Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Windows Server 2008

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: C4rp3di3m

C4rp3di3m (Level 1) - Jetzt verbinden

08.02.2008, aktualisiert 06.03.2008, 16841 Aufrufe, 17 Kommentare

Hallo zusammen,

Ich würde gerne Wissen ob man Windows 2008 Server als Update bei einem Server 2003 Aufspielen kann oder ob eine Neu Installation nötig sein wird? Leider fand ich keine Angaben dazu im Web. Ich meine natürlich von x86 zu x86, das ein Update von Win 2k3*32bit zu Win 2k8*64 keinen Sinn macht ist mir natürlich klar.

Mit freundlichen Grüßen
Mitglied: xenophon
08.02.2008 um 12:11 Uhr
Ich glaube eine Neuinstallation ist mit Sicherheit erforderlich.
Bitte warten ..
Mitglied: Firma
08.02.2008 um 12:49 Uhr
Also Update ist vielleicht das falsche Wort dafür.

Du meinst wahrscheinlich ein Upgrade.
Man konnte schon immer z.B von w2k nach w2k3 upgraden etc.
Wieso sollte es also hier nicht klappen.

Gruß

Domenik
Bitte warten ..
Mitglied: 47674
08.02.2008 um 15:30 Uhr
Gehen wir mal davon aus es ist möglich, so würde ich in der Regel davon abraten. Allein aus Performance-Gründen denke ich, das ein "frisches" System die bessere Wahl ist.

Du schleppst sonst die Altlasten vom 2k3 mit auf dein neues System.

Hast du natürlich zig Konfigurationen/Software/..., die du auf das neue System übernehmen musst, wäre das ein Argument für ein Upgrade. Aber auch hier stellt sich die Frage, ob es nicht langfristig die bessere Lösung ist ein paar Stunden oder auch Tage in eine saubere Neuinstallation zu investieren.
Bitte warten ..
Mitglied: misterdemeanor
09.02.2008 um 12:40 Uhr
Hallo,

Ich würde gerne Wissen ob man Windows
2008 Server als Update bei einem Server 2003
Aufspielen kann oder ob eine Neu Installation
nötig sein wird?

Was schreibt wohl Microsoft zu diesem Thema?: Installing Windows Server 2008



BG, Felix -misterdemeanor-
Bitte warten ..
Mitglied: TuXHunt3R
10.02.2008 um 18:42 Uhr
Naja, ich würde auf jeden Fall eine Neuinstallation machen......

Ich traue solchen Upgrade-Funktionen grundsätzlich nicht. Ich habe auch beim Umstieg von XP auf Vista keine solchen Experimente gemacht. Image vom alten OS erstellen, HD formatieren, neues OS drauf, neues OS konfigurieren!
Bitte warten ..
Mitglied: misterdemeanor
11.02.2008 um 09:07 Uhr
Hi,

Ich traue solchen Upgrade-Funktionen
grundsätzlich nicht.

Nun, ich auch nicht. Allerdings kann ich dabei auch keine konkreten Argumente aufführen. Dazu muss ich sagen das ich bisher auch noch nie vor dieser Entscheidung stand. Zumindest was die Aufsetzug eines Servers angeht.

Also beim Umstieg auf XP und vor kurzem auf Vista war es beide mal eher das subjektiv bessere Gefühl eine Neuinstallation durchzuführen um die Altlasten, wie daedalus bemerkte, nicht mitzuschleppen.

Ohne mich jetzt intensiv mit dem Problem auseinandergesetzt zu haben halte ich ein Upgrade nur in dem Falle sinnvoll wenn das Upgrade selbst kostenlos ist. Absolut unbegründet und subjektiv, ich weiß

Hatte den Link in meinem ersten Post nur drin weil der/die Threadersteller nichts im Web finden konnte.

BG; Felix -misterdemeanor-
Bitte warten ..
Mitglied: TuXHunt3R
11.02.2008 um 20:09 Uhr
Ohne mich jetzt intensiv mit dem Problem auseinandergesetzt zu haben halte ich ein Upgrade nur in dem Falle sinnvoll wenn das Upgrade selbst kostenlos ist. Absolut unbegründet und subjektiv, ich weiß

Es geht mir genau gleich. Ich kann auch keine konkreten Argumente anführen, ich mache es einfach nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: RedSector
25.02.2008 um 19:26 Uhr
Du kannst zwar updaten, aber damit verhält es sich wie bei XP und Vista. Der Server 2008 hat eine ganz andere Kernelarchitektur, damit auch andere APIs für Security und Treiber. Alleine dadurch wirst du dir schon eine Menge Probleme einfangen. Das Filesystem hat sich verändert (NTFS 6.0, einheitliche englische Filestruktur, veränderte Standardpfade, etc...) Wenn auf deinem Server auch noch andere Software installiert ist (die vielleicht gar nicht so kompatibel zum neuen System ist) wird es erst richtig lustig.

