Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Windows Home Server - Entscheidungsunterstützung

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Amoneo

Amoneo (Level 1) - Jetzt verbinden

17.08.2011 um 11:08 Uhr, 6825 Aufrufe, 7 Kommentare

Ich bin mir derzeit unschlüssig für welches System ich mich entscheiden sollte. Daher hier mal kurz eine Übersicht was ich für Anfroderungen und Möglichkeiten habe.

Hallo liebe Admins!

Ich stehe derzeit vor folgender Situation. Ein Heimnetzwerk (ein Server und sieben Clients( 3x Lan 4x WLAN)) soll neu aufgesetzt werden. Das bisherige System ist (da es noch aktiv ist) ausschließlich mit Vista Ultimate ausgestattet. Alle Systeme laufen also auf der gleichen Basis, Server (wenn man davon sprchen kann) und Clients.

Die künftigen Anforderungen sehen wie folgt aus:
Der Server soll Daten aller Cients verwalten und sichern. Er soll XAMPP unterstützen (ist bereits jetzt auch schon aktiv ) und damit verbunden den FTP-Server. Weiterhin muss der Server ext. Programme zulassen wie das Remotetool Logmein, einen MediaPlayer und die Druckerfreigabe verwalten.

Als neue Funktionen sollen nun kommen:
Eine Kontrolle und Beschränkung der Internetverbindung. Soll heißen, der Server soll die bestehende Internetverbindung verwalten und den Clients zeit oder Bandbreitengesteuerte Beschränkungen zuweisen können. Auch ein Protokoll welcher Client wann wie wo war soll möglich sein.

Wie soll die Endfassung aussehen?
Ich stelle mir das Netzwerk so vor, das alle Clients automatisch die - für sie freigegebenen Ordner - als sep. Laufwerke auf ihrem Desktop/Arbeitsplatz vorfinden.
Wichtig wäre hier eine sichere Verbindung, bzw. eine sichere Freigabe, da der Server ja mit XAMPP öffentlich aufzurufen ist.


Die Sicherung läuft bislang mit Acronis Backups auf zwei ext. NAS-Systemen. Diese Option soll beibehalten werden.

bevor es überhaupt losgehen kann nun zur ersten Frage:
Welches System würdet ihr empfehlen ? Das zur installierte aber "eigentlich unsinnige" Vista, erscheint mir als nicht zeitgemäß. Meine Idee war der Windows Home Server oder ggfs. Windows 7 Premium.
Meines Wissens nach können beide Systeme alle Anforderungen meistern, jedoch auf ihre eigene Art und Weise.

Windows 7 brächte den Vorteil der ext. Software mitsich, die man problemlos installieren könnte... was beim WHS wiederum nur mit AddIns zu lösen wäre - soweit mein Kenntnisstand.
Allerdings sieht mir WHS als Serversystem weitaus besser aus und bietet vielleicht kommenden Anforderungen an einen "Server" bessere Vorteile.

Hierzu hätte ich gern eure Meinungen.
Ich hoffe ich konnte mein Anliegen deutlich darstellen. Bin noch nicht der Superadministrator, aber ich geb gern mein bestes *gg*



Hardware:

Server:
DELL Precision 380
Intel P4 3,4GHZ
6 GB RAM
4x 500GB SATA (kein Raid)
Gigabit Lan o.B.
Realtek PCI Netzwerkkarte sep. (100Mbit)

