Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Wireless LAN ausbauen bzw. Signal verstärken !?

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: reason

reason (Level 1) - Jetzt verbinden

18.09.2006, aktualisiert 21.09.2006, 9317 Aufrufe, 32 Kommentare

Guten Morgen Leute,

was würde ich nur ohne Euch machen

Also habe am Weekend in einem Haus Wirless Lan aufgebaut...
Der Wirless Lan Router steht im 1 Stock....

Im EG und im 2 Stock gibt es nur Teilweise ein gutes Netz.
Oft gar keines ! Der Router ist ein "Robots"

Nun eine Frage - was kann ich tun damit im EG + Terasse das WLAN
spitzenmässig funktioniert.

Im 2 Stock das selbe !

Angeblich gibt es ein Gerät das das Signal vom Router Empfängt
und dann Verstärkt - also in jedem Stock sowas aufstellen !?

Gibt es ein Programm, wo verschiedene Netzwerschlüssel mit Ablaufdatum
eingeben kann !? Bei dem Robots gibt es nur einen einzigen - denn kann
ich dann ja nicht löschen oder Ändern, denn dann wären ja auch die Stand PC's
welche im Haus augebaut sind wieder ohne Netz und die müssen das immer haben....

Mir gehts um die Keys nur um Besucher oder Gäste, denen ich quasi erlauben will,
einen tag oder so ins WLAN Netz einzusteigen !

Danke im Voraus

und sorry bin in dem Bereich ein kompletter Newbe

PS: Bin gerne Bereit den Robots zurück zu geben und mir einen anderen anzuschaffen wenn
ihr mir gute Tipps geben könnt !

Ihr wisst ja nun was ich benötige - Super Empfang - Mac Adress Clonen nicht unbedingt da der wieder
in einen anderen Router geht - er braucht auch einen USB Anschluss für den Drucker (Damit er als Netzwerdrucker fungieren kann)

das Wichtigste - mehrere Keys die ich einstellen kann und am besten auch welche ablaufen etc. !?

Danke
32 Antworten
Mitglied: phonix1608
18.09.2006 um 09:30 Uhr
Hallo

Also ich arbeite mit einem Linksys RouterWRT 54GX und der vorsorgtmich in einem 3-Fam. Haus der steht im EG und ich bin mit dem laptop im Ganzenhaus uinterwegs und hab überall guten Empfang und du kannst mehrere Schlüssel einrichten .

Das wäre vielleicht ne möglichkeit wenn es denn WRT 54GX nicht mehr gibt dann ist der WRT300N von denn Daten her genauso gut oder noch etwas besser.

Probier das einfachmal.
Viel glück

Phonix1608
Bitte warten ..
Mitglied: Garfieldt
18.09.2006 um 09:33 Uhr
Also es gibt generell 2 Moeglichkeiten: 1. Funkverstaerker verwenden. diese senden einfach alles, was sie empfangen dumm mit mehr Leistung wieder raus.

2. Einen weiteren Access Point nehmen, der das eine Wlan empfaengt und ein neues 2. WLAN anbietet. Der AP ist dann also Client des einen WLANS und anbieter eines neuen.

3. Einige Hersteller bieten aufeinander abgestimmte Geraete an, mit denen man ein WLAN ueber mehrere APs, die dann Zellen bilden aufteilen kann. Dies funtkionier dann so aenlich wie das Mobilfunknetz (so aenlich).

Alle Techniken haben ihre Nachteile, fuer den privaten Gebrauch wurde ich eine ganz andere Loesung verwenden: Ich wuerde auf jede Etage, oder auf so viele Etagen wie noetig einen Eigenstaendigen WLAN AP stellen, die APs wurde ich per Stromnetzwerk mit dem Internetrouter verbinden. Du hast hierdurch zwar einen etwas hoeheren Administrationsaufwand, da du mehrere WLAN Verbindungen Einrichten und pflegen musst, jedoch ist diese Loesung sehr guenstig.

