Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

WLan-AP durch Handystrahlung gestört?

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: webs16

webs16 (Level 1) - Jetzt verbinden

25.03.2009, aktualisiert 10:08 Uhr, 6843 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo zusammen,

eigentlich habe ich schon in diesem Forum https://www.administrator.de/index.php?content=54281 geantwortet, aber, da die Frage von 2007 ist und auf den Übersichtsseiten nirgends auftaucht, erlabe ich mir, nocheinmal eine neue Frage zu stellen:


Habe die vergangenen Tage eine eigenartige Beobachtung gemacht:

Unser Notebook-Raum läuft seit einigen Monaten nicht mehr rund. Eine Systematik ist nicht zu erkennen. Mal funktioniert er, mal nicht. Verbindung über Kabel funktioniert immer: -> die Ursache muss WLan sein.Der Raum ist folgendermaßen konfigueriert: 4 mobile Notebookwagen mit jeweils 8 bzw 9 Notebooks, jeder Wagen mit Accesspoint, die Notebooks dem AP über Funknetz-Namen zugeordnet.

Habe nun am Montag folgende Beobachtung gemacht:
Nachdem am Donnerstag wieder der gesamte Oberstufen-DV-Unterricht flach gefallen ist haben der DV-Lehrer und ich den Raum in der 2. Stunde unter die Lupe genommen. Anmeldung an allen AP's war möglich, keine Probleme, keine Fehler zu erkennen.
Montag 6. Stunde: gleicher Raum, keine Klasse zwischendurch drinnen: keinerlei Anmeldung über WLAN möglich, Server nicht zu erreichen. Lan funktioniert. Accesspoints über Konfigurationsprogramm nicht zu erreichen.
Ich schicke die Klasse in den unteren PC-Raum - und nach wenigen Minuten funktionieren alle vier AP's einwandfrei.
Eine Nachfrage nach nicht ausgeschaltenen Handys ergibt, dass ca 12 Schülerinnen das Handy an haben.
Die Handys/Schülerinnen wieder in den Laptopraum (gleiche Strahlenbelastung) => die AP's schmieren wieder ab.
Handys aus => AP's fahren allmählich wieder hoch.
Eine Nachfrage in umliegenden Klassenzimmern ergab, dass mindestens 70 Handys in direkter Nachbarschaft (neben und unter) nicht ausgeschalten sind.

Habe die Beobachtungen noch nicht bestätigt durch weitere Versuche - aber vielleicht hat jemand ähnliche Beobachtungen? - oder Probleme?

Bei den AP's handelt es sich um D-Link DWL 2100AP .

Gibt es AP's, die "Handysicher" sind?


Grüße, Christian Weber, Rottenburg
Mitglied: 68702
25.03.2009 um 10:29 Uhr
Na ja, W-LAN funkt mit 2400 MHz, Handys mit 900 und 1800 MHz, versuch`doch mal Handys mit 900 MHz (z.B. D1 und D2) auszuschalten, wenn das nichts hilft schalte die Handys mit 1800 MHz (z.B. E-Plus) aus.
Wenn`s denn hilft ?!
Bitte warten ..
Mitglied: Dieter-56
25.03.2009 um 10:39 Uhr
moin,

siehste, fazit:

was haben handys im unterricht zu suchen, schleudere einen blitz der alle handys lahmlegt - grins.
ansonsten kannst nur nach AP's suchen, die sich nicht mit den handys in den frequenzen zu nahe kommen.
wenn du dieses problem gelöst hast, melde dich.

interessiert mich auch.

dieter
Bitte warten ..
Mitglied: nxclass
25.03.2009 um 10:41 Uhr
laut WIKI
IEEE 802.11a: 5,15 GHz bis 5,725 GHz
IEEE 802.11b/g: 2,4 GHz bis 2,4835 GHz

evtl. auf IEEE 802.11a wechseln ?

... oder die AP's mal an die Decke packen - denn eine Horde Schüler enthält viel Wasser - und Wasser wirkt als Dämpfer in diesem Frequenzbereich (Resonanz Frequenz von Wasser : 2,4GHz : siehe Microwelle).
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
25.03.2009 um 10:54 Uhr
Vermutlich hat der Effekt mehrere Ursachen:

1.) 4 Notebookwagen mit AP ???
Wie soll man da denn noch ein strukturiertes WLAN aufbauen können ??
Dir ist sicherlich die Problematik der Kanalverteilung bei WLANs bekannt so das diese sich nicht gegenseitig stören !!??