Bei einem Architekturwechsel im Softwaredesign gibt es nur eine Lösung: Neuinstallation, egal was MS sagt.

RS
Bitte warten ..
Mitglied: DerDragoon
03.03.2008 um 10:59 Uhr
Du kannst zwar updaten, aber damit
verhält es sich wie bei XP und Vista.
Der Server 2008 hat eine ganz andere
Kernelarchitektur, damit auch andere APIs
für Security und Treiber. Alleine
dadurch wirst du dir schon eine Menge
Probleme einfangen. Das Filesystem hat sich
verändert (NTFS 6.0, einheitliche
englische Filestruktur, veränderte
Standardpfade, etc...) Wenn auf deinem Server
auch noch andere Software installiert ist
(die vielleicht gar nicht so kompatibel zum
neuen System ist) wird es erst richtig
lustig.

Bei einem Architekturwechsel im
Softwaredesign gibt es nur eine Lösung:
Neuinstallation, egal was MS sagt.

RS


*thumps up*
dem kann ich nur zustimmen....
Bitte warten ..
Mitglied: D.T.Soko
04.03.2008 um 09:33 Uhr
Hallo C4rp3di3m,

also grundsätzlich bin ich auch der Meinung: Neuinstallation geht vor das Upgrade.

Aber die Frage ist ja bei einem Server eine ganz andere:
Wenn du das ding als Domänencontroler verwendest dann hast du ja wesentlich mehr Einstellungen drauf wie auf einem Betriebssystem (natürlich abhängig der Anzahl der User).
Solltest du nun keine Möglichkeit haben deinen Domänencontroller zu verschieben (macht aus Backup --> Master usw.) oder keinen Rechner mit genügend Leistung besitzen um das System am Laufen zu halten, macht ein Upgrade mehr sinn als eine Neuinstallation.

Ich stelle mir nur gerade vor wie ich meinen ca. 50 Usern erklären soll warum sie gerade heute ein neues Kennwort eingeben müssen (das mit neuer SID kapieren die sicher nicht) und wieso sie keine Drucker mehr haben, keine "Eigene Dateien", keine Sitzungen für Software, keine Bildschirmeinstellungen, kein Mail......... .

Wie gesagt es kommt immer darauf an was du auf dem Server laufen hast, und das wichtigste vor so einem Upgrade ist immer: Vollständiges Immage der Festplatte machen.

Mit freundlichen Grüßen
d.t.soko
Bitte warten ..
Mitglied: TuXHunt3R
04.03.2008 um 10:17 Uhr
@ D.T.Soko

Das AD kannst du replizieren. Ausserdem kannst du im DNS einen CNAME-Record des alten Servernamens auf den neuen setzen. Damit ist schonmal viel getan. Drucker kannst du mit "printmgr.vbs" aus dem Window Resource Kit migrieren, das sollte auch kein Problem sein.
Bitte warten ..
Mitglied: jenzi87
04.03.2008 um 15:05 Uhr
Hi,

ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen,

da Windows Server 2008 einen (fast) komplett neu entwickelten Kernel hat, ist ein Upgrade von Server 2003 nicht sinnvoll (ausserdem geht es gar nicht).

Ich habe selbst zuhause einen Windows Server 2008 Enterprise und muss sagen, dass sich seit 2003 wirklich einiges getan hat.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: jenzi87
04.03.2008 um 15:06 Uhr
ups, jetz hab ich die antwort aus versehen zwei mal hier hereingeschrieben
Bitte warten ..
Mitglied: RedSector
04.03.2008 um 20:15 Uhr
Hallo C4rp3di3m,

also grundsätzlich bin ich auch der
Meinung: Neuinstallation geht vor das
Upgrade.

Aber die Frage ist ja bei einem Server eine ganz andere:
Wenn du das ding als Domänencontroler verwendest dann hast du ja wesentlich mehr
Einstellungen drauf wie auf einem Betriebssystem (natürlich abhängig
der Anzahl der User). Solltest du nun keine Möglichkeit haben
deinen Domänencontroller zu verschieben (macht aus Backup --> Master usw.) oder
keinen Rechner mit genügend Leistung besitzen um das System am Laufen zu halten,
macht ein Upgrade mehr sinn als eine Neuinstallation.

