Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

WLAN Drucker im Subnetz

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: mr-schwensen

mr-schwensen (Level 1) - Jetzt verbinden

15.03.2012, aktualisiert 18.10.2012, 5993 Aufrufe, 16 Kommentare

Hallo,

folgendes Problem:
Ich habe einen Canon MMX885 Drucker, den ich ans WLAN Netz der Fritzbox gehängt habe. Funkt soweit einwandfrei. Die Fritzbox ist wiederum mit einem Router (Linksys WRT) verbunden (über Lan versteht sich). An diesem Linksys Router hängt (auch über Lan) PC1, mit dem ich jetzt auf den Drucker zugreifen, sprich drucken möchte. Jeglicher versuch den Drucker zu pingen schlug bis dato fehl.

Folgender Aufbau ist mom. aktiv:

FritzBox WLAN DHCP Range: 192.168.1.150-200

Canon Printer IP: 192.168.1.163

Linksys DHCP Range: 192.168.1.100-149

PC1: 192.168.1.149

Gruss
Peter

5219930c35969043dbb711e9eaaf9a04 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Mitglied: jens2001
16.03.2012 um 00:03 Uhr
Moin,

1. Zwei DHCP-Server im gleichen Subnet geht garnicht!

2. Ein Gerät mit fester IP im Range eines DHCP-Server geht nur wen du dafür eine Resevierung einstellst. Geht aber bei zumindest meiner FB garnicht

Wenn du damit erreichen willst das die WLAN-Clients eine extra IP-Range benutzen so wird das scheitern.

Wie hast du den den Linksys mit der Fritz verbunden. Du hast doch hoffentlich nicht den WAN-Anschluss der Fritz benutzt?
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
16.03.2012 um 08:06 Uhr
Moin,

das du den Drucker nicht anpingen kannst dürfte aber nicht mit den zwei DHCP-Servern zu tun haben...
Die FB hat eine Isolations-Funktion, so dass WLAN-Geräte nicht auf LAN-Geräte zugreifen können (und umgekehrt).
Hier vermute ich den Bolzen.
Aber Jens2001 gebe ich ansonsten recht, in einem kleinen, privaten Netz haben zwei DHCP-Server nichts zu suchen.
Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: jens2001
16.03.2012 um 08:26 Uhr
Moin



Die FB hat eine Isolations-Funktion, so dass WLAN-Geräte nicht auf LAN-Geräte zugreifen können (und umgekehrt).

Stimmt nicht!
Wie soll dann das Netz überhaupt funktionieren
Du verwechselst das mit der "wireless Isolation" die verhindert das WLAN-Clients untereinander kommunizieren.
Das lässt sich bei der FB aber abschalten.("Die angezeigten WLAN-Geräte dürfen untereinander kommunizieren")
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
16.03.2012 um 08:49 Uhr
Hi Peter,

Internet---(WAN)-----Linksys-Router-----(PC/LAN1)----Fritzbox----(LAN2) / (WLAN)
Wenn das so aussieht:
Vom LAN1 kannst du nicht auf das WLAN kommen.
Erstens weil deine LANs, wie beschrieben nicht anders sind und somit nicht verbunden werden können.
Zweitens weil bei Homeroutern die Erreichbarkeit vom öffentlichen Netz (hier LAN1) ins private Netz nur über NAT geht. Somit kann man die IP-Adressen in diesem Segment nicht erreichen.
Wenn es richtig konfiguriert ist, kommt man von LAN2 auf LAN1, aber nicht von LAN1 auf LAN2.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: mr-schwensen
16.03.2012 um 10:18 Uhr
Hallo Netman & Co.

um den Aufbau genauer zu definieren habe ich eine Grafik hinzugefügt:
5219930c35969043dbb711e9eaaf9a04 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

1.) Warum sollen zwei DHCP Server im selben SubNetz nicht möglich sein? Ich wollte damit in erster Linie mein WLAN Netz erweitern. Das die DHCP Server nicht untereinander die gleichen IP's vergeben habe ich mit der Range vergabe enstsprechend gelöst. SSID ist bei beiden die gleiche.

2.) Die Konfig. vom Linksys ist offen, sprich hier kann ich auch ein anderes Subnetz vergeben, falls dies die einzige Möglichkeit darstellt an den Drucker zu kommen.

PS: Ping von PC1 auf PC2 funktioniert
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
16.03.2012 um 11:07 Uhr
Hi Peter,

dein Bild beschreibt deutlich und klar, warum es nicht funktionieren kann.

