Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Windows XP Prof. auf einem IBM x Series Server 346 installieren

Frage Microsoft Windows Installation

Mitglied: OnkelDagobert

OnkelDagobert (Level 1) - Jetzt verbinden

18.10.2010 um 16:17 Uhr, 9176 Aufrufe, 20 Kommentare

Hallo,
bin neu hier im Forum und habe das oben gennannte Problem. Bin auf der IBM Seite leider nicht fündig geworden, da es sich wahrscheinlich aufgrund der exotischen Fragestellung nicht um ein sehr häufiges Problem handeln wird. Hoffe nun auf etwas Hilfe hier, für die ich mich jetzt schon bedanken möchte.
Frank

Nun zu meinem Problem:
Habe einen IBM xSeries 346 Server mit folgender Ausstattung

Server IBM xSeries 346 2x Intel Xeon 3.0GHz 8840
Server IBM xSeries 346 2x Intel Xeon 3.0GHz 2GB RAM
2x 73,4GB U320 SCSI HDD
DVD-Rom
USB2.0
Gigabit-LAN
Ultra320 SCSI IBM ServeRAID 7k - RAID

habe nun mit Hilfe der IBM Serve Raid CD den Rechner konfiguriert und die neuesten BIOS Updates aufgespielt.
Die Platten wurden zu einem RAID 1 Verbund zusammen gefasst und konfiguriert und abgeglichen.
Beim Versuch Win XP Prof zu instalieren kommt die Fehlermeldung , das keine Festplatten gefunden werden können.
Vorher beim Start über F6 die aktuellen Treiber für den RAID Kontroller hinzugefügt....
Bei der versuchsweisen Installation von Win 2000/2003 Server funktioniert alles einwandfrei????
Muss aber Win XP instalieren, da keine gültige Serverlizenz!
Wer kann mir helfen bzw hat einen Tip

Danke Frank
Mitglied: cardisch
18.10.2010 um 16:23 Uhr
Hallo Frank,

ohne den Controller zu kennen, aber gibt es F6 Treiber disketten für den UND WIndows XP !?
Ansonsten wirst du etwas über "nlite" hier hören, da kann man dem Windows Medium bestimmte Treiber mit auf den Weg geben (habe ich persönlich aber noch nie gebraucht).

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
18.10.2010 um 17:20 Uhr
@ Cardisch XP ist W2k3 - Äpfel Birnen - ich weiß

Was gerne mal passiert, wenn man [F6] und - steht auf jeden Fall nicht in der Liste - ein USB Laufwerk hat:

  • die werden nur beim booten erkannt und fliegen dann (beim laden der Treiber) gerne mal raus ohne das man das mitbekommt

Daher hab ich (wenn ich keine Nlite zur hand hab) - ein Apple (genauer Teac FD-05PU) hier rumfliegen, das läuft bei allen HPs - sogar bei denen, bei denen das USB Floppy von HP (für deren Notenbüchern) obiges Verhalten zeigt.

Ist das beim TO auch so? USB Floppy?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: OnkelDagobert
19.10.2010 um 09:38 Uhr
Hallo,
für denController gibt es Treiber für WinNT, 2000, XP und Server2003 die man über F& einbinden kann.
Der Server verfügt über ein eigenes Diskettenlaufwerk, so das man die Treiber zu richtigen Zeitpunkt einbinden kann.
Versuche jetzt mal mit nlite ene DVD zu erstellen....mal sehen ob es dan funktioniert?
Melde mich dann nochmal...
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
19.10.2010 um 12:28 Uhr
Kannst du bei der Installation aus div. Controllers auswählen ?!?
Wenn du da nicht haargenau (so kenn ich das von den Intel Ich 7, ICH 7r, Ich 7d, etc.) den richtigen einträgst, hast du die Popokarte...

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: OnkelDagobert
19.10.2010 um 12:28 Uhr
Hallo,
so nun sind wir auch nicht weiter...
...drei DVD´s gebrannt mit unterschiedlichen Treibern, dem Originalen der beim Server dabei ist...dem von Adaptec und dem Neusten von der IBM Seite:

der Erfolg: ein Bluescreen mit der Fehlermeldung
STOP: 0x0000007B (0xF78D2524, 0xC0000034, 0x00000000, 0x00000000) INACCESSIBLE_BOOT_DEVICE

man, man IBM wie immer eigene Suppe gekocht, jetzt weiss ich warum Rechenzentren auf HP oder Sun umschwenken, oder sind die auch nicht besser?
oder liegt es an Windows? probiere jetzt mal Win 2000 Server zu instalieren und dann einfach XP drüber zu bügeln.
Wer sonst evtl. noch eine Idee hat....
Danke
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
19.10.2010 um 12:51 Uhr
Moin,

probiere jetzt mal Win 2000 Server zu instalieren und dann einfach XP drüber
knick das...
Wenn W2k0 Pro & XP aber auch das ist

