Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Windows Programme von Samba-Server ausführen

Frage Linux Samba

Mitglied: Benefix

Benefix (Level 1) - Jetzt verbinden

04.11.2008, aktualisiert 05.11.2008, 7148 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo Forum,

zuerst möchte ich mich einmal vorstellen. Mein Name ist Benedikt, 25 Jahre jung und wohnhaft in Augsburg (Bayern).

Mein Problem ist Folgendes:

Wir betreiben einen Samba Server auf Suse 9.1 (alt aber für unsere Zwecke ausreichend...).

Nun meine Frage:

Ist es möglich auf diesem Samba-Server Windowsprogramme zu installieren, sodass diese von den Clients (Windows XP Home) aus gestartet werden können?
Es geht in diesem Fall um den Acrobat Reader und um Open Office. Ziel ist einfach weniger Administrationsaufwand.
Wenn Ja, wie muss man vorgehen?

Vielen Dank für Eure Hilfe und Grüße

Benedikt
Mitglied: Spitzending
04.11.2008 um 17:03 Uhr
Ja, das geht. Du richtest für die Clients eine Freigabe ein, in die sie auch schreiben dürfen. Dann legst Du dort Deine Programme ab, z.B. die Install-Exes. Sofern der Installer nach dem Pfad fragt, wohin er ein Programm installieren soll, kannst Du den Laufwerksbuchstaben dieser Freigabe verwenden. Sollen jedoch mehrere Benutzer dieselbe Installation benutzen (weiß nicht, ob Du das so gemeint hast), muß Du es trotzdem wegen der nötigen lokalen Registryeinträge auf jedem Client installieren, nur liegen dann eben die Programmdateien auf der FReigabe. Wenn Du es nicht x-mal installieren willst, ist ein Terminal Server vielleicht die gewünschte Variante. Dort installierst Du es nur einmal, und die Benutzer verbinden sich per Remote-Desktop und arbieten so auf diesem Terminal.
Bitte warten ..
Mitglied: Benefix
04.11.2008 um 17:11 Uhr
Hallo Spitzending und danke für Deine Antwort,

wir haben 10 WinXP Home Clients welche dieses Programm / diese eine Installation nutzen würden. Heißt also das geht wg. der Regestry-Einträge nicht?


Eines verstehe ich jetzt allerdings logisch nicht:

"... Sollen jedoch mehrere Benutzer dieselbe Installation benutzen (weiß nicht, ob Du das so gemeint hast), muß Du es trotzdem wegen der nötigen lokalen Registryeinträge auf jedem Client installieren, nur liegen dann eben die Programmdateien auf der FReigabe. ..."

Wenn ich das Programm wg. der Registry-Einträge lokal installieren muss, was meinst Du dann mit "... nur liegen dann eben die Programmdateien auf der FReigabe ..." ?

Die Programmdateien sind doch dann lokal auf dem jeweiligem Rechner ??

Danke und Grüße

Benedikt
Bitte warten ..
Mitglied: Spitzending
04.11.2008 um 17:39 Uhr
Es geht sehr wohl, nur mußt Du dann eben auf jedem der 10 XP-Rechner Acrobat installieren - immer mit dem Ziel Deiner SMB-Freigabe, siehe den Satz davor: "Sofern der Installer nach dem Pfad fragt, wohin er ein Programm installieren soll, kannst Du den Laufwerksbuchstaben dieser Freigabe verwenden." Wenn er das gar nicht tut, liegen die Programmdateien natürlich lokal, also auf C:\. Fragt er aber danach, kannst Du statt C:\Programme\... einfach Z:\Programme\... eingeben, wenn Z: Deine SMB-Freigabe ist. Das ist also nicht, was Du willst, denn Du willst Dir ja den Installationsaufwand ersparen. Was Du sparst ist nur 10x lokaler Festplattenplatz, nämlich auf den Clients. Stattdessen liegen die Programmdateien auf einem von allen zugänglichen Netzlaufwerk.
Fast jedes Programm legt nunmal zur Installation nicht nur Dateien auf die Festplatte (die eine beliebige sein kann, also auch ein SMB-Share), sondern schreibt auch Einträge in die Registry, und die ist immer lokal.
Bitte warten ..
Mitglied: iPhil-CH
04.11.2008 um 17:47 Uhr
@Spitzending
Das ist ja genau das was er nicht will.. mehrmals insallieren...

