Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows-Sicherungsprogramm

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: 1586

1586 (Level 1)

05.05.2006, aktualisiert 10.05.2006, 13788 Aufrufe, 8 Kommentare

Fragen zum Wiederherstellen von BKF-Datei

Hallo zusammen,
ich habe einen Windows Server 2003 mit dem bereits mitgelieferten Windows-Sicherungsprogramm.
Eingerichtet ist eine Sicherung wo das Sicherungsziel eine USB-Festplatte an einem anderen PC im Netzwerk ist. Dort erstellt das Programm nun eine BKF-Datei.
Wenn ich nun den "Worst-Case" darstelle und der Windows Server 2003 ausfällt (dieser hat die Sicherung erstellt), dann habe ich ja noch die USB-Festplatte mit meiner BKF-Sicherung!!!
Zum Glück denke ich!!!!
Diese kann ich jedoch nicht wieder herstellen ohne die Katalogdatei vom unsprünglichen Windows Server 2003 zu haben.
Folgende Meldung:
Unbekanntes Medium
"Die Sicherungsdatei enthält unbekannte Daten und kann nicht verwendet werden."


Kennt jemand ne Lösung, damit ich wieder was mit der Datensicherung anfangen kann!

Grüße, Adminifighter
Mitglied: 29698
05.05.2006 um 14:39 Uhr
Hallo,

leider habe ich für Dein Problem keine Lösung parat. Ich würde Dir vorschlagen Deinen Server mit Einer Imageing-Software wie Acronis zu sichern. Wir haben das bei uns mehrfach im Einsatz. Die Server sichern die ausgewählten Partitionen auf einen Fileshare oder eine angeschlossene USB2-Platte. Bei einem Totalausfall einfach mit der Acronis CD booten und alles zurück sichern. Damit kannst Du Deine Ausfallzeit drastisch verkürzen.

Ahoi,

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: VoSp
05.05.2006 um 16:12 Uhr
Hallo,

also ich bin nicht so der Experte für NT Backup. Aber der Katalog wird eigentlich immer auch auf das Medium geschrieben.

Versuch mal per "Katalog import" o.ä. den Katalog zu importieren. Dann sollte die Sicherung auch restorbar sein.

Bis dann

VoSp
Bitte warten ..
Mitglied: 1586
09.05.2006 um 07:10 Uhr
Zu Feller:
Das ist eine gute Idee! Einfach nen Image ziehen. Von der kompletten Platte! Wie macht Ihr das denn wenn das System defekt ist? Also z.B. Windows nicht mehr bootet oder so? Diese Fehler werden doch mit ins Image gezogen, oder? Oder was ist, wenn das Mainboard defekt ist. Nutzt dann das Image noch was?

Zu VoSp:
Es ist ja leider so, dass ich garnicht auf den Inhalt der Datei komme. Die ganzen mitgesicherten Verzeichnisse sehe ich nicht. Wenn ich Wiederherzustellendes Objekt im Sicherungsprogramm anwähle, dann meldet er: "Sicherungsdatei enthält unbekannte Daten und kann nicht verwendet werden."
Datei katalogisieren entfällt auch, da hier die gleiche Meldung kommt! Funktioniert leider nicht.
???
Bitte warten ..
Mitglied: 1586
10.05.2006 um 11:46 Uhr
Hat jemand Lust mir zu schreiben wie im eigenen Unternehmen Daten gesichert werden...?!?

Grüße, Adminifighter
?Wenn man alles ausgeschaltet hat, was unmöglich ist, bleibt am Ende etwas übrig, das die Wahrheit enthalten muss, mag es auch noch so unwahrscheinlich sein.?
Bitte warten ..
Mitglied: VoSp
10.05.2006 um 12:05 Uhr
Also wir setzen hier den Dataprotector 5.5 von HP ein. Ist ne Konzernweite Sicherungstrategie. Also alle Standorte werden zentral gesteuert. Die Sicherungsgeräte stehen aber in den Standorten.

Fileserver werden jede Nacht inkrementell gesichert, am Wochenden voll. Datenbanken (Exchange, MSSQL, Oracle, Infomix) werden jeden Nacht voll gesichert, dazu noch das Transkationsprotokoll alle 2 Stunden.