Mit den zeitlich begrenzten WLAN Accounts faellt mir auf Anhieb eigentlich nur die Moeglichkeit ein, die ganze Anmelderei ueber einen Radius Server laufen zu lassen, viele Router und APs unterstuetzen das, allerdings hast du hier wieder ein kleines Kostenproblem. Alternativ kannst du deinen Geasten einfach einen Stromnetzwerkadapter in die Hand drucken, denn so weit von der Steckdose entfernt arbeitet man meistens auch nicht. Und Stromnetzwerkadapter, die Stromnetzwerk auf CAT5 Kabel anbieten, brauchen auch keine Treiber.
Bitte warten ..
Mitglied: reason
18.09.2006 um 09:48 Uhr
Hallo und Danke - Stromnetz fällt leider weg
da die Leitungen zu verschieden sind - das funktionierte nicht
mal mehr mit den Babyphon

Welche Marke könnt ihr empfehlen ?
Netgear ?
Bitte warten ..
Mitglied: Garfieldt
18.09.2006 um 09:53 Uhr
Also ich habe mit Netgear in den beiden reinen WLAN Szenarien jeweils gute Erfahrungen gemacht, allerdings empfiehlt sich hier die Professionelle Serie (blaue Metallgehaese).
Bitte warten ..
Mitglied: groundzero
18.09.2006 um 10:11 Uhr
Soo ist doch ganz easy kauf dir zwei linksysWAP 52G
hau die Altanative Firmware rauf!
und stell den ap 1 in den ersten stock und den ap 2 in den 2 oder so wie du es brauchst!

dan bei beiden AP WDS+ Accespoint einstellen!
so bildest du eine Bridge zwischen den beiden AP und dennoch können sie Wlan daten empfangen und senden!
Bitte warten ..
Mitglied: reason
18.09.2006 um 10:13 Uhr
Hm - irgendwas kapier ich nicht....

Nochmal....

Benötige in 3 Stockwerten WLAN Internet !
Im 1 Stock soll der WLAN Router stehen.
Im 2 Stock und im EG jeweils 1 Access Point !

Der WLAN Router soll über einen Druckerport verfügen,
damit ich einen Drucker anschließen kann !

Außerdem sollten Mehrere Keys einstellen gehen
damit man die leichter verwalten kann !?

Edit:
Als Router inkl. Druckerport
http://www.netgear.at/Produkte/Wireless/802_11g/FWG114P/datenblatt.html

Für 2 Stock und EG jeweils:
ein Produkt welches nur Strom benötigt - dann das WLAN vom Router aus dem
1 Stock nimmt und es wieder verstärkt und weiter gibt !?
Was benötige ich da !?


Mit dem sollte es gehen oder ?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.09.2006 um 01:44 Uhr
@garfield
Ein paar Comments zu den Tips 1 bis 3:
1.) Das ist ein ganz normaler WDS (Wireless Distribution Service) Repeater. Er halbiert mit jedem Hop die Bandbreite und ist nicht unbedingt skalierbar. Ferner gibt es für den WDS Modus keinen Standard. Es kann also sein das Geräte unterschiedlicher Hersteller untereinander nicht funktionieren !
Meist gibt es auch Einschränkungen mit der Verschlüsselung da mit WEP WPA meist nicht mehr als 1 oder 2 Repeater verwendet werden können...das ist herstellerabhängig.

2.) Das ist technisch mit Consumer APs so nicht möglich ! Der WLAN Standard supported keine AP zu AP Kopplung im Infrastruktur Modus. Die einzige Ausnahme sind Linux OS basierende Systeme wie der Linksys WRT54G u.a. der freie alternative Betriebssysteme supported wie z.B. dd-wrt (dd-wrt.de). Dort kann man dann einen als sog. Ethernet WLAN Bridge arbeiten lassen. Den Bridge Modus supporten meist keine Consumer APs ala NetGear oder D-Link.... per Config sondern meist nur in extra Geräten.

3.) Auch dies bieten Hersteller nicht, jedenfalls keine aus dem Consumer Segment. Sowas ist mit proprietärer Hardware von high end WLAN Herstellern und externen Controllern möglich aber kein Standard und ausserhalb jeglicher Preisrange. Solche System fangen bei 5k Euro und mehr an.
Diese Vernetzung ist ein geplanter IEEE 802.11 Standard aber noch nicht ratifiziert und damit nicht erhältlich auf derzeitigen Systemen folglich nicht machbar. Auch das ist nur möglich mit Linux basierenden Systemen und einem Alternativ OS (Berliner Freifunker)

@reason
Dir bleiben also nur die Möglichkeit des

a.) WDS Repeater Betriebes was technisch nicht gerade die beste und stabilste ist....

