Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Windows Small Business Server 2011 in eine bestehende 2003 Domaine mit einen 2003er Server

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: facebraker

facebraker (Level 1) - Jetzt verbinden

16.04.2012 um 15:22 Uhr, 7408 Aufrufe, 21 Kommentare

Hallo,

ich habe einen vorhandenen Windows Server 2003 32Bit, diesen möchte ich ablösen, ich habe mir 2 Möglichkeiten überlegt.

a) Windows Server 2008 Enterprise 64Bit (wegen den virtuellen Lizenzen)

oder

b) Windows Small Business Server 2011 ( Exchange mit dabei)

Mein Plan war für Möglichkeit a), den 2008er Server aufsetzen in die Domain bringen und laufen lassen, dann alles einrichten und mit dem FSMO's wenn alles klappt zu übertragen auf den neuen.

Sollte soweit funktionieren.

Kann ich das mit dem SBS genauso machen? Oder gibt es da Probleme, sollte ja gehen solang ich keinen 2ten SBS laufen lassen will ?


Gruß Alex
Mitglied: jayjay0911
16.04.2012 um 15:36 Uhr
Einen SBS kann man nicht als Memberserver in eine Domäne aufnehmen, ein SBS muss immer Primärer DC sein.
Bitte warten ..
Mitglied: HubertN
16.04.2012 um 15:39 Uhr
Moin

du müstest den SBS dann im Migrationsmodus installieren. Also die Domäne vorbereiten und für die Installtion des SBS die notwendige ANtwortdatei erstellen.

Was mich an der Sache ein wenig wundert ist
a) Windows Server 2008 Enterprise 64Bit (wegen den virtuellen Lizenzen)
b) Windows Small Business Server 2011 ( Exchange mit dabei)

Die beiden Sachen liegen so weit auseinander (insbesondere auch preislich...), dass man da doch schon mal ein wenig wundern darf...

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: HubertN
16.04.2012 um 15:41 Uhr
Zitat von jayjay0911:
Einen SBS kann man nicht als Memberserver in eine Domäne aufnehmen, ein SBS muss immer Primärer DC sein.

Im Migrationsmodus installiert übernimmt der SBS die Rollen automatisch.

Von Memberserver war hier nicht die Rede.
Bitte warten ..
Mitglied: facebraker
16.04.2012 um 15:41 Uhr
Hi JayJay,

fällt also für mich der SBS aus und ich MUSS den Windows Server 2008 nehmen?
Ich glaube nicht, dass ich innerhalb von einen WE eine neue Domaine inkl. Clients aufziehen kann

Gruß Alex
Bitte warten ..
Mitglied: HubertN
16.04.2012 um 15:47 Uhr
Moin Alex,

vielleicht fehlen da einfach noch ein paar Infos zur Umgebung.

Was spricht grundsätzlich gegen den SBS (wenn du denn Exchange haben willst und die Firmengröße passt) ? Ich halte eher den Ansatz mit einer Enterprise-Edition für ein wenig überezogen. Mag ja nett sein, aber so eine Lizenz kostet ein paar Euronen mehr als des SBS und du hast nur einen Server, den du dann viermal virtualisieren darfst. Frage wäre doch dabei, ob dafür überhaupt der Bedarf besteht.

Eine Einschränkung des SBS ist , dass er Inhaber der FSMO-Rollen sein muss - was spricht denn dagegen ihm die auch zu geben ?!

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: facebraker
16.04.2012 um 15:50 Uhr
Hi Hubert.

Wie muss ich mir den Migrationsmodus vorstellen, wird der SBS nach dieser Installation automatisch primärer DC?
Kann mir das gerade nicht vorstellen, muss ich dann nach dieser Installation den W2k3 abschalten?

Das muss Dich nicht wundern, ich klopfe gerade alles ab, was machbar ist.
Under der Enterprise ist im Moment nicht so weit weg, wenn ich da noch bei dem SBS die CALs addiere ...

