Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Windows Server 2008 R2 Virtualisierung Lizensierung

Frage Virtualisierung

Mitglied: vip3234

vip3234 (Level 1) - Jetzt verbinden

21.06.2011 um 12:26 Uhr, 4810 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo zusammen,

ich bin gerade in der Planungsphase für eine neue Infrastruktur, in deren Zentrum ein Windows 2008 Server stehen soll.
Geplant sind:

- 1 Physikalische Maschine als HyperV Host
- 2 Virtualisierungen mit Windows Server 2008:
- 1. VM: AD, Filestorage, HyperV Server (Sicheres Netzwerk)
- 2. VM: IIS, Exchange, HyperV Broker (Unsicheres Netzwerk, mit Internet Anbindung)


Nun ist es so, dass bei der Windows Server 2008 R2 Enterprise Edition laut Microsoft Angaben 1 physikalische Installation und 4 virtuelle Installlationen zulässig sind.

Meine Frage ist nun folgende:
Wenn ich nun die physikalische Installation mit dem Enterprise Key durchführe und diese aktiviere, muss ich dann für die virtuellen Installationen auch die Enterprise Edition installieren oder kann ich auch nur die Standard Variante installieren ? Und, muss/kann ich den gleichen Enterprise Key bei der Installation der Virtuellen Machinen verwenden wie bei der physikalischen ?


Vielen Dank für jegliche Hilfe.

Gruß,
Waigel
Mitglied: kopie0123
21.06.2011 um 12:36 Uhr
Hallo,

du darfst eine virtuelle Vm als Enterprise und den Rest als Standard installieren.

Von einigen Tagen war eine ähnliche Frage hier im Forum. Ich finde nur gerade den Beitrag nicht mehr :/
Bitte warten ..
Mitglied: vip3234
21.06.2011 um 12:43 Uhr
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Das Dokument ist sehr aufschlussreich. !
Bitte warten ..
Mitglied: jenni
21.06.2011 um 16:55 Uhr
Hallo,

auch wenn der Beitrag als erledigt gekennzeichnet ist möchte ich kurz meinen Senf dazu geben.

- 1 Physikalische Maschine als HyperV Host
- 2 Virtualisierungen mit Windows Server 2008:
- 1. VM: AD, Filestorage, HyperV Server (Sicheres Netzwerk)
- 2. VM: IIS, Exchange, HyperV Broker (Unsicheres Netzwerk, mit Internet Anbindung)

tu dir BITTE den Gefallen und nimm einen zusätzlichen DC physikalischer Natur hinzu, der die FSMOs hält!

1. Wegen der Verfügbarkeit ist es besser 2 DC's in einer Domäne zu haben
2. ist bei der Zeitsynchronisierung bei einer VM einiges zu beachten
3. Kannst du die VM, die den DC emuliert, nicht einfach via VHD wegsichern und bei Bedarf wieder einbinden

Gruß
der Jenni
Bitte warten ..
Mitglied: vip3234
21.06.2011 um 17:50 Uhr
Hallo Jenni,

das hab ich so noch nicht gehört. Wo liegt denn das Problem beim sichern der VHD eines DCs und wieder einbinden ?

Nun ist es so, dass laut Empfehlung von Microsoft der physikalische HyperV Host nach möglichkeit den VMs nicht zugänglich gemacht werden sollte, sprich auf Netzwerkebene nicht erreichbar sein sollte. Diese Empfehlung ingnorierend würde ich dann folgende Struktur vorschlagen:

Physikalische Maschine, DC + HyperV Host (Sicheres Netzwerk)
1. VM: Filestorage + HyperV Server (Sicheres Netzwerk)
2. VM: IIS, Exchange, HyperV Broker (Unsicheres Netzwerk, Internet)

Wäre dies aus deiner Sicht empfehlenswerter ? Denn Grundsätzlich wollte ich es schon bei 1x Hardware belassen und aus Kostengründen (Strom, Anschaffung) keinen 2. aufstellen.

Gruß,
Waigel
Bitte warten ..
Mitglied: jenni
21.06.2011 um 22:22 Uhr
Hi Waigel,

Also wenn du einen Hyper-V Server auf ein bestehendes System installierst, wir die Hyper-V Instanz unter dem bestehenden System installiert/geschoben.
d.h., dass das bestehende System zur Parent Partition wird!

Hier ein Link zur der Frage, Warum Hyper-V keine weiteren Dienste ausführen darf:
http://www.faq-o-matic.net/2010/05/03/warum-der-hyper-v-host-keine-weit ...

Link zur Thematisierung von DC als VM:
http://www.faq-o-matic.net/2011/02/28/darf-man-einen-domnencontroller-v ...
http://www.faq-o-matic.net/2010/04/21/virtuelle-dcs-zeitprobleme-vermei ...

Hyper-V, Best Practice:
http://www.faq-o-matic.net/2009/03/18/hyper-v-notizen-und-best-practice ...

Eine physikalische Trennung der VM durch die Netzwerkkarten sollten theoretisch reichen, aber ein Exchange gehört nicht in die DMZ, solange du nicht mit Backend und Frontend arbeitest.
Ich würde spontan ein All-in-One Netz machen, die entsprechenden Ports auf der Firewall freigeben und routen, fertig.

Den IIS würde ich dann in die DMZ packen. Was muss der können? nur Website?

1 physikalischen Server als DC (Hält FSMO-Rollen)
1 physikalischer Server als Hyper V
1. VM DC (Zur Ausfallsicherheit)
2. VM Fileserver (Sicher)
3. VM Exchange (Sicher)
3. VM IIS (DMZ)

du solltest dir die frage durch den Kopf gehen lassen,
was machst du wenn der Hyper-V Host abraucht?

Dann kann sich keiner mehr an die Domäne anmelden und die Domäne erstmal futsch.

Gruß,
der Jenni
Bitte warten ..
Mitglied: vip3234
23.06.2011 um 13:10 Uhr
Hallo Jenni,

vielen Dank für die vielen Hinweise. Ich habe mir die Artikel alle sorgfältig durchgelesen und werde die Tips natürlich beherzigen.

Danke nochmal.

Gruß,
Waigel
Bitte warten ..
Mitglied: vip3234
23.06.2011 um 13:40 Uhr
Hallo Jenni,

jetzt ist mir noch eingefallen, wieso ich den Exchange in der DMZ hatte. Und zwar ging es mir hier um den OWA, der ja bekanntlich den IIS benötigt. Gibt es denn eine Möglichkeit bei Exchange 2010 anzugeben, dass der OWA den IIS einer anderen VM nutzt ? Ich glaube das nämlich eher nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: jenni
27.06.2011 um 13:16 Uhr
Hey,

da gebe ich dir recht, aber mit einem ISA Server könntest du den veröffentlichen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...

Windows Server
RODC über VPN - Verbindung weg (10)

Frage von stefan2k1 zum Thema Windows Server ...