Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Wie Windows ohne FDD und CD/DVDROM auf Kassensystem installieren?

Frage Microsoft Windows Installation

Mitglied: myBadmYn

myBadmYn (Level 1) - Jetzt verbinden

13.03.2007, aktualisiert 19.03.2007, 6786 Aufrufe, 23 Kommentare

Ich bin im Besitz eines Kassensystems von Sharp. Das Teil ist auf Windowsbasis mit einem 12" Touchscreen, VIA C3 - jedoch ohne CD/DVD und FDD. Ich komme bei dem Teil nicht ins BIOS und habe kein technisches Handbuch. Es handelt sich um das Sharp UP-X500 POS Kassensystem.

Vorhanden sind Anschlüsse für PCMCIA Card, RS232 und USB2.0.
Hier ein Link zu dem Teil:
http://www.sharpinbusiness.co.uk/product.asp?sapcode=UPX500

Wenn ich beim Boot ins BIOS will, kommt einige Sekunden ein Hinweis, der sagt "Waiting for BIOS key" oder so ähnlich; danach bootet das System automatisch weiter ins Windows.

Was ich will ist ganz einfach. Da das Teil aus einer Insolvenzmasse stammt, ist da noch ein ziemlich verhunztes Windows XP Pro inkl. SP2 in Englisch drauf, was mehr schlecht als recht läuft und aus diesem Grund (und unter anderem wegen der Lizenz) durch mein Windows XP Pro oder gar eine Tablett PC Edition (?) ersetzt werden soll.

Rein von der Geschwindigkeit reicht es nämlich aus, dass auf dem Teil DVB-T wiedergegeben wird und es als BitTorrent- und LAN-Streaming-Client genutzt wird. Anschluss für meinen großen TFT besitzt das Ding auch, Geräusche erzeugt das X500 auch keine und ein RAM Upgrade kann ich mit einfachem DDR1 RAM von momentanen 128MB auf seine maximalen 640MB machen. Alles schon probiert und funktioniert soweit einwandfrei - nur halt auf dem krückigen Windows.

Bloß wie bekomm ich da überhaupt meine neue Windowsinstallation drauf? Würd ich ins BIOS kommen, könnte ich den boot vom USB-DVD wohl einstellen ... aber so?!

Mir ist die Idee gekommen so eine Vorinstallation zu machen, wie es sie z.B. bei KomplettPCs gibt, aber wie? Mit BartPE kann ich sowas auch machen? Bisher hab ich mich damit nicht beschäftigen müssen und sehe nur die Option das für eine bootable CD machen zu können ... ich hab aber nur die Option von der HDD zu booten und dann auch von dort, auf dort zu installieren




Ich hatte schon einige HTPCs gesehen und einen selbstgebauten im Wohnzimmer, aber dieses ausrangierte Kassensystem wäre mal was extravagantes für mein Schlafzimmer. Es passt ins Nachtschränkchen und von den Kablen her reicht es bis zum großen TFT. CPU reicht vollkommen aus dafür, RAM ebenfalls und die OnBoardgrafik ruckelt bei Video über LAN und DVB-T keineswegs. Steuerung von ProgDVB mit nem TouchScreen ist auch mal ne neue Erfahrung - sehr komfortabel
Mitglied: drop-ch
13.03.2007 um 13:18 Uhr
Hi myBadmYn

Leider ist in den Manuals kein Hinweis auf das Einsteigen ins BIOS zu finden. Aus deiner Beschreibung ist auch nicht zu entnehmen, ob es sich um ein Sharp-eigenes BIOS handelt oder ob da ein "handelsübliches" BIOS am werkeln ist.
Jedenfalls kannst du mal die üblichen Tasten (F1, F2, F9, F10, F11, F12, Del, Ctrl+D, Ctrl+C, Alt+D, etc.) probieren...vielleicht klappt es mit einer, das BIOS oder das Bootmenü zu öffnen.

Ansonsten würde ich ma bei einer Sharp-Vertretung anfragen/anrufen.

gretz drop
Bitte warten ..
Mitglied: bsb-trier
13.03.2007 um 13:20 Uhr
Hallo,

wenn usb am Gerät vorhanden ist, kannst Du doch ein externes CD-Rom oder DVD-Rom anschliessen! Falls nicht vorhanden, gibts auch einen Adapter für interne Geräte wie Festplatten oder CD-Rom's von IDE zu USB für ca. 20,- Euro im Versandhandel. Selbst wenn das Gerät dann nicht von dieser externen USB_Quelle booten könnte, kann man ja von dem (noch) laufenden System die Installation von einer CD starten.

