Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows Server 2008R2 Bootloader: Reihenfolge permanent ändern

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: rawuza

rawuza (Level 1) - Jetzt verbinden

05.12.2014 um 12:46 Uhr, 1135 Aufrufe, 2 Kommentare

Hallo!
Ich bastel an einer recht eigenwilligen Lösung für einen HPC-Cluster dessen Nodes im Dual-Boot-Betrieb laufen.
Und zwar verfolge ich folgendes Ziel:

Die Betriebssysteme (HPC Server 2008R2, RHEL 6.4) sind bereits im Windows-Bootmanager drin (durch bcdedit passiert).
Default ist Windows.
Nun soll durch ein Script zum anderen OS gewechselt werden.
Die Idee ist in Windows die Reihenfolge ändern, sodass bei einem Reboot RHEL startet ( bcdedit /bootsequence).
Um von RHEL wieder zu Windows zurückzukehren soll der vorher gesicherte MBR wieder zurückgeschrieben werden, damit die alte Bootreihenfolge wieder hergestellt wird.

Jetzt hab ich folgendes Problem:
Ändere ich die Bootreihenfolge mit bcdedit /bootsequence ID, funktioniert der Reboot genau einmal richtig und wechselt zu RHEL. Boote ich RHEL neu (ohne den MBR wieder zurückzusichern), dann wechselt der Rechner wieder zurück zu Windows. Das will ich aber nicht - ein einfacher Reboot von RHEL soll wieder zu einem RHEL führen.
Der Parameter /bootsequence dürfte also nur nicht-persistente Änderungen durchführen. Das war früher mal anders, oder?

Ausprobiert habe ich: Default-Eintrag auf RHEL setzen und neu starten.
Das funktioniert auch. Nur, dass ein Zurückschreiben des gesicherten MBR wieder dazu führt, dass RHEL geladen wird und kein Windows.
Jetzt nehme ich an, dass solche Einstellungen nicht im MBR gesichert werden, sondern iwo anders.

Hat wer einen Tipp für mich?

Mitglied: colinardo
05.12.2014, aktualisiert um 13:20 Uhr
Hallo rawuza, Willkommen auf Administrator.de!
Jetzt nehme ich an, dass solche Einstellungen nicht im MBR gesichert werden, sondern iwo anders.
Genau, die Einstellungen werden im BCD-Store auf der Windows-Bootpartition in der Datei boot\BCD gespeichert (versteckt und als Systemdatei markiert), wenn du diese im jeweiligen OS durch eine entsprechend angepasste mit Default-Eintrag ersetzt erreichst du das gewünschte. Der MBR muss nicht geändert werden!

Mit bcdedit kannst du auch direkt auf Kopien des Stores arbeiten:
bcdedit /store C:\BCD_NEU
Mit
bcdedit.exe /store C:\BCD_NEU /default {GUID_DES_EINTRAGS}
kannst du ja dann den Default-Eintrag des jeweiligen Stores setzen.

Alternativ kannst du zum Bearbeiten der Stores auch EasyBCD nutzen, wenn dir eine GUI lieber sein sollte.

Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
05.12.2014 um 13:50 Uhr
Zitat von rawuza:

Jetzt nehme ich an, dass solche Einstellungen nicht im MBR gesichert werden, sondern iwo anders.

das wird im BCD gesichert.

Aber ich würde das ganz anders machen

  • Eine kleien bootpartitin erstellen.
  • Diese als default booten
  • dorthin grub4dos, syslinux, grub-pc o.ä. installieren
  • Für jedes zu bootende OS eien Configdatei erstellen, die die entsprechendn bootlader "chainloaded"
  • einfach passende Config aktivieren für den nächsten boot. (grub.lst, grub.cfg, syslinix,.cfg, etc)

Geht schnell innerhalb von Minuten einzurichten.

lks
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Server
BPA bei Windows Server 2008R2 Standard (15)

Frage von MiSt zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Windows Server 2008r2 (Winlogon Dienst beendet sich) (3)

Frage von Mauric zum Thema Windows Server ...

Netzwerkmanagement
NSClient++ liefert keine Infos vom Windows Server 2008R2 (7)

Frage von M.Marz zum Thema Netzwerkmanagement ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...