Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Windows Server 2008R2 oder Small Buisness 2011?

Frage Internet Server

Mitglied: m.reeger

m.reeger (Level 2) - Jetzt verbinden

20.12.2012 um 16:16 Uhr, 2894 Aufrufe, 15 Kommentare

Hallo wir planen in meiner Firma derzeitiger das neu aufsetzen unseres Servers.
Meine Frage ist was lässt sich besser handhaben?

Wie oben bereits erwähnt bräuchte ich Hilfe bei der Entscheidung des Betriebssystems.

Es stehen uns alle MSDN/DreamSpark Images zur Verfügung.

Meine Favoriten sind zur Zeit
Windows Server 2008R2 mit Exchange 2010 und dem SQL-Server 2012.

Derzeitiger Aufbau : Windows Server 2008 mit Exchange 2007 und SQL-Server 2005.

Meine Frage ist, wäre eine SBS2011 vielleicht einfacher zu handhaben?- Da ist ja bereits alles mit drin (Exchange, Windows Server 2008R2 und SQL-Server 2008R2)

Zum Betrieb:
8 Mitarbeiter alle benötigen Outlook und einen Active Directory Benutzerkonto.
Der SQL Server ist für unser Helpdesksystem (Centron)

Was sind Vorteile bzw. Nachteile von einer SBS installation und einer "manuellen" installation?

Mit freundlichen Grüßen
Mitglied: Hitman4021
20.12.2012 um 16:36 Uhr
Hallo,

ich würde keinen SBS nehmen. Es ist zwar alles schon dabei aber das macht es um einiges komplexer.

Ich würde 2-3 Server benutzen (evtl. virtualisiert)
Server 1:
-AD
-DNS
-DHCP
Server 2:
-Exchange
-WSUS
Server 3:
-SQL

Und evtl noch einen vierten Server als zweiten DC.

Aber warum willst du noch Server2008R2 und Exchange 2010 einsetzen, wenn es schon Server 2012 und Exchange 2013 gibt?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: m.reeger
20.12.2012 um 16:39 Uhr
ich habe server 2012 bereits getestet und habe als admin auf diese Kacheln einfach keine Lust.
Würde den Exchange 2013 auch nutzen, nur weiß ich nicht ob dieser mit WIndows 2008R2 kompatibel ist.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
20.12.2012 um 16:48 Uhr
Hallo,

Zitat von m.reeger:
habe als admin auf diese Kacheln einfach keine Lust.
Welche Kacheln? Wie oft sieht man denn diese "Kacheln" als Systemadministrator auf einen Server 2012?

nur weiß ich nicht ob dieser mit WIndows 2008R2 kompatibel ist.
Dann lies es doch nach.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
20.12.2012 um 17:05 Uhr
Zitat von Hitman4021:
Ich würde 2-3 Server benutzen (evtl. virtualisiert)
Server 1:
-AD
-DNS
-DHCP
Server 2:
-Exchange
-WSUS
Server 3:
-SQL
Und evtl noch einen vierten Server als zweiten DC.
Nach der CEBIT 2012 geht der Trend in 8-Mann-Firmen definitiv dazu, pro user einen Server zu kalkulieren

Im Ernst: SBS ist vollkommen zureichend für die von Dir verlangten gimmicks. Eventuell noch eine Büchse zusätzlich für den SQL'er, wenn er separat laufen muss. Dort könntest Du auch die DC-Redundanz realisieren, wenn notwendig.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Hitman4021
20.12.2012, aktualisiert um 17:09 Uhr
Hallo,

naja nur was bringt es dir wenn du jetzt was älteres installierst?
Du willst es doch wenn möglich doch auch länger wie 2-3 Jahre nutzen oder?

Außerdem ist der Server komplett via Powershell administriebar also musst du dich mit Kacheln auch nicht auseinander setzen.
Oder Core-Installation.

Aber das ist hier nicht das Thema.

Ich würde wie schon gesagt wenn möglich keinen SBS nehmen und es auch sicher nicht alles auf einem Server betreiben.

Die Installation und Konfiguration des SBS ist zwar einfacher.
Aber wenn mal was nicht geht alles gute, der ist einfach viel komplexer.