Gruß
Norbert
Bitte warten ..
Mitglied: myBadmYn
13.03.2007 um 13:23 Uhr
Also, nicht dass ich das nicht schon probiert hätte. Auf den Sharp Seiten ist nur ein Manual zu finden, was die Erst-Installation beschreibt - sprich ab dem Zeitpunkt wo man das Ding zum ersten Mal einschaltet und man die Einstellungen im vorinstallierten Windows vornehmen kann - so wie auf einem Komplett PC. Eine Neuinstallation wird nicht beschrieben.

Es ist wohl ein BIOS, was standardmäßig auf diesen VIA Boards drauf ist, lediglich mit einem Sharp X500 Splash-Screen. Ins BIOS kommt man wie gewohnt mit DEL, jedoch dann wird o.g. Meldung ausgegeben, dass auf den BIOSkey gewartet wird - damit ist kein Passwort gemeint, denn egal was man drückt, das Teil reagiert auf keine Eingabe und macht mit dem boot weiter, also ist die "Enter BIOS Taste" leider nicht das Problem
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
13.03.2007 um 13:25 Uhr
Hallo,

ich gehe mal davon aus das du an den vorhandenen Ps/2 anschluss eine Tastatur angeschlossen hast, oder?

dann solltest du wie bei den meisten anderen PC's ans BIOS kommen mit >F4> oder <ENTF> oder auch <F8>. Wenn nichts geht versuch mal <STRG><ALT><DEL> oder <STRG><ALT><TAB>
Wenn gar nichts geht, einfach die HDD ausbauen auf nem anderen PC installieren und dann das interne IDE Kabel (wahrscheinlich nur ein Anschluss!!) gegen ein 2,5" IDE Kabel tauschen und als Provisorium ein CD Laufwerk (achtung adaptierung auf 3,5 " evl erforderlich!) mit dranhängen damit die zusätzlich erforderlichen Treiber installiert werden können. Ich bin mir nicht sicher ob ein Cd ROM LW per USB wirklich erkannt wird, oder die Windows CD als Image auf der Hdd ablegen.
Bitte warten ..
Mitglied: myBadmYn
13.03.2007 um 13:26 Uhr
nur zum Verständnis ... Das laufende System soll sich selbst killen und neu installieren? Wenn das ginge, hätte ich kein Problem, denn USB HDD und USB DVD sind vorhanden. Ich kann aber im BIOS nicht umstellen, dass er davon booten soll und ein Bootmenü vom BIOS gibt es auch nicht.

Klar kann ich alles mögliche am USB anschließen, aber lässt das alte Windows mit sich machen, dass es sich selbst mit dem neuen Windows neu isntalliert? Denke nicht?!
Bitte warten ..
Mitglied: myBadmYn
13.03.2007 um 13:31 Uhr
Treiberinstallation ist nicht das Problem - die hab ich alle auf nem 2GB Stick und ner USB HDD.

BIOS auch kein Problem (nämlich "DEL"), wenn ich wüsste was diese Meldung von mir will. Kann auch sein dass das ein Schutz vor versehentlichem Gebrauch ist, wenn das Teil im Einsatz in der Gastronomie ist. Aber das ist nirgends dokumentiert.

Ich weiß z.b dass ich Windows isntallieren kann, wenn ich die CD vorher auf die HDD kopiert hab und dann aus i386 die winnt.exe starte, aber ich muss erstmal bis dahin kommen, sprich von irgendetwas booten.

Es ist eine normale 2 1/2" HDD verbaut, die ich auch ausbauen kann um sonstwas mit ihr zu treiben (am Notebook im USB Case image ziehen, partitionieren usw... )

Mir würde es mehr helfen, wenn ich wüsste, wie man so eine Vorinstallation bewerkstelligt, die ich auf diese HDD an nem anderen PC für das Terminal erstelle und am Terminal nach einbau der HDD dann ausführe. Bedankt
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
13.03.2007 um 14:06 Uhr
Hallo,
ich kenne das von anderen POS Systemen, das man hier nur mit einem Schlüsselschalter ins BIOS kommt . Gbit es evtl noch eine Kassierer Tastatur, mit Schlüsselschalter ?
ansonsten versuch nochmal mit <STRG><ALT><TAB> ins BIOS zukommen so geht es bei einem anderen Hersteller, (ich weiß das du mit <del> ins Bios kommst) oder nachdem du per <del> im BIOS bist mit der o.g Tastenkonfigurati, kann sein das du sowas als BIOS KEY eingeben musst.

