Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Windows-Installation nach Ubuntu Installation

Frage Linux Ubuntu

Mitglied: meister09

meister09 (Level 1) - Jetzt verbinden

13.06.2012, aktualisiert 09:30 Uhr, 6926 Aufrufe, 24 Kommentare

Hallo Leute,
ich habe Mist gemacht.
Auf einem Thinkpad T43 war Ubuntu und Windows XP installiert. GNU GRUB ist drauf.
Es erscheinten immer 2 Bootschirme, erst ein Blauer, danach der GNU GRUB Boot Schirm.
Ich habe eine Windows CD eingelegt, und das alte installierte WINXP gelöscht und die Partition gelöscht.
Danach habe ich mit 'Parted Magic' die Partition neu formatiert und die WinXP CD eingelegt und wollte jetzt WinXP installieren.
Habe dieses auch gemacht, aber er hat nur die Dateien von CD auf Festplatte kopiert, die eigentliche Installation startet nicht, weil er garnicht dahin kommt. Ich glaube es liegt daran weil GNU GRUB im "Weg" ist.
Wie kann ich jetzt fortfahren?

Muss dazu sagen dass ich absolut keine Ahnung von Linux habe, bin ein Windows Kind und kann keinen einzigen Befehl in Linux eingeben. (Eingeben schon, aber das wäre ziemlich sinnlos - denn wenn etwas nicht klappt bin ich noch mehr "aufgeschmissen").

Meine Partitionen sehen wie folgt aus:

/dev / sda 1 - (50Gig) ntfs -- hier war windows xp installiert
/dev / sda 2 - (5,2Gig) -- markiert in gparted als 'diag'
/dev / sda 3 - (18gig) -- ubuntu installiert -> markiert in gparted als 'boot'
nicht zugeteilt (2.3mb)
/dev / sda 4 - (1,9gig)
nicht zugeteilt (2,49mb)

Wie bekomm ich es hin das

1. die Installation von Windows fortgesetzt wird
2. das der GRU GRUB weiterhin kommt und alles wie beim alten ist?

Wenn ich nämlich jetzt im GNU GRUB Wndows XP auswähle, um die Installation fortzusetzen, erscheint die Fehlermeldung:
No such device.

Wenn ich in PartedMagic in gparted die /dev / sda 1 als 'boot' markiere, funktioniert die Installation bzw. die Fortführung der Installation von Windows auch nicht, da bleibt das Bild ebenfalls schwarz.
Was kann ich tun?

Vielen Dank schon mal

Viele Grüße
Mitglied: mrtux
13.06.2012, aktualisiert um 09:47 Uhr
Hi!

Beschreibe bitte mal wie es dann im Endeffekt aussehen soll, also wie soll es nach der Installation sein? Soll dann nur noch das Windows XP vorhanden sein und den ganzen restlichen Platz belegen? Wenn dem so ist, dann würde ich grub samt allen Partitionen bis auf die diag löschen (evt. auch noch ans Ende verschieben) und den Rechner dann mittels Windows Installationsmedium neu installieren. Denke aber daran, dass XP noch keinen SATA - AHCI Treiber mitbringt (im Setup die Einstellungen anpassen oder einen Treiber in das Installationsmedium einbringen z.B. mit NLite). Prüf auch mal nach ob es sich bei einer der Partitionen nicht um eine Recovery Partition handelt, dann könntest Du Windows auch von dieser ganz bequem wieder herstellen. Das Problem bei diesen Recovery Prozeduren ist jedoch der viele Müll der mitinstalliert wird, also entweder so oder eben dann manuell installieren.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: meister09
13.06.2012, aktualisiert um 10:00 Uhr
Hallo
Danke für die schnelle Antwort
Es ist nicht mein Rechner, es muss also unbedingt so aussehen wie es mal war
Also es soll wieder Windows XP drauf sein - so wie es am Anfang war. (Fragt nicht warum ich es erst gelöscht habe ;)
und es soll wieder Unbuntu drauf sein bzw drauf bleiben.
Und schön wäre wenn wieder diese beiden Startbildschirme bzw die 2 Bootmanager kommen mit der Auswahl der Systeme. Also erst kam ein blauer Bootschirm und dann folgte GNU GRUB.

Also:

/dev / sda 1 - (50Gig) ntfs -- hier soll wieder war windows xp installiert sein
/dev / sda 2 - (5,2Gig) -- hier ist die "IBM Rescue and Recovery" drauf
/dev / sda 3 - (18gig) -- ubuntu installiert -> soll auch so bleiben
nicht zugeteilt (2.3mb) -- keine ahnung was drauf ist
/dev / sda 4 - (1,9gig) -- "" -- ""
nicht zugeteilt (2,49mb) -- "" -- ""

Es giebt eine Recovery Partition, diese habe ich auch schon gestartet, aber das hat nicht viel gebracht und möchte ich auch nicht, ich glaube das bringt nicht das was ich gern hätte - nämlich ein sauberes neues WinXP
Wenn ich die Recovery Starte (im GNU GRUB wird sie als Windows XP/2000/NT angezeigt) kommt ein BlueScreen mit Error:
Fatal System Error.

Was kann ich tun, wie kann ich vorgehen?
Viele Grüße


p.s. es ist EINE Festplatte, die partitioniert ist in verschiedene Partitionen (siehe oben)
Diese Auflistung erscheint in gparted
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
13.06.2012, aktualisiert um 10:13 Uhr
Moin,

Kannst Du ubuntu booten oder geht das auch nicht mehr?

Wenn ubuntu geht:

  • ubuntu booten
  • update-grub aufrufen
  • neu Starten.
  • Im menu dann XP auswählen

Dabei sollte update-grub auch die neue XP-Partition finden.

