Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

WLan über 230 Meter? Oder gibts alternativen?

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: Specktaeter

Specktaeter (Level 1) - Jetzt verbinden

30.07.2007, aktualisiert 18.10.2012, 9069 Aufrufe, 28 Kommentare

Hallo Leute!

Ich hab ein Problem.
Und zwar möchte ich den Internetanschluss von meinem Kollegen benutzen, der wohnt aber ca. 230 Meter weg - und es ist ein Gebäude dazwischen.
Ich hab schon probiert, mit 2 bestellten WLan-antennen (14dB gewinn) an 2 Routern eine Verbindung herzustellen, aber es kommt nichts bei mir an von dem Signal.
Hier mal ein Bild von der ganzen Sache:

[URL=http://www.siteupload.de/p387666-bertragungswegJPG.html][IMG]http://www.siteupload.de/t387666-bertragungswegJPG.JPG[/IMG][/URL]
(Sorry hab den Bilderupload nicht anders hingekriegt...)

Das internet liegt sozusagen oben rechts an.

Könnt ihr mir einen Tipp geben, wie man Durch das Haus kommen soll? Oder gibt es noch irgendeine alternative zum Wlan, die euch einfällt? Die Datenrate muss ja nicht so sehr hoch sein.
Ich hab ja schon von gehört Lan übers Stromnetz gehört, aber soweit ich weiss geht das nur bis zum Stromzähler.

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen, danke schonmal im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen
Mike
28 Antworten
Mitglied: Philippe-M
30.07.2007 um 15:54 Uhr
Lan über Strom kannst du vergessen. Das geht nur in einem Stromkreis.

Richtfunk wird auch schwer wegen den Hindernissen.....
Bitte warten ..
Mitglied: 51366
30.07.2007 um 15:56 Uhr
Oder gibt es noch irgendeine alternative zum Wlan, die euch
einfällt? Die Datenrate muss ja nicht so sehr hoch sein.

Ja: T-Com-Standleitung mieten.

Oder T-COM-ISDN-Flatrate, falls kein DSL zur Verfügung steht, kostet nur läppische 80 € pro Monat.

https://signup.t-online.de/info/vekpopup/tarif/tarif-eco-flat.html

Bei Powerlan ist am Stromzähler Schluss.
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
30.07.2007 um 16:16 Uhr
Das ist schon recht weit für wlan, bzw. der Aufwand lohnt sich nicht.
Man könnte spezielle APs für Outdoor per Luftlinie ohne Hindernis aufs Dach montieren - doch das kommt zu teuer, und garantiert dass es funktioniert ist auch nicht.

Find doch in deiner unmittelbaren nachbarschaft leute, die sich nen DSL mit Dir teilen wollen - da kost doch nur noch ein Appel und ein Ei.
260m ist ja schon ein viertel Kilometer.
Bitte warten ..
Mitglied: Specktaeter
30.07.2007 um 16:57 Uhr
Alle Häuser außer das Hochhaus (das kleine sehr helle Haus) sind gleich hoch, also muss ich zumindest durch die Dächer durch. Ich glaube nicht, dass ich einfach was aufs Dach montieren darf. Wir beide wohnen in einer Mietwohnung. Ausserdem wäre dann immernoch nicht garantiert, dass es funktioniert, weil dann noch die Hochhausecke voll im Weg wäre.
Und dann kommt noch das Problem dazu dass ich im ersten Stock wohne und nicht glaube, dass ich einfach so ein Lan-kabel zum Dach ziehen darf.

Bei mir in der Nachbarschaft wohnen überwiegend alte Leute... die wissen nichtmal was ein Computer ist... also anschluss teilen fällt auch weg.

PS: DSL liegt an, ich könnte es nehmen, aber wenns kostenlos über den Kollegen geht...?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
30.07.2007 um 19:11 Uhr
230 Meter ist (oder sollte...) überhaupt kein Problem sein wie du hier:

http://www.wimo.de/wlan-beispiele_d.html

und auch hier:

http://www.dd-wrt.com/dd-wrtv2/down.php?path=downloads%2FDocumentation% ...

unschwer nachlesen kannst !!!
Wichtige Punkte sind:

  • Accesspoints mit externen Antennenanschlüssen verwenden wie z.B. den Linksys WRT54
  • Das Antennen Koaxkabel möglichst minimieren und unbedingt sehr sehr dämpfungsarmes Spezialkoaxabel verwenden ! CP Kabel (RG-58) oder Antennenkabel vom Baumarkt ist vollkommen ungeeignet ! Am allerbesten ist es den Accesspoint direkt an der Antenne zu plazieren und die verbindung zum Lan direkt mit Kabel oder wenn das nicht geht mit Power LAN über die Stromversorgung zu machen !