Wie gesagt, ich bin in der Findungsphase, was ich vermeiden will ist, dass der SBS dann überfordert ist mit Fileserver & Exchange.
Das wäre dann doch der GAU, dann lieber 1 Enterprise und Fileserver + Exchange-Server trennen und dann noch 3 Lizenzen in der Hinterhand haben.

Denn im Endeffekt, wenn der SBS dann in die Knie geht heißt es der Herr K. hat falsch gekauft, nicht der Herr K. hat damals uns viel Geld gespart.
Ist leider so ... also lernt man daraus und geht auf Nummer sicher.

Gruß Alex
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
16.04.2012 um 15:55 Uhr
Hallo.

Um wie viele User geht es den überhaupt?

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: facebraker
16.04.2012 um 15:57 Uhr
Hi Hubert,

es spricht nichts dagegen dass er FSMO-Rollen bekommt, aber ich brauche Zeit dass die beiden parallel laufen, dass ich alles umstellen kann.

Ich bin ein Mensch, der gerne mit Sicherungsseilen arbeitet

Ich muss noch ergänzen SORRY ICH WEISS DAS KOMMT SPÄT.

Der jetzige Server läuft virtuell auf einen VMWare-Cluster, ich könnte also wenn ich Fileserver und Exchange-Server trenne, jeden auf einen getrennten Knoten laufen lassen =Performance.

Gruß Alex
Bitte warten ..
Mitglied: facebraker
16.04.2012 um 15:57 Uhr
Hi Günther,

zur Zeit 25 User.

Gruß Alex
Bitte warten ..
Mitglied: facebraker
16.04.2012 um 16:14 Uhr
so ruhig, habe ich jemanden vor den Kopf gestoßen?

Gruß Alex
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
16.04.2012 um 16:35 Uhr
Hi,

den 2003'er kannst Du doch als zweiten DC und als Fileserver behalten? IMHO läuft der SBS nach der Domänenintegration maximal 14 Tage als "Nicht-PDC", da ist Günther aber definitiv der primäre Ansprechpartner. Und wenn der SBS in die Knie geht, liegt es gemeinhin nicht an der Zahl der user, sondern an der zu schmalbrüstigen Hardeware ...

Insgesamt kommst Du mit dem SBS einen ganzen Kanten günstiger als mit W2K8R2 / Exchange 2K10 für 25 Benutzer.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
16.04.2012 um 18:35 Uhr
Hi.

zur Zeit 25 User.

Dann ist das gerade die passende Größe für einen SBS. Wenn dieser auf einer ordentlichen Hardware läuft, dann hast du noch genügend Reserve.

Und ansonsten gibt es nicht viel zu sagen (ein Forum ist übrigens keine Chat, hier ist auch ein wenig Geduld angesagt), lies dir die Migrationsunterlagen von MS durch, und setze dein Projekt um - http://blog.sbspraxis.de/sbs-2011-white-paper-zur-migration-p202/

IMHO läuft der SBS nach der Domänenintegration maximal 14 Tage als "Nicht-PDC",

Korrekt sind es 21 Tage. Bei einer Migration werden aber sowieso schon bei der Installation die FSMO Rollen verschoben.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: facebraker
17.04.2012 um 09:16 Uhr
Guten Morgen,

nein natürlich kein Chat, ich war bloß ein bisschen irritiert, die ersten Antworten kamen relativ schnell und dann war es ruhig.
Ich habe es schon in anderen Foren erlebt, dass man unbewusst ein "no go" sagt und der Thread automatisch gemieden wird. Ich wollte nicht drängeln sondern nur nachfragen ob alles I.O. ist.

Ich habe geplant den Server auf folgende Hardware zustellen:

Intel Xeon E5530 (2,4GHz, 8MB Cache)
16 GB ECC RAM
Festplatten liegen auf einer iSCSI Storage und werden dort eingerichtet.

Ich bin der Meinung das ist ordentliche Hardware und es sollte bis zur 75User - Grenze keine Probleme geben, oder?

Das Migrationsdokument habe ich mir angesehen, aber es sind nur die Pfade SBS-->SBS erläutert das bereitet mir Bauchschmerzen.