Wenn Ubuntu nicht geht:

  • erstmal mit live-CD booten
  • windows-XP-Partition aktiv machen
  • MBR fixen (fixmbr von windows-reparatur oder /usr/lib/syslibux/mbr.bin von syslinux.
  • XP fertiginstallieren.
  • mit supergrubdisk ubuntu booten und grub wieder in MBR installieren.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: meister09
13.06.2012, aktualisiert um 10:34 Uhr
doch doch, ubuntu startet, nach dem ich - nach der windows installation - also dort wo windows die daten von cd auf hd kopiert um dann irgendwann mal mit der eigentlichen installation zu beginnen (was er aber bei mir nicht tat) - also danach hatte ich noch mal partedmagic gestartet (boot-live-cd) weil GNU GRUB nicht startete und garnichts mehr ging, und dort in gparted /dev / sda 3 als "boot" markiert.
Danach kam der GNU GRUB wieder (der ERSTE blaue Bootschirm ist aber nach wie vor verschwunden) und ich konnte ubuntu wieder auswählen, nur eben windwos xp ließ sich nicht zu ende installieren.

Wiegesagt, ich habe absolut KEINE ahnung von linux
Wo finde ich
"update-grub aufrufen" ? Wo muss ich da in ubuntu hin?

Installiert er danach Windows XP richtig zu Ende?

Viele Grüße


p.s. wiegesagt, Windows XP wurde nicht zu Ende installiert, lediglich die Daten im Windows-XP Boot-Installationsfenster wurden von CD (hoffentlich) auf die formatierte Partition kopiert.


p.p.s ich habe keine ubuntut (Live) CD hier
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
13.06.2012 um 10:58 Uhr
Zitat von meister09:

Wiegesagt, ich habe absolut KEINE ahnung von linux
Wo finde ich
"update-grub aufrufen" ? Wo muss ich da in ubuntu hin?

Im Terminal/Konsole eintippen:
sudo update-grub
Das Terminal/Die Konsole findest Du unter Zubehör.

Danach kam der GNU GRUB wieder (der ERSTE blaue Bootschirm ist aber nach
wie vor verschwunden) und ich konnte ubuntu wieder auswählen, nur eben
windwos xp ließ sich nicht zu ende installieren.

Ich tippe mal, daß vorher ntldr zuerst geladen wurde und danach per boot.ini grub gestartet wurde.

Du könntest natürlich auch einfach mal sda1 als Aktiv markieren, wenn da Xp drauf ist/soll. es ollten da drauf zumindest die Dateien ntldr, ntdetect.com und boot.ini vorhanden sein, damit XP/XP-Setup starten kann.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: meister09
13.06.2012, aktualisiert um 11:37 Uhr
Ah, hab schon die ganze Zeit auf Antwort gewartet )
Wie/WO finde ich bei ubuntu das Zubehör?

/dev / sda 1 war vorher als boot markiert.
Windows hat das während der Installation verlangt, das die Platte aktiviert wird, damit er überhaupt erst mit
der Installation startet.
Als diese aktiv war, hat er aber nach dem Kopiervorgang der Daten von CD auf HD und dem darauffolgenden Neustart
das Installationsprogramm nicht fortgesetzt. ;)


p.s.
hab schon gesucht, laut internet:
Ein Terminal befindet sich im Menü unter

"Anwendungen -> Zubehör -> Terminal"
Aber ich bin mit Linux echt auf Kriegsfuss - ich finde dieses OS seeehr umständlich - also eigentlich finde ich dort garnichts, egal wie und wo ich suche


p.p.s Ich habe Ubuntu One (11.10)


p.p.p.s. wenn ich es richtig gemerkt habe, habe ich garkeine konsole installiert.
Hab irgendwie ein ubuntu-software-center gefunden. da steht konsole/terminal drinn, und dahinter ein button "Installieren", was
aber nicht anklickbar / grau ist. ich kann mit dem rechner nicht ins internet. nur mit meinem zweit rechner. usb stick habe ich.
Wie bekomme ich das Terminal-Programm da drauf?


p.p.p.p.s. so konnte jetzt mit der kiste doch ins internet, installiere gerade die Konsole

--nein geht doch nicht, aahh!! firefox - webbrowsing klappt, aber mittels des softwarecenters kann ich nicht die konsole installieren - kommt immmer fehlermeldung..
wie bekomm ich die konsole drauf?
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
13.06.2012 um 12:17 Uhr
Zitat von meister09:

Als diese aktiv war, hat er aber nach dem Kopiervorgang der Daten von CD auf HD und dem darauffolgenden Neustart
das Installationsprogramm nicht fortgesetzt. ;)

Dann ist da etwas anderes schiefgegangen. Prüf mal ntldr, ntdect.com und boot.ini

"Anwendungen -> Zubehör -> Terminal"
Aber ich bin mit Linux echt auf Kriegsfuss - ich finde dieses OS seeehr umständlich - also eigentlich finde ich dort
garnichts, egal wie und wo ich suche


p.p.s Ich habe Ubuntu One (11.10)

Jaaa dann:

  • ALT--drücken
  • terminal in das feld eintippen

dann sollte unten terminal7konsole angezeigt werden.

  • da draufklicken, es soltle ein terminal-fenster aufgehen.

Jetzt kannst Du "sudo update-grub" eingeben.

p.p.p.s. wenn ich es richtig gemerkt habe, habe ich garkeine konsole installiert.

doch, die wird per default installiert.

Hab irgendwie ein ubuntu-software-center gefunden. da steht konsole/terminal drinn, und dahinter ein button
"Installieren", was
aber nicht anklickbar / grau ist. ich kann mit dem rechner nicht ins internet. nur mit meinem zweit rechner. usb stick habe ich.
Wie bekomme ich das Terminal-Programm da drauf?

das ist i.d.r. schon drauf. Notfalls "Shift-ALT-F1" drücken und dort im "schwarzen Bildschirm" anmelden. Da hast Du auch die Konsole.


lks
Bitte warten ..
Mitglied: meister09
13.06.2012 um 18:54 Uhr
Hallo Lochkartenstanzer
Danke für Deine Antworten und Deine Geduld .


Jaaa dann:

  • ALT--drücken
  • terminal in das feld eintippen

dann sollte unten terminal7konsole angezeigt werden.