b.) Vernetzung von separaten zusätzlichen WLAN APs über das Stromnetz (Power LAN) oder mit dediziertem Ethernet Kabel.
Der Einwand mit dem höheren Konfig Aufwand durch mehrere WLAN Verbindungen ist auch irrig. Alle diese APs arbeiten mit ein und derselben SSID nur auf unterschiedlichen HF Kanälen um ein überschneiden zu vermeiden. Damit ist problemloses Roaming wie bei GSM zwischen den APs möglich

Ein Produktempfehlung zu geben ist unsinning, da Reichweite und Funktion in erheblichem Maße von deinem baulichen Umfeld und der Positionierung der APs abhängig ist.
Auf was du zwingend achten solltest ist:
2 externe Antennen (Diversity Empfang und damit höhere Empfindlichkeit)
abnehmbare Antennen um ggf. Richtantennen anzuschliessen um die Reichweite in bestimmte Richtungen zu verbessern.
Finger sollte man von Billigstsystemen lassen die nur eine Antenne oder ausschliesslich integriete Antennnen haben.

Zu deinem Problem mit dem Key: Das lässt sich mit Consumer Systemen nicht lösen es sei denn über den Umweg eines Radius Servers zur Benutzer- und Schlüsselverwaltung, was aber erheblich mehr Aufwand in der Konfiguration bedeutet.
Es gibt "bessere" APs die supporten sog. virtuelle APs auf einem System. D.h. du kannst auf einer Hardware mehrere Unterschiedliche virtuelle APs einrichten mit unterschiedlichen Sicherheitsprofilen. Damit wäre dann z.B. ein gesichtertes WLAN und eins für Gäste im Parallelbetieb auf einem AP realisierbar.
Für Client sieht es so aus als ob mehrere APs verfügbar sind die aber de facto nur auf einer HW arbeiten. Für solche APs muss man aber etwas tiefer in die Tasche greifen als bei NetGear, D-Link und Konsorten.
Bitte warten ..
Mitglied: Garfieldt
19.09.2006 um 03:35 Uhr
Sorry, aber ich habe den Punkt 2 mit Netgear Routern realisiert! Und das ohne irgendeine alternative Firmware zu verwenden.

Zum Thema:
Der Einwand mit dem höheren Konfig Aufwand durch mehrere WLAN Verbindungen ist auch irrig. Alle diese APs arbeiten mit ein und derselben SSID nur auf unterschiedlichen HF Kanälen um ein überschneiden zu vermeiden.

Und dann musst du bei einer Aenderung der Einstellungen immer noch mehrere APs neu Konfigurieren, also hoeherer Konfig aufwand.
Bitte warten ..
Mitglied: reason
19.09.2006 um 08:35 Uhr
Guten Morgen,
habe gestern den US Robots zurück gebracht und mir den NETGEAR FWG114P geholt (blau im Metallgehäuse)
Hat Firewall, Printserver usw....

aber ich kann das gute Ding nicht konfigurieren... bin gestern Stunden dabei gesessen - keine Ahnung wieso....

Kann es sein, das es nicht funktioniert, weil der Router an einem anderen Router angeschlossen ist ?
Wenn ja dieses Problem werde ich heute lösen und den WLAN Router nach dem Modem anschließen
(und nicht wie nun im Router angesteckt)

Hoffe das dann, das Internet geht und das dann alles Problemlos funktioniert ! Wie Reseten man das Ding -
eine Frechheit finde ich, das keine BEschreibung dabei ist - nur auf CD und die in Englisch... Das war beim
Billigen US Robots nicht der Fall - der hat auch Problemlos funktioniert....

Habe mir dazu noch 2x den Netgear WG602 Accsess Point dazu gekauft.... Da kann ich "angeblich" irgendwie
eine Bridge bauen....

Stell mir das so vor.... den blauen Netgear direkt ans Netz und da gleich daneben den einen Accsess Point
anschließen... dann stelle ich im EG einen Accsess Point hin und mach bei denen beiden eine Bridge...

geht dann im EG auch WLAN ? oder kann ich nur den 2ten Access Point per LAN Kabel einsteigen !?