Für was genau brauchst du die Kiste?
mögliche Alternative:

Besorg dir ESXi und installier das XP als virtuelle Maschine.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Bowmore
20.10.2010 um 15:26 Uhr
Hallo,

ich hatte mal ein ähnlich gelagertes Problem mit der Installation von Windows 2003 Server auf einer IBM-Maschine. Erst als ich darauf kam, die Versionen der IBM ServRAID-CD und des "F6-Treibers" anzugleichen, sprich bei beidne die gleichen Versionsnummern zu benutzen, konnte ich daas System fehlerfrei installieren. Ich hatte auch vorher vom BIOS über ServRAID-CD bis hin zu den Win2003-Treibern jeweils die aktuellsten Versionen benutzt, was nicht funktionierte.

Gruß
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: OnkelDagobert
27.10.2010 um 10:20 Uhr
Hallo,
also irgendwie geht es nicht weiter... habe versucht mit der ServerRaid Konfiguration CD in der vorgegebenen Reihenfolge zu installieren:
Von der CD gebootet, Menue wie Sprache, Datum RAID usw. installiert am Ende bei der Frage nach dem BS WIndows 2000 Server ausgewählt.
Konfiguration wie Netzwerk Eingabe des CD Keys usw. auf der ServerRAID CD weitergemacht und nach Abschluß dann die CD mit dem BS eingelegt.
Der Server startet neu und fängt an das BS zu installieren, nach bem Neustart kommt auch dann die Fehlermeldung das er keine Platten findet.
So nun mit einer uralten Rettungstool CD gebootet und die Platten mit FDISK partitioniert und formatiert in im Anschluß versucht Win2000Server zu
instalieren Fehlanzeige auch XP funktioniert nicht. Habe nun an einen HArdwarefehler gedacht und mit einem baugleichen Server ( nur 3 Nummern
von der SerienNR her auseinander)das gleiche Problem. Warum kann ich mit Linux oder alten DOS Programmen auf die Platten zugreifen und sie
ansprechen , mit Windows aber nicht? Ich verzweifele hier noch und meine Frau hatte schon den Hammer in der Hand....Mache ich etwas von der Reihenfolge her verkehrt?
Hat schon jemand mal auf so eine Büchse Win XP installiert? Oder gibt es die Möglichkeit ein anderes BS zu installieren und im Anschluß Win XP drauf zu machen?

Gruß Frank
Bitte warten ..
Mitglied: OnkelDagobert
02.11.2010 um 20:44 Uhr
Hallo,
Problem hat sich erledigt.
Endlich die richtigen Treiber auf der IBM seite gefunden....
Danke nochmal für die Tips und weiterhin frohes Schaffen.
Gruß
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Talon64
21.09.2011 um 13:25 Uhr
ich habe auch das Problem mit dem IBM - Server den ich günstig = Umsonst erworben habe.

IBM_Server_xseries345

Finde alle Software und auch Treiber aber........ Um den SCSI - Controller anzusteuern für das Hot - Plug benötigt man einen Treiber der wenn man das Betriebsystem installiert mit F6 aufspielt bei der Installation.

Mir ging es wie: OnkelDagobert hier im Forum, ich habe fast alle Software von der Download - Seite bei IBM heruntergeladen für den Server, jedoch die 3 oder 4 Dateien für die Diskette mit der OEMTXT sind scheinbar alle falsch

Habe ich bestimmt schon 3 CD`s gebrannt dort in den Verzeichnissen auf der CD dann gesucht.

Das Problem hatte ich nicht mal bei HP - Server gehabt da gibt es eine Dienstsoftware und dann geht alles voll automatisch.

Angeblich soll es der Ultra320SCSI sein. Ist aber von IBM denn Adaptec geht auch nicht oder eine andere Version.....

Könnt Ihr mir sagen wo dieser verdammte Treiber zu finden ist?

Liebe Grüße:

Talon
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
21.09.2011 um 14:24 Uhr
@Thalon..

Hast du die Treiber per Diskettenlaufwerk eingebunden ?!
Ein SUB-Laufwerk scheint sehr penibel zu sein (häufig klappt das mit denen nicht), wenn du ein zweites, nicht baugleiches Modell zur Verfügung stehen hast, würde ich es damit probieren.
Ansonsten:
Onkel Dagobert scheint nur etwas intensiver gesucht zu haben, bis er die passenden Treiber gefunden hat.