Ob Du es glaubst oder nicht,
egal ob ich ALT drücke, zweimal, lang gedrückt halte, hintereinander drücke oder - wie ich zum Schluss dachte - ALT drücke und "--" drücke -> es passiert.. GARNICHTS!



> p.p.p.s. wenn ich es richtig gemerkt habe, habe ich garkeine konsole installiert.

doch, die wird per default installiert.


bei dem Lappi scheinbar doch nicht?

> Wie bekomme ich das Terminal-Programm da drauf?

das ist i.d.r. schon drauf. Notfalls "Shift-ALT-F1" drücken und dort im "schwarzen Bildschirm" anmelden.
Da hast Du auch die Konsole.

Gemacht, habe "ALT" + "SHIFT" + "F1" gleichzeitig und hintereinander gedrückt - es passiert Gaaarnichts. Kein Terminal, kein Fenster.

Mich wundert aber andererseits auch, WOOO ich bei Ubuntu DIE Fenster (wieder)finde, die ich vorher minimiert habe.
HAHA, es ist soo dumm eigentlich - warum muss einfach alles anders sein? Ich mein Linux ok, ich hätte es gern mal ausprobiert (das mach ich ja jetzt nur hier weil ich kein anderen lappi habe und auf den lappi des kumpels angewiesen bin), aber ich habe das Gefühl, man macht ABSICHTLICH in Linux ALLES anders - ohne Sinn und Verstand - einfach damit es einfach anders als wie Windows ist. Das finde ich nicht sehr klug. Warum zum Teufel müssen denn "Maximieren" und "Minimieren" und "Schliessen" eines Fensters - diese Symbole nun links sein??? WOZU?? Warum? Was hat das für ein Sinn?/Für ein Nutzen?/Für ein VORTEIL gegenüber Windows?? Richtig,garkein, man macht es einfach, hauptsache man ist einfach anders als Windows. Das finde ich weder vorraussichtig noch klug.

Egal Musste mal meinen Unmut rauslassen
Also nicht nur das ich nicht weiß wo ich die Minimierten Tabs / Fenster wiederfinde,
ich habe wirklich all Deine Tastenkombinationen probiert, es öfffnet sich wirklich (auf dem für mich sichtbaren Fensterschirm) weder eine Konsole noch irgendetwas anderes. ;)


Bevor ich den ntldr und ndetect prüfe (wo ich wieder frage was ich da überprüfen soll) würd ich jetzt gern erst mal ein schritt nach dem anderen prüfen, damit ich eine Fehlerquelle nach der anderen ausschließe.
ICh würd das gern erst mal mit dem "update grub" probieren.

Ich glaube bei der Installation von Windows ist nichts schief gegangen. Ich denke es iegt an den vielen Partitionen, an den zwei Bootloadern (GNU GRUB und der andere Blaue Schirm, der aber auch nicht recht wie von Windows aussah) und daran, das Windows bei der Installation die Festplatte 1 als "aktiv" markiert hat.

Ich muss das unbedingt heute Abend hinbekommen, noch eine Nacht kann ich nicht damit verschwenden.
Das muss heute klappen!!

Ich hoffe auf Hilfe, sonst bin ich verloren

Viele Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
13.06.2012 um 20:45 Uhr
Zitat von meister09:
Hallo Lochkartenstanzer
Danke für Deine Antworten und Deine Geduld .

gern geschehen.



> Jaaa dann:
>
> * ALT--drücken
> * terminal in das feld eintippen
>
> dann sollte unten terminal7konsole angezeigt werden.


Ob Du es glaubst oder nicht,
egal ob ich ALT drücke, zweimal, lang gedrückt halte, hintereinander drücke oder - wie ich zum Schluss dachte - ALT
drücke und "--" drücke -> es passiert.. GARNICHTS!

Dann scheint das keine Standradinstallation von Unity zu sein.


> > p.p.p.s. wenn ich es richtig gemerkt habe, habe ich garkeine konsole installiert.
>
> doch, die wird per default installiert.


bei dem Lappi scheinbar doch nicht?

Normalerweise schon. Du könntest auch mit dem Dateibrowser mal im verzeichnis /usr/bin schauen, was da so da ist:

  • gnome-terminal
  • konsole
  • lxterminal
  • etc.

Gemacht, habe "ALT" + "SHIFT" + "F1" gleichzeitig und hintereinander gedrückt - es passiert
Gaaarnichts. Kein Terminal, kein Fenster.

Sorry, war CTRL-ALT-F1 (zurück gehts mit ALT-F7 (üblicherweise).


Mich wundert aber andererseits auch, WOOO ich bei Ubuntu DIE Fenster (wieder)finde, die ich vorher minimiert habe.

das ist abhängig davon, welche "Shell" Du benutzt. bei Unity schaltest Du mit ALT-TAB zu diesen fesntern wieder hin. Beim lubuntu-desktp werden die auf die zeile unten minimiert. Bei anderen Oberflächen ggf. wieder anders

HAHA, es ist soo dumm eigentlich - warum muss einfach alles anders sein?
Ich mein Linux ok, ich hätte es gern mal ausprobiert
(das mach ich ja jetzt nur hier weil ich kein anderen lappi habe und auf den lappi des kumpels angewiesen bin), aber ich habe das
Gefühl, man macht ABSICHTLICH in Linux ALLES anders - ohne Sinn und Verstand - einfach damit es einfach anders als wie
Windows ist. Das finde ich nicht sehr klug. Warum zum Teufel müssen denn "Maximieren" und "Minimieren"
und "Schliessen" eines Fensters - diese Symbole nun links sein??? WOZU?? Warum? Was hat das für ein Sinn?/Für
ein Nutzen?/Für ein VORTEIL gegenüber Windows?? Richtig,garkein, man macht es einfach, hauptsache man ist einfach anders
als Windows. Das finde ich weder vorraussichtig noch klug.

