Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows Server 2003 Kennwort

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: palmota

palmota (Level 1) - Jetzt verbinden

02.03.2013 um 12:23 Uhr, 2078 Aufrufe, 11 Kommentare

Einsteigerin sucht Rat

Hallo!
Ich habe Windows Server 2003 installiert und darauf ein Arbeitsprogramm als Servervariante. Auf einem W7-Notebook möchte ich nun die Client-Variante aufspielen und benötige dazu Zugang auf den Server. Dieser fragt nach Benutzernamen und Kennwort. Ich habe NIE eins vergeben.
Wenn ich mich auf dem Server anmelde, dann habe ich ein BIOS-Passwort, aber auf dem Anmelde-Windows-Bildschirm klicke ich nur durch, wenn er mich nach dem Kennwort fragt: Es geht das Anmeldefenster auf, darin steht oben "Administrator" und unten lasse ich einfach frei und drücke "enter".
Nach welchem Passwort werde ich gefragt und nach welchem Benutzernamen? In den Computereinstellungen des W7-Rechnern sehe ich den Server unter Netzwerkverbindungen, komm aber nicht drauf.
Weiß jemand die Lösung???
Mitglied: keine-ahnung
02.03.2013, aktualisiert um 12:50 Uhr
Zitat von palmota:
Hallo!
Ebenfalls ...
Ich habe Windows Server 2003 installiert und darauf ein Arbeitsprogramm als Servervariante. Auf einem W7-Notebook möchte ich
nun die Client-Variante aufspielen und benötige dazu Zugang auf den Server. Dieser fragt nach Benutzernamen und Kennwort. Ich
habe NIE eins vergeben.
Ist das ein Domänennetzwerk? Eher nicht, vermute ich ... Und selbst wenn nicht, ein Administratorenkonto ohne Passwort?? Noch dazu im Standardkonto?? Ich hoffe, die Büchse steht bei Dir zu Hause und hat keinen Kontakt zum Internet.
Nach welchem Passwort werde ich gefragt und nach welchem Benutzernamen?
keine-ahnung! Sollte aber im Handbuch der Software stehen?
In den Computereinstellungen des W7-Rechnern sehe ich den Server unter Netzwerkverbindungen,
Das ist gut ...
komm aber nicht drauf.
Das ist schlecht ...
Weiß jemand die Lösung???
Freigaben korrekt gesetzt? Berechtigungen korrekt erteilt?

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: palmota
02.03.2013 um 17:21 Uhr
nein, die Büchse steht nicht zuhause und hat natürlich Kontakt zum Internet.
Sie ist noch kein Netzwerkserver, sondern nur ein PC mit der Windows Server-Software drauf.
Was kann passieren?
Kein Client ist dran.
Keine Domäne.
Keine Software drauf, keine Daten.
Nur die Server Software.
Ich habe 8 Rechner, die mit der Einzelplatz-Software des Programs XY arbeiten.
Alle drei Monate muss ich 8 mal Software-Updates machen.
Nervig.
Diesen einen Server-Rechner (Dell Poweredge), der noch nicht in Betrieb ist als Server, habe ich nun auserkoren, mein XY-Programm als Servervariante zu benutzen. Einen der 8 Rechner habe ich nun als Client bestimmt, quasi zur Probe. Wenn das klappt, kommen die anderen auch dazu.
Was ist verkehrt daran?
Wie soll ich das denn absichern?
Wo kann ich den ein Passwort vergeben und warum benötige ich den mehrere Benutzer?
Der Support vom XY-Programm hat gesagt, ich muß lediglich eine Freigabe erteilen, damit der Client auf den Server zugreifen darf.
Aber wie gesagt: ich benötige irgendein verkapptes Passwort - was ich NIE vergeben habe!!!
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
02.03.2013, aktualisiert 03.03.2013
Zitat von palmota:
Wie soll ich das denn absichern?

Indem Du ein Paßwort vergibst.

Wo kann ich den ein Passwort vergeben und warum benötige ich den mehrere Benutzer?

in der Benutzervwaltung. Ob Du mehrere Benutzer benötigst oder nicht, kommt auf Dein Sicherheitskonzept und auf die Vorgaben Deines Programmes an. Jedenfalls ist es keine gute Idee, immer mit Adminrechten unterwegs zu sein.

