Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Windows server enterprise 2008 als Terminalserver lizenzen Cal in neuer 2012 domäne

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: J3ss3Blu3

J3ss3Blu3 (Level 1) - Jetzt verbinden

26.05.2014, aktualisiert 15:21 Uhr, 1682 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo nochmal,

in meinem letzten Beitrag fragte ich ja allgemein nach disen CALs, habe ich auch soweit verstanden.
Nun eine weitere Frage, wie verhält sich das mit den Cals bei einem Server Enterprise 2008, der als Terminalserver genutzt wird, wenn ich von einer alten 2003er Domäne in eine neue Windows 2012Std Domäne umziehe?
Was benötige ich für Cals, wenn der 2008 Enterprise weiterhin als TS fungieren soll?
Bei z.b. 100 verschiedenen externen Usern, die über den Terminalserver zugreifen und über die Domäne angemeldet werden, in spitzenzeiten 20 gleichzeitig.

Bin für jede Hilfe dankbar.
Mitglied: keine-ahnung
LÖSUNG 26.05.2014, aktualisiert um 15:21 Uhr
Moin,

wenn Du den 2008 in eine 2012'er Domäne stellen willst, benötigst Du sowohl die Server-CAL als auch die Zugriffs-CAL auf den Server als auch die RDP-CAL - also im Wesentlichen nichts anderes als bisher auch .

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: J3ss3Blu3
26.05.2014 um 12:34 Uhr
Naja, also, kann ich die "alten" Lizenzen für den TS weiterverwenden in der 2012er Domäne oder brauch ich da neue?
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
LÖSUNG 26.05.2014, aktualisiert um 15:21 Uhr
Hi nochmal,

wenn der 2008'er TS spielt, was willst Du da für neue Lizenzen??

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
LÖSUNG 26.05.2014, aktualisiert um 15:21 Uhr
Zitat von J3ss3Blu3:

Naja, also, kann ich die "alten" Lizenzen für den TS weiterverwenden in der 2012er Domäne oder brauch ich da
neue?

Solange der Srver nicht auch auf 2008 umgezogen wird, sondern ein 2008er bleibt, benötigst Du keine neuen Lizenzen. Die brauchst Du erst, wenn Du den Server selbst auf 2012 upgradest.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: J3ss3Blu3
26.05.2014 um 13:40 Uhr
Naja, ich versteh das bestimmt falsch, aber die Benutzer werden doch trotzdem über den 2012 DC angemeldet und nutzen ja somit einen Dienst des 2012er und darum lag es mir nahe, dass ich dafür auch neue Lizenzen brauch. Immo sind es ja TS-Cals für den 2008er und User Cals für den 2003er DC pro Benutzer.
Die TS-Cals heißen ja jetzt RDS-Cals, wenn ich das so richtig verstanden habe.
Das wäre nun für mein Verständnis so, dass ich Die 2008er TS-Cals(RDS-Cals) weiterverwenden darf, aber für die Anmeldung über den 2012 DC noch pro TS-Cal eine neue User-Cal für 2012 benötige und eine Geräte-Cal 2012 für den TS-selbst!?
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
LÖSUNG 26.05.2014, aktualisiert um 15:21 Uhr
Da hast Du mich oben missverstanden, Du benötigst user- oder device-CAL für den 2012 und den 2008, so wie Du bisher diese CAL auch für 2003 und 2008 benötigt hast. Lediglich für die RDS-CAL ändert sich nichts, wenn der TS weiter auf dem 2008 läuft.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
LÖSUNG 26.05.2014, aktualisiert um 15:21 Uhr
Zitat von keine-ahnung:

Da hast Du mich oben missverstanden, Du benötigst user- oder device-CAL für den 2012 und den 2008, so wie Du bisher
diese CAL auch für 2003 und 2008 benötigt hast.

Ich habe die Frage so verstanden ob er neue TS/RDP-CALs benötigt. da ist die Antwort nein, solange der TS ein 20ß8er bleibt.

Die normalen User udn Device-CALs für 2012 und 2008 werden natürlich schon benötigt, wenn sie nicht vorhanden sind.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: juppeck
19.07.2014 um 11:02 Uhr
Also, wir sortieren jetzt mal. Sobald eine neue Servergeneration eingesetzt wird wie S2003, S2008,S2012 und der Client eine auch nur theoretische Chance hat, darauf zuzugreifen, dabei ist es egal wie, muss man für diese Generation CAL's haben. Man muss "Server" CALS für USER oder DEVICE haben, was von der Lizenzierungsart abhängt auf die man sich festgelegt hat; haben. Aber, man muss nur ausreichend CALS für die aktuellste Generation haben und die R2 Versionen werden nicht extra wieder neu lizensiert, da es keine neue Generation ist.!!
Beispiel: Du hast Server2003R2, Server2008, und Server2012R2 eingesetzt. Die Rolle ist was die CALS betrifft, erstmal egal. Die hast dich für Device Lizensierung entschieden und hat 143 Workstations in deinem Netzwerk, die auf diese Serversammlung zugreifen "könnten". Hier werden CALS für die S2012 fällig, "und nur diese", und in diesem Beispiel 143 Stück. 2008, 2003 sind damit abgedeckt.
Nun kommen noch die Rollendifferenzierung dazu.
Microsoft unterstellt der Terminalserver-Rolle einen Mehrwert und dieser muss extra Lizensiert werden. Auch hier muss nur die aktuellste Generation lizensiert werden, die die Rolle des Terminal-Servers zur Verfügung stellt. Ein Server 2008 der RDP-Lizenzen für den Terminalserverbetrieb besitzt, und diesen auch bereitstellt, benötigt natürlich keine neuen RDP-Lizenzen, wenn der Terminal-Server 2008 nicht auf 2012 aktualisiert wird. Dabei ist es egal dass er der letzte 2008er in Netz ist, und alle anderen schon 2012 sind. Der Client der im Server 2008 erstellt wird, hat den Funktionsumfang eines Windows 7 Clients - bei 2012 ist es ein Win8.x. Würdest du deine FAT-Clients von Windows 7 auf Windows 8 bringen, schenkt dir Microsoft ganz bestimmt nicht die Lizenzen dafür und warum sollte es bei den Terminal-Server Lizenzen anders sein?

Diese Lizenz-Geraffel ist im Verhältnis zu den Rechten, die sich aus den unterschiedlichen Vertragsformen ergeben, die Microsoft anbietet, verhältnismäßig einfach zu durchschauen. Durch die Einführung der Virtualisierung und den unterschiedlichen Server-Betriebssysteminkarnationen samt der Veränderungen, hat man als Administrator schon einiges mehr an kostbarer Zeit in das Lizenzmanagment zu investieren.
Man kann sich sogar zertifizieren lassen "SAM" nennt sich das. Schon beeindruckend dass ein Hersteller den Kunden zwingt, Zeit/Geld darin zu investieren, dass man sicherstellt, dass der Hersteller sein Geld bekommt. Im Gegenzug bekommt man nichts dafür !
Microsoft räumt sich das Recht der Überprüfung über die Corporate Lizenzverträge ein. Hat man also mal einen SQL-Server, Exchange, oder Lynx im Einsatz, ist man bereits diesen Vertrag eingegangen, da diese Produkte nicht als OEM verfügbar sind. Ich habe diese Prüfung bereits einmal durchlaufen und würde heute niemals mehr auch nur ein Office oder Client-OS als OEM kaufen wollen. Bei einer Überprüfung wird das zu einer arbeitsintensivem Beschäftigung.

Ich hoffe es ist etwas durchsichtiger geworden, was es mit den Lizenzen auf sich hat.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...