Andere Alternative wäre der Versuch das Bios auf default zurückzusetzen, oftmals geht das per Jumper oder einfach die Puffer Batterie für 5 min entnehmen.
Bitte warten ..
Mitglied: onegasee59
13.03.2007 um 14:12 Uhr
Frag doch hiermal an, eventuell sind die ja so nett und haben für dich den richtigen Tipp.
Ley EDV Service , 45699 Herten, 02366-1813950, info@karley.de

onegasee59
Bitte warten ..
Mitglied: myBadmYn
13.03.2007 um 14:18 Uhr
Uuuh nice - du kennst dich mit POS Systemen aus? Werde das mal probieren, was du vorgeschlagen hast. Wenn das mit dem BIOS ginge, könnte ich wie gehabt einfach installieren. Falls nicht, bin ich grad dabei mir die Sache mit dem Sysprep.exe anzusehen... Weiß zwar nicht, ob das so das richtige ist, schaut aber ok aus, wenn auch schon etwas too much

Es ist eine normale Tastatur am PS/2 angeschlossen.

Das mit dem Schlüssel hab ich mir gedacht. Auf Bildern vom UP-X500 ist unter dem Display dieser bauchnabelähnliche Anschluss zu sehen. Denke das ist für diesen Plastikschlüssel, den ich aber leider nicht besitze. Ich habe lediglich das Terminal erstanden. Muss wohl wirklich die Brittische Version gewesen sein, denn auch der Stecker ist umgelötet.

Wie das mit dem Sharp Support steht, weiß ich nicht, denn es wurden Aufkleber und Etiketten enternt. Zum einen hieß es, dass das Gerät ja im produktiven Einsatz war, sprich benutzt wurde, und zum anderen wurden vor der Versteigerung einige Sachen abgeknibbelt (warum auch immer). Sprich ich hab keine Seriennummer, die ich bei Sharp angeben könnte.

Wenn ich das CMOS resette (Jumper oder Batterie) - sicher dass dann der BIOS key nicht mehr verlangt wird?! Kann das nicht sein, dass dann nur ein evtl. Passwort nicht mehr abgefragt wird und der BIOS Key, also der Plastikschlüssel, trotzdem noch?? Wie gesagt, ich hab keine Erfahrung mit dem Gerät, aber ich hab einiges damit vor.

Wenn das nämlich so klappt, wie es mir denke, hab ich einige Interessenten (natürlich nur im näheren Bekanntenkreis, die damit auch liebäugeln).
Bitte warten ..
Mitglied: myBadmYn
13.03.2007 um 14:20 Uhr
Schlechter Scherz? :D
Ich hab vor Jahren mal in Herten gewohnt!
Dank dir ... auch das probiere ich mal, wenns die Zeit zulässt! Danke
Bitte warten ..
Mitglied: bsb-trier
13.03.2007 um 14:26 Uhr
hi,

müsste aber funktionieren mit dem Install vom laufenden System, die andere Möglichkeit ist noch die Festplatte in einem anderen System zu installieren und dann mit Sysprep auf ein "neues" System vorzubereiten.

Gruß

Norbert
Bitte warten ..
Mitglied: onegasee59
13.03.2007 um 14:27 Uhr
Nein überhaupt nicht als Scherz gemeint!
Dachte nur eventuell ist dort ja einer von Deiner Idee begeistert und hilft dir. Die supporten ja sharp-kassensysteme und eventuell ist sogar ein erfahrener "Haudegen" dabei der das Teil noch kennt!

viel Erfolg
onegase59
Bitte warten ..
Mitglied: myBadmYn
13.03.2007 um 14:30 Uhr
Ja Sysprep hab ich mir grad mal angesehen - ist ja ne ganz schöne neue Kiste für mich. Puh! Nur hab ich auch gelesen, dass die Vorbereitung für ein System mit anderer Hardware zwar geht, aber nicht glücken muss. Zumal ich mich mit sysprep auf ein für mich völlig neues Gebiet stürzen würde.


/e
hier is ne ziemlich gute anleitung ... ich glaub danach werd ich das heut und bei zeiten mal probieren:
http://www.microsoft.com/germany/partner/trainings/74134.mspx
Bitte warten ..
Mitglied: myBadmYn
13.03.2007 um 14:32 Uhr
Also wie gesagt, habe ich einige Leute an der Hand die sich ebenfalls dafür begeistern würden und da bleibt es nicht aus, dann weitere POS Systeme zu erstehen, sofern sie denn günstig sind. Versteigerung ist da schon fast mit das günstigste... Na mal sehen, wie die regulären Preise dafür sind. Danke
Bitte warten ..
Mitglied: bsb-trier
14.03.2007 um 08:44 Uhr
hi,

habe es gerade mit einem testrechner probiert: Install von einem laufenden System per USB-CD-Rom funktioniert, auch wenn er nicht von diesem booten kann!

Gruß
Norbert
Bitte warten ..
Mitglied: myBadmYn
14.03.2007 um 09:57 Uhr
Nur wird dann keine saubere Installation gefahren, oder? Das System kann sich ja nicht während es selbst läuft, die Platte, auf dem es sitzt formatieren (gesperrte Dateien usw.), sondern das Sys installiert sich nur parallel zu der laufenden Version neu in ein zweites Windowsverzeichnis ... Meinst du das ist sauber genug um zu sagen "das neu installierte Windows läuft autark vom alten Quatsch?"

