Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Windows SBS 2008 Standard als Terminalserver nutzen?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: joshivince

joshivince (Level 1) - Jetzt verbinden

25.05.2012 um 10:08 Uhr, 5111 Aufrufe, 11 Kommentare

Ich würde gerne wissen ob es zu irgendwlechen Komplikationen kommt, wenn ich die im Titel beschriebene Software als reinen Terminalserver einsetze?

Servus zusammen,

ich betreibe einen Server auf dem ESXi installiert ist.
Darauf habe ich einen Windows Server 2008 x64 Standard virtualisiert, auf dem die Terminalserverrolle installiert ist. Soweit so gut.

Nun wird mir der Server langsam zu voll (manchmal mehr als 20 User gleichzeitig online).

Da der physikalische Server noch Ressourcen frei hat, kam mir die Idee einen zweiten, parallelen Terminalserver zu installieren.

Nun habe ich hier noch folgende Software herumliegen, die ich dafür gerne nutzen möchte, mir aber nicht sicher bin ob es da zu Problemen mit dem im Netz befindlichen SBS / Active Directory-Server gibt?

Das DVD Paket lautet genau: "Windows Small Business Server 2008 Standard" und auf den zwei DVDs steht das natürlich auch zusätzlich noch 5 CAL ROK.

Ich meine gelesen zu haben, dass zwei SBS-Server in einem Netz Probleme bereiten.
Ich würde diese Software hier aber tatsächlich nur für die RDP-Rolle nutzen wollen und ca. 10 User dann auf dem Server auslagern.

Was meint Ihr dazu?

Danke für Eure Antwprten im Voraus und

Grüße vom
Vince

P.s. Wie finde ich heraus ob das x64 Software ist?
Mitglied: IT-Arsonist
25.05.2012 um 11:04 Uhr
hallo,

also ich würde davon abraten...

1. liegst du mit deiner vermutung schon richtig. ein SBS server will immer der alleinherrscher sein. ein zweiter sbs im netz haut also nicht hin.

2. würde ich einen sbs nicht "nur" als ts laufen lassen. es werde dinge/rollen mit installiert die du garnicht benötigst.

aber mal anders, welche ressourcen hast du denn noch zu verfügung? ich kenne mich mit dem ESXi zwar nicht besonders aus aber wenn dein W2k8 virtuallisiert ist, dann erhöhe doch einfach die ressourcen für diese maschine. sollte doch kein problem sein.

zu der x64 software frage. meinst du die SBS install? das müsste auf der dvd stehen. x86 oder x64. aber ich glaube den SBS 2008 gabs nur als x86 und nicht als x64.

Mit freundlichen Grüßen it-arsonist
Bitte warten ..
Mitglied: ricochico
25.05.2012 um 11:14 Uhr
Servus,

Zitat von joshivince:
Servus zusammen,

ich betreibe einen Server auf dem ESXi installiert ist.
Darauf habe ich einen Windows Server 2008 x64 Standard virtualisiert, auf dem die Terminalserverrolle installiert ist. Soweit so
gut.

Nun wird mir der Server langsam zu voll (manchmal mehr als 20 User gleichzeitig online).

Was wird voll?
Die virtuelle HDD, der RAM, die CPU?

Da der physikalische Server noch Ressourcen frei hat, kam mir die Idee einen zweiten, parallelen Terminalserver zu installieren.

Wieso weist du diese Ressourcen dann nicht deinem virtuellen Server 2008 zu?

Nun habe ich hier noch folgende Software herumliegen, die ich dafür gerne nutzen möchte, mir aber nicht sicher bin ob es
da zu Problemen mit dem im Netz befindlichen SBS / Active Directory-Server gibt?

Das DVD Paket lautet genau: "Windows Small Business Server 2008 Standard" und auf den zwei DVDs steht das natürlich
auch zusätzlich noch 5 CAL ROK.

Ja, da gibt es Probleme.
Jeder SBS ist sein oberster Domaincontroller und duldet keinen zweiten SBS neben sich.
Also keine zwei SBS parallel.

Ich meine gelesen zu haben, dass zwei SBS-Server in einem Netz Probleme bereiten.
Ich würde diese Software hier aber tatsächlich nur für die RDP-Rolle nutzen wollen und ca. 10 User dann auf dem
Server auslagern.

Einen SBS betreibt man nicht als Terminalserver.
EndeGelände, Aus die Maus.
;)

Was meint Ihr dazu?


