Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Windows Server Erstinstallation ohne Erfahrung. Was benötige ich, wie funktioniert...

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: christian88

christian88 (Level 1) - Jetzt verbinden

18.01.2012 um 14:24 Uhr, 8357 Aufrufe, 11 Kommentare

Mein Vater betreibt ein kleines Unternehmen mit 5 Rechnern und 1 Server auf dem ein Bekannter vor Jahren Novell installiert hat. Der Bekannte ist verzogen und ich kümmere mich seit Jahren um die Rechner, Software etc.. Eigentlich studiere ich Wirtschaftsinformatik und arbeite dort nicht.
Mein Problem ist, dass die (schon etwas älteren) Anwender immer wieder Daten lokal speichern, selbstständig Eistellungen vornehmen usw.. Ein weiteres Problem ist, dass ich Software immer lokal installieren muss und z.B. einige Programme nicht mit den durch Novell eingebundenen Netzwerklaufwerken arbeiten könnnen. Deshalb würde ich gerne einen Windows Server verwenden. Kenne mich mit Windows Servern aber noch nicht aus.

(Ich habe keine Erfahrungen mit Windows Servern)
Wir haben in der Firma 5x Cliients mit XP Prof., ich würde gerne einen Windows Server verwenden, der folgendes kann / nicht können muss:

-Jeder Client meldet sich an der Domäne an
-Jeder Nutzer hat einen auf dem Server liegendes Profil (Desktopverknüpfungen, Dateien etc. sollte alles auf dem Server sein, NICHTS lokal)
-Jeder Nutzer benötigt Office (ich habe 5x small business 2007) FRAGE: WAS BRAUCHE ICH HIER: Welche Office Version? , Wird diese auf dem Server 1x installiert oder installiere ich das auf dem Server für jeden Nutzer serperat?
-Es sollte ein Verzeichnis geben, auf das alle clients Zugriff haben (Dateien sollen getauscht werden) Bruache ich dafür extra Software wie Sharepoint?
-Der Server muss keine Emails verwalten, es reicht, wenn ich für jeden Client ein eigenes Outlook installieren kann
-Der Server sollte es ermöglichen die Rechte des Nutzers einzuschränken (man darf nichts installieren etc.)

Wünschenswert, aber kein muss:
- Ich würde gerne zentral am Server auf allen Clients Software installieren/ deinstallieren können bzw. updates durchführen können.
- Kann man auf dem Server Betriebssystem (genauso wie beim normalen Betriebssystem) einfach Software installiern (z.B. Software die automatisch Backups auf ein NAS läd)


Vielen Dank im Voraus für eure Antworten. Ich bin wahrscheinlich einer der wenigen hier im Forum die sowas noch nicht gemacht haben, aber es wäre nett wenn mir jemand antwortet. Jeder fängt mal klein an...



Christian
Mitglied: bloodstix
18.01.2012 um 14:45 Uhr
Deine Frage mal in kürze beantwortet:
- Für deine Anforderungen brauchst du nicht mehr als 1 Server
- Du brauchst 0 Software extra
- Für nen erfahrenen Admin ist das wenig Aufwand und in 1-2 Tagen realisiert.

Für dich kommt nur "Windows Server 2008 - Getting started guide" in Frage.
http://technet.microsoft.com/de-de/library/dd443520%28WS.10%29.aspx

Und tu dir ehrlich selber den gefallen und glaube nicht du wüsstest wie es geht nur weil du die Dialoge
bis zum Ende bedienen konntest. Manche Fehler in Konfigurationen bemerkt man nicht sofort und wenn man
sie dann bemerkt, ist es meist zu spät.
Bitte warten ..
Mitglied: nikoatit
18.01.2012 um 14:49 Uhr
Moin Christian,

für deine Vorgaben reicht auch ein Windows SBS 2011 aus.
Allerdings scheißt du wirklich noch nie Hand an einen Windows Server gelegt zu haben und deshalb rate ich dir dringend ein Systemhaus in eurer Nähe zu kontaktieren.
Das Forum hier ist nicht dafür da um dir eine Step-By-Step-Anleitung für die Installation, Konfiguration, Sicherung und Wartung eines Windows Servers (von Null an) zu geben.
Dafür gibt es Bücher, Schulungen, Technet, usw...
Wenn es dich so sehr interessiert, dann empfehle ich dir: Bau dir ein Testnetzwerk, lad dir mal eine Windows Server-Version herunter (kostenlos und legal bei MS), leg dir ein gutes Buch auf den Schoß und spiel etwas herum.
Aber in einer Produktiven-Umgebung läufst du da sehr schnell in die Gefahr alle Daten zu verlieren oder schlimmer das Daten dir entwendet werden.
Egal wie genau du dich an die Anleitungen bzw. Bücher hälst wirst du unweigerlich in Situationen kommen, wo deine Erfahrung mit dem System und dein Fachwissen gefragt wird.
Dann heißt es meistens schnell handeln..

Fazit: Wie gesagt: Systemhaus in eurer Nähe!