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: OnkelDagobert
21.09.2011 um 16:04 Uhr
Hi,
ich schaue am Freitag, wenn du das Problem bis dahin nicht selbst gelöst hast, mal auf der Arbeit nach der Treiber CD. Ich weiss nicht wie oft ich die XP CD gestartet habe, bis sich der richtige Treiber einbinden ließ.
Habe aber auf jeden Fall alle Disketten mit sämtlichen Treibern zusammen und alles was man so an Tools für die Kiste braucht. Du brauchst diese Diskette übrigens nur wenn du XP installierst sämtliche Server Versionen bringen diesen Treiber mit.

Gruß

Frank
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
21.09.2011 um 22:52 Uhr
moin,

schreib dem Dagobert doch einfach ne PN, der wird sicherlich nicht so geizig wie sein Nicknamensvetter sein.....

edit:
obwohl...
Anzahl geschriebener Beiträge: 1
der war ja nur auf der Durchreise....
/edit


< edit²
muss aber leider erst morgen wieder arbeiten, und komme dann erst an die Software.
Deine Art Humor gefällt mir
/edit²

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: OnkelDagobert
22.09.2011 um 11:37 Uhr
Mahlzeit,

unterbreche gerne meine Reise, wenn ich helfen kann, denn davon lebt denke ich so ein Forum, auch wenn ich nicht zu jedem Thema etwas schreiben kann...

da ich bei jedem Kommentar zu dem von mir eröffneten Problem eine Nachricht bekomme werde ich auch helfen, wenn ich etwas dazu sagen kann.

muss aber leider erst morgen wieder arbeiten, und komme dann erst an die Software.

Gruß
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Talon64
25.09.2011 um 00:06 Uhr
Hi,

erst mal herzlichen Dank für Eure Antworten. Problem ist bei der Kiste: Auch andere Betriebsysteme brauchen den verdamten Treiber. Es ist ärgerlich das so was einfaches wie diesen Treiber, IBM nicht wie jede andere Firma auch
einfach in seinen Verzeichnissen hat. Aber das scheint nicht das einzigste Problem zu sein.... ;(

Da auf der Platte ein altes Betriebsytem vorhanden noch ist, was ich runter schmeißen muss, vermutlich erst mal die Platte formatieren, na ja habe einen anderen Rechner der einen SCSi - Controller hat mit dem ich das machen kann dann werde ich mal sehen ob man was machen kann.... Melde mich wieder.

LG:

Talon
Bitte warten ..
Mitglied: Kajumar
02.10.2011 um 09:33 Uhr
Hi @ all!

Bin bei meiner Recherche auf diesen Thread hier gestoßen und muss mich nach verzweifelten Eigenversuchen nun mit meinem Hilferuf anhängen!

Ich habe das oben beschriebene Problem mit dem xSeries 360 und seinem Ultra160 SCSI controller und hoffe mir kann jemand helfen.....

Habe ihn günstig bekommen, wollte ihn als Homeserver zum Streamen von Videos an den TV und zum Aufnehmen via TV-Karte nutzen und hatte mir keine Gedanken zur Kompatibilität gemacht. Nun sieht es so aus:

Ich will von Windows Server 2008 auf XP, Vista oder am liebsten Win 7 umsteigen. Ich bekomme einfach meine Terratec TV-Karte SCI C HD und eine USB-2.0 PCI Karte nicht unter Win Server 2008 zum Laufen. Beides ist für mich notwendig um ihn sinnvoll zu betreiben! Windows Home Server 2011 wäre sicher auch eine Lösung, hätten die nicht die X86 Version vergessen ;-(.
Bei der Installation fehelen natürlich die SCSI-Treiber. Ich kann einfach nicht die richtigen finden.
Entweder muss ich die PCI-Karten zum Laufen bekommen unter Server 2008 oder ich muss ein neueres Betriebssystem installiert bekommen.

Bräuchte da eure Hilfe.

Würde mich freuen, vielen Dank!
Bitte warten ..
Mitglied: Talon64
04.10.2011 um 16:52 Uhr
Hi Kajumar und @ All,

*gg* hänge immer noch an dem Problem und nicht nur bei dem Server.

Fakt ist:

Man verbringt Stunden damit die richtigen Treiber zu suchen, denke das ist auch Masche von den Unternehmen das nicht jeder einfach mal einen Server installieren kann.

Ich habe jetzt z.B. unter anderen einen Maxdata Server gleiche Kacke in Grün.