P.s. Wie finde ich heraus ob das x64 Software ist?

Den SBS2008 betreibt man nur als 64bit, da Exchange 2007 darauf 64bit voraussetzt.
Bitte warten ..
Mitglied: joshivince
25.05.2012, aktualisiert um 11:28 Uhr
Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Antworten.
Ok, dann lass ich die Finger davon. Ich dachts mir schon.

Zu Euren Fragen:

Ja die Ressourcen der virtuellen Maschine kann ich erhöhen. Allerdings erlaub die kostenlose ESXi nur max 4 virtuelle CPUs. Da ist also CPU-technisch meine Grenze gesetzt.

Meiner physikalischen Maschine liegt folgendes zugrunde:
FUJITSY SIEMENS
PRIMERGY RX300 S4
8 CPUs x 2,493 GHz
Intel Xeon E5420 @2.50 GHz
ESXi 4 Single Server lizenziert für 2 physische CPUs (1-6 Kerne pro CPU)
Prozessoer-Sockets: 2
Kerne pro Socket: 4
Logische Prozessoren: 8
Hyper-Threading: Inaktiv (hm, inaktiv, sehe ich jetzt erst!?!?!?!)

RAM: 12,2 GB (8 GB in Benutzung)


Was voll wird? Die Anzahl der User meinte ich, deshalb habe ich das in meiner Frage auch dahinter in Klammer geschrieben. Aber ok es war wohl etwas ungenau ausgedrückt. Wir verwenden eine riesige Datenbanksoftware die auf MS SQL läuft (sie heißt cobra). Das Programm ist sehr mächtig und frisst gut Ressourcen. Wenn alle 20 RDP-User den IE / FF auf haben, Outlook nutzen, Word, Excel und zusätzlich das dicke cobra offen haben... dann funktioniert natürlich alles noch, aber es wird spürbar langsamer und manchmal dauert es ein paar Sekunden, bis ein Programm reagiert. Das ist für meine User etwas frustrierend.

Dazu zu sagen habe ich noch, dass die SQL DB auf einem anderen (auch virtualisierten) Server liegt zum Glück.

Gestern habe ich den RAM der Msaschbine von 6 auf 8 GB hochgesetzt, weil ich gesehen habe, dass der RAM bei hoher Benutzeranzahl doch recht ausgelastet ist. Seitdem scheint es ein wenig besser geworden zu sein.

Ich habe irgendwo gelesen (glaube es war sogar hier auf administrator.de) dass man bei ESX so wenig Ressourcen wie möglich und so viel wie nötig für die virtuelle Maschine freigibt. Jedes Bisschen an Hardware, die emuliert werden muss sei eine Belastung für den Host... deshalb habe ich zunächst niedrige Werte genutzt und je nach Bedarf die Werte nach oben geschraubt.

Aber wie ihr seht ging das nun an seine Grenzen und da ich nicht nur den RAM nach oben setzen wollte sondern auch die CPUs, das aber nicht ging weil eben kostenlose ESXi wollte ich da ich das SBS eh nur rumliegen habe eben noch als zweiten virtuellen Server aufsetzen...

Naja, ich denke das lass ich dann mal mit dem SBS...
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
25.05.2012, aktualisiert um 18:36 Uhr
Hallo.

Aus deinem Ursprungspost geht eigentlich nicht hervor, welche Server du jetzt wirklich hast.

Aber wenn ich deinen Beitrag so durchlese, dann glaube ich, dass du ein paar Sachen fehlinterpretierst.

a) warum verwendest du einen beschnittenne Hypervisor, wenn du mit Hyper-V die Lizenz für die Vollversion hast
b) nicht die Anzahl der CPUs ist maßgebend, sondern der Speicher und im Fall des SQL Server die I/O Leistung des Plattensystems
c) für einen SQL Server gilt noch immer, je mehr RAM desto besser. Im Idealfall passt die komplette Datenbank in den Arbeitsspeicher. Je nachdem welche SQL Version bei euch eingesetzt wird, sollte also der SQL Server mit mindestens 6 GB RAM ausgestattet werden

Gestern habe ich den RAM der Msaschbine von 6 auf 8 GB hochgesetzt

Ja warum setzt du ihn nicht mindestens auf 12 GB RAM.

Lies dir zum Thema Virtualisierung einmal hier ein paar Beiträge durch, z.B. diesen - http://www.faq-o-matic.net/2011/01/26/hyper-v-sizing-virtuelle-und-echt ...