Das stimmt nicht. Für meine geschmack bauen die entwickler zuviele fehler von windows nach. Außerdem kann man mit linux sich seine Oberfläche nah seinen Wünschen aussuchen/konfigurieren. Du solltest mal linux-mint oder lubuntu ausprobieren, wenn Du "windows"-feeling bei Linux haben willst.

Die vielfalt ist der preis dafür, daß man die freiheit hat, sich alles nach seinen Wünschen anzupassen. Das ist mir imemr noch lieber als die Friß-oder-Stirb-Variante von Microsoft mit Metro. (Aktuell kämpfe ich wieder mit diesem Murks auf dem Desktop).



Egal Musste mal meinen Unmut rauslassen
Also nicht nur das ich nicht weiß wo ich die Minimierten Tabs / Fenster wiederfinde,
ich habe wirklich all Deine Tastenkombinationen probiert, es öfffnet sich wirklich (auf dem für mich sichtbaren
Fensterschirm) weder eine Konsole noch irgendetwas anderes. ;)

  • ALT-TAB für das umschalten zwischen den fesntern.
  • CTRL-ALT-F1 um auf die erste konsole zu schalten
  • ALT-F7 um wieer zurückzukommen auf die grafsiche Oberfläche.

Oder nimm gleich eine KNOPPIOX-DVD. Die sieht dann eher Windows-Like aus.



Bevor ich den ntldr und ndetect prüfe (wo ich wieder frage was ich da überprüfen soll) würd ich jetzt gern


Einfach schauen ob diese dateien da sind und was in der boot,ini steht. Eventuell ist da gar eine falsche Partitionsnumemr drin.


ICh würd das gern erst mal mit dem "update grub" probieren.

Da sollten die ergänzten tipps helfen.

Ich muss das unbedingt heute Abend hinbekommen, noch eine Nacht kann ich nicht damit verschwenden.
Das muss heute klappen!!

Ich hoffe auf Hilfe, sonst bin ich verloren

Viele Grüße

Ich schau nachhher nochnmal rein.

Grß,

lks
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
14.06.2012, aktualisiert 15.06.2012
Hi !

Wenn Du dein Ubuntu bis zum Desktop hochgefahren hast, dann drücke mal anstatt der oben genannten SHIFT +ALT +F1, bitte STRG + ALT + F1 gleichzeitig, dann hast Du dein Terminal (zumindest als Vollbild) und kannst die Tipps von Kollege lks ausprobieren. Der Kollege hat sich bei der Tastenkombi nur vertippt...

Übrigens Du hast Ubuntu 11.10 (alias Oneiric Ocelot) - Der Name Ubuntu One hat nix mit der Linux Distribution selbst zu tun, sondern ist ein Online Dienst von Canonical (dem Hersteller von Ubuntu) vergleichbar zu dem MS Live Dienst.

Ansonsten würde ich dir empfehlen, sobald dein Windows wieder startet, die Windows Wiederherstellungskonsole auf die Platte zu installieren, dann kannst Du das nächste Mal die Tipps des Kollegen lks, die Windows selbst betreffen (z.B. MBR-Reparatur usw.), auch bequem direkt von der Platte aus erledigen und musst keine Wiederherstellungskonsole z.B. von einer CD starten.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: meister09
15.06.2012 um 06:46 Uhr
Normalerweise schon. Du könntest auch mit dem Dateibrowser mal im verzeichnis /usr/bin schauen, was da so da ist:

  • gnome-terminal
  • konsole
  • lxterminal
  • etc.


gnome-terminal habe ich gefunden
Habe Deinen Befehl sudo update-grub eingegeben.
Hat er auch erfolgreich gemacht.
Wenn ich aber Neustarte, und im GNU GRUB dev/sda 1 auswähle (also dort wo (hoffentlich) die Windows-Installations-Dateien hinkopiert sind) passiert nichts.
Ein schwarzer Bildschirm und ein blinkender weisser Cursor.



Sorry, war CTRL-ALT-F1 (zurück gehts mit ALT-F7 (üblicherweise).

Alles ausprobiert - klappt wunderbar, nur das bei der passwordabfrage und dann bei Der EINGABE keine Zeichen erscheinen irritiert ;)


> Mich wundert aber andererseits auch, WOOO ich bei Ubuntu DIE Fenster (wieder)finde, die ich vorher minimiert habe.
das ist abhängig davon, welche "Shell" Du benutzt. bei Unity schaltest Du mit ALT-TAB zu diesen fesntern wieder
hin. Beim lubuntu-desktp werden die auf die zeile unten minimiert. Bei anderen Oberflächen ggf. wieder anders

da passieren irrsinnig komische sachen wenn ich ALT-TAB drücke, aber darum soll es jetzt hier nicht gehen ;)



Das stimmt nicht. Für meine geschmack bauen die entwickler zuviele fehler von windows nach. Außerdem kann man mit linux
sich seine Oberfläche nah seinen Wünschen aussuchen/konfigurieren. Du solltest mal linux-mint oder lubuntu ausprobieren,
wenn Du "windows"-feeling bei Linux haben willst.
Die vielfalt ist der preis dafür, daß man die freiheit hat, sich alles nach seinen Wünschen anzupassen. Das ist
mir imemr noch lieber als die Friß-oder-Stirb-Variante von Microsoft mit Metro. (Aktuell kämpfe ich wieder mit diesem
Murks auf dem Desktop).

Ich bin ebenfalls seehr für Freiheit und dafür, das man am besten sein OS sich selber individuell gestalten kann.


* ALT-TAB für das umschalten zwischen den fesntern.

da passieren sachen, die zeig ich dir ein ander mal ;)

* CTRL-ALT-F1 um auf die erste konsole zu schalten
klappt!

* ALT-F7 um wieer zurückzukommen auf die grafsiche Oberfläche.
klappt!


> Bevor ich den ntldr und ndetect prüfe (wo ich wieder frage was ich da überprüfen soll) würd ich jetzt
gern
Einfach schauen ob diese dateien da sind und was in der boot,ini steht. Eventuell ist da gar eine falsche Partitionsnumemr drin.