Ich stelle mir nur gerade vor wie ich meinen ca. 50 Usern erklären soll warum sie
gerade heute ein neues Kennwort eingeben müssen (das mit neuer SID kapieren die
sicher nicht) und wieso sie keine Drucker mehr haben, keine "Eigene Dateien",
keine Sitzungen für Software, keine Bildschirmeinstellungen, kein Mail......... .

Wie gesagt es kommt immer darauf an was du auf dem Server laufen hast, und das
wichtigste vor so einem Upgrade ist immer: Vollständiges Immage der Festplatte
machen.

Mit freundlichen Grüßen
d.t.soko


hallo D.T.Soko,

deinen Post verstehe ich nicht ganz. Gerade beim Domänencontroller gibt es die geringsten Probleme. Der Domänenmodus muss lediglich auf Windows 2000 oder 2003 stehen und das Schema muss auf 2008 angehoben werden (mit adprep /forestprep und danach adprep /Domainprep /Gpprep auf dem Infrastrukturmaster). Danach kannst du den 2008er als DC in der Domäne installieren, dabei repliziert er sich ja alle AD Informationen.

Deine 50 User werden absolut nichts davon bemerken. Sie brauchen weder ein neues Kennwort (wird ja auch repliziert) noch werden neue SIDs erzeugt. Drucker, Eigene Dateien und der ganze Rest bleibt davon vollkommen unberührt. Selbst wenn du die alten Server abschalten möchtest ist eine Migration dieser Daten unproblematisch:

Betriebsmaster übertragen

Für die Drucker:
http://www.microsoft.com/WindowsServer2003/techinfo/overview/printmigra ...

Für deine Files:
http://www.microsoft.com/windowsserver2003/upgrading/nt4/tooldocs/msfsc ...

Eigene Dateien werden sowieso per Gruppenrichtlienie umgeleitet und stehen damit mit einem Mausklick auf dem neuen Server.

Also wirklich simpel.


@Jenzi#87
da Windows Server 2008 einen (fast) komplett neu entwickelten Kernel hat, ist ein Upgrade von Server 2003 nicht sinnvoll (ausserdem geht es gar nicht).

Doch. Leider geht das. Schließlich gibt es im Setup ja auch explizit eine Option dafür

RS
Bitte warten ..
Mitglied: jenzi87
05.03.2008 um 10:53 Uhr
Doch. Leider geht das. Schließlich
gibt es im Setup ja auch explizit eine Option
dafür

RS

Hallo RedSector,

ok, hab ich mich wohl geirrt. Allerdings finde ich es wirklich pfui von 2003 auf 2008 abzugraden, die Unterschiede sind einfach zu heftig.

Naja, jeder wie er will.

So, jetz setz ich mir nen FRISCHEN Server 2008 Enterprise auf *gg*

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: D.T.Soko
05.03.2008 um 10:56 Uhr
Hallo RedSector,

ich versuchte meine Sichtweise der Dinge zu: "Server neu installieren Ja Nein?" einzubringen, damit C4rp3di3m bei seiner Entscheidung evtl. einen andere Sichtweise mit einbeziehen kann.

Da ja schon von misterdemeanor festgestellt wurde das ein Upgrade möglich ist, habe ich mir einfach gedacht ich erzähle ein bisschen von meinen "zweiten" Gedanken.

Es ist mir durchaus klar, dass ich ne Domäne übertragen kann usw.. Das mach ich auch nicht anders. Aber es stellt sich immer die Frage wieviele Recourcen habe ich zur Verfügung (Zeit, Geld, zusätzliche Hardware usw.). Der dritte Absatz (Anspielung auf die User) wäre eine Folge einer Neuinstallation des Servers ohne vorheriges Backup der Domäne.

Keinesfalls wollte ich eine Diskussion anfangen wie ich die Domäne von A nach B übertrage, die Daten kopiere usw.. Ich bin der Meinung wenn C4rp3di3m eine Frage dazu hat wird er Sie stellen.

Mit freundlichen Grüßen
d.t.soko
Bitte warten ..
Mitglied: RedSector
06.03.2008 um 13:24 Uhr
Ok, das hatte ich dann wohl falsch verstanden

RS
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Festplatten, SSD, Raid

12TB written pro SSD in 2 Jahren mit RAID5 auf Hyper-VServer

Erfahrungsbericht von Lochkartenstanzer zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...