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: chrischieeee
18.01.2012 um 14:51 Uhr
Hey Christian,

bei der Installation von Windows Server (welche Version?) musst Du eigentlich nicht alt soviel beachten. Beim Raid musst Du ggf. bei der Installation des Server den Treiber mitgeben. Wichtig ist auch, den Server eine feste IP und Namen zu vergeben.
Bei den Clients darfst Du keine "Home-Edition" haben, sonst bekommst Du die nicht in die Domäne gehoben.
Servergespeichertes Profil passt.
Ich kann mich erinnern, dass Du bei Office Small Business 2007 zwar den Key hast, die Software musst aber einmalig(für alle Clients) downloaden.
Bloß nicht auf dem Server installieren, nur auf den Clients!
Sharepoint ist nicht unbedingt nötig. Einfach einen Ordner auf dem Server freigeben, wo dann alle Zugriff haben.
Home-bzw. Persönlichelaufwerke nicht vergessen(Zugriffsberechtigung->nur der jeweilige User darf darauf zugreifen).
Ohne Exchange würde ich dann IMAP statt POP3 empfehlen.
Den Usern normale Rechte(Domänen-Benutzer) und local nur Dir Adminrechte geben.
Softwareverteilung lohnt sich bei der Größe nicht. Was Updates angeht, schau Dir mal den WSUS an.
Abhängig welche Windows-Version Du nutzt, ist schon eine Backuplösung am Board. In den meisten Fällen kannst-bzw. solltest Du Clientsoftware nicht auf einen Server installieren z.B. Acronis.

Ich hoffe, ich könnte Dir ein wenig helfen.

LG,
Christian
Bitte warten ..
Mitglied: christian88
18.01.2012 um 15:02 Uhr
Vielen Dank an alle für die schnellen Antworten. Ich werde mich mal mit der Small Business Testversion vertraut machen und lesen, lesen, lesen.

@nikoatit : ich wollte ja auch keine Step-by-step Anleitung. Ich finde die Microsoft Produktwelt nur manchmal etwas verwirrend, da gibt es unterschiedliche Software, diese dann ich unterschiedlichen Versionen und diese dann noch mit unterschiedlichen Lizenztypen.
Für kleine Unternehmen ohne IT-Abteilung ist das sehr verwirrend und auch die Beschreibung der Produktfunktionen ist für mich als angehender Wirtschaftsinformatiker manchmal wie chinesisch.

Aber ich werde mich mit der Testversion beschäftigen, Lesen und dann evtl. ein Systemhaus anfragen (als kleines Handwerksunternehmen ist das nicht immer im Budget).

VIELEN DANK FÜR ALLE ANTWORTEN,

Christian
Bitte warten ..
Mitglied: nikoatit
18.01.2012 um 15:13 Uhr
Abschließend noch der Link zur Software: http://technet.microsoft.com/de-de/evalcenter/gg492833
Bitte warten ..
Mitglied: bloodstix
18.01.2012 um 15:57 Uhr
BITTE BITTE BITTE tu dir selber den Gefallen, Ihr alle da draußen, holt euch _KEINEN_ SBS!

Die Dinger sind kastriert bis zum geht nicht mehr und haben an vielen Stellen Änderungen erfahren,
mit denen sich viele Anleitung im Netz nicht so einfach mehr anwenden lassen. Und
einige Dinge auch gar nicht machbar sind, auf Grund der Lizenz.
Desweiteren haben wir viele Erfahrung mit inkompatibler Software geamcht.



Nehmt den Standard-Server. Der limitiert euch auch nicht in der späteren Erweiterung der Domäne bei Wachstum.
Bitte warten ..
Mitglied: christian88
18.01.2012 um 16:06 Uhr
Standard-Server= Windows Server 2008 R2 ?
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
18.01.2012 um 16:55 Uhr
Hallo,

ich könnte Dir jetzt einfach vorschlagen: nimm Linux, dann brauchst Du keine Kenntnisse über Windows-Server.

Aber vermutlich hast du da genausowenig Erfahrung.

Wenn ich das richtig sehe:

  • Auf den System wird produktiv gearbeitet.
  • Es hängt Geld davon ab, daß alles funktioniert.
  • Du hast keine erfahrung mit Servern.

In diesem fall wäre es das ratsamste, in den sauren Apfel zu beißen und es erstmal durch einen Dienstleister machen zu lassen. Klar kostet geld, aber rechne das mal gegen einen Ausfall von mehreren Tagen von Euren Arbeitsplätzen.

Du kannst Dich ja dann nach und nach reinarbeiten, bis Du irgendwann das selbst machen kannst. ein guter Dienstleister hat auch ncihts dagegen, Dir zu erklären, wie was funktioniert und zusammenhängt (solange Du das Wissen nicht kostenlos abziehen willst).

lks
Bitte warten ..
Mitglied: jayjay0911
18.01.2012 um 16:56 Uhr
Zitat von bloodstix:
BITTE BITTE BITTE tu dir selber den Gefallen, Ihr alle da draußen, holt euch _KEINEN_ SBS!