Freie Antennen am Mast oder wenigstens Außenmontage wie die FA-2400 hier:
http://www.wimo.de/wlan-richtantennen-aussen_d.html
sind ein Muss !!
Bitte warten ..
Mitglied: 51366
30.07.2007 um 19:21 Uhr
Das Funktionieren ist nicht das Hauptproblem, mit entsprechend ausgerichteten Gewinnantennen bei freier Sicht oder über Reflexionen lässt sich so Einiges machen.
Das Problem ist nur, dass man sich sehr schnell im Bereich einer Straftat bewegt, wenn man dadurch die max. zulässige Strahlungsleistung von 100 mW EIRP im 2,4 GHz-Band überschreitet.
Bitte warten ..
Mitglied: Supaman
30.07.2007 um 20:33 Uhr
230m sind kein problem, wie das mit dem hindernis auf der strecke aussieht kann ich nicht beurteilen. im prinzip alles eine sache der antenne und sendeleistung. schau mal hier rein:

http://www.vallstedt-networks.de

wenn 100 mw nicht reichen ist das hier ev. das richtige für dich:

alfa usb adapter awus036h, 500 mw
http://www.yatow.de/shop/product_info.php/cPath/21_46/products_id/137?o ...
Bitte warten ..
Mitglied: Specktaeter
31.07.2007 um 14:42 Uhr
Oh danke für die vielen Antworten.

Also ich hab mit meinem Versuchsaufbau immernoch keine Verbindung hinbekommen, hab schon versucht auf ein anderes Gebäude zu zielen und mit Reflexionen zu arbeiten, aber das ging auch nicht.
Nun weiss ich aber nicht, wieviel meine beiden Router (Siemens Router, etwas älter; FritzBox Router, relativ neu) für eine Sendeleistung haben.
Ich weiss auch nicht, wieviel Sendeleistung der Normalwert ist.
Aber 500 mw klingt viel.
Ich hab mich auch schon über die rechtlichen Dinge kundig gemacht, dabei hab ich rausbekommen dass man bei 2,4 gHz nur 100 mw sendeleistung haben darf.
Ausserdem hab ich gelesen: "Der Einsatz stärker bündelnder Richtantennen ist nicht erlaubt."
Also ich weiss schon, dass ich damit eine Problem kriegen könnte... aber wie gross ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich damit erwischt werde?

Hat das "alfa usb adapter awus036h" wirklich so eine Sendeleistung? Darf man das denn überhaupt legal Kaufen, obwohl es offensichtlich die Normen übersteigt?
Bitte warten ..
Mitglied: 51366
31.07.2007 um 14:54 Uhr
Der Einsatz stark bündelnder Richtantennen ist schon erlaubt, man muss dann nur die Sendeleistung so weit drosseln, dass die Strahlungsleistung eben nicht mehr als 100 mW beträgt.
500mW sind im 5 GHz-Bereich zulässig. Kaufen darf man (fast) alles. Verwendet man es unter Umgeheng der Auflagen, ist die Allgmeinzulassung nicht mehr gültig und man riskiert mindestens ein Bussgeld (Maximalhöhe 500.000 €). Sieht das Gekaufte anders aus als es scheint, begeht man einen Straftat.

