Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Einen Windows-Server - inkl. MSSQL-Datenbank - mit versionsständen spiegeln? Welche Software hat das beste Preis-Leistungsverhältnis?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: svenniserver

svenniserver (Level 1) - Jetzt verbinden

14.05.2012 um 16:28 Uhr, 3319 Aufrufe, 5 Kommentare

Ausgangslage:
Hauptserver: Win2003 Server mit MSSQL Standard. Es soll einen Standby-Server geben (Win2008R2 mit MSSQL Express), der regelmässig (z.B. stündlich) mit dem Hauptserver synchronisiert wird.
=> Geht dann der Hauptserver in die Knie, ist der Spiegelserver auf dem (relativ) aktuellen Stand und man braucht nur die Domain umzuziehen um wieder (mit den Webanwendungen) online zu sein.

Welche Software/Backup-Architektur dafür?

Ausgangslage:
Hauptserver: Win2003 Server mit MSSQL Standard. Es soll einen Standby-Server geben (Win2008R2 mit MSSQL Express), der regelmässig (z.B. stündlich) mit dem Hauptserver synchronisiert wird.
=> Geht dann der Hauptserver in die Knie, ist der Spiegelserver auf dem (relativ) aktuellen Stand und man braucht nur die Domain umzuziehen um wieder (mit den Webanwendungen) online zu sein.

Welche Software/Backup-Architektur dafür?

Problematisch ist der Fehlerfall (oder Hacker...) der etwas auf dem Hauptserver "kaputt" macht, so daß auch der Spiegelserver dann die falschen Änderungen enthält.
Deshalb sollte es zusätzlich zur (z.B. stündlichen Spiegelung) eine 1/2 tägige Sicherung/Versionierung geben (z.B. 7 Tage zurück = 14 Stände aller Dateien/SQL-Datenbanken)

Nur so kann im "worst-case" der Standby-Server auf den letzten "guten" Stand gebracht und schnell wieder online gestellt werden.

Wie realisiert man das? (bare-metal-restore sollte natürlich auch möglich sein, für den Fall eines Hardware-Ausfalls auf dem Hauptserver)

Ich habe viele Tools in der Kategorie von arkeia oder r1soft gefunden (Stichwort CDP), die sind aber für unseren Einsatzzweck deutlich zu teuer.

Gibt es hier keine (günstigeren) Alternativen (z.B. ca. 200 EUR ?

Bin für jeden Tipp dankbar!
(klar geht es "per Hand" mit einigen skripten und Ko aber das ist schwierig zu überwachen. Die software sollte auch jeweils prüfen, daß die Backups laufen und im Fehlerfall "Alarm" schlagen per Mail)
Mitglied: wiesi200
14.05.2012 um 16:44 Uhr
Hallo,

Die interne SQL Server Replikation + eine vernünftigen SQL Wartungsplan sollte dein Problem Lösen.
Nur macht der Express das so nicht mit.
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
14.05.2012 um 19:03 Uhr
Zitat von svenniserver:
Ausgangslage:

Das sage ich morgen auch mal meinen cheff, wenn der mir eine grussformel seiner wahl an den kopf wirft...

Gibt es hier keine (günstigeren) Alternativen (z.B. ca. 200 EUR ?
Mein stundenlohn fuer spezialfaelle liegt bei 100oehre

Bin für jeden Tipp dankbar!

Tja, einen hab ich dir schon gegeben, der ander, der noch gratis ist lautet:
Ein worstcase szwnario, dass zwei unterschiedliche os systeme und zwei unterschiedliche db systeme sauber vereint, dass wird naechstes jahrhundert auf dem mars entwickelt.

Ofg
Bitte warten ..
Mitglied: NetWolf
14.05.2012 um 19:06 Uhr
Moin Moin,

ein Synchronisation / Spiegelung von unterschiedlichen Betriebssystemen und unterschiedlichen SQL-Versionen kannst du vergessen.
Wenn du Zeit hast, eine Sicherung zurück zu spielen, benötigst du keinen gespiegelten Server.

Solltest du wirklich ein Hochverfügbarkeitssystem benötigen, dann sollte das Zauberwort "Cluster" dir weiter helfen.

Grüße aus Rostock
Wolfgang
(Netwolf)
Bitte warten ..
Mitglied: svenniserver
15.05.2012 um 07:18 Uhr
Danke für Eure Antworten!

Ja, ich habe Zeit ein Backup zurück zu spielen.