Wenn, dann mach ich es so - bleibt mir ja nicht mehr viel :/
Bitte warten ..
Mitglied: onegasee59
14.03.2007 um 10:07 Uhr
Ja Sysprep hab ich mir grad mal angesehen -
...
/e
hier is ne ziemlich gute anleitung ... ich glaub danach werd ich das heut und bei zeiten
mal probieren: http://www.microsoft.com/germany/partner/trainings/74134.mspx

in Ergänzung:
schau dir mal die Erläuterung in der Datei "Deploy.chm" an, findest Du auf der XP-Install-CD in "Support\Tools\Deploy.cab"
ansonsten
"Verwenden des Systemvorbereitungsprogramms und der Antwortdatei"
http://support.microsoft.com/kb/314460/DE/
und
"Unbeaufsichtigte Installation von Windows XP SP2 Teil1 -9"
http://support.microsoft.com/kb/907442?spid=1173&sid=312

mit dem "xp-iso-builder" kannst Du recht einfach (unter Anderem) eine solche Antwortdatei für die automatische Installation erstellen und/oder Recovery-CD in vollwertige Install-CD wandeln http://www.winfuture.de/xpisobuilder3

onegasee59
Bitte warten ..
Mitglied: bsb-trier
14.03.2007 um 10:10 Uhr
hi,

das system kopiert die installationsdateien auf die Platte und startet dann im Installationsmodus (blauer Bildschirm) neu und beginnt mit einer Neuinstallation. Dabei musst du natürlich die Installation auf die alte Partition vornehmen und kannst diese partition nicht löschen, weil dort ja die installationsdateien liegen. Aber dennoch wird keine Reparaturinstallation, sondern eine Neuinstallation gestartet. Somit wird das alte System komplett überschrieben. Habe das gerade ausprobiert, klappt 100 %.

Gruß
Norbert
Bitte warten ..
Mitglied: myBadmYn
14.03.2007 um 11:01 Uhr
gut danke ... dann probier ich das mal - vll richte ich auf der hdd noch erst eine zweite partition ein, von der ich installiere ... mal sehen - danke für deinen test!
Bitte warten ..
Mitglied: myBadmYn
14.03.2007 um 11:07 Uhr
die antwortdatei kann man auch mit dem mitgelieferten tool setupmgr.exe erstellen, aber ich wills mir damit nicht unnötig schwer machen. wenn die installation aus dem laufenden system so geht, mach ich wohl das, weil der aufwand einfach unverhältnismäßig hoch ist (im vergleich zur einfachen installation).
Bitte warten ..
Mitglied: myBadmYn
19.03.2007 um 08:12 Uhr
Moin brammer,

habe mein Windows jetzt installiert aber muss zu meiner Schande gestehen, dass das Display nicht korrekt ausgerichtet ist. Wie kommt das? Wenn ich ein Feld auf dem Display berühe, reagiert der Mauspfeil immer ein paar Zentimeter (!) daneben.

Hab sogar testweise eine XP Tablet PC Edition installiert gehabt, weil ich dachte, dass die Erkennung damit besser läuft, aber irgendwie ... Gibts dafür Tools oder Regeinträge?!

Du sagst ja, du kennst dich mit POS Systemen aus - ist das ein typisches Problem? Ich hab da keine Erfahrung mit.
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
19.03.2007 um 09:47 Uhr
Moin,

ja das ist ein typisches Problem
Allerdings hat das nichts mit POS Systemen zu tun sondern mit der Touchscreentechnik.
Es muss für dein System eine Kalibrierunssoftware für den Monitor geben...
Da wüsste ich jetzt aber auch nicht wo ich suchen müsste.
Entweder beim Hersteller anfragen.
Oder mal danach googlen.
Bitte warten ..
Mitglied: myBadmYn
19.03.2007 um 10:34 Uhr
Ich hab die installierte Software vom Vorgängersystem ja gesichert, nur ist da nichts dergleichen bei. Gut, werde mich dann mal auf die Suche begeben ... was will man erwarten, für den Preis =)

Wenigstens weiß ich jetzt, an welcher Stelle ich suchen muss. Bedankt
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
DSL, VDSL

Telekom blockiert immer noch den Port 7547 in ihrem Netz

(3)

Erfahrungsbericht von joachim57 zum Thema DSL, VDSL ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10
Windows 10 nicht signierte Treiber installieren (2)

Tipp von certifiedit.net zum Thema Windows 10 ...

Windows 7
gelöst Windows 7 lässt sich nicht installieren (4)

Frage von Sculker zum Thema Windows 7 ...

Windows 8
gelöst Festplatte defekt, wie Windows 8 auf die neue installieren? (7)

Frage von McLion zum Thema Windows 8 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...