Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Windows Server 2008 R2 Internet sehr langsam und Zu viele Rechte auf der Freigabe

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: KodaCH

KodaCH (Level 1) - Jetzt verbinden

12.05.2012, aktualisiert 18.10.2012, 6201 Aufrufe, 7 Kommentare

Guten Morgen

Ich versuche mich nach wie vor mit der entsprechenden Lektüre und dem Internet an einem Windows Server. Diesen konnte ich unterdessen auch Installieren, und mittels DCPROMO habe ich auch die Domäne company.local eingerichtet.

Anschliessend habe ich wie in diesem Schritt (http://www.wintotal.de/artikel/artikel-2005/28-windows-server-2003-konf ...) die Ordnerfreigabe eingerichtet, einfach für jeden Ordner ein eigenes Verzeichnis. Nur Favoriten, Startmenü und AppData(Roaming) habe ich nicht weitergeleitet. Dies funktioniert auch sehr gut. Zusätzlich habe ich noch einen Ordner Data freigegeben als normales Datenlaufwerk damit nicht nur die Eigenen Dateien zur verfügung stehen.

Danach habe ich noch auf dem Server die IPv4 Adressen auf der Netzwerkkarte eingegeben (192.168.1.5, 255.255.255.0 und Gateway 192.168.1.1 (Dies ist der Internetrouter), und als DNS die beiden meines Providers)

Am Laptop habe ich als DNS 192.168.1.5 eingegeben, und habe mich anschliessend in die Domäne angemeldet. Alles funktioniert soweit. Nun habe ich aber drei kleine Probleme und hoffe jemand hat mir weiterhelfen.

1. Das Internet am Server und auch am Laptop ist sehr langsam. Ein Download läd mit maximal 600 Kb, und sobald ich am Laptop bin der nicht in der Domäne ist lade ich mit 2.5 Mb. Habe ich da was falsch das es in der Domäne so langsam ist?

2. Die Freigabe habe ich wie bereits genannt wie nach der Anleitung gemacht. Wenn ich jedoch am Laptop \\SERVER\Profile$\ eingebe, sehe ich die anderen Benutzerprofile und kann in dessen Ordner auch wenn ich keinen zugriff darauf habe. Kann ich dies verhindern das diese Laufwerke gesehen werden von einem Benutzer der die rechte nicht hat

3. Es gibt ein paar Programme die Profildaten in folgenden zwei Verzeichnisen in einem Unterordner speichern:
C:\Users\All Users\..., C:\ProgrammData\.... Kann ich diese auch irgendwie mit einer Ordnerumleitung erledigen, oder müsste ich bei diesem mit AlwaySync oder ähnlich die Ordner von Hand Synchronisieren?

PS. Gibt es eine Möglichkeit das sich der Benutzer nicht Anmelden kann wenn keine Netzwerkverbindung besteht? Da wir ein ERP betreiben möchten welches die Verbindung benötigt, bringt mit ein Zwischengespeichertes Profile nichts. Wenn dann der Anwender nicht schaut ob das Netzwerk vorhanden ist kann es schon zu problemen führen.

Vielen Dank schon im Voraus für jede Hilfestellung.

Gruss

KodaCH
Mitglied: Chonta
12.05.2012, aktualisiert 18.10.2012
Zitat von KodaCH:


Danach habe ich noch auf dem Server die IPv4 Adressen auf der Netzwerkkarte eingegeben (192.168.1.5, 255.255.255.0 und Gateway
192.168.1.1 (Dies ist der Internetrouter), und als DNS die beiden meines Providers)

Du hast in den Netzwerkeinstellungen nachdem du einen Domäncontroler eingerichtet hast dem Domaincontroler ein andere IP-Adresse gegeben und auch noch andere DNS-Server als sich selbst bzw. Server die company.local nicht auflösen können?
Oder hast Du in den DNS-Servereinstellungen eine bedingte Weiterleitung eingerichtet für alle Zonen ausser company.local ?

Am Laptop habe ich als DNS 192.168.1.5 eingegeben, und habe mich anschliessend in die Domäne angemeldet. Alles funktioniert
soweit. Nun habe ich aber drei kleine Probleme und hoffe jemand hat mir weiterhelfen.

Gut.