kleinster Client:
Asus EeePC 1001H
Intel Atom 1.6 GHz
1 GB RAM
WLAN gebunden
Mitglied: nikoatit
17.08.2011 um 11:49 Uhr
Hallo liebe Admins!
Moin!
Ich stehe derzeit vor folgender Situation. Ein Heimnetzwerk (ein Server und sieben Clients( 3x Lan 4x WLAN)) soll neu aufgesetzt
werden. Das bisherige System ist (da es noch aktiv ist) ausschließlich mit Vista Ultimate ausgestattet. Alle Systeme laufen
also auf der gleichen Basis, Server (wenn man davon sprchen kann) und Clients.
Gar nicht mal so klein dein Netzwerk...Ich habe Kunden die einen Windows SBS für weniger Clients benutzen.
Die künftigen Anforderungen sehen wie folgt aus:
Der Server soll Daten aller Cients verwalten und sichern. Er soll XAMPP unterstützen (ist bereits jetzt auch schon aktiv )
und damit verbunden den FTP-Server. Weiterhin muss der Server ext. Programme zulassen wie das Remotetool Logmein, einen
MediaPlayer und die Druckerfreigabe verwalten.
Ob Programme wie XAMPP, Logmein und Co. auf den Server laufen müsste man vorher ausprobieren.
Ich würde es vermuten, aber kann man so schwer sagen.
Am besten mal eine Testversion installieren und die entsprechenden Programme draufjuckeln.
Als neue Funktionen sollen nun kommen:
Eine Kontrolle und Beschränkung der Internetverbindung. Soll heißen, der Server soll die bestehende Internetverbindung
verwalten und den Clients zeit oder Bandbreitengesteuerte Beschränkungen zuweisen können. Auch ein Protokoll welcher
Client wann wie wo war soll möglich sein.
Dafür müsste er quasi als Proxy oder direkt als Router fungieren...
Mit Bordmitteln kommst du da nicht weit.
Du musst eine entsprechende Dritthersteller-Software installieren und auch die Hardware entsprechend ändern.
Ob das Sinn macht?!
Wie soll die Endfassung aussehen?
Ich stelle mir das Netzwerk so vor, das alle Clients automatisch die - für sie freigegebenen Ordner - als sep. Laufwerke auf
ihrem Desktop/Arbeitsplatz vorfinden.
Wichtig wäre hier eine sichere Verbindung, bzw. eine sichere Freigabe, da der Server ja mit XAMPP öffentlich aufzurufen
ist.
Serverfreigabe erstellen und entsprechnend bei den Clients einbinden.
Die Sicherung läuft bislang mit Acronis Backups auf zwei ext. NAS-Systemen. Diese Option soll beibehalten werden.
OK, aber der Home Server bietet auch ein sehr gutes Backup out of the box.
bevor es überhaupt losgehen kann nun zur ersten Frage:
Welches System würdet ihr empfehlen ? Das zur installierte aber "eigentlich unsinnige" Vista, erscheint mir als
nicht zeitgemäß. Meine Idee war der Windows Home Server oder ggfs. Windows 7 Premium.
Wenn deine oben genannten Programme den Home Server unterstützen, dann würde ich dir den empfehlen.
Meines Wissens nach können beide Systeme alle Anforderungen meistern, jedoch auf ihre eigene Art und Weise.
Auf eigene Art und Weise und vorallem unterschiedlich gut.
Der Home Server bietet z.B. nette Funktionen wie einfache Speicherplatzerweiterung oder den sicheren Zugriff von Extern über den Browser.
Außerdem können die Windows-Desktop-Versionen wie z.B. Windows 7 Home Premium lediglich 10 gleichzeitge Zugriffe verwalten.
Ein Featuere damit man kein Desktop OS als Server verwendet.
Und dein Netzwerk wächst ja vielleicht noch etwas...
Windows 7 brächte den Vorteil der ext. Software mitsich, die man problemlos installieren könnte... was beim WHS wiederum
nur mit AddIns zu lösen wäre - soweit mein Kenntnisstand.
Nein, du kannst auch anderweitig Software installieren.
Allerdings sieht mir WHS als Serversystem weitaus besser aus und bietet vielleicht kommenden Anforderungen an einen
"Server" bessere Vorteile.

Hierzu hätte ich gern eure Meinungen.
Mit dem WHS bist du schon ganz gut beraten.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Amoneo
17.08.2011 um 12:00 Uhr
Hallo und vielen Dank für die schnelle und kompetente Antwort.

Also wäre vorrangig schon der WHS sinnvoll. Wie ich es auch annahm.

Zu der Internetverbindungskontrolle nochmal.
Was gibt es da für Software und in wie weit müsste ich die Hardware ändern?
Proxy - oft gehört doch nie geussst was es ist. Dürfte aber zu ändern sein.
Wenn ich recht informiert bin bringt W7 und WHS das sowieso mit, oder irre ich mich ?