Fragen über Fragen 1?
Bitte warten ..
Mitglied: Garfieldt
19.09.2006 um 08:53 Uhr
Eigentlich duerfen in Deutschland keine Geraete mehr verkauft werden, denen keine deutsche Gebrauchsanleitung beiliegt, aber egal. Router an Router anschliessen kann der Grund sein, warum das ganze nicht funktioniert. Probier doch mal deinen Rechner direkt an den FWG114P anzuschliessen, kannst den router dazu ja dirket an deinen Rechner stecken, solltest nur deinen Rechner und Strom am Router anschliessen, dann sollte der sich konfigurieren lassen. Ggf musst du allerdings deinen Rechner vorher noch auf eine bestimmte IP einstellen, siehe dazu das gelbe Beiblatt, das vielen Netgear Geraeten beiliegt.
Bitte warten ..
Mitglied: Garfieldt
19.09.2006 um 08:58 Uhr
Habe mir dazu noch 2x den Netgear WG602
Accsess Point dazu gekauft.... Da kann ich
"angeblich" irgendwie
eine Bridge bauen....

Da gibt es in der konfiguration der APs eine extra Menuepunkt, Bridging Repeating, darueber kannst du das einstellen.

Auch hier wurde ich die APs erstmal direkt an den Rechner anschliessen und ueber Kabel konfigurieren, bevor du sie an ihren Einsatzort bringst.
Bitte warten ..
Mitglied: reason
19.09.2006 um 09:02 Uhr
Ok werde das heute mal Probieren - werde den WLAN Router direkt an das Internet hängen (nach dem Modem) und dann konfigurieren - danach werde ich auch probieren die beiden Accses Point einzustellen -

WLAN Router (Nennen wir in W) mit einem Access Point (nennen wir 1) per Kabel verbinden - Ihn auf Bridge einstellen - den anderen Access Point (nenen wir 2) auch Konfigurieren auf auf Bridge einstellen - dann stelle ich den anderen wo anders auf

Also W und 1 sind mit einem Kabel verbunden ! 2 steht wo anders ohne Kabel nur mit Strom

Wenn ich dann mit z.B. einem Laptop (WLAN) W und 1 nicht mehr Empfangen kann
kann ich dann 2 empfangen und der Leitet mich quasi weiter oder muss ich dann meinen Laptop mit einem Netzwerkkabel in 2 reinfahren?


Danke
Bitte warten ..
Mitglied: Garfieldt
19.09.2006 um 09:31 Uhr
Wenn ich dann mit z.B. einem Laptop (WLAN) W
und 1 nicht mehr Empfangen kann
kann ich dann 2 empfangen und der Leitet
mich quasi weiter

Das solltest du alles einstellen koennen, kenne das Modell nicht, habe das jedoch mit dem vorgaenger Modell gemacht.
Bitte warten ..
Mitglied: reason
19.09.2006 um 09:36 Uhr
Das wäre dann doch Ideal ! Dann würd ich nochmal 2 Access Points kaufen
und die dann im 2 Stock installieren -

EG: Acces Point (Name: EG)
1 OG: WLAN Router + 2 Access Points (jedweils einer für eine Bridge zum EG und 1OG)
2 OG: Acess Point (Name: 2OG)

Somit sollte ich in jedem Stockwerk Netz haben für WLAN Geräte ohne
das ich ein Kabel vom 1 OG: in einen anderen Stock ziehe....

Dann sollte ja auch ein Spitzen Empfang in jedem Stockwerk gewähleistet sein oder ?


Stimmt das ?
Bitte warten ..
Mitglied: Garfieldt
19.09.2006 um 09:41 Uhr
Du solltest nur daran denken, das sich die Latenzzeit mit jeder Bridge Ebene erhoeht, und sich somit die Geschwindikeit verringert. Also das ganze am besten Sternfoermig aufbauen, wenn der AP das unterstuetzt, da muesste ich jetzt auch erstmal im Handbuch nachsehen...
Ich gehe davon aus, das du beim Einrichten der APs ein paar ahhh Momente haben wirst. Probier es erstmal aus und wenn dann noch Fragen sind, Fragen!
Bitte warten ..
Mitglied: reason
19.09.2006 um 09:43 Uhr
Ok Danke -
wir meinst du Sternförmig aufbauen ?
Bitte warten ..
Mitglied: Garfieldt
19.09.2006 um 09:48 Uhr
wir meinst du Sternförmig aufbauen ?

Soll das soetwas aehnliches sein wie: "Was meinst du mit einem Sternfoermigen Aufbau?"