Die Verkabelung ist ok.
Aber: Aktiviere den DHCP Server der Fritzbox mit einem Adressbereich 192.168.101.x-y
Aktiviere den DHCP Server des Linksys-Routers mit einem Adressbereich 192.168.102.x-y
Nimm überall automatische Adressvergabe und wundere dich, dass es funktioniert.

WLAN ist Teil des Fritzbox LAN und hat die selben Adressen.
WAN Linksys ist Teil des Fritzbox LAN und hat die selben Adressen.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: mr-schwensen
16.03.2012 um 11:21 Uhr
Zitat von MrNetman:
Hi Peter,

dein Bild beschreibt deutlich und klar, warum es nicht funktionieren kann.

Die Verkabelung ist ok.
Aber: Aktiviere den DHCP Server der Fritzbox mit einem Adressbereich 192.168.101.x-y
Aktiviere den DHCP Server des Linksys-Routers mit einem Adressbereich 192.168.102.x-y
Nimm überall automatische Adressvergabe und wundere dich, dass es funktioniert.
Werd ich mal testen. Muss mich mal in das Thema Subnetz einlesen...

WLAN ist Teil des Fritzbox LAN und hat die selben Adressen.
Fritzbox LAN & WLAN muss getrennt sein, da ich mit LAN feste IP Adressen vergeben habe und über WLAN ein DHCP laufen muss.
WAN Linksys ist Teil des Fritzbox LAN und hat die selben Adressen.
Verstehe ich nicht ganz was du damit ausdrücken willst.

Gruß
Netman

Danke schonmal
Bitte warten ..
Mitglied: jens2001
16.03.2012 um 12:01 Uhr
Moin,

Mit der Zeichnung wird es schon etwas klarer.

Das erste was mir ins Auge springt:
Die Fritz hat die 192.168.0.1. aber DHCP ist 192.168.1.X
D.h. das sind unterschiedliche Subnetze. Sowas funktioniert (normalerweise) nicht.
Und die Fritz giebt auch einen fetten Warnhinweis wenn man das versucht.(Aber wen interessieren schon Warnhinweise!)

Alle über LAN u. WLAN mit der Fritz verbunden Geräte müssen eine IP aus dem selben Subn.(192.168.0.X) wie die Fritz haben.
Bitte warten ..
Mitglied: mr-schwensen
16.03.2012 um 12:09 Uhr
Moin,

bin schonmal einen Schritt weiter. Habe dem Linksys die int. IP: 192.168.2.1 vergeben und DHCP auf 192.168.2.100-150 eingestellt. Jetzt kann PC1 (IP 192.168.2.149) den Drucker anpingen!
Leider findet die Druckersoftware den besagten Drucker im Netz nicht und die Installation kann daher nicht abgeschlossen werden =(
Die Lösung WLAN & LAN zu verbinden ist leider nicht möglich, da ich sowohl feste IP Vergabe, als auch DHCP benötige!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
16.03.2012, aktualisiert 18.10.2012
Außerdem ist die IP Adressierung vollkommen falsch ! Wie man ja in der Zeichnung ganz deutlich sehen kann ist das IP Netzwerk 192.168.1.0 /24 zweimal, also doppelt vergeben auf den LAN und FB WLAN Ports. Das kann natürlich niemals funktionieren, da damit ein fundamentaler IP Adressdesign Grundsatz verletzt wurde das IP Netze nur einzigartig sein dürfen. Soltte eigentlich auch jeder Anfänger kennen....?!
Das musst du also auch zwangsweise ändern, denn so ist einen eindeutige Wegefindung nicht mehr möglich !
Halte dich an dieses Tutorial:
http://www.administrator.de/wissen/kopplung-von-2-routern-am-dsl-port-4 ...
Das beschreibt ganz genau wie so ein Design auszusehen hat und weist dich auch auf die Problematiken hin was geht und was nicht geht bzw. das Verhalten was du oben siehst.. (NAT Firewall am kaskadierten Router !)
Was man so einwenig vermuten kann ist das du den 2ten Router nur als dummen WLAN Accesspoint laufen lassen willst in deinem LAN und das "DMZ" Verhalten zur Trennung der Netze gar nicht gewollt ist....ist aber jetzt nur geraten da du dazu nichts sagst
Dann ist die Ankopplung des 2ten Router auch technisch vollkommen falsch mit dem WAN Port.
Sollte so ein Design dein eigentliches Ziel sein dann erklärt dir dieses Tutorial:
http://www.administrator.de/wissen/kopplung-von-2-routern-am-dsl-port-4 ...
wie sowas genau zu machen ist damit es funktioniert.
Einfach mal die Suchfunktion benutzen.....
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
16.03.2012 um 13:14 Uhr
Leider findet die Druckersoftware den besagten Drucker im Netz nicht und die Installation kann daher nicht abgeschlossen werden
Die Druckersoftware sucht ja nicht im gesamten Internet. Also auch nicht im fremden Netz.
Also PC im Netz des Druckers betreiben. Drucker installieren. Ins andere Netz gehen - drucken.

