Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

WLAN funktioniert nur wenn Internet aktiviert ist: Router Konfigurationsfehler?

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: Pawlucha

Pawlucha (Level 1) - Jetzt verbinden

29.01.2014, aktualisiert 30.01.2014, 7846 Aufrufe, 11 Kommentare, 1 Danke

Ich habe mir kürzlich ein Netzwerk bestehend aus
- einem Router (Edimax BR-6228nS)
- einem NAS (Synology)
- einem PC
- einem TV (Samsung) und
- einem Heimkino Dingsbums (LG)
errichtet.

Ins Internet gelange ich mit dem Netzwerk nicht über DSL oder Ähnliches, sondern über einen WLAN-Hotspot eines (Android-)Handies. Das funktioniert so, indem der Router den WLAN-Client-Modus (WISP unter WAN-Settings) beherrscht.

Router, NAS, TV und Heimkino sind verkabelt (LAN). Der PC und andere mobile Geräte (zB Tablet) kommunizieren per WLAN mit dem Heimnetz.

Leider habe ich ein Problem:
Alle WLAN-Geräte (PC, Tablet) bauen mit dem Heimnetz nur dann erfolgreich eine Verbindung auf, wenn der Internet-Zugang aktiv ist (WLAN-Hotspot eingeschaltet). Mein Hauptziel ist es jedoch, dass ich jederzeit auf alle Daten im NAS auch mit meinen WLAN-Geräten zugreifen kann. Auch, wenn ich offline bin.

Handelt es sich hier um einen Fehler in meiner Router-Konfiguration?

Nachfolgend meine Router-Konfiguration: WAN (=WISP), WLAN

1. Internet-Zugang (WAN) über den WLAN-Hotspot. =WISP
72d0aa62e3e726c2b10696042334ef77 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

2. WLAN-Konfiguration
840e75291306c63f60ddfa8029f12889 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

3. WLAN-Konfigurationsmöglichkeiten. Muss ich hier vielleicht eine andere Verbindungsart auswählen?
683f5df5c9eac09db349f408d1455cb6 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

4. WLAN Sicherheitseinstellungen
1bbceb54d223d046b6ba317561074e0f - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Mitglied: sk-it83
29.01.2014 um 07:43 Uhr
Stell den Mode mal auf AP um.
Bitte warten ..
Mitglied: Pawlucha
29.01.2014, aktualisiert um 09:04 Uhr
Das hab ich schon versucht. Ich hab folgende Modi getestet:
1. AP
2. Station Infrastructure
3. AP-Bridge WDS
Ich hab mir auch die Erklärungen im Manual durchgelesen zu den einzelnen Modi, werde daraus aber nicht schlau.

Das Problem stellt sich in der Praxis so dar:
- Das WLAN-Netz des Routers ist vom PC (Verbindung via WLAN-Stick, kein LAN Kabel) aus sichtbar. Beim Herstellen der Verbindung meldet der PC aber einen Verbindungsfehler. Dasselbe macht mein Android Tablet.
- Wenn ich den WLAN-Hotspot aktiviere, wird sofort die Verbindung mit dem Netz hergestellt.
- Wenn ich den WLAN-Hotspot deaktiviere, Bricht die Verbindung wieder ab.

Interessant ist folgendes Phänomen:
- Ich hab die Router-Konfiguration gesichert, dann den Router zurückgesetzt.
- Man kann nun auch via WLAN eine (ungesicherte) WLAN-Verbindung mit dem Router aufbauen und die Konfigurationsmenü aufrufen.
- Ich habe also im Anschluss die WLAN-Verbindung mittels WPA2(AES) gesichert (analog zu Screenshot 4)
- Das WLAN Netz ist per Standard AP (wie auch schon selbst versucht), der Netzwerkname halt ein anderer als in Screenshot 2.
- Dann habe ich die Internet-Verbindung eingerichtet wie in Screenshot 1.
Das Interessante ist nun, dass der PC nun eine lokale Verbindung herstellt (wie ich es mir vorstelle), ABER ins Internet kommt ich nicht mehr,
- OBWOHL der WLAN-Hotspot aktiviert ist und
- OBWOHL beim Router-Status die Internet-Verbindung angezeigt wird. Sie funktioniert also.

Ohne Internet ist das aber ein Schmarrn, also hab ich die alte Router-Konfiguration wieder hergestellt....

Ich werde mal einen Screenshot der Status-Seite hier reinstellen. Da sind auch die IP-Adressen, Gateways etc. drauf. Vielleicht erkennt man ja daran, wo der Hund begraben liegt.
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
29.01.2014 um 09:32 Uhr
Wer vergibt denn die Adressen?