Nach der CEBIT 2012 geht der Trend in 8-Mann-Firmen definitiv dazu, pro user einen Server zu kalkulieren face-smile
Nein das nicht, aber SBS wird von MS auch eingestellt. Und es können mehr User werden.
Der SBS2011 war meiner Meinung nach sowieso ein Griff daneben. In 10-Mann Firmen konnte man das Ding bereits vergessen da der Exchange soviel RAM nimmt und der SBS nunmal nur 32GB unterstützt. Oder es wird eben langsamer.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: m.reeger
20.12.2012 um 17:20 Uhr
der Server ist ein Dell Power Edge R200, sowie ein R300, auf dem 200er läuft OpenSuse für OpenScape Office von Siemens.
Der 300er hat 8 GB Ram, was ich für zu wenig halte, dich Geschäftsführung aber nicht investieren möchte...

Danke für die hier genannten Ratschläge, ich habe bereits 2 neue Festplatten gekauft und werde mal Testweise Windows Server 2012 Datacenter x64 mit Exchange 2013 und SQL-Server 2012 installieren.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
20.12.2012 um 17:33 Uhr
Jallo,

Zitat von Hitman4021:
Du willst es doch wenn möglich doch auch länger wie 2-3 Jahre nutzen oder?
Alle 2-3 Jahre den Server und sein OS wechseln? Oder doch eher alle 5-6 Jahre? Es ist eine kleine 8 Mann Firma.

und es auch sicher nicht alles auf einem Server betreiben.
Aber eben nur dann wenn es eben nicht ein SBS ist

Die Installation und Konfiguration des SBS ist zwar einfacher.
Jaein. Fachwissen (von alle Produkte des SBS) sollte der Einrichter schon haben.

Aber wenn mal was nicht geht alles gute, der ist einfach viel komplexer.
Korrekt. Aber da ja hier die Grundvoraussetzung für ein MSDN gegeben sind, sollte doch Fachwissen vorhanden sein, oder? Ansonsten kann man sich dieses Fachwissen auch einkaufen wenn Probleme sind. Aber diese Probleme sind auch bei Einzelserver und deren Produkte zu erwarten, oder?

aber SBS wird von MS auch eingestellt
Aber ob sich MS das nicht doch noch überlegt den SBS ganz abzuschaffen weil eben die meisten eben nicht in die Cloud wollen.... Der SBS 2011 ist also auch noch für gute 6 Jahre gut.

Und es können mehr User werden.
Von einem 8 Mann Betrieb auf über 75 innerhalb ein paar Jahre? Die Internent Blase ist doch schon geplazt (vor Jahren).

Der SBS2011 war meiner Meinung nach sowieso ein Griff daneben
Das sehe ich aber ghanz anders.

Exchange soviel RAM nimmt
Nun, der Exchange 2010 ist ja auch mit einem Exchange 2007 nicht mehr vergleichbar da dieser ja komplett neu konzipiert wurde. Vor vorher rohe Platten IOS, Drehzahlen und Spindeln die maßangaben waren ist es nun auf den RAM umgelegt worden. Exchange 2010 braucht eben RAM.

und der SBS nunmal nur 32GB unterstützt.
Aber nur weil das Server OS 2008R2 Standard nur 32 GB kann. Du hättest in deiner obigen Empfehlung also genau das gleiche Problem außer du nimmst Grundsätzlich niemals ein Standard Server OS für einen Exchange Server.

Oder es wird eben langsamer.
Ohne genaueres über den Nutzen eines SBS zu wissen ist so eine Aussage wie "Mein Golf VII wird nicht schneller als 30 km/h". Kann ja hier keiner wissen das der auf'm Feld als Trekker genutzt wird, oder?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
20.12.2012 um 17:36 Uhr
Hallo,

Zitat von m.reeger:
Windows Server 2012 Datacenter x64 mit Exchange 2013 und SQL-Server 2012 installieren.
Und das mit 8 GB RAM? Aber dein Problem hast du ja schon beim Namen genannt
die Geschäftsführung aber nicht investieren möchte

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: m.reeger
20.12.2012 um 17:47 Uhr
ich habe bereits vorgeschlagen die Server durch neuere Modelle zu ersetzen und mindestens 16-24GB RAM zu nehmen, leider abgelehnt worden....
Ich hatte mir das ganze auch schon so gedacht wie hitman4021, dass ich Virtualisiere.

Ich wage stehts zu bezweifeln, dass der Betrieb noch wächst, da die Mitarbeiter bereits seit 10-18 Jahren ein eingespieltes Team sind.

