Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows Server 2008 R2 mit Exchange und co für zu Hause

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Kellerassel0815

Kellerassel0815 (Level 1) - Jetzt verbinden

17.01.2011 um 18:31 Uhr, 7532 Aufrufe, 5 Kommentare

Vorraussetzungen für Heimnetzwerk, das über einen Server läuft

Hallo an alle User. Ich bin neu hier und habe einige Fragen zu meiner Idee, und zwar möchte ich zu Hause einen Server einrichten, System wird Windows Server 2008 R2 Enterprise. Bevor Fragen kommen, ich habe die Lizenz über MSDNAA, da ich IT-Azubi bin. Dort soll eine Domäne laufen, auf der sich alle Rechner und Notebooks anmelden. Dann soll noch ein Exchange eingerichtet werden, damit jeder Nutzer per Exchange seine Mails abrufen kann. Dazu möchte ich eine Domain registrieren, die dann auf den Server weiterleitet. Jetzt meine Fragen:
1. kann ich nur mit der Domain E-Mail-Adressen anlegen oder muss ich ein Maildomainpaket buchen
2. ich geh per Router ins Internet, der wird dann DynDNS oder so bekommen, und der hat ja eine DHCP/DNS-Funktion und kann diese Aktiviert bleiben oder ist es mit IPV6 einfacher zu realisieren, das die Rechner mit dem Server über IPV6 und mit dem Router über normale IP-Adressen kommunizieren
3. 2 Nutzer, mich eingeschlossen, sind unter der Woche außwärts, wie kann man da die Mails abholen, ich hoffe per IMAP oder wie ist das mit Outlook Web Acess
4. wie muss der Router eingestellt werden, damit die Anfragen direkt zum Server gehen (glaube es ist ein Speedport W701V)
5. welche kostenlosen/-günstigen Sicherheitsprogramme, auch für Exchange, gibt es und welche könnt ihr empfehlen?

Um euch die Struktur zu verdeutlichen habe ich mal eine Powerpoint Präsi gemacht, welche ihr hier findet: http://www.file-upload.net/download-3137806/schema.pptx.html


Schonmal Danke für eure Antworten

Mit freundlichen Grüßen
Kellerassel0815
Mitglied: goscho
17.01.2011 um 22:05 Uhr
Hallo Kellerassel0815,
da besitzt eine MSDNAA-Lizenz. Diese ist für Studenten (teilweise Schüler) vorgesehen.
Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du dann auch weißt, dass du dich in diese Materie einarbeiten musst, bevor du loslegst -> Studienmaterial gibts online oder im Buchhandel.
Eine gute Anlaufstelle für Exchange ist diese Seite: http://www.msxfaq.de

Meine Antworten:
1. Du benötigst für den richitigen Betrieb eines Exchange (Empfang und Versand von bzw. nach außen) eine Maildomain, die du bei einem Hoster/Provider buchst (ab 0,79 € pro Monat). Allerdings kannst du durchaus mit deiner internen Domäne Mailadressen anlegen bzw. werden automatisch angelegt (bspw. Mein.Name@meine_interne_Domäne.tld) Damit kannst du aber nicht nach außen mailen.
2. Du benötigst ein Ad mit funktionierendem DNS (der DC). Da du (privat daheim) nicht so viele Server betreiben wirst, wird wohl dein Exchange auch DC sein (warum nutzt du nicht den SBS?). Den DynDNS-Account benötigst du, wenn du von außen auf deinen Server zugreifen möchtest und keine feste IP hast - Den Mailepmfang sollte dann ein POPer übernehmen, oder sauber konfiguriertes DynDNS mit MailMX und dann per SMTP und MX. Sonst wird der größte Teil der versendeten Mails abgelehnt.
3. OWA bzw. Outlook Anywhere (VPN) sind die richtigen Zugriffsmethoden auf einen Exchange von außen, IMAP nur in Ausnahmefällen
4. DYNdns-Account eintragen -> benötigte Ports weiterleiten (wo das im Speedport geht, m
weiß ich nicht aus dem Kopf)
5. Kostenloses Sicherheitspaket für Exchange kenne ich nicht (ist eventuell ein Forefront-Abo im MSDNAA dabei?) Eine - für meine Verhältnisse - günstige Sicherheitslösung wäre bspw. Symantec Protection Suite SBS (macht aber mehr als nur AV für den Exchange)
Bitte warten ..
Mitglied: h44656e
17.01.2011 um 22:06 Uhr
Hi,

Zu
1. kann ich nur mit der Domain E-Mail-Adressen anlegen oder muss ich ein Maildomainpaket buchen

mit Dynamischen IP V4 Adressen (Privater DSL Anschluss) ist eher Domäne mit POP3 Postfächern seitens Provider und POP3 Connector am Server denkbar.