Die Wahrscheinlichkeit, erwischt zu werden, ist nicht gerade niedrig. Es braucht sich nur jemand gestört zu fühlen, und sei es durch den Anblick der Antennen.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
31.07.2007 um 15:19 Uhr
Leider schreibst du nicht ob deine verwendeten Geräte (Siemens Router, etwas älter; FritzBox Router, relativ neu) externe Antennenbuchsen haben wie z.B. der Linksys WRT54. Diese benötigst du zwingend für den Anschluss externer Antennen !
Haben sie es nicht und arbeitest du mit den eingebauten Antennen ist dein Unterfangen sinnlos, denn so wirst du nie einen Link hinbekommen.
Du benötigst bei deinen Bedingungen in jedem Falle externe stark bündelnde Richtantennen und eine sehr niedrige Kabeldämpfung !!!
Welche Sendeleistung du verwendest kannst du erstmal vernachlässigen. WLAN arbeitet im 2,4 Ghz ISM Band das wirtschaftlich gesehen keine Bedeutung hat. Dort arbeiten auch Mikrowellenherde mit einer Reststrahlung die die kümmerlichen 100 mW oder auch 500 mW deines WLANs mühelos überdecken !
Bitte warten ..
Mitglied: 51366
31.07.2007 um 15:34 Uhr
Du irrst! Der 13cm-Bereich ist in der IARU-Region 1 auch dem Amateurfunk zugewiesen, leider nicht als Primärfunkdienst. Nichtsdestotrotz ist der Funkmessdienst bei Störungen ganz schnell zu Stelle.
Bitte warten ..
Mitglied: Specktaeter
31.07.2007 um 16:55 Uhr
Mist... genau das will ich eben nicht hören
Und ne halbe Mille is mir etwas zu viel...

Meine Router haben keine externen Antennenbuchsen. Die Fritzbox hat einen Hirose U.FL-anschluss und der Siemensrouter hat sogar 2 davon.
Ich habe diese Richtfunkantennen dran:

http://cgi.ebay.de/Wlan-Antenne-APD-14dBi-bis-4KM-Reichweite-moeglich-N ...

Die haben aber keinen Hirose U.FL, also musste ich noch 2 Adapter (zu RP-SMA-Stecker) kaufen. Hat aber alles nix genützt...
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
31.07.2007 um 18:32 Uhr
Die Antwort bzgl. der Antennenanschlüsse ist mehr als unverständlich, da du dir scheinbar selber widersprichst ??!!
Auf der einen Seite schreibst du ganz deutlich: Meine Router haben keine externen Antennenbuchsen... auf der anderen Seite schreibst du aber unten das beide Systeme einen externen Hirose U.FL Antennenanschluss haben, was dann ja wohl ein externer Antennenanschluss ist oder wie dürfen wir das nun verstehen ???

Deine o.a. Antennen sind Panel Antennen für den Indoor Bereich. Die sind völlig unbrauchbar für das was du vorhast weil sie
a.) viel zu schlechte Dämpfung auf ihrem Anschlusskabel haben
b.) Die HF Indoor abstrahlen. Dort geht dir von der HF Leistung so gut wie alles an Reflexionen an Fenstern etc. verloren so das nur ein Bruchteil da hingeht wo es hinsoll !

Damit wirst du nichts werden. Du benötigst eine stark bündelnde Aussenantenne auf beiden Seiten um deine Hindernisse zu überwinden die im Sendepfad liegen. Eine Antenne mit 20 dB wie die PA-13R-20 oder YA-2400 18 sind da Minimum mit einem externen Halter wie der FA-2400 wie im o.a. URL abgebildet. Besser wäre ein kleiner Maststummel auf dem Dach.
Alles andere wird sehr wahrscheinlich nichts werden....wie du ja auch selber schon schmerzlich erfahren hast
Bitte warten ..
Mitglied: Specktaeter
01.08.2007 um 12:40 Uhr
Hmm...

Auf der einen Seite schreibst du ganz
deutlich: Meine Router haben keine externen
Antennenbuchsen...
auf der anderen Seite
schreibst du aber unten das beide Systeme
einen externen Hirose U.FL
Antennenanschluss
haben, was dann ja wohl
ein externer Antennenanschluss ist oder wie
dürfen wir das nun verstehen ???

Die Hirose U.FL kommen zum Vorschein, wenn ich die Geräte öffne. Die sind auf die Platinen der Geräte gelötet. An diese Buchsen waren die Routereigenen Antennen angesteckt. Diese habe ich dann durch meine Richtantennen ersetzt.

Deine o.a. Antennen sind Panel Antennen
für den Indoor Bereich. Die sind
völlig unbrauchbar für das was du
vorhast weil sie
a.) viel zu schlechte Dämpfung auf
ihrem Anschlusskabel haben
b.) Die HF Indoor abstrahlen. Dort geht dir
von der HF Leistung so gut wie alles an
Reflexionen an Fenstern etc. verloren so das
nur ein Bruchteil da hingeht wo es hinsoll !

Also ich hab die Dinger bestellt, weil dort stand:
"Diese Antenne eignet sich durch ihre richtungsweisende Abstrahlung, zum Überbrücken weiterer Strecken im Innen- und Außenbereich."
Das heisst für mich, dass die auch für aussen zu benutzen ist.
Der öffnungswinkel scheint mir auch etwas gross:
"Öffnungswinkel: 50°-50° H/V"
Aber dass das Kabel dämpft glaube ich dir.