WLAN und LAN auf der Fritzbox sind verbunden. basta
Aber für deinen DHCP Server kannst du eine Adressbereich definieren: z.B. 192.168.2.100-120.
Alle anderen IPs kannst du dann freihändig vergeben.
Bitte warten ..
Mitglied: mr-schwensen
16.03.2012 um 13:57 Uhr
Zitat von MrNetman:
> Leider findet die Druckersoftware den besagten Drucker im Netz nicht und die Installation kann daher nicht abgeschlossen
werden
Die Druckersoftware sucht ja nicht im gesamten Internet. Also auch nicht im fremden Netz.
Also PC im Netz des Druckers betreiben. Drucker installieren. Ins andere Netz gehen - drucken.

WLAN und LAN auf der Fritzbox sind verbunden. basta
Aber für deinen DHCP Server kannst du eine Adressbereich definieren: z.B. 192.168.2.100-120.
Alle anderen IPs kannst du dann freihändig vergeben.

Das wars!!! Hab mich mit (PC1) mithilfe eines WLAN-USB Stick's ins WLAN-Netz der FritzBox geklinkt und die Installation des Druckers abgeschlossen. Dann wieder die alte konfig. vorgenommen und siehe da ich kann ohne Probs drucken! 1000 Dank Netman!

Warum die Ankopplung am WAN Port technisch vollkommen falsch ist verstehe ich nicht so ganz. Ich hab den Linksys (DD-WRT) ja auch als Gateway betrieben und es geht alles.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
16.03.2012, aktualisiert 18.10.2012
Du hast wie so häufig den Thread wieder nicht richtig glesen !!
Nirgendwo steht das es technisch falsch ist. Sofern du die Netze trennen willst und sowas wie die besagte "DMZ des kleinen Mannes" machen willst ist das OK.
Falsch ist aber in jedem Falle deine IP Adressierung, da du, wie bereits angemerkt, das .1er Netz zweimal vergeben hast was ein absolutes NoGo im IP Umfeld ist.
Das wäre also in jedem Falle zu ändern. Die Tutorials sind da ja eindeutig.
Wie gesagt...ist die Netztrennung der beiden LAN mit den 2 Routern wirklich so gewollt...alles gut und OK.
Zu beachten ist dann noch ob NAT oder nicht NAT was dir dieses Tutorial noch genau erklärt:
http://www.administrator.de/wissen/mit-einem-wlan-zwei-ip-netzwerke-ver ...
Je nachdem ob dein Linksys original ist oder DD-WRT Firmware drauf hat.
Im Originalen hast du die Wahl auch gar nicht und da wird zwangsweise NAT (Adress Translation) zwischen beiden Netzen gemacht ! Das ist nicht abschaltbar in der FW und damit ist einen Kommunikation zw. LAN 1 (FB) und dem Linksys LAN technisch unmöglich.

