Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

wireless störungen? (handy)

Frage Netzwerke

Mitglied: caesargfeller

caesargfeller (Level 1) - Jetzt verbinden

16.03.2007, aktualisiert 17.03.2007, 4570 Aufrufe, 7 Kommentare

kann handy wireless so stören?

hallo zusammen.

ich hätte eine frage. in der schule haben wir ein wirelessnetzwerk eingerichtet. was mit apple accespoints läuft. nun haben wir oft das problem, dass manchmal die verbindung bzw. das internet zusammenbricht. wir haben etwa 20 laptops, die dran hängen. ist das vielleicht das problem? wie viel ist eigentlich das limit. sollte eigentlich keins geben. aber vielleicht könnte es den accespoint überlasten. wer kennt sich mit dem wireless gut aus? weitere these. viele schüler besitzen ein handy, kann das der grund sein? so viele handys stören das wireless. von mir aus gesehen, ist dies doch fast unmöglich. denn wenn das internet ausfällt, fällt es bei allen aus. können handys das wireless so stark stören, dass es nicht mehr funktioniert (mehrere minuten)?

ich wäre sehr dankbar wenn mir jemand diese frage beantworten könnte. ist es möglich, dass die handystrahlung das wireless so stören kann.

danke für eure antworten

grusss

caesar
Mitglied: thekingofqueens
16.03.2007 um 20:45 Uhr
Einen von den zwei Beiträgen kannst du streichen.
Bitte warten ..
Mitglied: caesargfeller
16.03.2007 um 22:15 Uhr
hey danke! gut, das mit dem stören habe ich mich auch nicht genau erklären können. ja die clients haben alle dynamische ips. äm ja... accespoints oder w-lanrouter. was ist der unterschied? weiss es leider nicht ganz. ja besser gesagt, der accespoint ist doch der, der nur die signale verschickt und wieder empfängt. oder?
ja eigentlich habichs falsch gesagt, denn nicht nur das internet, sondern auch die verbindung zum router schlägt dann fehl. somit gibt es einen unterbruch. wahrscheinlich ist es der AP (falls es einer ist). ist eigentlich ein wöchentlicher reboot gut für solche geräte? oder eher nicht?

ich hätte durch eine beantwortung noch eine andere frage.
ist der cache bzw. der speicher, den er zur packetversendung benötigt bei den meisten modellen verschidener herstelle in etwa gleich gross. oder gibt es da markierende unterschiede zwischen profi- und homegeräten?

habt ihr eigentlich erfahrung mit appleprodukten?
sind diese auch für den profibedarf zu gebrauchen?


danke vielmals


gruss

caesar
Bitte warten ..
Mitglied: landshuterloewe
17.03.2007 um 12:00 Uhr
Hallo,

20 Rechner gleichzeitig an einem AP, bei 54MBit, wobei effektiv weniger verfügbar ist, würde ich schon sagen, dass das etwas zu viel ist und das zu komischen Effekten führen kann.

Handy und GSM dürften dagegen keine Einfluß auf die WLAN-Leistung haben.

Natürlich gibt es deutliche Unterschiede zwischen Billig- und Homegeräten. Kommt halt drauf an, was man braucht. Die Unterschiede finden sich in allen Hardware-Komponenten, Sicherheit und der Konfigurierbarkeit. Billig-AP bzw. Billig-Router sollten meiner Meinung nach im Unternehmen nur in Außnahmefällen eingesetzt werden. Allerdings müssen professionelle APs von jemanden administriert werden, die ne Ahnung von der Materie hat.

Reboot sollte nur in Ausnahmefällen notwendig sein. Wir haben ein Krankenhaus mit (professionellen) APs ausgestattet und die laufen seit 1,5 Jahren einwandfrei ohne Reboot.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
17.03.2007 um 12:30 Uhr
Haettest du etwas gegoogelt haettest du dir die Frage leicht selber beantworten koennen !!!
Natuerlich stoeren sich GSM Frequenzen und WLAN nicht !!! Wer wuerde wohl auch sowas zulassen? Das waere so als wenn Polizeifunk und UKW Radio einen Frequenzbereich nutzen wuerden...also vollkommener Unsinn !!!

