften -->Computername!
Bitte warten ..
Mitglied: Lunatikk
11.01.2010 um 20:13 Uhr
Okay, kann ich leider erst morgen nachschauen.

Wie gehe ich weiter vor,

1. falls ich keine Domäne nutze?
2. falls ich eine Domäne nutze?

viele Grüße,

Lunatikk
Bitte warten ..
Mitglied: 48507
11.01.2010 um 20:21 Uhr
Ich habe noch einige Win98-Rechner im Netz, allerdings habe ich sie längst virtualisiert. Man kann unter Win98 den gleichen Benutzer (mit dem gleichen Passwort) anlegen, den es auch in der Domäne gibt und die Anmeldung auf "Domänenanmeldung" umstellen. Die Laufwerke werden per Autostart auf der Win98-Maschine verbunden. Bis jetzt keine Probleme. Allerdings läuft die Maschine auch über NAT vom Host. Früher hatten wir noch physische Win9x-Rechner und dort waren die IP etc. fest eingstellt (vom Vorgänger so aufgebaut, könnte das gleiche Problem gewesen sein wie bei dir).
Bitte warten ..
Mitglied: Lunatikk
11.01.2010 um 20:55 Uhr
Hallo und Danke für deine Antwort,

Virtualisierung ist leider, wegen der zuvor erwähnten alten Hardware (isa Karten / Controller, etc.), nicht möglich.
Deiner Beschreibung nach, müsste ich dann einen Benutzer auf dem WinServer 2003 anlegen, mit dem selben Benutzernamen wie auf dem Win98 Client, falls ich mit den anderen Clients eine Domäne nutze?!
Gibt es in diesem Fall eine andere Möglichkeit um auf eine Datei-/Ordnerfreigabe auf dem Servr 2003 zuzugreifen?

viele Grüße,

Lunatikk
Bitte warten ..
Mitglied: 48507
11.01.2010 um 21:02 Uhr
Virtualisierung ist leider, wegen der zuvor erwähnten alten Hardware (isa Karten / Controller, etc.), nicht möglich.

Sicher? Was läuft auf der ISA-Karte? VGA? Sound oder nur COM (seriellle Schnitstelle)? Steuert Rechner Geräte? COM funktioniert z.B. unter VMware problemlos.

Deiner Beschreibung nach, müsste ich dann einen Benutzer auf dem WinServer 2003 anlegen, mit dem selben Benutzernamen wie auf
dem Win98 Client, falls ich mit den anderen Clients eine Domäne nutze?!

Falls du mit Win98 auf die Freigabe zugreifen möchtest.

Gibt es in diesem Fall eine andere Möglichkeit um auf eine Datei-/Ordnerfreigabe auf dem Servr 2003 zuzugreifen?

01.
net use z: \\server\freigabe
Ist nicht ok?

Kannst auch sowas komliziertes versuchen: http://support.microsoft.com/?scid=kb%3Ben-us%3B555038&x=15&y=1 ...
Bitte warten ..
Mitglied: Lunatikk
11.01.2010 um 21:10 Uhr
Sicher? Was läuft auf der ISA-Karte? VGA? Sound oder nur COM (seriellle Schnitstelle)? Steuert Rechner Geräte? COM
funktioniert z.B. unter VMware problemlos.
Der Rechner steuert ein Röntgengerät (über COM/Seriell). Für die Karte brauche ich spezielle Treiber de jedoch nur Win98 kompatibel sind (soviel ich weiß - hat auch der Herstelleer gesagt)

01.
> net use z: \\server\freigabe 
02.
> 
Ist nicht ok?
Würde das funktionieren? Auch wenn ich mich nicht an der Domäne anmelde sondern nur am Netzwerk angeschlossen bin?
Dies wäre natürlich optimal (Ich suche auch wirklich nur die einfachste Lösung um eine Datei/Ordnerfreigabe auf dem Server 2003 u nutzen.

Kenn ich schon - hab ich mir auch durch den Kopf gehen lassen. Wollte jedoc lieber hier nochmal nachfragen ob s nicht eine einfachere Lösung für mein Problem gibt.

viele Grüße,

Lunatikk
Bitte warten ..
Mitglied: 48507
11.01.2010 um 21:30 Uhr
Der Rechner steuert ein Röntgengerät (über COM/Seriell). Für die Karte brauche ich spezielle Treiber de jedoch
nur Win98 kompatibel sind (soviel ich weiß - hat auch der Herstelleer gesagt)

Genau das könnte man über eine VM lösen. Es ist nämlich möglich, die COM-Schnittstelle des physischen Rechners (dieser könnten z.B. unter XP laufen) an die der VM weiterzuleiten. Hier werden keine speziellen Treiber benötigt. Alles, was du noch machen müsstest: Die Steuerungssoftware in der VM neu installieren und einrichten.