Soll aber nur eine WLAN Reichweitenerhöhung gemacht werden mit einem Linksys Router und der nur als einfacher WLAN Accesspoint für den Drucker laufen ist das Design dann falsch so über den WAN Port. Dann gilt das was im obigen Tutorial steht.
Da du aber zu deinen Zielen was du wie erreichen willst mit der Netzwerk Kopplung weiterhin Stillschweigen bewahrst kann man ja nur raten oder in die Kristallkugel sehen
Deshalb war es nur mal ein vorsichtiger und wohlgemeinter Hinweis um dich vor Fehlern zu bewahren...nicht mehr und nicht weniger !
Wenn du die Tutorials mal liest verstehst du auch sofort den Unterschied !!
Bitte warten ..
Mitglied: mr-schwensen
16.03.2012, aktualisiert 18.10.2012
Zitat von aqui:
Du hast wie so häufig den Thread wieder nicht richtig glesen !!
Richtig gelesen schon, nur richtig verstanden hab ich's nicht so ganz, da ich kein Netzwerkspezi bin.
Nirgendwo steht das es technisch falsch ist. Sofern du die Netze trennen willst und sowas wie die besagte "DMZ des kleinen
Mannes" machen willst ist das OK.
Hauptanliegen des zweiten Routers war es, dass WLAN Netz der FritzBox zu "erweitern". Sprich Router 2 = dummer Router.
Falsch ist aber in jedem Falle deine IP Adressierung, da du, wie bereits angemerkt, das .1er Netz zweimal vergeben hast was ein
absolutes NoGo im IP Umfeld ist.
Das wäre also in jedem Falle zu ändern. Die Tutorials sind da ja eindeutig.
Wie gesagt...ist die Netztrennung der beiden LAN mit den 2 Routern wirklich so gewollt...alles gut und OK.
Zu beachten ist dann noch ob NAT oder nicht NAT was dir dieses Tutorial noch genau erklärt:
http://www.administrator.de/wissen/mit-einem-wlan-zwei-ip-netzwerke-ver ...
Je nachdem ob dein Linksys original ist oder DD-WRT Firmware drauf hat.
Hat DD-WRT
Im Originalen hast du die Wahl auch gar nicht und da wird zwangsweise NAT (Adress Translation) zwischen beiden Netzen gemacht !
Das ist nicht abschaltbar in der FW und damit ist einen Kommunikation zw. LAN 1 (FB) und dem Linksys LAN technisch
unmöglich.
Der Linksys arbeitet im Gateway Modus, macht also laut des Tutorials NAT. Dennoch kann ich mit dem FB LAN und WLAN von PC1 aus kommunizieren.
Soll aber nur eine WLAN Reichweitenerhöhung gemacht werden mit einem Linksys Router und der nur als einfacher WLAN
Accesspoint für den Drucker laufen ist das Design dann falsch so über den WAN Port. Dann gilt das was im obigen
Tutorial steht.
Ich werde es studieren.
Da du aber zu deinen Zielen was du wie erreichen willst mit der Netzwerk Kopplung weiterhin Stillschweigen bewahrst kann man ja
nur raten oder in die Kristallkugel sehen
Deshalb war es nur mal ein vorsichtiger und wohlgemeinter Hinweis um dich vor Fehlern zu bewahren...nicht mehr und nicht weniger
!
Wenn du die Tutorials mal liest verstehst du auch sofort den Unterschied !!
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
16.03.2012 um 14:59 Uhr
Für ein weiter aufgespanntes WLAN benötigt der Linksys keinen eigenen DHCP-Server und kein eigenes Netz. Ein AP benötigt eigentlich noch nicht mal eine IP, außer für die Konfiguration.
Für den Komfort wählt man die selbe SSID und Verschlüsselung wie auf der Fritzbox und einen anderen Kanal.

Er wird nicht mit dem WAN, sondern mit dem LAN-Port mit dem Netzwerk verbunden.
Dann passt das Konzept mit den gleichen IPs wieder.
Dann geht es auch nur mehr um die Kanalbelegung, die möglichst wenig Überschneidung mit Nachbarn haben soll.
1-6-11 oder 1-5-9-13, je nachdem was die Nachbarn so haben. Das prüft man vorher mit dem kleine Tool inSSIDer. Wichtig hier: Keine Zwischenkanäle.
Bitte warten ..
Mitglied: mr-schwensen
16.03.2012 um 18:32 Uhr
Das oben gannte Szenario konnte ich jetzt umsetzten, sprich Router 2 ist jezt über die LAN Schnittstelle an der FB angeschlossen

Letzte Frage: Welche Einstellung muss ich ausser den genannten (gleiche SSID, gleiche Verschlüssung, unterschiedliche Funkkanäle) noch vornehmen damit WLAN-Clients sich an Router 2 anmelden können?
(Die WLAN-Clients müssen zwingend über DHCP laufen)
Hier meine mom. Einstellung an Router 2:
b8d5a1b9818ec08b51fab924f39c1de5 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Update: ok die WLAN-Clients konnten sich nicht anmelden, da die Fritz Box das LAN & WLAN Netz logisch getrennt hat wie in meiner Zeichnung dargestellt. Wenn man LAN & WLAN der FB ins gleiche Subnetz packt funktioniert es.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Drucker und Scanner
Multifunktions(Farb)-Laser Drucker (Lan-Wlan) fähig (3)

Frage von wescraven07 zum Thema Drucker und Scanner ...

LAN, WAN, Wireless
Hat On Networks PL500PS WLAN-Funktion? (4)

Frage von Andy1987 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...