Das ist doch wohl dein Handy. Bei seiner Abwesenheit gibt es also keine gesicherten Adressen und damit keinen Zugriff, obwohl es physikalisch ginge.
Abhilfe: Feste Adressvergabe, oder einen Router mit all den Diensten hinter dem Handy, der noch aktiv ist, wenn das Handy nicht da ist und DNS (Lokal) und DHCP macht.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
29.01.2014 um 09:48 Uhr
Das "Heimnetz" ist ja der Edimax Router, richtig ??
Den musst du als ganz normalen Accesspoint einrichten. Wie das geht erklärt dir das Tutorial in der Alternative 3 hier:
http://www.administrator.de/wissen/kopplung-von-2-routern-am-dsl-port-4 ...
Wenn du das umgesetzt hast dann bekommen auch mobile Clients problemlos eine IP Adresse wenn dieser zum Accesspoint gemachte Router auch einen aktiven DHCP Server hat. Das NAS sollte logischerweise immer eine feste statische IP im lokalen WLAN Netzwerk haben außerhalb der DHCP Adressrange wie es für Server üblich ist.

Damit hast du dann ein stabil arbeitendes Heimnetz wo jeder mit jedem arbeiten kann, IP Adressen bekommt und soweit alles funktioniert.
Eine Sonderlocke ist dann der Internet Zugang ! Der "Router AP" der jetzt so das Heimnetz bedient also im WLAN Infrastructure Mode arbeitet kann NICHT gleichzeitig auch ein WISP Client sein oder ein Bridge Client um sich am temporär verfügbaren Handy Hotspot anzumelden. Das geht nicht, weil er diese beiden Modi niemals gleichzeitig ausführen kann. Kein AP kann sowas, da er immer festgelegt ist auf den eingestellten Modus.
Das sinnvollste ist du besorgst dir zusätzlich noch einen kleinen WISP Router wie z.B. den preiswerten TP-Link 3020:
http://www.tp-link.com.de/products/details/?model=TL-MR3020
Den klemmst du einfach mit ins Netz und lässt ihn unabhängig die WISP Connection auf den Hotsport ausführen.
Da der als eierlegende Wollmilchsau auch selber direkt eine GSM/UMTS Verbindung über einen billigen Stick (z.B. Alsi Stick usw.) ins Mobilnetz aufbauen kann, kannst du dir gleich ganz die Frickelei mit dem Hostspot schenken.
In jedem Falle hast du aber wahlfrei BEIDE Optionen wie du das umsetzen willst !
Die IP dieses Routers stellst du dann im DHCP als Default Gateway für die Clients ein und fertig ist der Lack !
Bitte warten ..
Mitglied: Pawlucha
29.01.2014, aktualisiert um 11:41 Uhr
Ob das WLAN im Modus "AP" oder "Infrastructure" oder "AP Bridge WDS" laufen soll, weiß ich noch nicht.

Du meinst jedenfalls WLAN und WISP zugleich auf einem Gerät das geht auf keinen Fall? Das wäre ja schon eine wichtige Erkenntnis. Was mich stutzig macht, ist das Faktum, dass mit dem eingeschaltenen Handy-HotSpot das WLAN funktioniert. Das könnt ja nicht sein, wenn WLAN und WISP zugleich nicht funktionieren können, wie du sagst. Das tut es aber.
Oder läuft der gesamte Traffic von meinen per WLAN angebundenen Geräten (PC, Tablet) über das Handy? In diesem Fall würde das Handy a) als HotSpot für den Internet-Zugriff funktioniern und b) als Bindeglied (AP?) zum Router-Netzwerk, denn ich hab ja Zugriff auf das NAS, das am Router hängt. Kann das so sein? Kann ich das irgendwie überprüfen?

[Hmm. Ich könnte das WLAN ganz deaktivieren, dann müsste es nach deiner Vorstellung trotzdem funktionieren, weil ja das Handy die Verbindung herstellt. Ich werds mal testen...]

Also ganz klar sehe ich hier noch nicht.

Zu deinem Vorschlag, aqui:
Ich habe einen alten D-Link Router. Den sollte ich ja auch verwenden können. Daran schließe ich dann meinen neuen Edimax Router mit WISP-Funktion als AP an. Das sollte doch funktionieren, oder?

Jedenfalls danke für den Tipp für das "Tutorial, Alternative 3". Das werde ich mir heute Abend zu Gemüte führen. Ganz so pipi-einfach ist das halt doch nicht mit dem Netzwerken....

Übrigens: Mein (nagelneuer) Edimax Router kostet mit EUR 15,- genau die Hälfte vom TP-Link 3020, hat natürlich keinen GSM/UTMS-Anschluss, sonst aber beste Kritiken.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 29.01.2014, aktualisiert 30.01.2014
Ob das WLAN im Modus "AP" oder "Infrastructure" oder "AP Bridge WDS" laufen soll, weiß ich noch nicht.
Die Aussage ist technischer Blödsinn, sorry, denn wenn das WLAN dein Heimnetz darstellen soll muss es ja zwangsweise im "Infrastructure" Mode also als klassischer AP arbeiten, denn sonst könnten WLAN Clients keinerlei Verbindung dazu herstellen.