Dateien sind da:
boot.ini
bootfront.bin
NTDETECT.COM
ntldr
PAGEFILE.SYS

In der boot.ini steht

[boot loader]
timeout=1
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(4)\WINDOWS
[operation system]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(4)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Professional" /noexecute=optin /fastdetect


Bin mir nicht sicher, ich habe ja die Partition auf dev / sda1 gelöscht und wieder neu erstellt, es müsste schon die 4 sein, ich ersetze es einfach mal imm bereich der fehlersuche durch die 1 und schreibe dann was passiert.


> ICh würd das gern erst mal mit dem "update grub" probieren.
Da sollten die ergänzten tipps helfen.

wie gesagt gemacht, passiert trotzdem weiter nichts, installation von winxp setzt sich nicht fort
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
15.06.2012 um 08:14 Uhr
Zitat von meister09:
In der boot.ini steht

[boot loader]
timeout=1
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(4)\WINDOWS
[operation system]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(4)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Professional" /noexecute=optin /fastdetect


Bin mir nicht sicher, ich habe ja die Partition auf dev / sda1 gelöscht und wieder neu erstellt, es müsste schon die 4
sein, ich ersetze es einfach mal imm bereich der fehlersuche durch die 1 und schreibe dann was passiert.


> > ICh würd das gern erst mal mit dem "update grub" probieren.
> Da sollten die ergänzten tipps helfen.

wie gesagt gemacht, passiert trotzdem weiter nichts, installation von winxp setzt sich nicht fort

mach mal ein
fdisk -cul /dev/sda
in der konsole. Die Einträge in der boot.ini passen nicht zu dem, was Du ben mal als Partitionslyout gepostet hast.


lks
Bitte warten ..
Mitglied: meister09
16.06.2012, aktualisiert um 09:17 Uhr
Hallo Lochkartenstanzer,
hallo alle anderen.

Ich bin mittlerweile so verzweifelt (weil ich schon vor 2 Tagen damit längst fertig sein sollte),
das ich nun den kompletten Vorgang noch einmal wiederholt habe und diesmal aber die gesamte Aktion fotodokumentiert habe.
Ich hoffe hoffe Ihr könnt damit etwas anfangen und vielleicht mir sogar helfen! ..

Ich hatte keine andere Möglichkeit, als die Bilder mit meinem Handy vom Laptop abzuknipsen.
Dementsprechend ist auch die Qualität. Bitte seht es mir nach.
Manchmal erkennt man mehr, manchmal weniger.

Es sind 26 Bilder geworden, diese geordnet nach Nummerrierung hintereinander angeschauht werden können.
Es ist nicht wenig, aber in ca. 2 Minuten ist man durch.Ich habe unter dem "Screenshot" jeweils Erläuterungstext geschrieben, um aufzuzeigen was ich da tue bzw. wieso ich das tue.

Bin jetzt nach 5 Stunden fertig und hoffe sehr, dass es irgendwas bringt.

Die Bilder findet ihr hier:
http://s1229.photobucket.com/albums/ee473/Haendler/Windows-Linux-Instal ...
Achtung: das ist eine Slideshow. Klickt am besten gleich am Anfang ganz unten links auf das Pausensymbol, das der Text gelesen werden kann ohne dass das Bild schon weiter geht.



mach mal ein
> fdisk -cul /dev/sda 
> 
in der konsole. Die Einträge in der boot.ini passen nicht zu dem, was Du ben mal als Partitionslyout gepostet hast.



Lochkartenstanzer, ich hab Deinen letzten Hinweis erst mal nicht ausgeführt, da mir das doch etwas zu riskant war. Ich weiß nicht was fdisk -cul genau macht, aber es ist wiegesagt nich mein Rechner, und wenn ich jetzt die anderen Partitionen auch noch "flach" mache, bringt mein Kumpel mich sicher um
Wieso passen die Enträge in der boot.ini nicht zu dem Partitionslayout?
Ich habe das Partitionslayout wiegesagt auf den Screenshots noch mal mit drauf gemacht
Hoffentlich kannst Du damit etwas anfangen.

Viele Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
16.06.2012, aktualisiert um 10:53 Uhr
Zitat von meister09:
Lochkartenstanzer, ich hab Deinen letzten Hinweis erst mal nicht ausgeführt, da mir das doch etwas zu riskant war. Ich
weiß nicht was fdisk -cul genau macht, aber es ist wiegesagt nich mein Rechner, und wenn ich jetzt die anderen Partitionen
auch noch "flach" mache, bringt mein Kumpel mich sicher um

Nichst schlimmes. Gibt nur das partitionslayout mit Sektoren aus, z.B.:
lks@ad:~$ fdisk -cul /dev/sdp 
 
Platte /dev/sdp: 1500.3 GByte, 1500301910016 Byte 
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spur, 182401 Zylinder, zusammen 2930277168 Sektoren 
Einheiten = Sektoren von 1 × 512 = 512 Bytes 
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes 
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes 
Disk identifier: 0x0005a5ad 
 
   Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System 
/dev/sdp1              63  2888326349  1444163143+  83  Linux 
/dev/sdp2   *  2888326350  2896101809     3887730    c  W95 FAT32 (LBA) 
/dev/sdp3      2896101810  2913307424     8602807+  83  Linux 
/dev/sdp4      2913307425  2930272064     8482320   82  Linux Swap / Solaris

Wieso passen die Enträge in der boot.ini nicht zu dem Partitionslayout?

Du sagtest sda1/Partition 1 sei die windows-Partition, aber in der boot.-ini steht Partition 4 drin. Und in Deiner Info ist Partition 4 mit "--" angegeben, was einen sehr geringen Informationsgehalt beinhaltet. Das ist das, was mich stutzig macht.

Ich habe das Partitionslayout wiegesagt auf den Screenshots noch mal mit drauf gemacht

ich schau sie gleich mal an.