1. Setzen wir mal voraus man hat alle Treiber gefunden.

Was man braucht ist der SCSI - Treiber dieser muss haben sehr wichtig....

TXTSETUP.OEM sowie alle anderen Treiber für SCSI Adapter.

Meistens jedenfalls bei Intel ist das so, bekommt man eine Exe - Datei. Du nimmst einen normalen PC mit Windows XP tust von dort aus die Exe staren oder es ist auch mach mal eine Dos - Anwendung die Du starten must.

Nun wirst Du aufgefordert eine leere formatierte Diskette in Dein Laufwek zu tun dann schreibt die Exe oder Dos Anwendung die Treiber auf diese Diskette.

Jetzt nimmt man z.B. Windows2000 Server. Bootet den Server hoch.

Ganz am Anfang der Installation musst Du nun F6 drücken wenn Du dazu aufgeforder wirst.

Die Installation läuft erst mal weiter wie man das auch bei Windows XP kennt. zum Schluss bekommt man gesagt das keine Festplatte gefunden wurde. Dann bekommt man die Möglichkeit die Z Taste zu drücken.
Das tut man jetzt und man wird in einen weiteren Menü aufgefordert die Diskette einzuschieben mit dem extrairten Treiber auf der Diskette. Dann must Du mit Y = Ja bestätigen hier kommt der dreh..... ;)

Du must Z Taste drücken denn der Amerkanische Tastatur Satz ist geladen die Tasten stimmen nicht.

Also drücke Z = Taste.

Das Menü zeigt Dir nun eine Auswahl an Treiber auf der Diskette am Bildschirm wähle den richtigen für Dein Betriebsystem in dem Fall: Für Windows2000

Nun sollte unsere Installation den SCSI - Treiber erkennen und somit auch die SCSI -Festplatten.

Es sei denn man hat den falschen Treiber erwischt.

Pustekuchen.... geht net macht dann bei mir ne Fehler - Meldung. findet was auf D:\ igendwas nicht usw....


2. Man kann doof sein muss sich zu helfen wissen:

Nun man kann doof sein muss sich zu helfen wissen...... Und ich bin bei weiten nicht alles Wissend.... Mir fehlt noch so manche Erfahrung.

Habe ne IDE - Festplatte genommen anderes Kabel zwischen IDE und CD - Rom, IDE - Platte da zwischen.

CD - Rom ist Master IDE ist Slave-

Klar nun findet unser Windows2000 Server sofort eine Platte ich habe es installiert. da rauf.

Wenn ich nun den Geräte - Manager öffne dann sehe die Treiber die noch fehlen.


Nun nehme ich das Programm: Everest Home

Es ließt mir alle Treiberdaten und wichtige Daten aus dem Server aus. Es sagt mir auch wenn es ein Onboard SCSI ist,

Von welcher Firma das Mainboard kommt. Nun brauche ich nur noch bei der Firma zu schauen die Treiber für das Board runter zu laden.

Bei meinen Maxdata habe ich alle Treiber gefunden, jedoch die SCSI - Platten findet er immer noch nicht, vermutlich fehlt da noch was.......

Obwohl im Geräte - Manager keine Fehler mehr drin sind.

Werde dann die Tage es mit der Diskette versuchen aber ich habe da das Gefühl das ich was übersehen habe..?

Der IBM_Server_xseries345

Findet mit der IDE - Festplatte Methode sogar eine SCSI - Festplatte. jedoch die anderen Festplatten werden nicht angezeigt.


Das BIOS - Startmenü, vielleicht fehlt da auch was...?

Zeigt die Festplatte als Aktiv an wenn ich nun CTRL + S drücke gelange ich in das BIOS des SCSI - Controllers.
Habe dort alle Platte auf Grundeinstellung gestellt dann die Daten der Platten die das BIOS ausgelsen hat an den Controlle kopiert. Nach dem erneuten Hochstart wird aber auch nur die ein Platte angezeigt.

Entweder finde ich eine BIOS - Funktion nicht. Vielleicht ist auch einfach das Hot - Plug im eimer, kann aber auch nicht sein denn die Platte wird in allen Steckplätzen wird als Logisches Laufwerk erkannt... oder ich doof aber mache weiter bis ich das geschafft habe.

Logische Laufwerke bei SCSI, Urzustand einer Neuinstallation.........

Wie gesagt ich kann nicht alles wissen auch wenn man über mich lächeln mag.....

Vielleicht kann uns einer der hier erfahrenen Leute sagen in welchen Zustand sich die SCSI - Platten befinden müssen?

Also: Unpationiert und nicht Formatiert?

Oder ist das egal nach dem der Controller erkannt ist muss dieser auch die Platten erkennen egal in welchen Zustand?