SQLServer Replikation scheidet eben wegen SQL Express auf dem "Notsystem" aus und auch deswegen, weil wenn der Hauptserver gelöscht/manipuliert wird, wäre auch die Replikation "kaputt". Es muss hier also auch verschiedene, rollierende, "Backup-Stände" geben. (ganz "normale" datenbank dumps, die man von MSSQL Standard macht kann man problemlos auf MSSQL Express wieder restaurieren - zumindest ist es in unserem Fall so)

Gibt es denn kein Software-Backup-Programm (z.B. Client-Server-Lösung), daß folgendes kann:
- schiebe jede Stunde ein Backup aller MSSQL-Datenbanken auf den Backup-Server (rollierend, z.B. 3 Wochen Vorhaltezeit)
- schiebe jegliche Dateiänderungen "zeitnah" auf den Backup-Server (dort werden dann davon automatisch mehrere Versionen vorgehalten)

Wegen dem genannten "worst-case-szenario" muss der Account, der die Daten auf den Backup-Server(Programm) hochschiebt nur "hochschieben" dürfen und dort natürlich über keinerlei "lösch" usw. Rechte verfügen.

Idealerweise (um das Restore-Zeitfenster so gering wie möglich zu halten), läuft auf dem Standby-Server ein System, was von Zeit zu Zeit automatisch den aktuellen Stand (sowohl MSSQL als auch Dateisystem) wieder vom Backup-Server abholt und bei sich einspielt.
(der Standby-Server ist aus Kostengründen virtualisiert unter ESXi 5 - free Edition)

Da sollte es doch was geben, was den ganzen Vorgang auch gleich vernünftig überwacht und bei Problemen eben gleich Alarm schlägt.

Bisher habe ich folgende Tools näher angeschaut:
http://storegrid.vembu.com/online-backup/backup-software-pricing.php
http://www.crashplan.com/enterprise/
(wäre nahezu "optimal" --- leider bisher nur für US+Canada verfügbar)

Diese hier haben kein Client-Server-Prinzip, d.h. hier müsste man auf SFTP bzw. freigegebenen UNC-Pfad sichern:
http://www.novastor.com/de/software/sql-exchange-network-backup
http://www.uraniumbackup.com/features-uranium-backup-en.aspx

Im OSS-Lager sehe ich bisher folgendes (naja OSS ist nicht schlecht, aber etwas Geld würde ich für regelmässige Updates usw. schon ausgeben):
http://www.amanda.org/
(als Löhn-Variante schon wieder zu teuer)
http://rsync.net/resources/howto/windows_rsync.html
http://backuppc.sourceforge.net/


Zu teuer sind auf jeden Fall die Folgenden:
http://www.acronis.com/backup-recovery/server-windows/
http://shop.arcserve.com/Products/Backup
http://www.symantec.com/system-recovery-server-edition
http://www.arkeia.com/en/products/arkeia-network-backup/backup-server
http://www.zmanda.com/pricing.html#ASP
http://www.ahsay.com/jsp/en/home/index.jsp?pageContentKey=ahsay_product ...
http://www.r1soft.com/pricing/


Wie gesagt: Das lässt sich alles "manuell" per Skripte usw. realisieren. Aber das dann vernünftig von A bis Z überwachen zu lassen ist schon ziemlich viel Konfigurationsfrickelei - und die will ich mir sparen...

Liebe Grüsse vom Bodensee,
Sven

PS: Gerade noch was gefunden:
Wenn man den Bare-Metal-Restore (vom Image) Ansatz verfolgt, dann ist natürlich das System dasselbe.
Dürfte ja lizenztechnisch auch nicht problematisch sein, schließlich ist der Originalserver dann "weg".
In diesem Fall würde in "near-to-real-time" alle Änderungen auf einen Image-Backup-Server geschoben und im Fehlerfall kann dann der Image-Zustand zum Zeitpunkt X wieder auf einen virtuellen Server restauriert werden.
Hier beschrieben:
http://account.vembu.com/docs/storegrid/storegrid-disk-backup-plugin-wh ...
(geht sowas auch mit einer anderen - evtl. günstigeren Software?)
Bitte warten ..
Mitglied: ackerdiesel
15.05.2012 um 09:40 Uhr
Auch Hallo,

1. Wenn Du eine SQL - Lizenz hast und dann einen Backup SQL brauchst Du keine weiter Lizenz, als die, die die eh schon verfügbar ist.
Ich würde also einen zweiten 2003 Server mit SQL installieren (beides vorhandene Lizenzen) Spiegelung einrichten, mit Zeuge (als zeuge reicht dann eine Express - Version) und die Datenbanken auf Wiederherstellungsmodell Vollständig. Zusätlich mit SQL eine Sicherung, so kannst Du in 15 Minuten Abstand die datenbank wieder herstellen (über die Trasaktion Logs). Wichtig, damit die Logs nicht ins unendliche an Größe zunehmen, die Logs auch mit in die Datensicherung nehmen, dann werden diese "abgeschnitten".
-Kosten: nichts-
2. Software üfr Hochverfügbarkeit nehmen. Schua Dir mal Doubletake für SQL an.
-Kosten: weit über 200,-- Euro-

gruß
ackerdiesel
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(3)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Windows Server 2012 zu R2 inkl. Hyper-V (12)

Frage von agnostiker zum Thema Windows Server ...

Windows Server
RAID5 zu RAID10 ändern inkl. Festplattentausch bei Windows Server (6)

Frage von holgerkn zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...