Der Support vom XY-Programm hat gesagt, ich muß lediglich eine Freigabe erteilen, damit der Client auf den Server zugreifen
darf.
Aber wie gesagt: ich benötige irgendein verkapptes Passwort - was ich NIE vergeben habe!!!

Genau das ist das Problem: Vergib ein Paßwort und Du wirst sehen, es funktioniert plötzlich.

Aber zum Thema Paßwortloser Admin-Account: Damit öffnest Du Malware Tür und Tor. Es braucht nur einmal einer kurz ein verseuchtes Gerät bei Dir ins Netz zu stöpseln, um dann Blödsinn zu machen. Dazu muß der Server selbst nicht mal Internetzugang haben, es reicht, wenn auf irgendeinem Client im Browser man auf die falsche Webseite gerät.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: palmota
03.03.2013 um 11:42 Uhr
o.k,
ich hab verstanden.
Ich vergebe ein Passwort und installiere einen relativ rechtelosen Benutzer (nämlich mich) - auch mit Passwort.
Dann kann ich XY-Programm einrichten und auch jeder Client kann dann Zugriff haben.
Wenn es was zu ändern gibt, dann fragt der Rechner sowieso nach dem Admin - und der bin ja auch ich.
So sollte es gehen.
Muß ich ein Virenschutzprogramm auf diesen Server laden?
Die Internet-Sicherheitsbedingungen waren so stark eingeschränkt, dass ich noch nicht mal den LogMeIn-Download meines XY-Supports geladen bekam.
Ich mußte die Sicherheitsbestimmungen lockern.
Ist es ratsam, diese wieder zu setzen?
Es gibt beim XY-Programm wöchentlich Preisupdates und so.
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
06.03.2013 um 22:08 Uhr
@keine-ahnung und LKS:
Ich hoffe, die Büchse steht bei Dir zu Hause und hat keinen Kontakt zum Internet.
bzw.
Damit öffnest Du Malware Tür und Tor. Es braucht nur einmal einer kurz ein verseuchtes Gerät bei Dir ins Netz zu stöpseln, um dann Blödsinn zu machen
Das stimmt nicht. Seit Server 2003 sind kennwortlose Accounts nicht über das Netzwerk benutzbar. Somit kann mit Ihnen zwar Unfug getrieben werden, nicht aber über das Netzwerk oder Internet. Ebenso geht (auch lokal) kein runas /user:admin, wenn das Kw. leer ist.

[Das erinnert mich gerade an die Geschichte des NASA-Hackers, der sich von remote unter Windows 2000 (welches diese Restriktion nicht kannte) leere Kennwörter zu Nutze machte... die Admins hatten im Standard-Image nämlich leere Kw. verwendet... und das bei der NASA!]

@palmota:
Deine letzten Fragen können nicht pauschal beantwortet werden. Ein Virenschutzprogramm ist für bestimmte Zwecke nützlich, für andere nicht. Du müsstest erst mal beschreiben, was Du wogegen beschützen willst und das detailliert.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
07.03.2013, aktualisiert um 07:33 Uhr
Zitat von DerWoWusste:
@keine-ahnung und LKS:
> Ich hoffe, die Büchse steht bei Dir zu Hause und hat keinen Kontakt zum Internet.
bzw.
> Damit öffnest Du Malware Tür und Tor. Es braucht nur einmal einer kurz ein verseuchtes Gerät bei Dir ins Netz
zu stöpseln, um dann Blödsinn zu machen
Das stimmt nicht. Seit Server 2003 sind kennwortlose Accounts nicht über das Netzwerk benutzbar. Somit kann mit Ihnen zwar
Unfug getrieben werden, nicht aber über das Netzwerk oder Internet. Ebenso geht (auch lokal) kein runas /user:admin, wenn das
Kw. leer ist.

Es gibt doch Mittel und Wege, bei denen ein leeres Admin-Paßwort sehr hilfreich ist. Aber das will ich hier nicht nur wegen der Forenregeln nicht ausdiskutieren. da gibt es passendere Foren dafür.