Würde das funktionieren?

net use funktioniert bei uns problemlos (mit der oben genanntent Benutzerlösung). Vorher DNS/WINS/IP einstellen!
Bitte warten ..
Mitglied: Lunatikk
11.01.2010 um 21:54 Uhr
Dann wäre das mit der Virtualisierung auch eine Möglichkeit.

Unter DNS muss ich die Adresse der WinServer 2003 eingeben. Was muss ich denn unter WINS einstellen?
Reicht es wenn ich die IP Adresse auf "automatisch vergeben" setze? (Alle anderen XP-Clients sind so eingestellt).

viele Grüße,

shokk-G
Bitte warten ..
Mitglied: 48507
11.01.2010 um 22:08 Uhr
Unter DNS muss ich die Adresse der WinServer 2003 eingeben. Was muss ich denn unter WINS einstellen?

Das gleiche. Wenn der Server DNS und WINS dies auch zur Verfügung stellt (ein Domain-Controller tut es üblicherweise).

Reicht es wenn ich die IP Adresse auf "automatisch vergeben" setze? (Alle anderen XP-Clients sind so eingestellt).

Wenn es funktioniert... DNS und WINS kannst du auch auf automatisch einstellen. Dann kommt alles per DHCP.
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
12.01.2010 um 03:41 Uhr
Hi !

Zitat von Lunatikk:
Ferner konnte ich feststellen, dass ich beim Win98 Client eine "komische" IP-Adresse zugewiesen bekomme, die den IP
Adressen der XP-Clients nicht ähnelt (normalerweise sollte sich ja nur die letzten 3 Stellen der IP Adresse unterscheiden).
2. Wie kriege ich eine korrekte Adresse vom DHCP Dienst des Server 2003 zugewiesen?

Wie fängt die Adresse an mit 169.x ? Ich vermute ein DHCP-Problem mit der Netzwerkkarte des alten PCs. Funktioniert es wenn Du mal eine freie (KEINE aus dem Adresspool des DHCP-Servers, sondern oberhalb oder unterhalb) statische Adresse vergibst?

Ausserdem musst Du darauf achten, dass Du die Namenskonventionen für die alten Windowsversionen beachtest. Also Vorsicht mit Domainnamen, Rechnernamen, Usernamen usw.

Ich konnte außerdem feststellen, dass der Monitor am Server 2003 nicht mehr an geht, wenn ich eine PS2 Tastatur
anschließe und eine Taste drücke. Neu starten darf ich den Server nicht.

Beim Herumstöpseln an PS/2 ist eigentlich immer ein Neustart fällig

3. Woran liegt das?

Weil das normal ist..

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Lunatikk
13.01.2010 um 20:47 Uhr
Habe das Problem jetzt gelöst.

Es handelte sich um ein einfaches Arbeitsgruppen Netzwerk.

In Windows 98 musste ich lediglich einen neuen Benutzer erstellen, mit dem selben Namen/Passwort wie auf dem Server 2003.
Außerdem musste ich noch die Subnetz Maske an das Netzwerk anpassen.
Danach (Mit dem neuen Benutzernamen eingeloggt) konnte auf das Netzlaufwerk zugegriffen werden.

vielen Dank an euch Alle.

Gruß,


Lunatikk
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows 7
gelöst Ordner Windows wird auf Netzlaufwerk angelegt (2)

Frage von blackhawk17 zum Thema Windows 7 ...

Windows Server
Windows Server 2012 R2 - Rechtevergabe gestört bei Netzlaufwerken (2)

Frage von Intruder0001 zum Thema Windows Server ...

Windows 10
Windows 10 Netzlaufwerke (5)

Frage von funix94 zum Thema Windows 10 ...

Windows Server
gelöst Windows Server 2008 R2 Portfreigabe für Netzlaufwerke (3)

Frage von Keule3112 zum Thema Windows Server ...

Neue Wissensbeiträge
Viren und Trojaner

Neues Botnetz über IoT-Geräte

Information von certifiedit.net zum Thema Viren und Trojaner ...

Ubuntu

Ubuntu 17.10 steht zum Download bereit

(3)

Information von Frank zum Thema Ubuntu ...

Datenschutz

Autofahrer-Pranger - Bewertungsportal illegal

(8)

Information von BassFishFox zum Thema Datenschutz ...

Windows 10

Neues Win10 Funktionsupdate verbuggt RemoteApp

(8)

Information von thomasreischer zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
Externe IP von innen erreichbar machen (15)

Frage von Windows10Gegner zum Thema Router & Routing ...

Windows Installation
Windows 10 neu installieren (12)

Frage von imebro zum Thema Windows Installation ...

Windows Server
Frage zu Server Rack (11)

Frage von rainergugus zum Thema Windows Server ...