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0907031.htm

Die klassische Verteilung ist also 1, 6 und 11 der 4te AP stört dann wenigstens immer einen der anderen 3en !!!
Das lässt sich also so nicht lösen es sei denn du nimmst die APs so weit auseinander das die Funkzellen keinesfalls in gegenseitiger Reichweite sind.
Hie sind also Störungen schon sicher vorprogrammiert wenn man das nicht strikt beachtet !!

2.) Mit den D-Link Produkten hast du das billigste vom Billigsten am alleruntersten Ende der Preisskala im Einsatz.
Das du hier keine Wunder im Bereich von EMV und Einstrahlungsfestigkeit erwarten darfst dürfte jedem klar sein !!!
Mach einen Selbsttest und halte dein Mobiltelefon bei Verbindung oder Verbindungsaufbau mal direkt ans Küchenradio oder das Autoradio...
Was du dann hörst gibt dir ungefähr einmal eine Vorahnung was in APs die keine genügende Störstrahlfestigkeit haben anrichten können.

Fakt ist das eine Frequenzseitige Störung niemals auftreten kann, denn das sollte dir vom Physikunterricht klar sein das das durch die unterschiedlichen Frequenzbereiche technisch nicht möglich ist.
Auch ein Mobiltelefon im Standby Modus sollte niemals stören, da bei GSM nur spordisch gesendet wird und WLANs sowas durch die Direktsequenz-Spreizbandtechnik (Direct Sequence Spread Spectrum – DSSS) locker kompensieren können sollten sie dann eine Einstrahlung im AP verursachen !

Vermutlich ist es ein Zusammenspiel von falscher laienhafter WLAN Frequenzplanung und Einzatz von billigsten WLAN Produkten für Home User die in deinem Umfeld eigentlich nichts zu suchen haben.
Wo du da zum Troubleshooting ansetzen willst kannst du dir aussuchen.

Das Thema Mobiltelefon und Unterricht und ob das verhalten da richtig ist, ist sicher etwas für andere Foren... !!!
Bitte warten ..
Mitglied: Cubic83
25.03.2009 um 11:48 Uhr
Hallo,

wir hatten das gleiche Problem. Lief auf die Problematik von Aqui hinaus. Wir haben uns dann für eine Lösung von Motorola entschieden.

Motorola RFS7000

Du hast eine Appliance (ein sehr intelligenter Switch) in der alle Daten der Antennen zusammen kommen und von dort in dein Netzwerk verteilt werden. Die Antennen selbst müssen nur aufgehängt werden. Eine Konfiguration der Antennen ist nicht notwendig, das übernimmt der Switch. Dieser steuert dann auch die Kanäle und die Signalstärke aller einzelnen Antennen. Funken sich einige Antennen auf dem gleichen Kanal zu, dann wird die Signalstärke etwas runtergefahren.

Preis liegt bei 5000 € für die Appliance (RFS7000) und etwa 200 € pro Antennen.

Wir haben seitdem keine Probleme mehr.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: webs16
25.03.2009 um 13:51 Uhr
Hallo zusammen,
das geht ja schnell, danke für die vielen Tipps.

Möchte aber nochmals ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Probleme erst seit kurzem zu beobachten sind - anderst herum gesagt: der Raum lief mit dieser Hardware und Konfiguration eineinhalb (1,5) Jahre störungsfrei - und die Beobachtung ein- und ausgeschalteten Handys habe ich nunmal gemacht - auch wenn ich keine Erklärung dafür habe.
Mit "abschmierenden" AP's meine ich, dass die AP's vom Konfigurationsprogramm (via LAN) nicht mehr erreicht werden konnten bzw. garnicht mehr gefunden wurde.

Gruß, CW
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
25.03.2009 um 18:12 Uhr
Das die APs natürlich die aktuellste Firmware drauf haben

http://www.dlink.de/?go=jN7uAYLx/oIJaWVdDbgYU93ygJVYLelXSNvhLPG3yV3oWIt ...

sollte dir vermutlich klar sein !!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
gelöst WLAN AP einrichten aber ohne zweites Netzwerk (7)

Frage von NetNewbie zum Thema Router & Routing ...

Windows Netzwerk
gelöst WLAN AP verlieren Verbindung nach unbestimmter Zeit (15)

Frage von 113726 zum Thema Windows Netzwerk ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst WLAN Signal wird gestört - Pings brechen ein (29)

Frage von BigSnakeye zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
Hat On Networks PL500PS WLAN-Funktion? (4)

Frage von Andy1987 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...