Deine anderen Äußerungen zeigen auch das du technisch nicht wirklich weisst was du da machst. Ist nicht böse gemeint aber statt dort hilflos ohne Kenntnisse rumzuklicken ist für dich eher frustirierend als wenn du dir jemanden besorgst der weiss was er macht um das einzurichten.
WLAN und WISP zugleich auf einem Gerät das geht auf keinen Fall?
Diese Aussage ist so als wenn du bei einem Auto sagst: "Treibstoff und Diesel kann ich auf keinen Fall zusammen tanken" !
Du merkst selber die Unsinnigkeit dieser Formulierung !
Infrastructure Mode und WISP Mode kann man niemlas zusammen betreiben. "WLAN" bezeichnet nur eine Infrastruktur aber keine Funktion.
Laienhaft ausgedrückt heisst das: Ja, du kanns auf einem und demselben AB niemals Infrastruktur Mode und WISP Mode zusammen betreiben. Oder noch einfacher: Ein Accesspoint der ein WLAN bedient kann niemals gleichzeitig auch noch WISP Client sein !
Es geht nur entweder oder !
Genau deshalb ja auch der rat mit einem billigen kleinen AP die WISP Verbindung mit dem AP herstellen oder diesem gleich ganz die GSM/UMTS Verbindung machen zu lassen als Mobilfunk Router.
Wenn dein D-Link Router ein DIR-300 oder DIR-600 ist dann kannst du den mit DD-WRT flashen:
http://www.dd-wrt.com/site/index
Damit ist dann auch problemlos ein Kopplung per WISP oder Client Mode möglich !!
Wie das geht erklärt dir Schritt für Schritt dieses Forumstutorial:
http://www.administrator.de/wissen/mit-einem-wlan-zwei-ip-netzwerke-ver ...

Zu solchen Äußerungen wie
Edimax Router kostet mit EUR 15,- genau die Hälfte vom TP-Link 3020, hat natürlich keinen GSM/UTMS-Anschluss, sonst aber beste Kritiken.
muss man eigentlich nichts sagen dann das ist ökonomischer Unsinn verglichen mit anderen APs.
Im Kontext mit deinen niedrigen Ansprüchen und Erwartungen an ein WLAN bzw. AP und aufgrund der obigen laienhaften technischen Kenntnisse kann man man aber sagen das dort Anspruch und Erwartung dann passen wenn du es so betrachtest.
Dahingegen ist Edimax keine schlechte Wahl...das ist in der Tat richtig.
Bitte warten ..
Mitglied: Pawlucha
29.01.2014 um 14:06 Uhr
Natürlich bin ich kein Experte, aqui. Das ist ja der Grund, warum ich mich mit meiner Frage an das Forum wende. Da darfst du mir nicht böse sein und persönlich werden. Ich bitte um Verständnis. Hinweise und Erklärungen sind willkommen, Belehrungen finde ich aber nicht ok. Ich denke, du verstehst.

Auf eine Frage habe ich noch keine Antwort: Wie erklärst du dir, dass ich bei Aktivierung des Handy-Hotspots auf das NAS zugreifen kann. Kannst du mir den technischen Hintergrund erläutern? Danke!

Zitat von Pawlucha:

Oder läuft der gesamte Traffic von meinen per WLAN angebundenen Geräten (PC, Tablet) über das Handy? In
diesem Fall würde das Handy a) als HotSpot für den Internet-Zugriff funktioniern und b) als Bindeglied (AP?) zum
Router-Netzwerk, denn ich hab ja Zugriff auf das NAS, das am Router hängt. Kann das so sein? Kann ich das irgendwie
überprüfen?

[Hmm. Ich könnte das WLAN ganz deaktivieren, dann müsste es nach deiner Vorstellung trotzdem funktionieren, weil ja das
Handy die Verbindung herstellt. Ich werds mal testen...]

Und meine Ansprüche hinsichtlich Internet-Performance sind in der Tat nicht sehr hoch. Aber ich finde das nicht schlimm. Wenn ich im Internet surfe, Mails lese und nur gelegentlich ein YouTube Video ansehe. Ich finde es aber völlig ok, wenn der größte Teil der Mitglieder in diesem Forum den Internet-Zugang via Handy-Hotspot nicht gut heißt. Die Ansprüche sind halt verschieden.
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
LÖSUNG 29.01.2014, aktualisiert 30.01.2014
Um dir dein Netzwerk zu erklären müsstest du schon etwas mehr erzählen.
IP-Adressen, wenn es geht. (alle relevanten Geräte - