Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Microsoft Windows Server

Windows Small Business Server-Sicherung auf Band enthält keinen Katalog - Was tun bei Disaster Recovery

Mitglied: hardwarelooker

hardwarelooker (Level 1) - Jetzt verbinden

26.07.2008, aktualisiert 27.07.2008, 5239 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo,

ich wollte gerade unseren neu aufgesetzen Server komplett überprüfen und ein Disaster-Recovery durchführen.
Wir sichern via SBS-Sicherung auf ein DLT-V4.

Jetzt habe ich festgestellt, dass wir jedoch zu dem Band keine Bibliothek/Katalog haben, daher der "neue" Server weiß nicht was auf dem Band liegt.
Auch der Schritt mit dem auslesen der Bibliothek funktioniert nicht, den Microsoft vorschlägt.
(ntbackup-->extras-->sicherungsdatei katalogisieren. jedoch ist das nur für .bak-Dateien gedacht)

Wie kann ich das auch für Bandlaufwerke machen?

Ich bin am verzweifeln.


Danke für alle Hilfe.

Grüße
Mitglied: Supaman
26.07.2008 um 22:19 Uhr
ich nehm für sowas acronis true image und sicher auf usb festplatte, da weis ich das es im ernstfall auch funktioniert.
Bitte warten ..
Mitglied: education
26.07.2008 um 23:13 Uhr
kann ich dir auch nur entfehlen. acronis mit universal restore. einfach neue hardware nehmen, imgage aufspielen fertig.
Bitte warten ..
Mitglied: 25510
27.07.2008 um 08:24 Uhr
Hi,

unabhängig davon, dass ich leider keine Lösung für dein Problem habe, muss ich ergänzen, dass eine Image-Sicherung für die Normalsicherung von Servern unangebracht ist.
Bevor hier zu viele von Image-Anwendungen überzeugte Stimmen auftauchen und es keine kritischen Stimmen gibt.

mfg, TZ
Bitte warten ..
Mitglied: education
27.07.2008 um 08:53 Uhr
muss ich ergänzen, dass eine Image-Sicherung für die Normalsicherung von Servern unangebracht ist

dann klär mich mal auf warum?
ich kann einzelne daten aus den image ziehen
muss nicht extra erst ein system neu aufsetzen um die daten zu kommen in worst case
Acronis Trueimage Server unterstützt Streamer und auch das zurück lesen davon ist mit der notfall cd kein problem.

Erstellung in vollen betrieb ist kein problem bekommt der anwender nicht mit.
Ext. Festplatten, Nas oder Iomega Rev kosten nicht mehr die Welt

das imageing hat sich extrem verbessert. klar wenn das image ein paar wochen alt ist ist es ### und sollte uptodate sein.
Bitte warten ..
Mitglied: future.former
27.07.2008 um 09:03 Uhr
Wie kann ich das auch für Bandlaufwerke machen?

wenn ein band in das laufwerk eingelegt wird erscheint dieses band normalerweise in der übersicht der verfügbaren bänder in der wiederherstellungskonsole von "NTbackup" (windows XP).
ein rechtsklick auf das band und im kontextmenü sollte "katalog" zum auslesen des bandes verfügbar sein. siehe ->

http://img180.imageshack.us/my.php?image=ntbackupkataloglg8.jpg


future.former
Bitte warten ..
Mitglied: 25510
27.07.2008 um 09:59 Uhr
Die Aussage war pauschalisiert. Wenn du nur einen Server hast, geht das.

Aber ich fasse mal zusammen:

  • Offene Dateien und Transaktionen
Daten, die im Arbeitsspeicher oder im Speicher des Controllers liegen, können beim Einsatz von Image-Techniken (auch Online-Images) nicht erfaßt werden. Fehlen diese Daten bei der Sicherung und beim Zurück spielen eines Systems, kann es (aber muß es nicht) zu Problemen mit den Applikationen kommen.
  • Datenverteilung über mehrere Systemen
Liegen Teilbereiche von Daten auf anderen Partitionen (Bei Datenbanken kann dies durchaus vorkommen), wird die Wiederherstellung einer Partition zu Problemen und Inkonsistenzen innerhalb der Datenbank-Anwendung führen. Liegen z.B. die Transaction-Logs und die Datenbank nicht auf der gleichen Partition und wird nur eine Partition wiederhergestellt, bricht das Kartenhaus der Image-Sicherung in sich zusammen.
  • Computerkennwörter
Analog zu den Benutzerobjekten innerhalb einer Domäne haben auch die Computerobjekte ihre Kennwörter. Diese werden in unregelmäßigen Abständen zwischen den Systemen automatisch ausgehandelt und zur Anmeldung eines Domänen-Mitgliedes in der Domäne an einem Domänen-Controller genutzt. Ein Fehler z.B. in Form eines abgelaufenen Passworts wirkt sich derart aus, daß das betreffende System aus der Domäne entfernt und neu hinzugefügt werden muß. Dies ist bei Clients und einfachen Terminal-Servern vielleicht noch möglich. Active-Directory-Controller und Exchange-Server-Systeme werden in diesem Falle jedoch einen Flächenbrand auslösen wollen und dies sehr nachtragend sehen.
  • Domänen-Controller (USN-Rollback)
Bei einer Rücksicherung von Domänen-Controllern (DC) in einer Domänen-Umgebung mit mehr als einem DC wird die Nutzung von (Online-)Images ins Chaos führen. Wenn zwischen der Sicherung eines DC und einem Ausfall des gleichen DC irgendwelche Änderungen innerhalb der Domäne erfolgen (Ein neuer Benutzer oder ein neues Kennwort für einen Client), führt die Rücksicherung nicht zur automatischen Re-Synchronisation des DC, sondern dazu, daß die ADS-Datenbanken zwischen den DC inkonsistent werden. Die DC beginnen bei neuen Objekten die USN ab einer unterschiedlichen Stelle zu vergeben. die Replikation findet dann nur noch bedingt statt, weil die älteren DC (die ohne Ausfall), diese USN bereits vergeben haben und eine Synchronisation daher ablehnen. Letzten Endes wird das durch ein Image wiederhergestellte System irgendwann seinen Dienst einstellen, alle Anmeldungen ablehnen und darauf hoffen, daß der Systembetreuer diesen Fehler korrigiert. Bis dahin kann jedoch die ADS-Datenbank auch auf den anderen DC geschädigt sein und Applikationen auf anderen Systemen weitere Fehler produziert haben.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Backup
Disaster Recovery DELL PowerEdge E510
Frage von DakandaBackup3 Kommentare

Hallo, ich beschäftige mich aktuell mit dem Thema "Disaster Recovery" und ich habe ein paar Fragen, auf welche ich ...

Linux
Small Business Server Ersatz
Frage von capsobLinux6 Kommentare

Hallo Leute, ich habe mich mal nach einem Small Business Server (original mal von MS) umgeschaut. Gelandet bin ich ...

Windows Server
Active Directory-Problem nach Disaster Recovery
Frage von RalphMichelsWindows Server14 Kommentare

Hallo, nach einem notwendigen Disaster Recovery - einer vollständigen Wiederherstellung eines Win2012-DC aus einem per Symantec BackupExec erstellten Backup ...

Windows Netzwerk
Umzug Small Business Server auf Windows Server 2012
Frage von joekerWindows Netzwerk18 Kommentare

Hallo Leute, ich hab die Aufgabe in unserem kleinen Firmennetzwerk 2 Server auf (virtuelle) neuere Systeme umzuziehen. Der erste ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 2 TagenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 3 TagenTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 3 TagenSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 3 TagenSicherheit12 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
Firewall
Penetrationstester-Labor - Firewalls
Frage von Oli-nuxFirewall10 Kommentare

Mich würde interessieren warum man beim Einrichten eines Penetrationstester-Labor (VMs) die Firewall der Systeme deaktivieren soll? Hat das nur ...

SAN, NAS, DAS
Wer kennt sich mit QNAP und CISCO aus ?
gelöst Frage von MachelloSAN, NAS, DAS9 Kommentare

Hallo Zusammen hier im Forum, Ich habe ein QNas 451+ und dieses NAS hat zwei GBit Lan Adapter die ...

Netzwerkgrundlagen
IPv6 Inter-VLAN Routing
gelöst Frage von clSchakNetzwerkgrundlagen9 Kommentare

Hi ich befasse mich gerade mit der Implementierung von IPv6 was bisher (in einem VLAN) korrekt funktioniert inkl. DNS ...

Windows Netzwerk
Zugriff auf den Desktop Ordner eines anderen Rechners in der gleichen Domäne
gelöst Frage von JensNomaWindows Netzwerk6 Kommentare

Guten Abend, ich war neulich mit unserem Admin am Tisch gesessen. Er an seinem Notebook angemeldet mit dem Domänen-Admin, ...