Eine Frage hab ich noch:
Es ist doch erlaubt zwischen 5470 MHz und 5725 MHz eine maximale Sendeleistung von 1000 mW zu haben. Warum ist das dort so hoch und bei 2,4 gHz nur 100 mw?
Liegt das an der Dämpfung? Ist die bei einer Höheren Frequenz wirklich so viel höher? Sprich doppelte Frequenz = 10-fache Dämpfung?
Oder sollte ich lieber nach einem Gerät suchen, was in der Frequenzlage von 5,5 gHz arbeitet, in der Hoffnung dass das Signal durchkommt und ich dabei keine Gesetze missachte?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
01.08.2007 um 17:25 Uhr
An diese Buchsen waren die Routereigenen Antennen angesteckt. Diese habe ich dann durch meine Richtantennen ersetzt... .

Das ist technisch dann auch korrekt ! Hättest du mal beschreiben sollen bevor man sich einen Wolf fragt....

Solche Antennen kauft man nicht bei Billigheimern bei eBay. Da bekommst du meist nur Mist. Das kannst du schon am Öffnungswinkel sehen wie du richtig bemerkst. 50 Grad, das ist erheblich zu hoch für das was du vorhast. Die HF die da verpufft ist ungenutzt für dich, denn du willst ja alles zu deinem Kollegen
beame n !
Wie bereits gesagt Panel Antennen sind dafür denkbar ungeeignet. Am besten sind kleine Parabols wie du sie im o.a. URL bei Wimo siehst oder deren gestocket Flat Antennen. Das man damit dann auch mehrere Kilometer ünerbrücken kann kannst du ja dort nachlesen...technisch geht es also.

Warum ist das dort so hoch und bei 2,4 gHz nur 100 mw?...

Das liegt a .) an der Gesetzeslage und der Bandregelung der ITU und b.) tatsächlich an einer höheren Freiraumdämpfung bei 5 Ghz.
Nein, auf 5 Ghz solltest du nicht gehen. Da sind Kabeldämpfung und Freiraumdämpfung sowie Reflexionen noch erheblich schlimmer. Wenn du da kein Sichtfeld hast besser nicht....
Das Geld solltest du in bessere Aussenantennen investieren, das führt eher zum Erfolg !
Bitte warten ..
Mitglied: 51366
01.08.2007 um 17:35 Uhr
PS: DSL liegt an, ich könnte es nehmen, aber wenns kostenlos über den Kollegen geht...?

*hust*
Bitte warten ..
Mitglied: Specktaeter
02.08.2007 um 17:01 Uhr
Ähm... ja das soll dann aber meine letzte Möglichkeit sein, das mit dem DSL selber nehmen.

Also ich kanns ja mal probieren, diese 500 mw dinger zu bestellen, aber kann ich die dann auch nutzen?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
03.08.2007 um 10:08 Uhr
Was meinst du mit 500 mW Dinger... ???
Bitte warten ..
Mitglied: Specktaeter
03.08.2007 um 13:57 Uhr
Ich meine damit die "alfa usb adapter awus036h", die Supaman vorgeschlagen hat.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
03.08.2007, aktualisiert 18.10.2012
Wenn du dort externe Antennen anschliessen kannst !!! Ansonsten besser keine USB Adapter... da:
http://www.administrator.de/forum/reichweite-wlan-erweiterbar%3f-speedp ...
Bitte warten ..
Mitglied: Specktaeter
04.08.2007 um 18:30 Uhr
Na wenn, dann würde ich zwei Stück bestellen. Ich kann von der Beschreibung nicht erkennen, ob der Adapter abnehmbare Antennen hat.
Weiss das jemand?
Bitte warten ..
Mitglied: ankaro
04.10.2007 um 00:24 Uhr
Hallo,

soweit ich mich errinnere können dort Antenne angeschlossen werden.
Nur bedenke, der unterschied von 100 mW zu 500mW macht ein bischen mehr als 6dB aus.
Wenn also so schon nix bei der Gegenstation ankommt werden die 6dB mehr auch nichts ausrichten.

Gruß
Matze
Bitte warten ..
Mitglied: Specktaeter
04.10.2007 um 09:36 Uhr
Danke für eure Hilfe!