Nachtrag1: Partition4 ist eine linux-swap-Partition. Da muß beim Installatieren irgendwas total falsch gelaufen sein.


Nachtrag2:

  • Installiere grub in den MBR, wenn es nicht da schon drin ist.
grub-install /dev/sda
  • Mach die Partition 1 aktiv.
  • Wähle "Partition mit NTFS fromattieren (schnell) in Bild 8
  • Abwarten udn tee trinken.

Der Grund warum du einen schwarzen Bildschirm hast, ist da beim formattieren mit mkfs.ntfs (gparted) ein Partitionsbootsektor geschrieben wird, der weder ntldr noch bootmgr sucht und lädt. Deswegen bootet die Kiste nach dem (Neu-)Start nicht. Die NTFS-Partition muß(!) mit XP oder Win6/Win7 formattiert werden (oder du klaust Dir den Bootsektor mit dd aus einer Windows-Installation). Nachtrag3: Du könntest mit fixboot den Bootsektor reparieren (Reparatur-Konsole in XP). Vorher aber auf jeden Fall Partition 1 als aktiv markieren.

Wichtig: Die XP-Partition in deinem fall bei der Installation muß die Aktive sein. Ansonsten spinnt XP herum.




lks
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
16.06.2012, aktualisiert um 11:30 Uhr
Übrigens gilt diese Anleitung geauso, wenn man Xp nach Linux installiert:

Windows XP nach Windows7 parallel dazu installieren.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: meister09
17.06.2012, aktualisiert um 00:57 Uhr
Hallo Lochkartenstanzer
Vielen Dank für Deine Hilfe!

Ich bin allerdings wieder mal etwas überfragt mit Deinen Antworten


Nachtrag2:

  • Installiere grub in den MBR, wenn es nicht da schon drin ist.
> grub-install /dev/sda 
> 

Gemacht. Soll ich jetzt den Rechner/Windows neustarten, oder soll ich mit Deinen anderen Punkten fortfahren?
Wenn ich mit den anderen Punkten fortfahren soll, versteh ich einige Vorgänge nicht, da sie widersprüchlich sind.

* Mach die Partition 1 aktiv.

Hab ich mich gparted gemacht

* Wähle "Partition mit NTFS fromattieren (schnell) in Bild 8

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe MUSS ich dass aber in der WINDOWS-INSTALLATION machen?
Oder mit gparted?
Wenn ich es mit gparted machen soll, versteh ich nämlich diesen Satz nicht:

Die NTFS-Partition muß(!) mit XP oder Win6/Win7 formattiert werden

Wenn Du es so meinst dass es mit der Windows-Installation gemacht werden muss, ok.
Dann muss ich wohl ein drittes mal Windows Installieren.

Das Problem war wiegesagt, das ich GENAU DAS schon versucht hatte:
Selbstverständlich wollte ich mit WINDOWS die Partition formatieren.
Aber genau das eben hatte er mir ja verweigert. Das hatte ich ja geschrieben, das dieses ein Problem war.
Selbstverständlich wollte ich mit der Windows-Installation die Platte formatieren, aber genau das ging ja eben nicht.
Wegen irgendeiner merkwürdigen Sache - wenn ich mich recht erinnere, weil die WINDOWS-INSTALLATION sagte, das es schon vier
Partitionen gibt und deswegen keine erneute Partition erstellt werden kann. Wusste garnicht das es neuerdings eine BEschränkung gibt.
Sind ja Logische viele möglich.

Obwohl, wenn ich es jetzt so überlege, mir fällt es gerade ein, na klar! - vielleicht, Eine Partition mit gparted konnte ich ja erstellen, aber formatieren mit Windows - na das hatte ich natürlich NICHT ausprobiert.
Ich dachte, wenn ich schon keine Partition mit Windows erstellen kann dann sollte ich auch lieber nicht das formatieren ausprobieren. Ich hatte keine Lust, meine mit gparted erstelle Partition wieder zu zerschiessen. Deswegen hatte ich das natürlich garnicht erst versucht. Und deswegen startet ja Bild 1 auch mit gparted - da ist sozusagen der Fehlgeschlagene Versuch, die Partition mit Windows zu erstellen schon hinter mir.
Aber dann stellt sich mir eine Frage:

--> Erstellt etwa die Windows-Installation den MBR beim "partitionieren" oder beim "formatieren" ?? <--

Sonst macht das ja garkein sinn, aber ich dachte immer der macht das beim partitionieren, klingt mir jedenfalls logischer.
Wenn ich in Windows jedesmal eine Platte formatiere, dann schreibt er mir doch nicht jedesmal einen MBR auf die Platte.
Oder - ist das etwa AUSSCHLIEßLICH nur der Windows-Installations-CD so, das bei DIESEM Formatierungsvorgang sozusagen das Schreiben des MBR mit eingebaut ist, wohingegen dann das schreiben eines MBR beim Formatieren im normalen Windows ausgestellt ist?

* Abwarten udn tee trinken.

Ja wird mal wieder nichts anderes übrig bleiben ;)


Der Grund warum du einen schwarzen Bildschirm hast, ist da beim formattieren mit mkfs.ntfs (gparted) ein >Partitionsbootsektor
geschrieben wird, der weder ntldr noch bootmgr sucht und lädt. Deswegen bootet die Kiste nach dem (Neu-)Start nicht. Die
NTFS-Partition muß(!) mit XP oder Win6/Win7 formattiert werden (oder du klaust Dir den Bootsektor mit dd aus einer
Windows-Installation). Nachtrag3: Du könntest mit fixboot den Bootsektor reparieren (Reparatur-Konsole in XP). Vorher >aber
auf jeden Fall Partition 1 als aktiv markieren.

Wie komm ich in die Reperatur-Konsole von XP, wenn ich schon an sich das System mit der Installation nicht starten kann? Ist diese schon drauf?
Oder muss ich diese zusätzlich installieren?


Wichtig: Die XP-Partition in deinem fall bei der Installation muß die Aktive sein. Ansonsten spinnt XP herum.