Verstehe deine Aufregung nicht. Haben selbst einen SBS 2011 laufen, alles bestens. Und so lange im Netz 5 Clients hängen ist der SBS völlig ausreichend. Auch mit 10 oder 20 Clients.
Solange man keine komplizierten SQL Server etc. laufen haben will, sondern nur bisschen Benutzerverwaltung, File- und Printserver, ggf. Mailverteilung ist der SBS 2011 absolut OK.

Zum eigentlichen Thema:
Wenn du in einer Testumgebung basteln willst und was zum einlesen brauchst, empfehle ich dir das hier:
http://www.amazon.de/Microsoft-Windows-Business-Server-Standard/dp/3866 ...

Aber wie schon oben erwähnt, für einen produktiven Einsatz würde ich jemanden beauftragen, der sich mit sowas besser auskennt (Systemhaus). Du kannst ja zuschauen und die Administration anschließend übernehmen oder so.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
18.01.2012 um 18:59 Uhr
Zitat von christian88:

Nochmal, wie man es machen könnte:

-Jeder Client meldet sich an der Domäne an

Geht mit Samba (auf linux, BSD, Solaris) wunderbar

-Jeder Nutzer hat einen auf dem Server liegendes Profil (Desktopverknüpfungen, Dateien etc. sollte alles auf dem Server sein,

s.o.

NICHTS lokal)
-Jeder Nutzer benötigt Office (ich habe 5x small business 2007) FRAGE: WAS BRAUCHE ICH HIER: Welche Office Version? , Wird
diese auf dem Server 1x installiert oder installiere ich das auf dem Server für jeden Nutzer serperat?

Auf jedem rechner separat, Du brauchst 5 lizenzen. Kannst natürlich Openoffice/LibreOffice nehmen, wenn die Leute nur ein wenig Textverarbeitung udn Tabellen machen sollen.

-Es sollte ein Verzeichnis geben, auf das alle clients Zugriff haben (Dateien sollen getauscht werden) Bruache ich dafür
extra Software wie Sharepoint?

Einfach einen Share mit passenden Benutzerrechten anlegen.

-Der Server muss keine Emails verwalten, es reicht, wenn ich für jeden Client ein eigenes Outlook installieren kann

Wieso keine zentralen mailserver? es gibt diverse Open-Source-MaiServer mit ausreichender Funktionalität.


-Der Server sollte es ermöglichen die Rechte des Nutzers einzuschränken (man darf nichts installieren etc.)

Wird über benutzergruppen udn GPOs erledigt. Ob das nun ein W2K-irgendwas oder Samba-Server ist, ist erstmal egal.


Wünschenswert, aber kein muss:
- Ich würde gerne zentral am Server auf allen Clients Software installieren/ deinstallieren können bzw. updates
durchführen können.

GPOs zum Software-verteilen gibt es genügend. Aber es ist nicht mehr so wie zu Netware/29x-Zeiten, als man auf dem Server in ein verzeichnis installiert hat und jeder konnte es von dort aufrufen. heute schreiben die Installationsprogramme ein haufen zeug in die lokale registry und müllen einem zusätzlich die lokale Platte voll. da kommen dann die anderen Clients nciht ohen weiteres dran.

- Kann man auf dem Server Betriebssystem (genauso wie beim normalen Betriebssystem) einfach Software installiern (z.B. Software
die automatisch Backups auf ein NAS läd)

Klar

Aber wie gesagt. Du soltlest jemanden beauftragen der mit Dir zusammen so eine Installation macht. Spart viel Geld un Ärger.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: nikoatit
19.01.2012 um 08:02 Uhr
Zitat von bloodstix:
BITTE BITTE BITTE tu dir selber den Gefallen, Ihr alle da draußen, holt euch _KEINEN_ SBS!

Die Dinger sind kastriert bis zum geht nicht mehr und haben an vielen Stellen Änderungen erfahren,
mit denen sich viele Anleitung im Netz nicht so einfach mehr anwenden lassen. Und
einige Dinge auch gar nicht machbar sind, auf Grund der Lizenz.
Desweiteren haben wir viele Erfahrung mit inkompatibler Software geamcht.



Nehmt den Standard-Server. Der limitiert euch auch nicht in der späteren Erweiterung der Domäne bei Wachstum.
Sry dem kann ich nicht zu stimmen...
Ich habe schon paar SBS installiert und jedes mal war mein Kunde und ich als Admin zu frieden.
Und es ist außerdem die Aufgabe des Admins (du?) im Vorfeld zu klären, ob die benötigte Software auf dem jeweiligen System lauffähig ist.
Einfach zu denken "Das muss doch laufen....Läuft doch auf meinen XP auch" ist schlechte Planung...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Windows Server 2012 R2 Ordnerfreigabe funktioniert plötzlich nicht mehr (7)

Frage von it2016 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Windows-Explorer funktioniert nicht mehr Windows Server 2008 R2 (4)

Frage von Zeus0815 zum Thema Windows Server ...

Netzwerke
gelöst Ping zu Windows Server funktioniert im OpenVPN netz nicht (5)

Frage von ketanest112 zum Thema Netzwerke ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...