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: joshivince
29.05.2012 um 12:59 Uhr
Hallo Großmeister GuenterH =)

Vielen Dank auch für deine Antwort.
Wir haben einmal Hyper-V im Einsatz. Nun wollten wir ESX(i) testen um Vergleiche ziehen zu können. Ich bin technisch (und vor allem Servertechnisch) nicht der versierteste, aber mir gefällt ESX besser. Ich habe den Eindruck, dass Hyper-V um einiges Hardwarehungriger ist als ESX.
WIe auch immer, ich bin deinem Beispiel gefolgt und habe den RAM nochmals erhöt. Und sobald ich das kann werde ich dem SQL-Server auch mehr RAM spendieren. Ich kann das im Moment aus div. Gründen noch nicht, werde es aber definitiv tun.

Vielen Dank auch für den Link!

Grüße vom
Vince
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
29.05.2012 um 20:16 Uhr
Hallo.

Wir haben einmal Hyper-V im Einsatz

Dann bleib dabei

Nun wollten wir ESX(i) testen um Vergleiche ziehen zu können

Die 3 großen Virtualisierer (MS, VM und XEN) sind je nach Anwendung ziemlich gleich. VM hat derzeit noch im Bereich Zusatzfeatures die Nase vorne. Die berühren dich aber nicht, da sie Geld kosten - lies dir das hier durch, dann musst du selbst nicht vergleichen - http://www.faq-o-matic.net/2011/05/11/vergleich-zwischen-hyper-v-vspher ...

Und sobald ich das kann werde ich dem SQL-Server auch mehr RAM spendieren

Tu das, beachte aber dabei welche SQL Version du hast. Die kleineren Version können max. 4 GB RAM nutzen.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: joshivince
30.05.2012 um 14:27 Uhr
Hey,

der SQL-Server heißt genau: MS SQL 2008 Version 10.0.1600.22.
Ich nehme an, du spielst bei den 4 GB auf einen 32 Bit SQL-Server an? Wie erkenne ich ob meiner 32 oder 64 Bit ist?

Danke auch für diesen Link... sowas brauche ich. Merci
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
30.05.2012 um 15:13 Uhr
Hallo.

du spielst bei den 4 GB auf einen 32 Bit SQL-Server an?

Nein. Schau dir hier die einzelnen Version an - http://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_SQL_Server#SQL_Server_Standard_E ...

Versionsinfos findest du hier - http://support.microsoft.com/kb/321185/de

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: joshivince
30.05.2012 um 15:28 Uhr
Ja ok also nicht die 32 Bit.
Ok, auf Hilfe > Info bin ich gegangen.

Wie beschrieben steht da "Microsoft SQL Server 2008" und in der ersten Zeile darunter: Version 10.0.1600.22


Nach etwas Google Recherche habe ich herausgefunden, dass es sich tatsächlich um einen 2008 und nicht um einen R2 handelt. (R2 ist wohl ab 10.5 versioniert).


Deinem Wiki-Link entenehme ich nun nicht zu 100% meine Version, ich gehe aber davon aus, dass ich einen "SQL Server Standard Edition" am laufen habe, da in meinem Info-Fesnterchen nichts anders steht als Microsoft SQL Server 2008. Somit könnte ich bis zu 64 GB adressieren.

Right!?

Vince =)
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
30.05.2012 um 22:27 Uhr
Hi.

"SQL Server Standard Edition" am laufen habe, da in meinem Info-Fesnterchen nichts anders > steht als Microsoft SQL Server 2008. Somit könnte ich bis zu 64 GB adressieren.

Das ist korrekt so.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: joshivince
31.05.2012 um 09:21 Uhr
Super, damit ist das Thema für mich erledigt.

Ich danke Euch mal wieder allen für so hervoragendes Fachwissen, der daraus folgenden erhöhten Belegung meiner grauen Zellen mit sinvollen Bits und meiner Zufriedenheit, die damit einhergeht ;)

Der
Vince
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Server
Upgrade Windows SBS 2008 auf Windows 2012 R2 (3)

Frage von heisenberg4 zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
Windows Server 2008 Standard - 2 Domänen 1 Server (7)

Frage von A-u-r-o zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
gelöst Windows SBS 2008 Konsole stürzt bei der Berichtserstellung ab (17)

Frage von Yasmin zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...