Meine Berechnung für den RAM sieht wie folgt aus:

8 Domäne User = 8x2GB = 16GB RAM
1 Hostsystem = 1x4GB = 4GB RAM
2 Virtuelle = 2x4-6GB ~ 12GB RAM

Insgesamt komme ich somit auf 32 GB RAM.
Bitte warten ..
Mitglied: kn0rki
20.12.2012 um 19:39 Uhr
Zitat von m.reeger:
Es stehen uns alle MSDN/DreamSpark Images zur Verfügung.
Auch die Lizenzen? MSDN Lizenzen sind meines Wissens nach nicht für den Produktiv Einsatz, kann mich da aber auch irren.
Dreamspark ist doch das Ding fuer Schueler oder? Die Lizenzen haben sicherlich nichts in der Firma zu suchen



In Anbetracht dessen das der Small Business Server so oder so gestorben ist in seiner jetzigen Form mit Exchange .. Würde ich eher sofort auf Einzelteile setzen als Spaeter.

Exchange 2013 ist derzeit nur fuer Server 2012 freigegeben. Der 2008R2 hat noch kein Management Framework 3.0 - Sprich PowerShell 3.0.
Bitte warten ..
Mitglied: m.reeger
20.12.2012 um 20:50 Uhr
Es ist doch letzt Woche Framework 3.0 -powershell 3.0 via Windows Update ein Update gekommen? -oder irre ich mich`?

Die MSDN lizenzen dürfen Produktiv genutzt werden, die DreamSpark Lizenzen, dürfen soweit ich weiß nur im Privatbereich eingesetz werden... ich bin Azubi und habe über meine Schule einen DreamSpark Zugang und ich habe über meine Firma (Microsoft Zertifiziert) einen MSDN Account...
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
21.12.2012 um 08:01 Uhr
Zitat von m.reeger:

Die MSDN lizenzen dürfen Produktiv genutzt werden,
Das wage ich in der von Dir hier beschriebenen Form zu bezweifeln ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: departure69
21.12.2012 um 09:48 Uhr
Ich nutze hier mit über 30 Usern den SBS 2008 inkl. Exchange (75 Mailboxen inklusive), allerdings ohne Sharepoint oder SQL (Sharepoint nutzen wir gar nicht, der SQL ist dediziert). Der SBS 2008 läuft mit 16 GB RAM ganz hervorragend, von den Mailboxen werden ca. 40 genutzt, und SBS 2008 hat noch bis 2018 Support.

Der SBS 2011 hat insgesamt 10 Jahre Support, ist technisch auf der Höhe der Zeit ("sitzt" auf Windows 2008 R2) und ich wüßte beim Einsatz entsprechender Hardware nichts, was gegen ihn spricht.

Eine 10-Mann-Firma, wo sich personell in den nächsten Jahren nicht viel tut, nimmt sich mit einem "echten", dedizierten DC (2008 R2 oder 2012) zuzüglich einem "echten" Exchange (2010 od. 2013) meines Erachtens eine kräftige Überdosis. Kann alles mit dem SBS 2011 abgefackelt werden, hundertprozentig. Vielleicht noch 'n DNS (kann ja ein alter 2003 R2 sein, hat noch Support bis 2015) in Blech danebenstellen, damit evtl. virtualiserte Systeme beim Ausfall des SBS keine Netzprobleme kriegen, das war's dann aber auch.

Zu den Lizenzen (Technet/MSDN/Dreamspark):

Nichts, aber auch gar nichts davon darf in einer Firma zu Produktionszwecken genutzt werden. MSDN ist zum Entwickeln, Technet zum Testen, Dreamspark für schulische Zwecke oder für zu Hause. @m.reeger: Kann es sein, daß Du Deine Pläne vollständig mit MSDN/Dreamspark verwirklichen willst, ohne (bis auf die bereits erworbenen MSDN-/Dreamspark-Subscriptionen) einen Pfennig Geld dafür auszugeben? Selbst dann, wenn Du einen SBS 2011 einsetzt, kommen folgende Ausgaben auf Dich zu:

- der SBS 2011 ansich
- evtl. Sharepoint-/SQL-Premium-Zusatzkosten für den SBS
- SBS-Cals für jeden User

Nimmst Du keinen SBS, sondern für jeden Einzelzweck (DC, Exchange, SQL, Sharepoint) dedizierte, einzelne Server, wird das im Vergleich zum SBS SEHR VIEL TEURER, und das MSDN-/Dreamspark-Zeugs nutzt Dir da rein gar nichts, Du darfst es in der Firma zu echter Arbeit schlichtweg nicht einsetzen.

Ich habe für die Firma auch das Technet-Standard-Abo gekauft, aber nicht wegen der Lizenzen (die ich, wie gesagt, nur zum Testen nutzen darf), sondern, damit ich ein Jahr stets an alle aktuellen ISOs rankomme, wenn ich Sie brauche.

