Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

WLAN Außenbereich - PC zu heiß ?

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: Geier28

Geier28 (Level 1) - Jetzt verbinden

23.07.2012, aktualisiert 19:21 Uhr, 4784 Aufrufe, 11 Kommentare

Hallo zusammen,

mal schauen ob mir jemand einen Tip geben kann bzw. mir bestätigen kann ob ich richtig liege

Wir haben einen Stall der per Cam´s Videoüberwacht wird...

In der Sattelkammer haben wir den PC aufgebaut, die Kameras laufen über WLAN und werden auch ohne Probleme vom PC empfangen, das läuft reibungslos.

Damit die Stallbesitzerin über den Webserver die Video´s anschauen kann, haben wir an der Außenseite (geschützt - überdacht) eine 10dbi WLAN Innenantenne angehängt und diese via einen USB WLAN Empfänger verbunden (Kabellänge 2 Meter)

Wir haben ein normalerweiße stabiles Signal von 2-3 Strichen sowohl bei windigen und auch bei regnerischen wetter. Das ganze lief eine Woche sehr gut...

nun kommen immer wieder Ausfälle dazu, meißtens funktioniert das WLAN Netz wieder nach einem reboot oder nach aus und einstecken des wlanadapters... (den wlanadapter selber kann ich als fehlerquelle ausschließen)

Nun ist mir aufgefallen das die CPU die ständig mit 90% arbeitet eine Temp. von 70C. hat was ein "bißchen" hoch ist. Kann es sein das der PC überhitzt und dadurch seine Verbindung verliert?

noch zur Info zum Wlannetz:

Es wird eine Entfernung von 100 Meter überbrückt die letzten Meter führen durch eine 50 cm Stahlbetonwand. (auf der Modemseite steht eine Fritzbox...)

betriebsystem ist Windows 7 home prem.
Rechner: alt ^^

bin gespannt auf eure Vorschläge

vielen Dank

grüße
Geier
Mitglied: Yuusou
23.07.2012 um 19:50 Uhr
Hallöchen,

kannst du denn herausfinden, welche Prozesse denn diese 90% Auslastung verursachen? Und steht der Rechner so frei, dass er die warme Luft aus seine Umgebung wegpusten kann?

Und definiere bitte "alt".

Viele Grüße
Yuusou
Bitte warten ..
Mitglied: Geier28
23.07.2012 um 20:13 Uhr
Hallo

ja, die Überwachungssoftware die die Video´s bei Bewegung speichert (ist leider viel Bewegung da die Pferde rumlaufen hehe)
(WUSB Camera) die lastet den PC so ziehmlich aus;

Der Rechner selber steht frei, nachdem ich bemerkte das die Festplatte eine Temp. von 60 C. erreichte habe ich gleich gehandelt und einen Lüfter vor die Festplatte gebaut, die ist nun auf 39 C. im Dauerbetrieb gesunken; (nur CPU ist noch extrem auffällig und warscheinlich der Rest vom MB)

Der PC hat einen Celeron CPU 2,53 GHz Proz. und 2 GB RAM
(ich denke der PC ist so 4-5 Jahre alt, war ein Geschenk für unseren Stall...)

viele grüße
Geier
Bitte warten ..
Mitglied: Yuusou
23.07.2012, aktualisiert um 21:18 Uhr
Hallöchen,

die CPU ist das einzige Bauteil, was sich richtig aufheizt (neben einer ordentlichen Grafikkarte), die restlichen Bauteile in der Regel weniger. Macht der Lüfter der CPU denn ordentlich Betrieb? Wenn nicht, dann muss der Lüfter genauer unter die Lupe genommen werden, ob er ordnungsgemäß draufsitzt, ob alle Kabel an der richtigen Stelle angeschlossen sind udw.

Ansonsten bleibt nur Lüfter abmontieren und schauen, ob denn überhaupt die Wärmeleitpaste gleichmäßig verteilt war. Wenn nicht, dann einfach die Kontaktfläche von der alten Wärmeleitpaste befreien und nochmal neu auftragen (vorher unbedingt auch Wärmeleitpaste zur Hand haben, nicht einfach wieder mit alter Wärmeleitpaste einbauen nach der Demontage). Wenn die Wärmeleitpaste gleichmäßig aufgetragen wurde und alle Kabel korrekt angeschlossen waren, müsste der Lüfter ersetzt werden. Hierbei kommt es auf den CPU-Sockel an. Ich würde dann mehr Infos geben, wenn der Lüfter nicht ordnungsgemäß installiert wurde.

Viele Grüße
Yuusou
Bitte warten ..
Mitglied: Geier28
23.07.2012, aktualisiert um 21:55 Uhr
Hi,

also Hardware selber sieht soweit ok aus, das habe ich heute mittag überprüft, mit der Wärmeleitpasta werde ich morgen früh machen...

Momentan läuft der CPU Lüfter mit 1850 Umdrehungen (aktuell läuft die CPU mit 100%) aber liegt eventl. daran das ich nun auch noch mit teamviewer draufbin...

aber kann das generell mit meinem WLAN Problem zusammenhängen? Also z.B. wenn der gute zu heiß wird und dann einfach ein paar Prozesse killt wie z.B. dem am USB Port angeschlossenen WLAN Empfänger?
Wobei es auch nicht sein kann, da er ja angeblich weiterläuft nur kein einziges WLAN Signal mehr Empfängt. Ich hatte auch die Freq. überprüft von den anderen WLAN Netzen in der Umgebung aber da sendet keiner auf dem gleichen Kanal...


