Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows Web Server gedrosselt?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: ghoyer

ghoyer (Level 1) - Jetzt verbinden

12.07.2011 um 10:37 Uhr, 2414 Aufrufe, 6 Kommentare

Wir wollen Rechenprozesse auslagern und haben testhalber einen Server "irgendwo" gemietet.
Das ganze funktioniert auch soweit, allerdings kommt der (multi-Prozessor-taugliche) Rechenkern nicht über 30...40% Gesamtlast (bei 12 Kernen).
Wir haben bisher auf eigenen PCs und Servern jeweils unter Volllast gerechnet.

Liebe Profi-Admins und Server-Kundige,

Der nur eingeschränkt rechnende Miet-Server hat folgende Parameter:
  • Windows Web Server 2008 R2 x64
  • 2x AMD Opteron 4180 (= 2 x 6 = 12 Kerne)

Die größte Maschine, auf der wir schon mit 100% Prozessorlast gerechnet haben:
  • Windows Server 2003 R2 Enterprise x64
  • 2x Intel Xeon E5345 (=2 x 4 = 8 Kerne)

Das Programm ist an sich relativ anspruchslos, wird nicht mal installiert und braucht kaum RAM.
Vom Einzel- bis Quad-Prozessor (meist Intel, aber auch AMDs) zwischen Win98 und Win7 x64 haben wir schon alles unter Volllast zum "glühen" gebracht.
Auch auf unseren VM-Web-Servern mit "Windows Server 2003, Web Edition" und "Windows Web Server 2008 (32-bit)" liefen Test-Rechnungen unter Volllast.

Kann man ggf. irgendwo einstellen, dass ein Einzelprozess nicht mehr als x Prozent Last machen darf?
Weitere Vorschläge?


Besten Dank im Voraus,

der Gisi
Mitglied: Phalanx82
12.07.2011 um 11:14 Uhr
Hallo,

Was für ein Programm habt ihr da, das ihr rechnen lasst, unterstützt dieses
mehr als 4 Kerne/CPU überhaupt? Und was wird da gerechnet?

Wenn es eine Web Edition ist, sage ich mal es liegt daran das diese nur
2 Prozessoren unterstützt. Ihr habt zwar 2 physikalische CPUs mit je 6 Kernen,
jedoch wird jeder Kern als "CPU" gewertet da es Windows egal ist ob das ein
Kern eines Dies ist, oder ein physikalischer Prozessor.

Die Web Edition von Windows Server ist eben genau darauf ausgelegt was der
Name aussagt: Webserver und kleine Applikationen, das ist keine Rechenkiste!


Mit freundlichen Grüßen.
Bitte warten ..
Mitglied: ghoyer
12.07.2011 um 11:34 Uhr
Das ist eine Finite-Elemente-Simulation.
Wieviel Prozessoren sie kann, wollen wir ja gerade austesten.

Warum werden dann mehr als zwei Kernen mit Web-Edition angeboten?
Ich würde es in Abstimmung mit unserer Administration mal testen, eine unserer VMs auf 4 Kerne "aufzurüsten" und dort nochmal zu testen.
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
12.07.2011 um 11:50 Uhr
Hi !

Hast Du schon mal die üblichen Berechnungsmethoden ausprobiert, mit denen man eine CPU kochen kann? Primzahlen oder Fakultätsberechnung? Wie sieht es dabei aus? Hast Du mal die Energie-Settings des Server OSes angeschaut? Für Berechnungen sollte das nach Möglichkeit nicht auf "Minimaler Energieverbrauch" stehen...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: ghoyer
12.07.2011 um 15:21 Uhr
Auf Anraten unseres Oberadmins habe ich mal einen Burn-In-Test gemacht, was der Primzahlen- & Fakultätsrechnung nahekommen dürfte und alle 12 Kerne auf 100% Last bekommen.
Die Energieeinstellungen habe ich angepasst, aber ohne nennenswerten erfolg.
Auch mit einer anderen, "moderneren" Simulationssoftware, welche allerdings je Kern eine Solver-EXE startet und auch in einem Cluster verteilt rechnen könnte, konnte ich auch alle Kerne unter Volllast setzen.

Die Sache mit den VMs war weniger erfolgreich, weil ich die nur auf maximal 2 Kerne hätte setzen können. Die Miet-Kiste ist aber (wohl) ein physisch existierender Rechner.

Wenn ich eine einzelne Prozessor-Zugehörigkeit festlege, nutzt das Problem-Programm (mit sonst nur einer Exe je Rechnung) kurioserweise den einen Kern maximal. Sobald ich weitere Kerne dazuschalte, sind alle aktivierten Kerne < 100%.

Was auch funktioniert, ist, drei verschiedene Rechenläufe gleichzeitig zu starten.
Dann komme ich in der Summe zwar auch auf 75...80% Gesamtlast, aber ich bekomme die einzelne Rechnung nicht schneller fertig.
Dafür muss ich nicht aus dem "heimischen" Serverschrank ausziehen. Quad-Rechner haben wir da genug.

Jetzt ist nur noch nicht klar, ob die Prozessor-Architektur, das Betriebssystem, der Rechenkern selbst oder eine Kombination aus diesen anderes tut, als von mir erwartet...

Gisi
Bitte warten ..
Mitglied: ghoyer
13.07.2011 um 14:14 Uhr
Mein Oberadmin hat mir mal eine VM mit "Windows Server 2008 R2 x64 Standard" und 4 Kernen aus einem AMD Opteron 6168 "zusammengeschraubt".
Dort machte das Programm Volllast, wie gewünscht.
Bitte warten ..
Mitglied: ghoyer
20.07.2011 um 12:41 Uhr
Na nun wird's ganz verrückt:
Ich konnte noch zwei weitere Quad-Maschinen testen:
  • einen Intel Xeon W3550 mit Windows 7 Enterprise SP1 64bit
  • einen Intel i7 M620 auch mit Windows 7 Enterprise SP1 64bit

Beide hatten in der Summe nur 70% Gesamtlast.
Wenn ich auch hier die Zugehörigkeit auf nur einen Kern lege, nimmt er diesen wieder unter Volllast.
Ich bin mir nicht mehr vollkommen sicher, ob ich wirklich schonmal ein Win7 unter Vollast hatte. Aber die 2008er VM hat definitiv funktioniert...

HHHIIILLLFFFÄÄÄ!!!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Lokale Windows Firewall Server 2012R2 für virtuelle Maschine? (4)

Frage von 1410640014 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Windows-File-Server - Macs - Probleme (5)

Frage von guenthergranate zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...