Zu
3. 2 Nutzer, mich eingeschlossen, sind unter der Woche außwärts, wie kann man da die Mails abholen, ich hoffe per IMAP oder wie ist das mit Outlook Web Acess

mit Outlook Anywhere; OWA ; MS Server ActiveSync hast du keine Wunsche offen


Zu
4. wie muss der Router eingestellt werden, damit die Anfragen direkt zum Server gehen (glaube es ist ein Speedport W701V)

Ja, ich würde alles über SSL /https Laufen lassen, Port 443 solltest du auf den Server weiterleiten.


Zu
5. welche kostenlosen/-günstigen Sicherheitsprogramme, auch für Exchange, gibt es und welche könnt ihr empfehlen?

Wer sich EX2007 / 2010 + MS Server leisten kann, der kann sich auch ein Antivirus für Exchange kaufen, für "Privatanwender habe ich noch nie was gesehen". EX2007 hat allerdings eigenen Antispam und eine Art Antivirus, wenn ich mich nicht irre (für sterbliche muss es zusätzlich lizenziert werden),
Bitte warten ..
Mitglied: Kellerassel0815
17.01.2011 um 22:33 Uhr
also danke erstmal für die antworten. ich weiß, das ich mir ne menge anlesen muss, auch das es dauern wird. ich kann keinen sbs nehmen, da dieser nicht zur wahl steht. lediglich die normalen server versionen. dazu dann exchange und die anderen server applikationen. forefront habe ich folgendes im programm:

Forefront Client Security (x86 and x64) - CD
Forefront Security for Exchange Server with Service Pack 1 (x64) - CD
Forefront Security for SharePoint with Service Pack 1 (x64) - CD
Forefront Server Security Management Console (x86) - DVD
Forefront Threat Management Gateway 2010 Enterprise x64 - DVD
Forefront Threat Management Gateway 2010 Standard x64 - DVD


zur mail domain:

es ist doch in großen firmen so, das da die mails direkt auf nem exchange server landen. das möchte ich ja auch machen. habe folgenden anbieter gefunden und möchte wissen, ob der in ordnung ist, und ob man beliebig viele mail adressen dann auf dem exchange einrichten kann

http://www.prosite.de/domain/mail_domain.html


wünsche euch noch einen schönen abend
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
18.01.2011 um 09:21 Uhr
Zitat von Kellerassel0815:
also danke erstmal für die antworten. ich weiß, das ich mir ne menge anlesen muss, auch das es dauern wird. ich kann
keinen sbs nehmen, da dieser nicht zur wahl steht. lediglich die normalen server versionen. dazu dann exchange und die anderen
server applikationen. forefront habe ich folgendes im programm:
Soll ja eigentlich auch zum Lernen (bspw. in VMs) genutzt werden und nicht für dein Privatnetz daheim. Ist aber nicht mein Problem. Wo lernt man mehr als im täglichen Einsatz.
Forefront Client Security (x86 and x64) - CD
Forefront Security for Exchange Server with Service Pack 1 (x64) - CD
Forefront Security for SharePoint with Service Pack 1 (x64) - CD
Forefront Server Security Management Console (x86) - DVD
Forefront Threat Management Gateway 2010 Enterprise x64 - DVD
Forefront Threat Management Gateway 2010 Standard x64 - DVD
Die Teile sehen doch viel versprechend aus, auch wenn ich nichts von MS Virenwächtern halte
zur mail domain:

es ist doch in großen firmen so, das da die mails direkt auf nem exchange server landen. das möchte ich ja auch machen.
habe folgenden anbieter gefunden und möchte wissen, ob der in ordnung ist, und ob man beliebig viele mail adressen dann auf
dem exchange einrichten kann
Du kannst dir eine Webvisitenkarte (eigene Domain) bei Strato oder 1&1 besorgen, das genügt.
Es ist unsinnig, sich ein Paket mit Online-Mailserver auszusuchen, wenn man einen eigenen Mailserver betreiben will.
Bitte warten ..
Mitglied: Kellerassel0815
18.01.2011 um 14:12 Uhr
was ist denn da der unterschied zwischen maildomain und normaler domain?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...