Der Verdacht kam mir da er nach einem neustart dann wieder brav empfangen hat aber z.B. nach ca. 30 minuten sich wieder verabschiedet hat

(jetzt läuft er gerade seit 3 Stunden am Stück ohne Verbindungsabbruch durch - gleiches Problem auch mit einem zum testen ausgeliehenen WLAN Empfänger)

viele grüße
Geier
Bitte warten ..
Mitglied: Yuusou
23.07.2012, aktualisiert um 22:30 Uhr
Hallöchen,

die Frage ist wirklich, welcher Prozess da so viel Last verursacht. Man könnte probieren, die Qualität der Aufnahme zu reduzieren bzw. weniger Bilder pro Sekunde über das WLAN zu schicken.

Windows killt keine Prozesse einfach so. Schau mal in den Ereignissen rein, ob bei den Anwendungs- und Dienstprotokollen irgendwelche Hardware-Ereignisse auftreten bzw. ob weiterführende Fehler unter Microsoft-> Windows->NetworkProfile bzw. WLAN-Auto-Konfig etwas zu finden ist. Irgendwo muss es ja ne Meldung geben, dass da etwas abschmiert.

Es gäbe dann noch den Zuverlässigkeitsverlauf anzeigen. Mitunter könnte man da auch fündig werden.

VG
Yuusou
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
24.07.2012 um 00:32 Uhr
Hallo,

Zitat von Geier28:
nach einem reboot
ich frage mioch hier schon die ganze was denn nun Neu gestartet wird? Der WLAN USB Adapter oder der PC? Versuch das doch erstmal auf einen nenner zu bringen.

(den wlanadapter selber kann ich als fehlerquelle ausschließen)
Und wieso bist du dir so sicher? Sag nicht weil er am anderen PC läuft

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Geier28
24.07.2012 um 06:18 Uhr
Hi Peter,

wenn ich den PC reboote ich das Signal sofort wieder da ;)

den Wlanadapter schließe ich als Fehlerquelle aus da ich das gleiche Problem mit einem anderen Wlanadapter habe den ich mir zum testen ausgeliehen hatte...

viele grüße
Geier
Bitte warten ..
Mitglied: Yuusou
24.07.2012 um 08:32 Uhr
Hallöchen Geier,

dann schau doch einfach mal in das Ereignisprotokoll und die Zuverlässigkeitsanzeige. Auch beim Gerätemanager könnte man schauen, ob der Treiber z.B. korrekt ist. Wenn es ein generischer Treiber (von Windows bereitgestellter Standardtreiber) ist, einfach einen Treiber vom Hersteller herunterladen. Es kann so vieles sein.

VG
Yuusou
Bitte warten ..
Mitglied: Matthias-Wenig
24.07.2012 um 12:08 Uhr
Hi,

also 90-100 % CPU Last ist zuviel - was sidn die TOP Prozesse?

Generell ist ein USB WLAN STICK nicht so das wahre... da w7 zum teil USB trennt - daher System in den energieoptionen in den hochleistungmodus versetzen
und event. ne PCI WLAN KArte ein die funktionieren zuverlässiger
Bitte warten ..
Mitglied: Geier28
26.07.2012, aktualisiert um 23:40 Uhr
Hi & danke an alle die mir geantwortet haben ;)

nun funktioniert es die lösung war eigentlich einfach. War reine Dummheit :p

Ich hatte mir um den WLAN USB Adapter zu verlängern ein 3 Meter USB Verlängerungskabel geholt und hatte dann insgesamt eine Kabellänge von 4-5 Metern.

Nachdem ich das 3 Meterkabel nun durch ein AKTIV USB Verlängerungskabel ausgetauscht habe, funktioniert es ohne Ausfälle )

es scheint so als ob die zusätzlichen 3 Meter "normale" verlängerung zuviel waren und er dadurch den Kontakt zum WLAN Adapter verloren hat und ihn auch erst nach einem reboot oder Kabel an und aus stecken wieder gefunden hat

))

hätte nicht gedacht das 3 meter mit einer normalen verlängerung ein problem sind, vorallem nachdem er das gerät ja am anfang ne zeitlang erkennt... oder denkt ihr das usb kabel ist eventl. defekt gewesen?

kann die lösung wirklich so leicht gewesen sein?

über letzte antworten würde ich mich freuen
Bitte warten ..
Mitglied: Yuusou
27.07.2012, aktualisiert um 08:50 Uhr
Hallöchen,

da in deinem Beitrag 2 Meter stand, hat keiner an diese Schwachstelle gedacht. Passive Kabel in der Länge von 3m müssen schon hochwertig sein, damit sie einwandfrei funktionieren. Billigkabel versprechen eine Übertragungsgarantie, aber das ist nur Augenwischerei.

Ein Wiki-Autor schreibt dazu: "Die Längen von Full-/High-Speed- und Low-Speed-Kabeln vom Hub zum Gerät sind auf fünf beziehungsweise drei Meter begrenzt"

Und man sollte nie direkt in diesem Grenzbereich arbeiten, weil Ausfälle durch kleinste Störungen vorprogrammiert sind.

Ich freu mich, dass du die Lösung gefunden hast. Jetzt nur noch den Beitrag als gelöst markieren und dann passt das.

VG
Yuusou
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
Spielzeiten auf pc und handy steuern (7)

Frage von fisch56 zum Thema Router & Routing ...

LAN, WAN, Wireless
Hat On Networks PL500PS WLAN-Funktion? (4)

Frage von Andy1987 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

CPU, RAM, Mainboards
PC Engines apu3a4 product file (7)

Link von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...