Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Netzwerke Router & Routing

GELÖST

WLAN Brücke

Mitglied: SnowStar

SnowStar (Level 1) - Jetzt verbinden

15.07.2008, aktualisiert 16.07.2008, 10404 Aufrufe, 7 Kommentare

Netzwerkkabel zwischen 2 Switches durch WLAN Brücke ersetzen

Kurz und knapp gesagt, ist es wie oben beschrieben.
Ein Netzwerkkabel (von Switch zu Switch) soll durch eine Funkstrecke ersetzt werden.

Einige Bedingungen gibt es:
- die Verbindung WLAN-Router zu WLAN-Router soll "unsichtbar", also möglichst in einem anderen Subnetz als die Domäne sein
- die Lösung sollte kostengünstig sein, d.h. für 100 - 200€ machbar sein
- hochverschlüsselt (WPA2 TKIP oder WPA2 AES)
- alle Clienten sollen letztendlich "an der Domäne hängen", Internetzugang haben und die IPs per DHCP bekommen
- Netzwerk 2 erhält einen separaten Internetzugang für den Fall eines Ausfalls

Aufbau derzeit:

Netzwerk 1: 192.168.0.1 - 192.168.0.50 umfasst einen Domaincontroller (Benutzer müssen sich für Zugriff auf die Shares hier authentifizieren), eine Gateway-/Firewall Lösung mit Internetzugang und einige Clients - alles hängt an einem Switch

Netzwerk 2: 192.168.0.51 - 192.168.0.100 umfasst einige Clienten an einem Switch, dessen Uplink per (zu ersetzendem) Kabel auf den Switch von Netzwerk 1 geht.

Da ich von solchen "Brücken" überhaupt keine Ahnung habe, bitte ich um eine Art Tutorial
Mitglied: T-Virus
16.07.2008 um 01:47 Uhr
Hi,

Ja ist eigentlich nicht wirklich kompliziert...

2 von den Dingern und du hast Freude ;)

WG102 für 90€ das Stück
http://www.netgear.at/Produkte/Wireless/802_11g/WG102/index.html

Wenn du kein Netgear fan bist gibt es sicher auch andere die Point-to-Point unterstützen.

So ich muss jetzt mal ins Bett, Gut Nacht!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
16.07.2008 um 09:00 Uhr
Wie man so etwas richtig macht kannst du hier nachlesen:

http://www.dd-wrt.com/dd-wrtv2/downloads/Documentation/German_WLAN_HowT ...

Alle WLAN Komponenten die den sog. Bridging Modus supporten kannst du verwenden.
Leider schreibst du nichts über die bedingungen deiner WLAN Brücke aber wichtig ist darauf zu achten das die Komponenten (wie die oben) einen externen Antennenanschluss haben bzw. einen abnehmbare Antenne haben.

Hier kannst du bei Bedarf Richtantennen anschliessen um die Linkreserve deiner Bridge zu erhöhen:

http://www.wimo.de/wlan-richtantennen-innen_d.html
http://www.wimo.de/wlan-richtantennen-aussen_d.html
Bitte warten ..
Mitglied: SnowStar
16.07.2008 um 11:03 Uhr
Danke schon mal für die Antworten, werde mich mit dem Lesestoff heute abend mal ein bisschen auseinandersetzen.

Mit Bedingungen meinst du sicher die physikalischen Gegebenheiten am Ort?
Das 2. Netzwerk zieht ein Gebäude weiter 3 Stockwerke nach oben, nutzbare Kabelschächte gibt es nicht, bleibt also nur WLAN.
Und mit viel Pech, so wie es sich im Moment zeigt, werden wir tatsächlich Richtantennen benötigen, die Standard-Router Signalstärke ist nicht die dollste
Bitte warten ..
Mitglied: manbar
13.08.2009 um 10:16 Uhr
Nebengebäude, anderes Stockwerk, schon an der Belastungsgrenze der Funkausleuchtung..


Ich will ja nich tunken, aber meinst du die zu erwartende Bandbreite reicht da aus? Was ist mit schlechtwetter? Andere Störungen?

Netzwerktechnisch ist das nicht wirklich sauber..

Kannst du deine Vorgesetzten nicht doch zu nem Kabel überreden? Ich würde da weder Bandbreite noch gleiche Verfügbarkeit wie bei normaler Verdrahtung garantieren wollen.

Wieviele Clients gehören denn zu der betroffenen Abteilung?


Wenn du DOch die Bridging-Lösung bevorzugst kann ich dir den

D-Link DAP 1353 ans Herz legen

Abnehmbare Antenne
WLAN-N
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
13.08.2009 um 12:27 Uhr
Warum sollte das nicht sauber sein ?? Du kennst ja die Rahmenbedingungen von SnowStar gar nicht, kannst also solche Aussage gar nicht treffen wenn du fair bist:

Bei nicht allzuweiter Entfernung, guten Richtantennen und wenig Dämpfung auf dem Antennenkabel, lassen sich bei einer 802.11g Bridge (wie im DD-WRT Tutorial oben beschrieben) realistisch durchaus ca. 20 Mbit/s Netto Durchsatzrate erziehlen.

Lass das bei Hagel und Sturm auf 10 Mbit/s runtergehen, dann hast du doch immer noch eine sehr gute Bandbreite zu Verfügung.