1. Das Internet am Server und auch am Laptop ist sehr langsam. Ein Download läd mit maximal 600 Kb, und sobald ich am Laptop
bin der nicht in der Domäne ist lade ich mit 2.5 Mb. Habe ich da was falsch das es in der Domäne so langsam ist?

Komisches Problem. Du hast aber wen Du in der Domäne bist als Defaultgateway immer noch deinen Router eingetragen oder?
Gibt es wenn Du in der Domäne bist irgendwelche Switches die zwischen Dir und dem Router sind?
Oder hast Du sofort nachdem Du dich mit deinem lokalen Profil anmeldest wieder normale Geschwindigkeit?

2. Die Freigabe habe ich wie bereits genannt wie nach der Anleitung gemacht. Wenn ich jedoch am Laptop \\SERVER\Profile$\ eingebe,
sehe ich die anderen Benutzerprofile und kann in dessen Ordner auch wenn ich keinen zugriff darauf habe. Kann ich dies verhindern
das diese Laufwerke gesehen werden von einem Benutzer der die rechte nicht hat

Bist du mit deinem angemeldeten Konto in der Gruppe domänen-admins drinnen? Wenn ja, dann ist das so gewollt. Was sagen NTFS Rechte auf den Ordnern? Wie sind die Freigaberechte gesetzt ?

3. Es gibt ein paar Programme die Profildaten in folgenden zwei Verzeichnisen in einem Unterordner speichern:
C:\Users\All Users\..., C:\ProgrammData\.... Kann ich diese auch irgendwie mit einer Ordnerumleitung erledigen, oder müsste
ich bei diesem mit AlwaySync oder ähnlich die Ordner von Hand Synchronisieren?

Im Prinzip kannst Du jeden Ordner umleiten, musst den halt innerhalb der GPO definieren, die Frage ist nur, bist Du dir sicher, das du das willst (weißt was das bedeutet)?
Jeh nachdem wieviele Benutzer Du hast und was für andere dienste dort noch gefahren werden wird die Leistung grausig werden, wenn da 100x Benutzer permanennt temporäre Datein mit dem Server austausauschen.

PS. Gibt es eine Möglichkeit das sich der Benutzer nicht Anmelden kann wenn keine Netzwerkverbindung besteht? Da wir ein ERP
betreiben möchten welches die Verbindung benötigt, bringt mit ein Zwischengespeichertes Profile nichts. Wenn dann der
Anwender nicht schaut ob das Netzwerk vorhanden ist kann es schon zu problemen führen.

Vielen Dank schon im Voraus für jede Hilfestellung.


GPO:
Computerkonfiguration <<<Administrative Vorlagen<<<<System/Benutzerprofile<<<<Benutzer bei Fehlschlag des servergespeicherten Profils abmelden
Link: http://www.administrator.de/forum/anmelden-ohne-netzwerk-%28ad%29-verhi ...

Gruss

KodaCH

Gruß

Chonta
Bitte warten ..
Mitglied: KodaCH
12.05.2012 um 09:13 Uhr
Guten Morgen

Vielen Dank für deine Hilfe.

1. DNS einstellungen habe ich keine Vorgenommen. Ich habe nach der einrichtung nur testweise den primary DNS auf dem Server geändert da ich dachte es könnte daran liegen. Nach der Installation war es 127.0.0.1. Ich habe mal den primary dns meines Providers eingetragen. Aber eben die geschwindigkeit bleibt.

2. Ich denke nicht das ich in der gruppe admin bin da ich einen weiteren Benutzer erstellt habe ohne weitere Einstellungen. Auf dem Ordner Profile$ habe ich wie in der anleitung vollen zugriff für domänen benutzer und admin sowie für system. Die unterordner für Benutzer erstellt das system selber. Da andere z.b nicht in fritz/desktop kommen geht es ja noch aber finde es unschön das sie überhaupt die ordner fritz sehen.

3. Wie geht das? In der GOO habe ich ja nur die Standardordner wie Dokumente, desktop etc. Mir würde es schon reichen wenn ich nur den Unterordner wie c:\user\all users\software1 umleiten kann. Da das programm nur selten verwendet wird welches dort die profile ablegt und wir hier von max 10-15 Benutzer rechnen von denen nur 2 diese software nutzen sollte es kein problem sein. Falls ich herausfindenwie man eine gpo nur für bestimmte nutzer einrichten kann könte ich diese weiterleitungen separat machen was die leistung vom System sicher schonen würde.