SBS - tja.. kostenfaktor... und... was bietet er für sinnvolle Vorteile.. als auch Funktionen die das berechtigen würden?
Weiterhin stellt sich mir da das Problem das ein SBS mit Sicherheit nicht so einfach konfigurierbar ist wie der WHS, oder liege ich auch hier falsch ?
Bitte warten ..
Mitglied: nikoatit
17.08.2011 um 12:08 Uhr
Ich wollte dir jetzt auch nicht zum SBS raten, da es doch zu einiges mehr Aufwand in hinsicht auf Installation, Konfiguration und Administration kommen würde.
Also der WHS sollte schon deine Wahl sein.
Eine gute Router-Software für Windows währe z.B. http://www.drwindows.de/routing/40373-routeros-router-software-fuer-win ...
Habe es allerdings noch nie unter WHS installiert...Hilft wohl nur mal Testweise installieren.
Ich sehe gerade das der Preis vom WHS ja bei rund 40,- Euro liegt...
Da kannst du ja quasi nichts groß verkehrt machen...

EDIT: Ein vernüftiger Router währe aber besser als den WHS zum Router oder Proxy umzufrickeln...
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
17.08.2011 um 12:14 Uhr
.. ."Wenn ich recht informiert bin bringt W7 und WHS das sowieso mit, oder irre ich mich ?..." Da irrst du dich gewaltig.
Verbindungskontrolle und Bandbreitensteuerung ist so mit Winblows Bordmitteln nicht zu machen wie oben schon bemerkt.
Sinnvoll wäre es da einen Proxy einzurichten wie z.B. den bekannten Squid Proxy:
http://www.squid-handbuch.de/hb/
http://blog.proesdorf.de/2010/06/29/squid-proxy-konfigurieren.html
Die Bandbreitensteuerung und Protokoll basierte Zugriffsteuerung einzelner Clients oder Gruppen von Clients kann das aber auch nicht vollständig leisten. Dafür benötigst du einen geeigneten Router oder einen Firewall die sowas erledigt. Mit einen Stück Software auf einem Server ist sowas nicht zu machen.
Das alles nur mit Winblows erschlagen zu wollen ist etwas laienhaft und blauäugig gedacht....sorry.
Bitte warten ..
Mitglied: Amoneo
17.08.2011 um 12:26 Uhr
Danke für die Links! Sieht ganz vielversprechend aus.


Ich denke grundsätzlich wird es wirklich sinnvoll sein auf den WHS zu setzen. (bleibt nur die Frage v1 oder den aktuellen 2011er?)
Da ich den V1 hier habe, werde ich gleich mal - wie angeraten - testen ob die ext. Software darauf möglich ist. Falls ja werde ich das mal so zusammenbauen hier und dann die W7- Clients versuchen anzubinden. Die v2 scheint mir nur noch mehr auf MediaStreaming ausgelegt zu sein und das ist für mich eigentlich nicht wichtig.
Ich denke die Connector CD wird auch auf den W7-Clients laufen.

Die Option mit dem Proxy kann ich ja noch nachträglich einbinden, so wie ich das verstanden habe. Dafür werde ich mir dann später etwas überlegen.


Ich danke euch erstmal für die Hilfe.

Auf gehts... *g*
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
17.08.2011 um 12:48 Uhr
Hallo,

wenn schon WHS, dann nimm den 2011. Zuerst sind die vom Windows7-Kernel abgewandelt und verhalten sich gleich bis ähnlich.
Und wichtige: DIe können auch mit 3TB Platten sauber umgehen...
Ich habe selbst nen WHS (2003), nutze den aber nur als Datengrab/Backup und angedacht als Medienserver.
Deswegen kann ich dir bei den restlichen Sachen nicht wirklich helfen...Ausser die Userverwaltung:
DIe geht nicht voom Server aus, sonder vom Client, hat also nichts mit einer Domäne zu tun.
Mein WHS hat aber rumgemeckert, als der gemerkt hatte, dass meine User zwar teilweise den selben Namen, aber unterschiedliche Kennwörter haben..