Habs schon vor ner Weile aufgegeben, hab jetzt 2 Antennen für je 21,50 Euro, 2 Pigtails im Gesamtwert von 23,80 Euro und 2 Verstärker für je 95 Euro auf dem Hals und hab immernoch kein Ergebnis erzielt.
Hab sogar Dosenantennen gebaut. Damit hats aber auch nicht funktioniert.

Also ich höre auf damit... hab schon genug Geld verschwendet.

Mit freundlichen Grüßen
Mike
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
04.10.2007 um 11:31 Uhr
Richtantennen für 21 Euro kann auch nicht wirklich was Richtiges sein... Unter deinen Umstanden mit dem Teilhinderniss wirst du mit solchen Spassantennen von eBay nichts. Da musst du stark bündelnde Yagis, Helicals, Panels oder Parabolspiegel nehmen wie du sie hier findest:

http://www.wimo.de/wlan-richtantennen-aussen_d.html

Wenn du siehst in welchem Preisbereich sich diese Antennen bewegen kannst du dir einen Unterschied schon denken. 50 Grad Öffnungswinkel wie du es hast ist viel zu viel. Vor allen Dingen müssen sie auch außen montiert werden, mindestens außen vor dem Fenster !

So oder so wenns das war bitte dann
http://www.administrator.de/index.php?faq=32
nicht vergessen !
Bitte warten ..
Mitglied: Specktaeter
05.10.2007 um 09:43 Uhr
Richtantennen für 21 Euro kann auch
nicht wirklich was Richtiges sein... Unter
deinen Umstanden mit dem Teilhinderniss wirst
du mit solchen Spassantennen von eBay nichts.
Da musst du stark bündelnde Yagis,
Helicals, Panels oder Parabolspiegel nehmen
wie du sie hier findest:

http://www.wimo.de/wlan-richtantennen-aussen_d.html
Ja, ich weiss dass ich da die falschen Antennen erwischt habe.
Aber jetzt hab ich die Dinger aufm Hals... werd wie gesagt aufhören da weiter was zu kaufen oder zu probieren.
Vor allen Dingen müssen sie
auch außen montiert werden, mindestens
außen vor dem Fenster !
Beim probieren hatte ich die Antennen grundsätzlich außen auf dem Fensterbrett.
So oder so wenns das war bitte dann
http://www.administrator.de/index.php?faq=32
nicht vergessen !
Ja werde den Beitrag als gelöst markieren, obwohl ich ihn lieber als nicht lösbar markieren würde...

Danke nochmal an alle Helfer und Tipp-geber! Ihr habt mir sehr geholfen, auch wenn ich leider kein positives Ergebnis erzielen konnte.

Mit freundlichen Grüßen
Mike
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
05.10.2007 um 09:48 Uhr
Was du ja mindestens hättest mal machen sollen ist die Antenne zu plazieren, sie auf das Ziel ausrichten und unten dann mit einem Laptop im Auto oder zu Fuss und mit dem Netstumbler drauf (www.netstumbler.com) mal sehen wie weit du dein eigenes Signal hören kannst... ?
Das hätte dir wenigstens mal ein Gefühl verschafft wie weit dein WLAN Signal denn überhaupt reicht !!!
Bitte warten ..
Mitglied: Specktaeter
05.10.2007 um 10:05 Uhr
Ich hab einen PDA mit Wlanfunktion dazu genommen
Ist nur bis zur Hälfte gekommen, also etwa bis dann das Hochhaus dazwischen kam.
Aber der PDA hat ja keine Richtantenne gehabt, das heißt dass er schlechter empfangen hat als das mein 2. Router mit der "Richtantenne" getan hat.

PS: Hab mir vor ca. 3 Wochen bei 1und1 Internet bestellt. Soll nächste Woche kommen. Na mal sehen ob es auch wirklich kommt.
Bitte warten ..
Mitglied: Specktaeter
04.02.2008 um 11:57 Uhr
Tja habe nun schon seit ner Weile 1und1-internet. Damit hat alles geklappt.
Schade dass es nicht mit dem W-Lan geklappt hat. Aber vielleicht gibt es in ein paar Jahren neuere alternativen... wer weiß.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Hat On Networks PL500PS WLAN-Funktion? (4)

Frage von Andy1987 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
Datenbankverbindung über WLAN? (5)

Frage von flyingKangaroo zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
WLAN Management Verteilung (4)

Frage von eyetSolutions zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...