Als Laufwerke ist alles im Einsatz, von ner HP ESL712 (712Slots 8 LTO3 Laufwerke) bis zu nen DDS3 internen DAT Streamer. Datenvolumen einer Vollsicherung über alle Standorte ca. 16TB.

Retenion Time für Tagesbänder 2 Wochen, Wochenbänder 6 Wochen, Montasbänder 60 Wochen.

Also ich halte den Dataprotector für eine wirklich gute Software, ich kenne im Enterpriseumfeld sonst aber auch nur Veritas Netbackup, finde ich auch nicht schlecht. HP hat jetzt aber den Dataprotector Express herausgebracht um auch auf dem BackupExec/NTBackup/BrightStore Markt mitzureden. Habe ich zwar noch nicht gesehen, soll aber auch nicht schlecht sein. Gibts auch ne Trailversion zum Download von.

Generell sollte man bei Backups ein paar Dinge beachten:

1.) Überprüfen! Backups werden gemacht um zu restoren. Also das auch testen!!
2.) Deasaster Recovery. Was passiert wenn der Server ganz platt ist und ein neuer aufgestellt wurde? Kann ich dann mit meinem Backup eine Deasaster Recovery durchführen und wie lange dauert das?
3.) Den Entscheidern klar machen wie wchtig das Backup ist. Was passiert wenn wichtige Files für 1-2 Tage nicht mehr zugreifbar sind. Die meissten Unternehmen gehen an so einem Servercrash ohne Backup Zugrunde!
4.) Mediamanagement. Wo sind meine Tapes wenn mir der Serverraum abbrennt? kann ich das Unternehmen dann Dicht machen weil alle meine Backups mit verbrannt sind? Wie viele Zyklen setze ich ein. Werde meine Monatssicherungen lange genug aufbewart?
5.) Was wird wann wo gesichert. habe ich auch meine Datenbanken in der Sicherung? Oder werden nur die Filesysteme gesichert und ich kann die Datenbanken nicht wiedeherstellen weil zu zum backup Zeitpunkt in Benutzung waren.

hat sonst noch einer ein paar Punkte?

Bis dann

VoSp
Bitte warten ..
Mitglied: 1586
10.05.2006 um 12:47 Uhr
Na das nenn ich mal ne ausführliche Antwort. Damit kann ich auch echt was anfangen! Die letzten 5 Punkte werde ich in den nächten Tagen genau durchprüfen... Da hängt es nämlich noch bei uns! Sincherungskonzept kann man das hier nicht so wirklich nennen.
Fällt jemand noch was zur Ergänzung ein?
Danke.
Bitte warten ..
Mitglied: 29698
10.05.2006 um 13:21 Uhr
Hello,

wenn nur die Platten gestorben sind, einfach das Image zurückspielen. Wenn das Mainboard gestorben ist kannst Du Glück haben und die Kiste bootet einfach nach dem Tausch. Es soll von Acronis da eine Software geben mit der mann beim Recovery neue Treiber mit installieren kann. Die haben wir allerdings nicht im Einsatz.

Gruss,

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: VoSp
10.05.2006 um 13:35 Uhr
Hallo nochmal,

ja das ist der "Universal Restore" zusatz zum True Image Server. Hab ich mir vor ein paar Tagen mal runtergeladen.

Werde damit die nächsten Tage und Wochen rumspielen, kann ja mal posten was da so raus wurde. Wollen wir wohl für Mission Critical Server benutzen.

Aber noch was zu Images. Was machst Du denn wenn Dir der Server ausfällt auf dem die images liegen? Oder sicherst Du die noch auf Band? Oder bist Du in der Zeit bis die neuen Images gezogen werden ohne recovery Möglichkeit?

Wir benutzen hier für die hochwichtigen System Tapemirros, das heisst beim Backup werdenn die Daten auf 2 Tapes parallel geschrieben, falls mal nen Tape defekt ist. So was fehlt mir in den meisten Image Tools noch. Aber mal sehen was dieser True Image Server
so kann. Ich habe allerdings schon gelesen das man während das Image läuft Datenbanken und Mailserver runterfahren sollte um ein vernünftiges Image zu bekommen?
Das sollte doch mit VSS kein problem mehr sein oder? Das währe natürlich schon wieder das aus Kriterium für die Lösung.