Jedenfalls sind wir uns einig, daß ein leeres Paßwort nicht gut ist.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: palmota
07.03.2013 um 07:42 Uhr
Hallo!
Vielen Dank für Eure engagierte Hilfe!
Ich habe - vergeblich - versucht, auf meinem "Server" ein Passwort zu setzen.
Leider reichen offenbar meine Kenntnisse dafür nicht aus.
Ich möchte auch nicht irgendein Häkchen an der falschen Stelle setzen, und damit Schaden anrichten.
Tatsächlich bleibt mein "leeres Kennwort" bestehen.
Da nicht wirklich Gefahr droht (niemend anders ist auf dem Server angemeldet, das ist nämlich genau das Problem!!!!), sollte ich DIESES Passwortproblem einfach ignorieren?
MEIN Problem ist:
Ich möchte mit meinem W7-Client einfach nur das XY-Programm auf dem Server nutzen.
LEIDER fragt mich der Client STÄNDIG nach einem Passwort - und kann deshalb auf die XY-Datenbanken des Servers nicht zugreifen!
Ich habe versucht, den Client in "Arbeitsgruppe" laufen zu lassen oder als Client, der sich in einer Domäne anmeldet. Ich weiß leider auch nicht, ob ich auf dem Server eine Domäne eingerichtet habe.
In der Server-Verwaltung steht schon XXXXX.local - das würde auf eine Domäne hinweisen, aber bewußt habe ich nichts eingerichtet.
Eigentlich benötige ich gar keine Server-FUNKTION, ich will nur mit mehreren Clients auf dieses XY-Programm zugreifen können!
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
07.03.2013 um 09:21 Uhr
Sag doch kurz, was daran so schwer ist, ein Kennwort zu setzen. Ohne Kennwort kein Netzwerkzugriff, ganz einfach.
Bitte warten ..
Mitglied: palmota
07.03.2013 um 09:42 Uhr
Wenn das so einfach wäre:
Wenn ich den Server starte, kommt das Anmeldefenster:
Benutzername: administrator@XXXXX.local (steht schon da!!)
Kennwort:

Ich kann mich nur einloggen, wenn ich auf OK drücke, ohne Kennworteingabe!

Unter "Systemsteuerung > Gespeicherte Benutzernamen und Kennwörter" Steht "XXXX.XXXX.local"
Bei "Eigenschaften" steht
"Server: XXXX.XXXX.local"
"Benutzername: administrator@XXXX.XXXX.local"
"Kennwort: *** " hab ich vergeben!!!

Er fragt hier nach einem Domänenkennwort.

WO kann ich NOCH ein Kennwort oder einen Benutzer definieren?


Unter "Verwaltung > Active Directory-Benutzer und -Computer"
habe ich unter USER mal einen Benutzer hinzugefügt.
Das ist der gleiche Benutzer, mit dem ich mich auch am Client anmelde (MEIN Benutzername am Client)
Unterunter "COMPUTER" habe ich einen neuen Computer hinzugefügt.
Das ist der Client-Computer (Computername ist der Name des Clientcomputers)

TROTZDEM nimmt der Server mein Passwort nicht.
TROTZDEM hat der Client keinen Zugriff auf den Server.

Irgendwo hab ich einen Denkfehler.
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
07.03.2013, aktualisiert um 16:38 Uhr
Ich dachte, das Erste, was man nach dem Einschalten lernt, ist der Kennwortwechsel. Drück STRG-Alt-Entf und ändere das Kennwort.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
07.03.2013 um 13:02 Uhr
Zitat von DerWoWusste:
Drück STRG-Alt-Del und ändere das Kennwort.

Oder gehe in die domänenverwaltung von Benutzern und Computern udn beabeite einfach den Admin. da kannst Du auch ein Kennwort setzen.

lks
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
Windows Server 2003 SBS Netzwerk durch neuen Server Ersetzen (9)

Frage von MultiStorm zum Thema Windows Netzwerk ...

Exchange Server
gelöst Microsoft Excange Server 2007 auf Windows Server 2003 Installieren? (9)

Frage von Herbrich19 zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
gelöst Suche Windows Server 2003 Enterprise ISO (8)

Frage von Herbrich19 zum Thema Windows Server ...

Server
gelöst Client bei Windows Server 2003 ändern (5)

Frage von Therealcookie zum Thema Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (22)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (19)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...