Hallo Benedikt

Installieren in dem Sinn kannst du sie auf dem Sambaserver nicht. Du kannst aber sogenannte PortableApps, welche eigentlich für USB-Sticks gedacht sind auf eine Freigabe legen und die dann von dort ausführen. Für OpenOffice gibts eine.. für Adobe Reader leider nicht! Jedoch kannst du auf eine Alternative ausweichen SumatraPDF! Am Besten schaust du dier die Apps selbst an: http://portableapps.com/apps
Bitte warten ..
Mitglied: Spitzending
04.11.2008 um 18:09 Uhr
Daß ich weiß, daß er das nicht will, stand schon in meinem Beitrag vorher. Er hat aber danach gefragt, also habe ich ihm erklärt, warum er mit seiner gewünschten Methode nicht drumherum kommt, und den Tip mit dem Terminal Server gegeben. Alternativ kann er über eine Softwareverteilung das automatische Installieren auf den Rechnern einrichten. Dann ist es immer noch 10x installiert, aber immerhin nicht 10x von Hand. Wenn es nur um den geringeren Adminaufwand geht und die Platzersparnis auf der Client-HD keine Rolle spielt, ist das eine Variante. Das hat er bisher aber nicht beschrieben.
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
05.11.2008 um 00:52 Uhr
Mann merkt schon, daß hier noch niemand wirklich Software-Paketierung betrieben hat...

Einfach mal gucken, wie ein Deploy vom Adobe geht, dann stellt man nämlich ganz schnell fest, was auf die Clients drauf muß.

Bei 10 XP-Workstations würde ich eine Domäne aufsetzen (ja, ich weiß, Home-Edition...), den DC soll der Samba-Rechner machen, dann kannste auch gleich im Logon-Script festlegen, daß die nötigen Einträge beim Anmelden da sind...


Lonesome Walker
ein alter Linux-Hase...
Bitte warten ..
Mitglied: Benefix
05.11.2008 um 09:57 Uhr
Hallo Leute und danke für die Antworten.

@Lonesome Walker:
Das ist dann ne "unbeaufsichtigte Installation" aber auf die Clients (wenn ich Dich richtig verstanden habe).

Unser Ziel ist das das nur EINE Installation getätigt werden muss und alle anderen Rechner auf diese zugreifen. Geht das ohne Terminal-Server?


Eines verstehe ich jetzt noch nicht: Welche Einträge meinst Du (im Bezug auf Acrobat Reader) beim Anmelden?

Danke und Grüße

Benedikt
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
05.11.2008 um 10:24 Uhr
Jedes komplexe Programm verwendet Registry-Einträge und DLLs, die an einem bestimmten Ort abgelegt werden MÜSSEN.

Entweder, Du nimmst eine Alternative, wie Sie Dir iPhil-CH schon vorgeschlagen hast, dann kannst Du das Programm direkt vom Share laufen lassen, oder Du freundest Dich schon mal an, daß doch was auf die Clients muß.

Und zu letzterem ist es einfacher, wenn man das über ein Script fährt...


Lonesome Walker
Bitte warten ..
Mitglied: Benefix
05.11.2008 um 16:36 Uhr
O.K. alles klar.

Wird wohl auf eine "Mischvariante" rauslaufen. Zwar lokal installieren (mit unbeaufsichtigter Netzwerkinstallation) aber Programmdateien auf Server.

Ich danke euch allen für Eure Hilfe.

Grüße

Benedikt
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Windows 2012 RDS Server - Programme nur für bestimmte Benutzer? (2)

Frage von zersys zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst GPOs für Windows 10 in Server 2008 R2: Erfahrungsberichte (8)

Frage von honeybee zum Thema Windows Server ...

Batch & Shell
gelöst RPC von Client auf Server ausführen (3)

Frage von BleppSatter zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (9)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...