Ps. Vielen Dank. Das werde ich wenn ich wieder zuhause bin gleich versuchen ob es hilft.

Ich hoffe ich darf noch kur zusätzlich was zu meinem Verständnis fragen.
- ich gehe mal davon aus, dass es am einfachsten ist wenn ich Windows 7 Pro installiere und dort alle nötigen Programme Installiere. Danach der Domäne beitrete und gut ist. Sobald ich in der Domäne bin gibt es ja das lokale Konto nicht mehr. Wie mache ich dann am Besten Windows, flash und andere Updates oder neue Programme installieren? Wenn ich es unter dem Domänenbenutzer mache sind diese für die anderen nicht vorhanden.

- Früher habe ich mir Acronis True Image Home ein Abbild erstellt als Sicherung. Nur wie mache ich das neu in der Domäne? Auch da kann ich ja sicher irgendwie eine Sicherung machen von allem. Auch auf dem Server sollte ich ja eine ganze Festplatte sicher auf der alle Benutzerdaten sind. Nur habe ich ausser das teure acronis produkt nichts anderes gefunden.

Noch kurz für dein Verständnis zu meiner Situation. Ggf hilf dir das zu verstehen was die Ziele sind. Bisher hatte ich ein Windows 7 Pc als Server, auf dem 6 Datenfestplatten mit Freigaben waren plus einem ERP System. Das hat auch sehr gut funktioniert. Da es jedoch kaum möglich war eine gescheite Backupstrategie zu nutzen, weil ich die Eigenen Dateien immer mit dem Server Synchronisieren musste habe ich mir gedacht mit der entsprechenden Literatur mich an einen Windows 2008 r2 als test zu wagen da ich dort die profile auf dem Server haben kann was bei Win 7 als Server nicht ging da einige Programme nicht mit einem Netzwerkpfad klar kamen was beim Server mit Ordnerumleitung anscheinend kein Problem darstellt. Da ich keinen Exchange benötige dachte ich mir 2008 R2 tut es besser als der SBS 2011 Standard. Sollte das alles klappen habe ich mir auch gedacht das ich später einen Server als DC und mit den Profilen machen könnte und dann einen weiteren Server wo ich nur die 6 Datenplatten habe da diese voraussichtlich noch wachsen werden.

Nochmals vielen Dank für die Hilfe und sorry für die Überlänge des Beitrags

Gruss

KodaCH
Bitte warten ..
Mitglied: Chonta
12.05.2012 um 10:29 Uhr
Hallo,


ein DC muss immer einen DNS-Server verwenden der für seine Domäne verantwortlich ist! Also er selber oder ein anderer DC der Domäne.
Und am besten auch nicht 127.0.0.1 sondern die echte IP vom Server verwenden.

Das verhalten was du beschreibst ist so richtig, die Benutzer kommen in das Profiel eines anderen Benutzers nicht rein, können aber den Ordner sehen, wenn sie denn den Pfad zum Profil rausbekommen.
Was für Ordner da sind ist auch egal, wichtig ist, das die nicht rein können, und wenn die die Ordner von den anderen nicht sehen würden, würden die ihre eigenen auch nicht sehen können (lesezugriff auf dem Hauptordner).

Alles dadrunter wird automatisch angelegt, wenn sich der Benutzer zum erstenmal abmeldet. Dann stimmen auch die Berechtigungen. Wenn Du die selber für jeden Benutzer per Hand anlegst, ist das erstens zu viel Arbeit und zweitens stimmen die Rechte nicht wirklich.

Du denkst du bist kein Admin? schau doch nach

Nur zwei Benutzer sollen die software benutzen? Warum dann nicht lokal und fertig?


Wegen der Ordnerumleitungen: http://www.wintotal-forum.de/index.php?topic=33896.0;wap2
Von Haus aus geht nicht alles, aber kann erweitert werden, wenn man es den wirklich, wirklich braucht.
GPOs setz man auf OUs und wirken nur auf Computerkonten oder Benutzerkonten!
Du kannnst aber nach Gruppenzugeöhrigkeit filtern, standardmäßig wirken GPO nach dem erstellen immer für alle Autentifizierten Benutzer (alle Computer7Benutzerkonten der OU auf die die GPO verlinkt ist. Man kann aber Gruppen und Benutzer hinzufügen bzw. entfernen.