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: gansa28
17.08.2011 um 13:55 Uhr
Hallo,

habe grade http://www.zentyal.com/en/ entdeckt werde das mal testen sieht aber vielversprechend aus.

Weiter hin gibt es einen Collax Server als free leider nur bis 5 User.

MFG Gansa28
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
Zertifikat Windows Home Server
Frage von Huibuh2010Windows Server7 Kommentare

Hallo liebe Admins, ich hab von mein Vorgänger ein Kunden übernommen und nun kommt bei der RDP Verbindung eine ...

Windows Server
Remotewebzugriff - Windows home server 2011 essentials
gelöst Frage von Olaf72Windows Server5 Kommentare

Hallo zusammen, ich versuche verzweifelt den Remotewebzugriff für meinen Homeserver einzurichten. Ich nutze dynamische IP-Adressen und habe mir daher ...

Windows Server
Windows Home Server gibt automatisch Verzeichnisse frei
Frage von BachsauWindows Server3 Kommentare

Hallo! Ich habe seit einiger Zeit einen Windows Home Server 2011 im Einsatz, der aber inzwischen fast nichts mehr ...

Windows 10
ReFS in Windows 10 Home
Frage von anmelderWindows 104 Kommentare

Ich habe gerade die aktuellste Win 10 Home DVD ausprobiert und über Shift F10 die Eingabeaufforderung gestartet. Obwohl in ...

Neue Wissensbeiträge
MikroTik RouterOS

Mikrotik - Lets Encrypt Zertifikate mit MetaROUTER Instanz auf dem Router erzeugen

Anleitung von colinardo vor 13 StundenMikroTik RouterOS4 Kommentare

Einleitung Folgende Anleitung ist aus der Lage heraus entstanden das ein Kunde auf seinem Mikrotik sein Hotspot Captive Portal ...

Sicherheit

Sicherheitslücke in HP-Druckern - Firmware-Updates stehen bereit

Information von BassFishFox vor 13 StundenSicherheit1 Kommentar

Ein weiterer Grund, dass Drucker keinerlei Verbindung nach "auswaerts" haben sollen. Unter Verwendung spezieller Malware können Angreifer aus der ...

Administrator.de Feedback

Entwicklertagebuch: Die Startseite wurde überarbeitet

Information von admtech vor 16 StundenAdministrator.de Feedback9 Kommentare

Hallo Administrator User, mit dem Release 5.7 haben wir unsere Startseite überarbeitet und die Beiträge und Fragen voneinander getrennt. ...

Vmware

VMware Desktopprodukte sind verwundbar

Information von Penny.Cilin vor 21 StundenVmware

Die VMware-Anwendungen zum Umgang mit virtuellen Maschinen Fusion, Horizon Client und Workstation sowie die Plattform NSX sind verwundbar. Davon ...

Heiß diskutierte Inhalte
Visual Studio
Vb.net-Tool zum Erzeugen einer Outlook-E-Mail
Frage von ahstaxVisual Studio24 Kommentare

Hallo, ich möchte gerne ein vb.net-Tool schreiben, das am Ende eine Outlook-E-Mail erzeugt. Grundsätzlich ist mir klar, wie das ...

Windows Server
RDP macht Server schneller???
Frage von JaniDJWindows Server16 Kommentare

Hallo Community, wir betrieben seit geraumer Zeit diverse virtuelle Maschinen und Server mit Windows Server 2012. Leider haben wir ...

Windows Netzwerk
Netzwerk Neustrukturierung
Frage von IT-DreamerWindows Netzwerk16 Kommentare

Hallo verehrte Community und Admins, bei uns im Haus steht eine Neustrukturierung an. Dafür benötige ich von euch ein ...

Windows 10
Windows 10 dunkler Bildschirm nach Umfallen
Frage von AkcentWindows 1015 Kommentare

Hallo, habe hier einen Windows 10 Rechner der von einem User umgefallen wurde (Beine übers Knie, an den PC ...