Sorry Leute wie viele festegestelt haben tu ich mein Wissen Autotedakisch erabeiten. Weil ich einfach Freude dran habe.

*gg* ;)

SCSI will ich knaken, ich will wissen wie das geht habe mit SATA da weniger Probleme gehabt, vermutlich weil neuere Technologie

Wenn ich das kann und aus dem FF dann wage ich mich an Linux und eine Server - Installation ran... was vermutlich noch Komplizierter ist.

Denn bei Linux auch einer normalen Distribution wird nicht wie bei Windows angezeigt das man F6 drücken muss... Na ja Anderes Thema.

LG:

Talon
Bitte warten ..
Mitglied: Talon64
06.10.2011 um 18:24 Uhr
Hi zusammen,

Der IBM Server XSeries345:

Das Problem bei so einen gebrauchten Server ist immer in weit dieser keine technische Macken hat, jeden falls bei mir war es so.

Der Treiber für SCSI ist: IBM 320 U Qlogic

Ich hatte alle Treiber nun endlich gefunden.


ABER!!!!

Leider stellte ich dann fest das der Onboard SCSI Controler eine Macke hatte.

Denn der schrieb trotz Umstellung der SCSI - Festplatten sowie das neu einlesen immer wieder das gleiche in das Bios.
Auch wenn man vorher die Platten im Array einegelsen und eingetragen hatte. An den Platten lag es nicht, nach dem ich einen SCSI - Dawicontroller in einen Windows XP - PC einbaute konnte ich alle Platten nach Herzenlust konfigurieren.

Der IBM - Onboard hätte die Veränderungen merken müssen beim Start. Dem war nicht so.
Der merkte dann was schrieb wieder die gleiche Konfiguration wie vorher.

Ich Installierte dann auf einen freien PCI Slot erinen weiteren SCSI - Controller und schloss dann das Hot - Plug an diesen an.
Sofort erkannte der IBM - Server den weiteren Controller und auch alle Festplatten im Hot - Plug wurden sofort erkannt, auch mit der Veränderung und Umstelung.

Kann es mir nur so erklären das der Onboard - Controller ne Macke weg hat. also was solls nehme ich jetzt den anderen Controller, schalte den Onboard so das er keine Platten hat fertig

Nun werde ich mal testen ob sich dann auch die SCSI - Festplatten mit einen Betriebsystem installieren lassen und alles erkannt wird.

Ich denke bei so gebrauchten Server kann man auch vieles umbauen.

Nur als Beispiel:

Ich habe einen No Name Server 19 Zoll Schrankgehäuse, aus einen Teil es Hot - Plug ein Sata Hot Plug gemacht für große Festplatten und die ander Seite hat SCSI. Mach mal geht es mit Basteln auch.. ;)
Und man hat dann einen schönen Server der seine Arbeit macht.

Ich glaube ich mal einen Tread auf Serverumbau oder so... *gg*

Also werde meine Ergbnisse hier hosten...

LG:

Talon
Bitte warten ..
Mitglied: Kajumar
10.10.2011 um 18:51 Uhr
Hoi

ich habe es endlich geschfft und jetzt läuft sogar Win 7.
Schade nur das die 32 bit Version nur 3,? GB des Arbeisspeichers erkennt.
Dafür läuft jetzt die TV Karte super.

Ich habe einfach eine Nacht damit verbracht die verschiedenen SCSI Treiber der IBM-Seite beim Instllieren zu testen und siehe da, irgendwann hat es gepasst.

Jetzt dreh ich gerade am Rad weil die Kiste keine USB 2.0 PCI Karte erkennen will..... aber das ist eine andere Geschichte..

Danke!
Bitte warten ..
Mitglied: Talon64
06.07.2012 um 16:38 Uhr
Der IBM Server XSeries345:

Kotzkiste hoch 10.....

Ich habe folgendes gemacht denn man muss an die Zukunft denken....

SATA Controller eingebaut SCSI - Kram raus

2 SATA Festplatten rein fertig.

Läuft mit allen Gänigen Betriebsystemen.

LG:

Talon
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
SMBv2 in Windows 7 - Windows XP - Windows Server 2003 Domäne deaktivieren (4)

Frage von Mario.Steinberg zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows 10
gelöst RDP Verbindung zu Windows 10 Prof. mit Zertifikat sichern (2)

Frage von Windows11 zum Thema Windows 10 ...

Exchange Server
gelöst Microsoft Excange Server 2007 auf Windows Server 2003 Installieren? (9)

Frage von Herbrich19 zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (14)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...