Das es sauber geht kannst du hier:
http://www.wimo.de/wlan-beispiele_d.html
ja an zahllosen erfolgreichen Beispielen aus der Praxis sehen !! Woher kommen also deine Zweifel ?

D-Link zu empfehlen, das nachweislich die schlechteste Funk Performance hat und zu den Anbietern am alleruntersten Preisende gehört, von fehlenden Antennenbuchsen für externe Antennen mal ganz abgesehen, ist nun völlig widersinnig zu deinen obigen Bedenken und disqualifiziert diese sowieso !
Bitte warten ..
Mitglied: SnowStar
13.08.2009 um 12:38 Uhr
Das die o.a. Lösung sauber funktioniert, beweist ein zweiter Weg, der hier, zumindest zeitweise zum Einsatz kam
Im Übrigen ist das Kabel nun durch einen VPN Tunnel ersetzt worden, weil doch etwas sicherer im Vergleich zum WLAN (auch wenn WPA2 bisher noch als sehr sicher gilt).

Trotzdem nochmal danke an alle, die mit Rat & Tat zur Seite standen
Bitte warten ..
Mitglied: manbar
13.08.2009 um 12:59 Uhr
hallo aqui

beim thema D-Link hab ich mich an die Preisvorgaben von SnowStar gehalten.

antennen sind tauschbar, habe selbst schon richtantennen an exakt dieses AP-Modell geschraubt. ich versteh also das Argument nicht ganz?!

ich hätt ihm auch gern ganz andere sachen empfohlen, aber wenn es in seiner firma schon an einem läppischen kabel scheitert, wenn enie ganze abteilung umzieht...

und inwiefern disqualifiert es meine bedenken wenn ich sage dass die (von dir selbst) angeführte Performance von 20/ 10MBit/s nicht "sauber" ist?

ich fragte ja auch nach der Anzahl der Clients.. wenn es nur eine handvoll sind ist es fast egal. würdest du 10+ Rechner über eine 20MBit Funkstrecke im Büroalltag anbinden wollen? Ist das praktikabel? zukunftstauglich?

mehr als eine Notlösung wäre das auch nicht.

gruß Manuel
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Router & Routing
Alle Geräte hinter einer WLAN "Brücke" haben gleiche MAC
Frage von MacMacMacRouter & Routing9 Kommentare

Hallo Community, ein seltsames Phänomen habe ich hier Eine Fritzbox 7270 V3, akt. Firmware liefert mir DSL und WLAN. ...

Switche und Hubs
Patchpannel Brücken?
gelöst Frage von cofreakmaSwitche und Hubs7 Kommentare

Hallo, Habe insgesammt 67 Meter Cat 7 Kabel verlegt. Ungefähr in der Mitte des Kabel kommt ein Patch-Panel zum ...

Netzwerkmanagement
VLAN mit kaskadierten Smartswitches und WLAN Brücke - Kommunikationsprobleme
Frage von tobitobsnNetzwerkmanagement6 Kommentare

Moin, ich komme von einem Client am "Ende" des LAN nicht auf ein NAS am "Anfang". Folgende Hardware in ...

LAN, WAN, Wireless
APU1D4 pfSense 2.2.2 WLAN mit LAN Bruecken klappt nicht
gelöst Frage von kiwianaLAN, WAN, Wireless7 Kommentare

Hallo, ich habe inzwischen einiges gelesen, unter anderem die ausfuehrliche Anleitung hier: aber irgendwas klappt bei mir nicht oder ...

Neue Wissensbeiträge
Microsoft

Letzte Updates für Win10 und Server2016 müssen bei Bedarf über den Update catalogue in den WSUS importiert werden!

Tipp von DerWoWusste vor 2 StundenMicrosoft

automatisch kommt da nichts an im WSUS und auch nicht im SCCM. Siehe Hinweise zum Bezug der jeweils neuesten ...

Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 2 TagenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 3 TagenTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 3 TagenSicherheit13 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Heiß diskutierte Inhalte
Firewall
Penetrationstester-Labor - Firewalls
Frage von Oli-nuxFirewall10 Kommentare

Mich würde interessieren warum man beim Einrichten eines Penetrationstester-Labor (VMs) die Firewall der Systeme deaktivieren soll? Hat das nur ...

SAN, NAS, DAS
Wer kennt sich mit QNAP und CISCO aus ?
gelöst Frage von MachelloSAN, NAS, DAS9 Kommentare

Hallo Zusammen hier im Forum, Ich habe ein QNas 451+ und dieses NAS hat zwei GBit Lan Adapter die ...

Netzwerkgrundlagen
IPv6 Inter-VLAN Routing
gelöst Frage von clSchakNetzwerkgrundlagen9 Kommentare

Hi ich befasse mich gerade mit der Implementierung von IPv6 was bisher (in einem VLAN) korrekt funktioniert inkl. DNS ...

Windows Netzwerk
Ist ein Portforwarding auf einen PC ohne lauschendes Programm ein (großes) Sicherheitsproblem?
Frage von PluwimWindows Netzwerk8 Kommentare

Hallo zusammen, zur Fernwartung eines Rechners an einem anderen Ort nutze ich VNC. Da dieser Rechner einfach nur eine ...