Wenn ja, dann meine ich, das du, wenn morglich nicht AP1 mit AP2 und AP3 dann mit AP2 verbinden sollst (Kette) sondern wenn moeglich AP2 und AP3 mit AP1 direkt verbinden sollst. Ich weiss, das einige Netgear APs das unterstuetzen, kann dir aber nicht genau sagen welche, wie gesagt, da muesste ich erstmal nachsehen.
Bitte warten ..
Mitglied: reason
19.09.2006 um 10:02 Uhr
Nene würde das so machen:

http://www.drivers-lounge.at/WLAN_Plan.jpg

Dann kann ich z.B. mit einem Laptop im 2 OG sein
und kann per WLAN auf den Access Point surfen
der auf mit WLAN mit einem Access Point im 1OG verbunden ist !?
Bitte warten ..
Mitglied: Garfieldt
19.09.2006 um 10:09 Uhr
Okay, viel Spass beim konfigurieren, wie gesagt, wenn Fragen, dann Fragen, ich wurde an deiner Stelle nur den DHCP im Router aktivieren, den APs feste IPs geben, und die APs so einstellen, dass sie DHCP Pakete weiterleiten.
Bitte warten ..
Mitglied: reason
19.09.2006 um 10:17 Uhr
Mal sehen ob ich das alles so hinbekommen *ugly*
Bitte warten ..
Mitglied: reason
19.09.2006 um 19:03 Uhr
Hallo Leute,

also der Router geht nun doch ich bekomme das nicht mit dem Access Point hin !?

Wie kann ich das mit den Access Points nun einstellen ?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.09.2006 um 20:32 Uhr
@garfield

Das mag sein das man das in den NetGears einstellen kann aber wie gesagt nicht wenn beide APs im Infrastrukture als AP Modus arbeiten. Das ist nicht supported und das kann auch NetGear nicht ! Das das geht wenn beide APs im Bridge Modus arbeiten oder einer im Infrastructure Mode und eine im Bridge Mode steht ausser Zweifel. Die meisten der Consumer APs lassen sich halt nicht im Bridge Mode betreiben sondern lediglich im Infrastructure Mode und wenns hoch kommt noch im WDS Mode.

@reason

Du hast nur 2 Möglichkeiten: Entweder du schaltest ein AP Pärchen in den Bridge Mode und verbindest damit 2 Netze dann kannst du aber nicht mit dem abgesetzten APs WLAN Endgeräte bedienen !!! sondern lediglich Kupfer attchte Geräte. Ein AP kann niemals Bridge und Infrastruktur AP zusammen sein.
Möglichkeit 2 du schltest den AP in den WDS Modus. Dazu muss der WDS AP auf der gleichen Funkfrequenz (Kanal) senden wie dein Ursprungs AP und ferner dieselbe SSID benutzen. Meist musst du auch noch die MAC Adresse des Quell APs konfigurieren, damit er dir nicht auch alle Frames vom Nachborn oder sonstwoher repeatet.
Sofern du wie von Garfield vorgeschlagen eine sternfärmige Bridge Konfiguration wirlich einsetzen willst musst du darauf achten das die Bridge Pärchen unbedingt auf unterschiedlichen Kanalen senden (5er oder 6er Regel, Kanalabstand). Ich denke aber das ein Bridge Szenario falsch ist für das was du eigentlich vorhast.
Bitte warten ..
Mitglied: reason
19.09.2006 um 21:11 Uhr
Ich will im 2 Geschoss WLAN haben wo nur schlechter empfang ist - deswegen will ich oben einen AP haben der den anderen AP Empfängt der am Router hängt und somit oben besseres Signal bietet da ja eine Bridge immer besseres Singal hat

es darf nirgends ein kabel sein


meine ap's haben eine funktion repeter, aber das funktionert irgendwie nicht
ich drehe noch durch

wir haben auch die mac adresse des routeres eingeben aber die findet er nicht
Bitte warten ..
Mitglied: reason
20.09.2006 um 08:00 Uhr
Nachdem ich gestern bis um halb 1 daran gesessen bin
und es nicht gschafft habe, habe ich es aufgegeben !