OK, das hab ich begriffen, habe in gparted /dev/sda1/ wieder als boot (=aktiv??) gesetzt.
Bitte warten ..
Mitglied: meister09
17.06.2012 um 02:01 Uhr
WAHNSINN!! ES HAt Funktioniert!
Gott sei Dank!!
Vielen Dank Lochkartenstanzer!!
Endlich ist Windows drauf.

Nun aber eine letzte Frage:

Wie bekomm ich wieder das GNU GRUB MENÜ am Anfang des Hochfahrens des Rechners zu sehen, so dass mein Kumpel zwischen Linux und Windows entscheiden kann?

Viele Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
17.06.2012 um 13:53 Uhr
Zitat von meister09:
> * Installiere grub in den MBR, wenn es nicht da schon drin ist.
>
> > grub-install /dev/sda 
> > 
Gemacht. Soll ich jetzt den Rechner/Windows neustarten, oder soll ich mit Deinen anderen Punkten fortfahren?

Damit sollte sichergestellt werden, daß ubuntu immer noch bootet, wenn sd3 nicht mehr die boot-Partition ist.



> * Wähle "Partition mit NTFS fromattieren (schnell) in Bild 8

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe MUSS ich dass aber in der WINDOWS-INSTALLATION machen?

Ich hatte ja gesagt "In Bild 8", d.h. während der Installation von Xp. Wenn Xp selbst formnattiert, macht es auch korrekten bootblock drauf.

Oder mit gparted?
Wenn ich es mit gparted machen soll, versteh ich nämlich diesen Satz nicht:

> Die NTFS-Partition muß(!) mit XP oder Win6/Win7 formattiert werden

Wenn Du es so meinst dass es mit der Windows-Installation gemacht werden muss, ok.
Dann muss ich wohl ein drittes mal Windows Installieren.

Das wäre eine Option gewesen. es bietet sich an, während der Installation diese Partition formattieren zu lassen (Außer man macht eine Reparaturinstallation)



Das Problem war wiegesagt, das ich GENAU DAS schon versucht hatte:
Selbstverständlich wollte ich mit WINDOWS die Partition formatieren.
Aber genau das eben hatte er mir ja verweigert. Das hatte ich ja geschrieben, das dieses ein Problem war.
Selbstverständlich wollte ich mit der Windows-Installation die Platte formatieren, aber genau das ging ja eben nicht.
Wegen irgendeiner merkwürdigen Sache - wenn ich mich recht erinnere, weil die WINDOWS-INSTALLATION sagte, das es schon vier
Partitionen gibt und deswegen keine erneute Partition erstellt werden kann. Wusste garnicht das es neuerdings eine
BEschränkung gibt.
Sind ja Logische viele möglich.


Dann hast Du irgendetwas falsch gemacht. Wenn man Xp sagt, daß er eine vorhande NTFS-Partition mit intaktem Filesystem zum installieren nehmen soll, macht es das normalerweise ohne Einwände und bietet auch an, diese neu zu farmattieren.

Aber dann stellt sich mir eine Frage:

--> Erstellt etwa die Windows-Installation den MBR beim "partitionieren" oder beim "formatieren" ??

Üblicherweise beim Partitionieren

Wenn ich in Windows jedesmal eine Platte formatiere, dann schreibt er mir doch nicht jedesmal einen MBR auf die Platte.

nein.

Oder - ist das etwa AUSSCHLIEßLICH nur der Windows-Installations-CD so, das bei DIESEM Formatierungsvorgang sozusagen das
Schreiben des MBR mit eingebaut ist, wohingegen dann das schreiben eines MBR beim Formatieren im normalen Windows ausgestellt
ist?

Nicht das ich wüßte. Ich habe schon öfters Xp nach linux installieret und damit keine Probleme gehabt.

> NTFS-Partition muß(!) mit XP oder Win6/Win7 formattiert werden (oder du klaust Dir den Bootsektor mit dd aus einer
> Windows-Installation). Nachtrag3: Du könntest mit fixboot den Bootsektor reparieren (Reparatur-Konsole in XP). Vorher
>aber
> auf jeden Fall Partition 1 als aktiv markieren.

Wie komm ich in die Reperatur-Konsole von XP, wenn ich schon an sich das System mit der Installation nicht starten kann? Ist diese
schon drauf?
Oder muss ich diese zusätzlich installieren?

Üblicherweise beim ersten bleuane Bildschirm von der XP-Installation wo er dich nach Reparieren oder installieren fragt. Ansonsten gibt es noch diverese Xp-Live-CDs bei denen die reparaturkonsole dabei ist.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
17.06.2012 um 13:56 Uhr
Zitat von meister09:
Wie bekomm ich wieder das GNU GRUB MENÜ am Anfang des Hochfahrens des Rechners zu sehen, so dass mein Kumpel zwischen Linux
und Windows entscheiden kann?


Mit Supergrubdisk oder einer ubuntu live-CD booten und mit grub-install den MBR wieder mit grub beschreiben.


ggf noch als Parameter "--root-directory=/media-name-des-verzeichnisses-wo-sda3-gemountet-ist" mitgeben, wenn Du nicht direkt die Installation auf sda3 selbst gestartet hast.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: meister09
17.06.2012, aktualisiert um 16:44 Uhr
Hallo Lochkartenstanzer,


Mit Supergrubdisk oder einer ubuntu live-CD booten und mit grub-install den MBR wieder mit grub beschreiben.

Ich glaube ich habe mich zu früh gefreut,
..und bin kurz vorm verzweifeln, da ich jetzt schn soviel Zeit und Nerven investiert habe.

Ich habe es so gemacht wie Du es geschrieben hast.
Habe mir von hier:
http://www.supergrubdisk.org/software/
die Suber Grub Disk geholt. Dort wird gesagt dass diese veraltet ist, also habe ich die Super Grub2 Disk geholt, gebrannt und gestartet. Die hat leider überhaupt nicht funktioniert (es hat einfach garnichts geklappt - Bildschirm blieb schwarz), dann habe ich die "alte" Version genommen: Super Grub Disk - gebrannt und gestartet und konnte dann tatsächlich Linux starten.