By the way.
Hat jemand eine gute Software im Einsatz um Laptops von Roadwarriorn zu sichern die IMMER nur über eine WAN Leitung ans Netz angeschlossen sind?

Bis dann

VoSp
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows 8
Windows Update und windows auf Englisch
Frage von BigibobWindows 81 Kommentar

Hallo, wo kann man die Updatepakages von Windows manuell herunterladen und manell installieren (grund: wen ich normal über windows ...

Windows Tools
Windows Datenträgerverwaltung buggy! (Windows Vista bis Windows 10)
Erfahrungsbericht von LochkartenstanzerWindows Tools

Moin, Ich habe eine Testkiste mit diversen Windows-Versionen + Ubuntu im Multiboot drauf. Gestern habe ich an den Partitionen ...

Windows 7
Windows in VM unter gleicher Windows-Lizenz
Frage von deckard2019Windows 78 Kommentare

Hallo, ich hoffe, ich schreibe hier im richtigen Unterforum. Ansonsten bitte verschieben. Ich habe eine Frage bezüglich Windows-Lizenzen bei ...

Windows Server
Windows 7 zu Windows 2012 R2
Frage von Der-PhilWindows Server8 Kommentare

Hallo! Grundsätzlich verweigert ja der Windows 2012 R2 Installer ein Upgrade von Windows 7 oder Windows XP. Gibt es ...

Neue Wissensbeiträge
Viren und Trojaner

Deaktivierter Keylogger in HP Notebooks entdeckt

Information von bitcoin vor 6 StundenViren und Trojaner1 Kommentar

Ein Grund mehr warum man Vorinstallationen der Hersteller immer blank bügeln sollte Der deaktivierte Keylogger findet sich im vorinstallierten ...

Router & Routing

Lets Encrypt kommt auf die FritzBox

Information von bitcoin vor 10 StundenRouter & Routing

In der neuesten Labor-Version der FB7490 integriert AVM unter anderem einen Let's Encrypt Client für Zugriffe auf das Webinterface ...

Internet

Was nützt HTTPS, wenn es auch von Phishing Web-Seiten genutzt wird

Information von Penny.Cilin vor 3 TagenInternet17 Kommentare

HTTPS richtig einschätzen Ob man eine Webseite via HTTPS aufruft, zeigt ein Schloss neben der Adresse im Webbrowser an. ...

Webbrowser

Bugfix für Firefox Quantum released - Installation erfolgt teilweise nicht automatisch!

Erfahrungsbericht von Volchy vor 4 TagenWebbrowser8 Kommentare

Hallo zusammen, gem. dem Artike von heise online wurde mit VersionFirefox 57.0.1 sicherheitsrelevante Bugs behoben. Entgegen der aktuellen Veröffentlichung ...

Heiß diskutierte Inhalte
Batch & Shell
Trusted Sites für alle User auf dem PC einpflegen
Frage von xXTaKuZaXxBatch & Shell12 Kommentare

Aufgabestellung: Es sollen auf 1 PC (bzw. mehreren PCs) vertrauenswürdige Sites per Powershell eingetragen werden, die für alle User ...

Voice over IP
Telefonstörung - Ortsrufnummern kein Verbindungsaufbau
Frage von Windows10GegnerVoice over IP10 Kommentare

Hallo, sowohl bei uns als auch beim Opa ist es über VoIP nicht möglich Ortsrufnummern anzurufen. Es kommt nach ...

Vmware
DOS 6.22 in VMWare mit CD-ROM
gelöst Frage von hesperVmware8 Kommentare

Hallo zusammen! Ich hab ein saublödes Problem. Es ist eine VMWare mit DOS 6.22 zu erstellen auf dem ein ...

Cloud-Dienste
PIM als SaaS Nutzungsgebühr
Frage von vanTastCloud-Dienste8 Kommentare

Moin, wir haben uns ein PIM (Product Information Management) nach unseren Ansprüchen für viel Geld als SaaS-Lösung bauen lassen. ...