Ich will ehrlich sein, ich traue keinen automatischen Migrationen. Würde es sind machen, dass ich ihn als "Nicht-PDC" aufsetze und die FSMOs manuell umziehe? Ist das ein Nachteil?
Ich habe auch Angst, dass ich das anstoße und ich an einen Wochenende die Domain am Boden habe und dann von Null anfange.

Den Enterprise habe ich im Blick, dass ich für die Zukunft gerüstet bin, wenn doch noch ein SQL-Server benötigt wird, jemanden fällt ein ein Sharepoint wäre ganz toll - kann ich den auch auf dem SBS installieren?

Ich wollte den neuen Server auch Step by Step einrichten, wenn die Domäne und der Fileserver läuft, dann erst den Exchange einrichten, das sollte doch beim SBS auch funktionieren.

Du merkst ich hatte noch nie einen SBS in den Fingern, bin skeptisch.

Gruß Alex
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
17.04.2012 um 09:43 Uhr
Hi,

das ist eher eine philosophische Frage, prinzipiell soll das schon gehen. Wenn Du nicht allzuviele servergespeicherte Profile mit rüber nehmen willst und Dir darüber im Klaren bist, dass die manuelle Aufnahme und Einrichtung von 25 clients in eine Domäne auch recht zeitaufwändig ist (Einrichtung der Netzwerkressourcen, Neueinstellung lokaler Ressourcen) kannst Du natürlich auch erst in Ruhe den neuen SBS einrichten (exchange solltest Du nicht später "nachinstallieren", der geht automatisch mit scharf, stört ja aber auch nicht). Aufgrund der Assistentenlast glaube ich nicht, dass es eine gute Idee ist, keine Migration zu machen, sondern die alten FSMO quasi mit Wucht in die neue Kiste zu stopfen

Setzt Du die Domäne komplett mit Hilfe der Assistenten neu auf, kannst Du zunächst halbwegs sicher sein, eine saubere Konfiguration auf dem Server zu habe. Da noch kein exchange gelaufen ist, hält sich die diesbezügliche Anpassung ja auch in Grenzen. Die Frage ist halt wirklich, wie lange dauert es in Deiner Umgebung, die 25 Arbeitsplätze ins Netz zu holen ... Den Server kannst Du vorher ja in Ruhe und ohne Stress schick machen ...

Bei 25 Arbeitsplätzen musst Du schauen, ob Du mit dem Arbeitsspeicher hinkommst, sollte aber in jedem Fall für den Anfang reichen.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
17.04.2012 um 12:29 Uhr
Hallo.

aber es sind nur die Pfade SBS-->SBS erläutert das bereitet mir Bauchschmerzen

Bei einer Nicht SBS Version lässt du einfach die Komponenten weg, die nicht migiriert werden müssen.

Ich will ehrlich sein, ich traue keinen automatischen Migrationen

Das höre ich ständig Aber das sind dann auch ein Großteil der Admins, die Foren wie dieses am Leben erhalten.

Und, mal ganz ehrlich wenn du etwas von einer automatischen Migration schreibst, dann hast du die Migrationsanleitung nicht durchgelesen. Denn sehr viel wird hier nicht automatisch gemacht, sonder es ist eine Schritt für Schritt Anleitung.

Wenn du der Meinung bist, dass du es besser kannst wie die Kollegen von MS, dann führe es einfach auf deine Art durch. Ist dein Kunde, und dein Server

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: facebraker
17.04.2012 um 14:51 Uhr
Hallo Günther,

das ist das Problem der Admin, vielleicht auch der Grund dass sie die Foren so bevölkern, viele größere Arbeiten werden keine Routine, wo oft setzt man einen DC neu auf oder krempelt
das Netzwerk um, man hat eine Aufgabe beschäftigt sich intensiv damit und zieht es durch, aber nach kurzen Zeit hat man es schnell wieder vergessen, weil es funktioniert.

Im Gegensatz die TEKU-Techniker setzen öfters mal eine Domäne auf oder migrieren von 2003--> 2008 oder so, da ist dann Routine drin.