Dort habe ich dann den Befehl grub-install /dev/sda
bzw.

sudo grub-install /dev/sda

eingegeben (brauche ja Berechtigung).
Laut terminal war es "finnished ohne errors". Also erfolgreich installiert (?).

Ich starte den Rechner neu und erhalte wieder den GNU GRUB Bootloader
http://i1229.photobucket.com/albums/ee473/Haendler/Windows-Linux-Instal ...
aber nun passiert folgendes:

starte ich Linux (erster Eintrag) startet Linux auch super,
doch wähle ich den 6. Eintrag aus (also Windows XP auf /dev/sda1)
dann kommt erst ein schwarzer Bildschirm, dann pasiert einige Zeit garnix,und dann wird oben eine Fehlermeldung angezeigt:

"No such device: 07F8A***(noch irgendwelche Zahlen)
Beliebige Taste drücken, um fortzufahren"

und dann startet zwar WindowsXP, aber es geht nur extrem langsam und zäh.
Weisst Du woran dass liegt?


ggf noch als Parameter "--root-directory=/media-name-des-verzeichnisses-wo-sda3-gemountet-ist" mitgeben, wenn Du
nicht direkt die Installation auf sda3 selbst gestartet hast.


Konnt ich leider nicht machen, dafür reicht mein Wissen nicht, versteh leider nicht was ich da machen soll
Weiss weder wo was gemountet ist (meine Partitionen sind bei Linux gemounted? Ähnlich eines Images?) noch wüsste ich wo ich suchen kann wie wo etwas gemounted ist.
Das Ubuntu war wiegesagt schon drauf
Auch das XP, ich wollte lediglich das XP neu aufsetzen.

Viele Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
17.06.2012 um 16:38 Uhr
Zitat von meister09:

und dann startet zwar WindowsXP, aber es geht nur extrem langsam und zäh.
Weisst Du woran dass liegt?

hast du denn noch ein "updage-grub" nachm dem restaurieren den MBR gemacht?

Du hast ja Xp frische installiert und grub/ubuntu hat davon ja nichts mitbekommen. Ist die Xp-Partition auch die aktive?

lks
Bitte warten ..
Mitglied: meister09
17.06.2012 um 16:48 Uhr

hast du denn noch ein "updage-grub" nachm dem restaurieren den MBR gemacht?

Du hast ja Xp frische installiert und grub/ubuntu hat davon ja nichts mitbekommen. Ist die Xp-Partition auch die aktive?

Ja die XP-Partition ist noch die aktive.
Nein ein update-grub hab ich nicht gemacht. Davon hast Du ja nichts geschrieben Mache wirklich nur das was Du sagst, ist mein "erstes mal" mit Linux, verstehe absolut nichts davon und kann auch dem nicht logisch folgen, weiss ich ja nicht "wie" Linux "tickt". Daher kann ich mir auch keine logischen Schlussfolgerungen selber ziehen.
Wäre nie auf die Idee gekommen das man noch ein update grub machen muss wenn ich es installiere?

Ich dachte, wenn man es installiert, dann ist das ja "wie ein update", nur noch "besser". Ich installiere den Grub ja, damit muss doch eigentlich alles "upgedatet" sein?

Aber ich mach es gleich, hoffentlich klappt es
Meld mich gleich noch mal
wie war das?? : sudo update-grub?
VG
Bitte warten ..
Mitglied: meister09
17.06.2012, aktualisiert um 17:48 Uhr
OMG
OMG
Es geht endlich!!
Wahnsinn, nach 3 Tagen...
..neee, alter, nicht noch mal!!
Keine Lust mehr..
haha!
Ich leg michjetzt in die Sonne

Nachtrag:
jetzt kommt ja eigentlich der eigentliche Knackpunkt WIESO dieser ganze Wahnsinn überhaupt erst angefangen hat.
Hast Du dazu noch Lust??

He, ich lad Dich mal auf ein bier ein, woher kommst Du? Rhein? Ruhrpot?


Nachtrag:
Komisch, bei "manchen" Starts ist er trotzdem äußerst langsam, da braucht er minuten bis das bild da ist / das system oben ist.
Ist schon alles bischen merkwürdig, aber ich hör jetzt auf, außer Du hast noch einen genialen Vorschlag?

Viele Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
17.06.2012 um 18:07 Uhr
Zitat von meister09:
Ich leg michjetzt in die Sonne

viel spaß.


Nachtrag:
jetzt kommt ja eigentlich der eigentliche Knackpunkt WIESO dieser ganze Wahnsinn überhaupt erst angefangen hat.

Interessant wäre es schon, warum das ganz überhaupt passiert ist.

He, ich lad Dich mal auf ein bier ein, woher kommst Du? Rhein? Ruhrpot?

Nordbaden, RAUM HD/HN. Wenn das nciht zu weit weg ist, könenn wir gerne einen Biergartenbesuch machen. Ins Rheinland oder in den Ruhrpott komme ich aber eher selten.



Komisch, bei "manchen" Starts ist er trotzdem äußerst langsam, da braucht er minuten bis das bild da ist /
das system oben ist.
Ist schon alles bischen merkwürdig, aber ich hör jetzt auf, außer Du hast noch einen genialen Vorschlag?

Windows oder Linux?

lks
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows 7
Windows installation bleibt hängen (13)

Frage von jensgebken zum Thema Windows 7 ...

Windows 10
gelöst Windows und Ubuntu (6)

Frage von How-To zum Thema Windows 10 ...

Windows Installation
gelöst Rufus Partionierung - UEFI Installation von Windows 8 (6)

Frage von Nintox zum Thema Windows Installation ...

Windows Installation
gelöst Integrieren von .exe-Dateien in eine Windows 7-Installation möglich? (2)

Frage von Todybear zum Thema Windows Installation ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...