Wenn Du mit einer Workstation der Domäne beitritzt sind die Lokalen Konten doch nicht weg! Lokale Anmeldung geht immer noch.
In der Domäne gibt es den Domänenadministrator der dann die Software installiert usw.
Du kannst andere Software mit diversen Programmen automatisch verteilen, einige kosten Geld andere nicht, in jedemfall heist es einarbeiten!

Backup wird mit Serverbetriebsystemen immer Teuer.

Und ich würde die Daten von dem Programm ehrlich gesagt nicht wohin auslagern. Vor allem nicht wenn das wichtig ist. Könnte komisch reagieren.

Gruß

Chonta
Bitte warten ..
Mitglied: KodaCH
12.05.2012 um 12:10 Uhr
Hallo

Nochmals vielen Dank. Der DNS Server ist auch eingestellt mit der echten IP Adresse des Providers unter primary DNS in der Einstellung der Netzwerkkarte. Hast du noch eine Idee wo ich den Fehler suchen könnte wegen der Geschwindigkeit?

Gruss

KodaCH
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
12.05.2012 um 12:30 Uhr
Hallo,

Zitat von KodaCH:
Der DNS Server ist auch eingestellt mit der echten IP Adresse des Providers unter primary DNS in der Einstellung der Netzwerkkarte.
Falsch. Mach bitte eine IPConfig /all und stelle es hier ein. Dein Server ist dein DNS und die IP gehört dort rein. Der rest wird im DNS selbst per weiterleitung geregelt.

Hast du noch eine Idee wo ich den Fehler suchen könnte wegen der Geschwindigkeit?
Löse erst mal deine anderen Probleme. Nein, eine schulung kann hier im Forum nicht gemacht werden. Und deine "Das Internet am Server und auch am Laptop ist sehr langsam" ist wie "in mein Auto geht auch nicht viel rein". Also eigentlich nichts gutes und nichts schlechtes. Meinst du nicht auch du solltest uns dazu vorher noch dein Netzaufbau beschreiben sowie die verwendeten Geräte nennen? Ein langsames Netz ohne angaben von Aufbau haben wir hier wöchentlich und das nutzt unsere Glasmurmel doch erheblich schneller ab. auch ein test mit NetIO oder andere liefert schon mal grundlegende Informationen.

Gruß,
Peter

PS. Vielleicht wegen der Geschwindeigkeit einen neuen Thread aufmachen?
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
12.05.2012 um 12:59 Uhr
Hallo.

Der DNS Server ist auch eingestellt mit der echten IP Adresse des Providers unter primary DNS in der Einstellung der Netzwerkkarte

Wie schon geschrieben, hier gehört die Adresse des DNS deines DC hinein. Wenn dein Server also die IP 192.168.1.15 hat, dann gehört die auch in der Netzwerkkarte eingetragen.

Bevor du mit der Fehlersuche wegen der Geschwindigkeit weitermachst, löse zuerst die Probleme mit deinem DC. Überprüfe die Ereignisanzeige, teste den DNS, ich bin mir sicher, dass es hier noch Probleme gibt.
Und wahrscheinlich ist das Geschwindigkeitsproblem auch behoben, wenn dein Server ordentlich läuft.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: KodaCH
12.05.2012 um 17:07 Uhr
Guten Abend

Vielen Dank für alle eure Hilfeversuche. Es war wirklich so, dass der DNS Eintrag bei Reverse-Lookupzone fehlte. nun klappt es. Das einzige was mir nun noch fehlte:

Ich würde gerne verhindern das zwei Benutzer sich anmelden können wenn die Netzwerkverbindung zum Server nicht steht. Die Option aus dem oberen Beitrag:
GPO:
Computerkonfiguration <<<Administrative Vorlagen<<<<System/Benutzerprofile<<<<Benutzer bei Fehlschlag des servergespeicherten Profils abmelden
Link: http://www.administrator.de/index.php?con ...

finde ich jedoch nicht. Kann es sein, dass es diese beim Windows Server 2008 nicht mehr gibt und anderst gelöst werden muss?

Gruss und Danke

KodaCH
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...