Deine Pläne erscheinen mir, verzeih' bitte, aber es klingt in Deinen Worten danach, etwas sehr blauäugig.

Viele Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Hitman4021
21.12.2012 um 11:28 Uhr
Hallo,
Zitat von Pjordorf:
> Zitat von Hitman4021:
> Du willst es doch wenn möglich doch auch länger wie 2-3 Jahre nutzen oder?
Alle 2-3 Jahre den Server und sein OS wechseln? Oder doch eher alle 5-6 Jahre? Es ist eine kleine 8 Mann Firma.
Nein ich will meinen Server alle 5-6 Jahre wechseln, aber wenn ich den Server installieren versuche ich immer die aktuellste Version zu benutzen.

> Die Installation und Konfiguration des SBS ist zwar einfacher.
Jaein. Fachwissen (von alle Produkte des SBS) sollte der Einrichter schon haben.
Prinzipiell läuft der SBS nach ein paar klicks.

> Aber wenn mal was nicht geht alles gute, der ist einfach viel komplexer.
Korrekt. Aber da ja hier die Grundvoraussetzung für ein MSDN gegeben sind, sollte doch Fachwissen vorhanden sein, oder?
Ansonsten kann man sich dieses Fachwissen auch einkaufen wenn Probleme sind. Aber diese Probleme sind auch bei Einzelserver und
deren Produkte zu erwarten, oder?
Allerdings ist es nicht so direkt miteinander verzahnt wie beim SBS. Wenn der SBS nicht geht geht gar nichts. Wenn bei Einzelservern der Exchangen nicht funktioniert kann man ohne Mails noch arbeiten.

> aber SBS wird von MS auch eingestellt
Aber ob sich MS das nicht doch noch überlegt den SBS ganz abzuschaffen weil eben die meisten eben nicht in die Cloud
wollen.... Der SBS 2011 ist also auch noch für gute 6 Jahre gut.
Wobei das MS anscheinend egal sein wird. Die wollen auch Ihre Cloud verkaufen.

> Und es können mehr User werden.
Von einem 8 Mann Betrieb auf über 75 innerhalb ein paar Jahre? Die Internent Blase ist doch schon geplazt (vor Jahren).
Nein ich meine auch nicht die 75 User sondern habe mich auch 10-12 Usern bezogen wo es mit dem RAM schon knapp werden könnte.

> Der SBS2011 war meiner Meinung nach sowieso ein Griff daneben
Das sehe ich aber ghanz anders.
Ansichtssache ;)

> Exchange soviel RAM nimmt
Nun, der Exchange 2010 ist ja auch mit einem Exchange 2007 nicht mehr vergleichbar da dieser ja komplett neu konzipiert wurde. Vor
vorher rohe Platten IOS, Drehzahlen und Spindeln die maßangaben waren ist es nun auf den RAM umgelegt worden. Exchange 2010
braucht eben RAM.
Das stört ja keinen nur dann sind eben die 32GB zu wenig.

> und der SBS nunmal nur 32GB unterstützt.
Aber nur weil das Server OS 2008R2 Standard nur 32 GB kann. Du hättest in deiner obigen Empfehlung also genau das gleiche
Problem außer du nimmst Grundsätzlich niemals ein Standard Server OS für einen Exchange Server.
Diese Beschränkung ist mit Server 2012 herausgenommen worden, genau aus dem Grund das 32GB zu wenig werden.

> Oder es wird eben langsamer.
Ohne genaueres über den Nutzen eines SBS zu wissen ist so eine Aussage wie "Mein Golf VII wird nicht schneller als 30
km/h". Kann ja hier keiner wissen das der auf'm Feld als Trekker genutzt wird, oder?
Wenn der Exchange intensiv genutzt wird?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: m.reeger
21.12.2012 um 11:29 Uhr
Nun ja die dreamspark Lizenzen sind alle für noch privat das ist klar. Nutze auch selber nur zum testen ! Die msdn Lizenzen werden bei und in der Firma 1 Monat getestet, ob alles so läuft wie erwünscht erst dann wird gekauft. Unsere derzeitig exchange 2007, win 8008 Fund. Und SQL 2005 wurde auch alles käuflich erworben. Da man ja auch support für die Produkte haben möchte.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
BPA bei Windows Server 2008R2 Standard (15)

Frage von MiSt zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Windows Server 2008r2 (Winlogon Dienst beendet sich) (3)

Frage von Mauric zum Thema Windows Server ...

Netzwerkmanagement
NSClient++ liefert keine Infos vom Windows Server 2008R2 (7)

Frage von M.Marz zum Thema Netzwerkmanagement ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (24)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...