GSM nutzt folgende Frequenzen:
GSM 900 (T-Mobile, Vodafone)
890-915Mhz und 935-960 Mhz
GSM 1800 (E+, O2)
1710-1785 Mhz und 1805-1880 Mhz

WLAN nutzt hingegen das ISM Band zwischen 2400Mhz und 2485Mhz im 802.11b/g Mode und 5150Mhz und 5725Mhz im 802.11a Mode

Also weit weit auseinander !!! Dein Problem wird sicherlich eine mangelnde Frequenzkoordination zwischen euren Accesspoint sein, sofern ihr mehrere benutzt und die sich ueberlappen oder sofern es nur einer ist das ggf. ein Nachbar WLAN diesen stoert.
APs mussen mindestens 5 Funk Kanaele Abstand zueinander haben damit in dieser Wolke das WLAN stoerungsfrei funktioniert !!! Ist es weniger, stoeren sich die WLANs in der Tat und es kommt zu massiven Abbruechen, also genau den Verhalten...
Diese Regel gilt natuerlich auch fuer WLANs in der Nachbarschaft. Solange das nicht frequenztechnisch sauber geloest ist wirst du diese Probleme weiter haben. Auch mit 20 Clients sollte ein WLAN zwar langsam aber immer noch funktionieren, denn es senden ja meist nicht alle auf einmal...
Ein Tool wie der Netstumbler oder falls ihr Apple Macs benutzt der macstumbler helfen dir die Benutzung der weiteren Frequenzen im Umfeld transparent zu machen und eure APs entsprechend anzupassen !!!
Weitere Infos zur Frequenzkoordination findest du hier:
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0907031.htm

Zwischen Router und AP ist uebrigens kein Unterschied, jedenfalls nicht was den WLAN Teil anbetrifft. Ein Router ist ein Router mit integriertem AP. Nur um ein WLAN aufzubauene reichen APs, dafuer Router mit APs zu verwenden ist Unsinn und rausgeschmissenens Geld, da der Routerteil ja immer brach liegt und man den nicht benutzt, sofern der WAN/DSL Zugang anders geregelt ist.
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
17.03.2007 um 16:15 Uhr
Haettest du etwas gegoogelt haettest du dir
die Frage leicht selber beantworten koennen
!!!
Natuerlich stoeren sich GSM Frequenzen und
WLAN nicht !!! [...]
Also weit weit auseinander !!!
Hallo,

nur das die Frequenzen weit auseinander liegen heisst noch lange nicht, dass sie sich nicht stören könnten, sie können trotzdem Schwingungsanteile haben, die auch im Bereich der anderen liegen.

Tatsächlich aber WLAN relativ robust gegenüber Störungen durch GSM-Signale.

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
17.03.2007 um 21:13 Uhr
Nein, das wären technisch gesehen immer ungerade Vielfache der Ausgangsfrequenz und auch die liegen dann noch weit daneben.
Auch die schlimmsten allerschlechtesten USB Sticks vom Blöd Markt vom Grabbeltisch sollten das noch selektieren können.... (wie gesagt sollten) Da Caesar Apple Airports einsetzt die eher zur gehobenen Klasse der APs gehören dürfte das recht unwahrscheinlich sein !
Ausserdem ist GSM gepulst und WLAN eine kontinuierliche Aussendung was Störungen auch eher unwahrscheinlich macht...
Wie gesagt, vermutlich falsche Frequnzkoordination der APs oder direkt Nachbar WLANs die stören... Fazit: Messen !
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
17.03.2007 um 21:45 Uhr
Nein, das wären technisch gesehen immer
ungerade Vielfache der Ausgangsfrequenz und
auch die liegen dann noch weit daneben.
Das widerspricht nicht dem, was ich gesagt habe, nämlich das Störungen auch trotz unterschiedlicher Frequenzen auftreten können.

Ausserdem ist GSM gepulst und WLAN eine
kontinuierliche Aussendung...
Das sehe ich anders. GSM verwendet GMSK, also eine Phasenmodulation. Also wird während des (selbstverständlich getaktene Slots) kontinuierlich gesendet.
WLAN nutzte ursprünglich nur DSSS, mittlerweile auch OFDM. Damit könnte man das Signal schon deutlich eher als gepulst bezeichnen.

Filipp
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
Spielzeiten auf pc und handy steuern (7)

Frage von fisch56 zum Thema Router & Routing ...

LAN, WAN, Wireless
Cisco Wireless 2500 Controller (1)

Frage von spidernet zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Google Android
Komisches Symbol am Android Handy (8)

Frage von Markowitsch zum Thema Google Android ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...