Werde die Sachen heute wieder zurück bringen und mir
einen Netgear Range Max kaufen - die kosten nichts mehr
und haben halt keinen Printserver... Aber den Prinserver kauf
ich dann extra - habe ihr eine Idee,welchen Range Max ?
Will bei dem Eventuell die große Antennen Platte von Netgear
montieren

Danke Leute
Bitte warten ..
Mitglied: Garfieldt
20.09.2006 um 09:33 Uhr
Wie aqui schon gesagt hat, welcher router bei dir am besten funktioniert liegt an der Umgebung. Ich habe mit der RangeMax Serie allerdings noch keine Erfahrungen gemacht, weiss nur, das die bei einigen Test ziemlich schlecht bewertet wurde, weil gerade die Reichweite sehr gering war, weiss aber nicht auf welche Generation der Geraete sich das bezogen hat. Ich wurde an deiner Stelle nicht so ungeduldig sein, aqui und ich haben dir einige gute Tipps gegeben, allerdings kannst du nicht erwarten, das du die ganze Nacht ueber hilfe bekommst, manchmal muss man auch einen Tag oder ein paar warten...
Bitte warten ..
Mitglied: reason
20.09.2006 um 09:45 Uhr
Ja das ist klar das ich warten muss, aber es bringt mit ja rein gar nichts wenn ich
kabel ziehen muss und deswegen vergess ich das mit den access point ! das
funktioniert nicht wie ich will - werd mich mal ein paar Tests durchlesen wie da
die Reichweite usw ist
Bitte warten ..
Mitglied: Garfieldt
20.09.2006 um 10:22 Uhr
Wo steht denn, das du Kabel ziehen musst, habe das in keiner Antwort gelesen, das das nicht ohne Kabel ziehen gehen soll.
Bitte warten ..
Mitglied: reason
20.09.2006 um 10:30 Uhr
Leute,
das mit der Bridge bauen aus 2 Access Point bekomme ich leider nicht hin -
habe alles probiert doch es funtkionier leider nicht ! Da dreht man ganz einfach durch....
Sorry aber ich arbeite am Tag mindestens 12h am Computer, dann noch ca. 2h Privat
dann hab ich aber auch noch was anderes zu tun, und deswegen will ich nicht tagelang
vor so einem scheiß sitzen - versteht mich denn keiner ?
Bitte warten ..
Mitglied: Garfieldt
20.09.2006 um 10:39 Uhr
Doch! Sicher
Tausch das lieber um, bevor du dir noch was antust, oder kein Privatleben mehr hast...
Z.T. Stromnetzwerk faellt mir gerade auf, das du als Gegenargument angegeben hast, das du mehrere Leitungen hast, das ist eigentlich ziemlich egal, Stromnetzwerk funktioniert eigentlich nur nicht richtig, wenn du mehrere Stromzaehlre hast. Ansosnten gibt es meistens keine Probleme.
Bitte warten ..
Mitglied: reason
20.09.2006 um 11:34 Uhr
Naja wir sind ein Betrieb wo in jedem Stock eben ein eigenen Sicherungskasten ist...
Und da kennt sich nicht wirklich einer aus, welche Leitung wohin geht !? Wie
meint ihr das mit Strom - Access Point an Strom Netz oder wie ?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
21.09.2006 um 01:49 Uhr
Du musst wenigstens einen WLAN AP normal laufen lassen ! Nur ein weiterer darf im WDS Repeater Mode arbeiten ! Achte darauf in der Konfig dieser Systeme das diese beiden auf dem gleichen Funkkanal arbeiten und auch die gleiche SSID benutzen. Wenn das so eingestellt ist sollte das problemlos klappen. Ich würde das ganze Szenario auch erstmal in Sichtweite testen bevor du auf die Etagen gehst mit dem Repeater.
Falls der Repeater nämlich den eigentlichen AP nicht empfängt ists klar das nichts geht.
Und nochmal...weil wir gerade beim Thema sind: Du wirst nirgendwo waslesen über Reichweiten, da die abhängig sind von deiner Bausubstanz, von den Antnnen der Geräte usw.
Da kann man keine definitive Aussage machen.
Bitte warten ..
Mitglied: reason
21.09.2006 um 08:28 Uhr
Danke - hab gestern die 2 AP's zurück gebracht - derzeit ist eben nur der Router
angesteckt und bringt WLAN Signal !

Nun kann ich mich in Ruhe damit beschäftigen - werde heute nach Zeit nochmal posten
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst W-LAN Hotspot ohne SIM um WLan Signal zu verteilen (8)

Frage von linkit zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Notebook & Zubehör
Kaufempfehlung Netboook - mit LAN-Anschluss! (4)

Frage von SarekHL zum Thema Notebook & Zubehör ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...

LAN, WAN, Wireless
Client Mode oder Bridge Mode bei Anbindung an einen AP per W Lan (3)

Frage von xpstress zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...

Exchange Server
DNS Einstellung - zwei feste IPs für Mailserver (15)

Frage von ivan0s zum Thema Exchange Server ...