Du hast recht, die Anleitung habe ich nicht durchgelesen, ich habe es überflogen und wollte erst wissen hilft sie mir auch von Server 2003 --> SBS 2011, ich habe mir gerade die Zeit genommen und habe sie mir
näher angesehen, es ist wirklich ein mehr ein Leitfaden und es zeigen sich erst Probleme wenn man Samstag 8Uhr davor sitzt und beginnt.

Für mich ist das eine Operation am offenen Herzen, entweder schaffe ich es am Wochenende oder die Luft brennt

Da hätte ich mehr Sicherheit, wenn ich einen normalen (oder Enterprise) Windows Server 2008 nehme, ihn in die Domaine bringe als DC promote und dann replizieren lasse, wenn dann alles läuft, ziehe ich mit den Betriebsmasterrollen um,
richte den neuen Server ein (Shares, Rechte, Drucker....) und ziehe step by step um ... irgendwann nehme ich dann den alten 2003 aus der Domäne oder stufe ihn als Memberserver herab.

Da kann mir auch viel passieren, aber ich habe nichts endgültiges wie die Migrationsinstallation ...

Ist die Frage, lohnt es sich den SBS 2011 zu holen und zur Differenz zum Enterprise o.Ä. sich professionelle Hilfe zu holen ... wo ich sicher bin, dass es am Wochenende durchgezogen wird.


Gruß Alex
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
17.04.2012 um 15:30 Uhr
Hi.

Ist die Frage, lohnt es sich den SBS 2011 zu holen und zur Differenz zum Enterprise o.Ä. sich professionelle Hilfe zu holen ... wo ich sicher bin, dass es am Wochenende durchgezogen wird.

SBS 2011 lohnt sich auf jeden Fall, wenn im Unternehmen ein gutes Groupware Programm (Exchange und Sharepoint) eingesetzt werden soll.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: facebraker
17.04.2012 um 16:40 Uhr
Hi Günther, klar Ansage, Danke!

Ich fordere gerade von 2 Firmen ein Angebot für die Migration ab.

Danach wird es sich entscheiden.

Gruß Alex
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
17.04.2012 um 20:18 Uhr
Bitte, gerne geschehen

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: facebraker
18.04.2012 um 15:38 Uhr
Hallo Günther,

heute beim Krisengespräch haben sich die Dinge überschlagen, da ein neues Projekt ins Haus steht, sollte die Umstellung *sofort* (besser schon gestern *augenroll*) passieren und somit fiel der SBS raus,
weiter sollten mehrere Server eingerichtet werden für verschiedene Aufgaben DC, Fileserver, Exchange ... also blieb nur Enterprise übrig.

Das vorgehen für die nächsten Wochen, ich bringe einen neuen Windows Server 2008 als Memberserver bzw. als zusätzlicher DC ins Netz und mache Freigaben für das neue Projekt, dass
die arbeiten können, in den nächsten schritten soll der als 2003 step by step auf den 2008er migriert werden.

Ich danke Euch trotzdem für Eure Hilfe, ich hätte gerne den SBS genommen, aber der Zeitfaktor war ausschlaggebend.

Gruß Alex
Bitte warten ..
Mitglied: facebraker
18.04.2012 um 15:44 Uhr
Muss noch ergänzen, ich bin mir im klaren, dass das kein professionelles arbeiten ist, aber die Geschäftsführung macht es so und ich muss das Beste rausholen.
Eigentlich hätte das ganze schon vor Monaten passieren müssen als noch "Luft" war und keine Projekte gedrängelt hätten.

Aber das sehe ich offen als Kurzsichtigkeit der Geschäftsführung, Luft für solche Arbeiten heißt, keine Projekte, keine Projekte heißt kein Geld und somit keine Serverumstellung.

Anderes herum: neue Projekte heißt Geld aber keine Luft für eine Umstellung ... ich denke manche von euch kennen das Spiel ... so long.

Gruß Alex
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Small business server 2011 Suche ISO oder Install Medium (3)

Frage von schnie zum Thema Windows Server ...

Linux
Small Business Server Ersatz (6)

Frage von capsob zum Thema Linux ...

Windows Server
Small Business Server 2o11 IP ändern? (4)

Frage von Zoom78 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...