Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows Server 2003 User Cals

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Geier28

Geier28 (Level 1) - Jetzt verbinden

04.05.2008, aktualisiert 05.05.2008, 4868 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo zusammen,

habe folgendes Problem:

Habe einen Kunden bei dem ich einen Server (Windows Server 2003) installiere. Habe mich für MS Windows Small B. Premium Edition entschieden incl. 5 Client Lizenzen.

Die Praxis wird so aussehen:

5 Benutzer werden auf ein Buchführungsprogramm das auf dem Server läuft zugreifen. Die anderen 10 User "benutzen" den Server nur um Ihre Daten (Word, Excel u.ä) in einem Ordner abzulegen und auch auf diese zuzugreifen.

Daher meine Frage, benötige ich noch zusätzliche User Cals? Oder reichen die 5 mitgelieferten da nur 5 User Programme auf dem Server nutzen und der Rest "nur" Daten ablegt und benutzt.

Ich bin euch dankbar für eure Antworten

viele grüße
Jörn
Mitglied: Duath
04.05.2008 um 21:22 Uhr
Hallo,

für jeden Domänenmember brauchst Du eine CAL.

Sprich, jeder, der am Server arbeiten soll und ein eigen Login hat, braucht eine Lizenz.

Für die Benutzer, die nur Filemäßig zugreifen, kannst Du eine Freigabe oder mehrere machen, die man ohne Domänenrechte mappen kann.

Das ist zwar nicht Sinn des Servers, aber vom Grundsatz her funktioniert es.
Sobald Du aber für jeden Benutzer ein Profil anlegen willst oder eben vom SBS den Exchange oder den SQL benutzen magst, wirst Du nicht über die zusätzlichen Lizenzen hinwegkommen.

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: gemini
04.05.2008 um 23:14 Uhr
@Jörn
Jeder der auf den Server zugreift benötigt eine Lizenz. Wenn du also insgesamt 15 Benutzer hast, die mit dem SBS arbeiten brauchst du auch 15 User-CALs.
Lizenzierungsoptionen für Windows Server 2003 > Zugriffslizenzen behandelt zwar den normalen Server gilt aber analog auch für den SBS.
Die Lizenzierung für eure Buchführung steht auf einem anderen Blatt.

@Duath
für jeden Domänenmember brauchst Du eine CAL.
Sprich, jeder, der am Server arbeiten soll und ein eigen Login hat, braucht eine Lizenz.
Für die Benutzer, die nur Filemäßig zugreifen, kannst Du eine Freigabe oder mehrere machen, die man ohne Domänenrechte mappen kann.
Das ist zwar nicht Sinn des Servers, aber vom Grundsatz her funktioniert es.
Es besteht ein Unterschied zwischen dem was mann machen kann, was Sinn macht und was LEGAL ist.

Sobald Du aber für jeden Benutzer ein Profil anlegen willst oder eben vom SBS den Exchange oder den SQL benutzen magst, wirst Du nicht über die zusätzlichen Lizenzen hinwegkommen.
Eine Windows-CAL (User oder Device) hat nichts aber auch gar nichts mit einem Profil, einem Exchange- oder SQL-Server zu tun. Für Exchange- bzw. SQL-Server gibt es eigene Lizenzierungen.

Gruß,
gemini
Bitte warten ..
Mitglied: Geier28
04.05.2008 um 23:29 Uhr
@Jörn
Jeder der auf den Server zugreift benötigt eine Lizenz. Wenn du also insgesamt 15 Benutzer hast, die mit dem SBS arbeiten brauchst du auch 15 User-CALs.
Lizenzierungsoptionen für Windows Server 2003 > Zugriffslizenzen behandelt zwar den normalen Server gilt aber analog auch für den SBS.
Die Lizenzierung für eure Buchführung steht auf einem anderen Blatt.

--> Also für die Buchführungssoftware von Lexware habe ich bereits 5 Lizensen von Lexware für das Programm , oder habe ich die Antwort falsch verstanden?

@Duath



Es besteht ein Unterschied zwischen dem was mann machen kann, was Sinn macht und was LEGAL ist.
--> Sollte schon Legal sein

Sobald Du aber für jeden Benutzer ein Profil anlegen willst oder eben vom SBS den Exchange oder den SQL benutzen magst, wirst Du nicht über die zusätzlichen Lizenzen hinwegkommen.

Eine Windows-CAL (User oder Device) hat nichts aber auch gar nichts mit einem Profil, einem Exchange- oder SQL-Server zu tun. Für Exchange- bzw. SQL-Server gibt es eigene Lizenzierungen.

--> Das bedeutet, generell ist es richtig das ich zusätzliche User Cals benötige für den Datenaustausch vom Server zu den Workstations damit das ganze legal ist. Sobald aber die z.B 5 Leute auf das Buchführungsprogramm zugreifen welches Zentral vom Server gesteuert wird benötige ich zusätzlich nocheinmal SQL Server Lizenzen pro User? Da das Buchführungsprogramm hat eine SQL Tabelle.

viele grüße
Jörn
Bitte warten ..
Mitglied: Duath
05.05.2008 um 10:02 Uhr
Moin zusammen,

sry, war mein Fehler, ich wollte keine Mist verzapfen.

Für die User brauchst Du die Anzahl der CALs.

Was das Buchhaltungsprogramm angeht, empfehle ich zu überprüfen, ob dieses auf einer MSDE 2000 oder auf einem SQL Server 2005 Express aufsetzt.
Diese beiden Varianten sind kostenlos und es bedarf keiner SQL Lizenzen.
Viele Firmen vertreiben ihre Software mit der kostenlosen SQL-Variante, weil ein kompletter Server sich doch negativ auf den Preis beim Kunden auswirken könnte.
Normalerweise müsste die SQL Servervariante beim der Buchhaltungssoftware beschrieben sein.

Gruss
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
Verkaufe MS Windows Server 2012 RDS CAL 5 User (12)

Frage von takvorian zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Lizenzfrage Windows Server ohne CALs (5)

Frage von StefanKittel zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst SBS2011 + 15 User CALS (1)

Frage von takvorian zum Thema Windows Server ...

Neue Wissensbeiträge
Microsoft

Die neuen RSAT-Tools für Win10 1709 sind da

(1)

Information von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Humor (lol)

Wohnt jemand in Belgien und kann nicht mehr ruhig ausschlafen?

(5)

Information von LordGurke zum Thema Humor (lol) ...

Sicherheits-Tools

Trendmicro OSCE und das Fall Creators Update Win10 RS3

(3)

Information von Henere zum Thema Sicherheits-Tools ...

Heiß diskutierte Inhalte
Hosting & Housing
Mailserver Software Empfehlungen (21)

Frage von sunics zum Thema Hosting & Housing ...

Voice over IP
DeutschlandLAN IP Voice Data M Premium, Erfahrung mit Faxgeräte? (16)

Frage von liquidbase zum Thema Voice over IP ...

TK-Netze & Geräte
TK-Anlage VoIP - DECT Erweiterung (15)

Frage von Lynkon zum Thema TK-Netze & Geräte ...