Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows-Authentifizierung von Nicht-Domänen-Benutzern

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: ju1ion

ju1ion (Level 1) - Jetzt verbinden

28.09.2011 um 13:34 Uhr, 5076 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo,
ich habe schon unzählige Male nach der Lösung des folgenden Problems gesucht, allerdings gab es nirgendwo Beiträge
die mir dabei geholfen haben.
Deswegen wende ich mich nun an euch:

Ist es möglich einer ODBC-Verbindung in irgendeiner Art und Weise die Windows-Authentifizierung "mitzugeben".

Folgendes soll dadurch möglich sein:

Es soll Nicht-Domänen-Benutzern ermöglicht werden sich an einem MSSQL-Server 2000 mittels Windows-Authentifizierung anzumelden. Die Anmeldung von Domänen-Benutzern funktioniert schon einwandfrei, allerdings sollen sich nun auch Nicht-Domänen-Benutzern dort anmelden können und Datenbankeinträge vornehmen können. Eine (parallele) Benutzerliste soll dabei nicht gepflegt werden. Des Weiteren besitzen all diejenigen, die sich am Server anmelden wollen und deren PC nicht in der Domäne "hängen", zusätzlich einen Domänen-Benutzeraccount.

Folgende Fehlermeldung erscheint:

[Microsoft][ODBC SQL Server Driver][SQL Server]Fehler bei der Anmeldung für den Benutzer '(null)'. Ursache: Keiner vertrauten SQL Server-Verbindung zugeordnet.


Grüße
ju1ion
Mitglied: Logan000
28.09.2011 um 14:29 Uhr
Moin moin

Zitat von ju1ion:
Ist es möglich einer ODBC-Verbindung in irgendeiner Art und Weise die Windows-Authentifizierung "mitzugeben".
Dafür gibt es die SQL Server Anthentifizierung. Du hinterlegst Anmeldeinformationen mit entsprechenden Berechtigungen auf dem SQL Server und diese könntest du dann auf jedem PC in den ODBC einstellungen hinterlegen.

ich habe schon unzählige Male nach der Lösung des folgenden Problems gesucht, allerdings gab es nirgendwo Beiträge
die mir dabei geholfen haben. Deswegen wende ich mich nun an euch:
Hätts das mal gleich gemacht.

Gruß L.
Bitte warten ..
Mitglied: ju1ion
28.09.2011 um 14:52 Uhr
Hallo,

danke erst einmal für Deine schnelle Antwort.
Das hatte ich mir auch gedacht.
Gibt es dazu eventuell einen Beweis, das dieses Problem nicht mit der Windows-Authentifizierung zu lösen ist? Zum Beispiel ein MSDN-, TechNet-Artikel, o.ä.

Leider wird mir nicht geglaubt

Gruß,
ju1ion
Bitte warten ..
Mitglied: Logan000
28.09.2011 um 15:09 Uhr
Moin

Zitat von ju1ion:
Gibt es dazu eventuell einen Beweis, das dieses Problem nicht mit der Windows-Authentifizierung zu lösen ist? Zum Beispiel
ein MSDN-, TechNet-Artikel, o.ä.
Wie sollte irgend ein Artikel (egal von wem) ein besserer Beweis sein, als diese Fehlermeldung:
Folgende Fehlermeldung erscheint:
[Microsoft][ODBC SQL Server Driver][SQL Server]Fehler bei der Anmeldung für den Benutzer '(null)'. Ursache: Keiner vertrauten SQL Server-Verbindung zugeordnet.

Leider wird mir nicht geglaubt
Was hat das mit Glauben zu tun.
Wer immer das ist, möge doch einfach mal vormachen
(und das würde auch mich brennend interessieren)
wie man einer ODBC-Verbindung mit Windows-Authentifizierung, diese "mitgeben" kann.

Ich bin gespannt.

Gruß L.
Bitte warten ..
Mitglied: Logan000
30.09.2011 um 08:26 Uhr
Moin Moin

Ich habe noch mal über dein "Problem" nachgedacht und verstehe nicht wirklich warum es überhaupt ein gibt (oder als solches gesehen wird).
Für die beiden Aufgabenstellungen
- Anmeldung von Nicht Dom. Usern (SQL Authentifizierung)
- Anmeldung von Dom. Usern (Windows- oder SQL Authentifizierung)
am SQL Server gibt es Lösungen. Und mir ist nicht wirklich klar warum du so darauf beharst das es über die Windows-Athentifizierung laufen muss.

Nichtsdestotrotz ist mir noch eine (zumindest theoretische) Möglichkeit eingefallen:
Unter der Windowsauthentifizierung kannst du doch auch Domänen Gruppen den Zugriff auf den SQLserver erlauben.
Hast du schon mal probiert auf diesem Wege die Gruppe "Jeder" hinzuzufügen oder eine Gruppe die "Jeder"enthällt?
Solte das klappen (ich habs nie ausprobiert) must du dir natürlich im klaren darüber sein
das du damit ein riesen Sicherheitsloch aufmachst!

Gruß L.
Bitte warten ..
Mitglied: ju1ion
30.09.2011 um 09:53 Uhr
Ebenfalls Moin ,

noch einmal danke für deine Antwort.
Die Möglichkeit mit "Jeder" hatten wir zunächst so ähnlich auch in Betracht gezogen, allerdings blieb die Fehlermeldungs meines Wissens unverändert, da der Benutzername scheinbar nicht übertragen wird.

Ich persönlich hätte das auch mittels SQL-Authentifizierung gelöst und so wie es aussieht ist das die einzige mögliche Variante ohne Umwege, aber es war die Rede davon, die AD zu benutzen, damit keine paralelle Benutzerliste gepflegt werden muss, respektive sich das Passwort änder, wenn man dies beim Domänenkonto ändert.

Trotzalledem danke für deine Mühe
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10
gelöst Windows 10 - Domänen Benutzerprofil reparieren (2)

Frage von cuilster zum Thema Windows 10 ...

Sicherheits-Tools
gelöst 2 faktor authentifizierung windows domäne nur bestimmte benutzer (7)

Frage von kal10bach zum Thema Sicherheits-Tools ...

Windows Server
gelöst Windows Server 2012 R2: Kacheloberfläche zwischen Benutzern hin- und her-kopieren (2)

Frage von donnyS73lb zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Windows 2012 Terminalserver Authentifizierung auf Netzwerkebene

Frage von timbow zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...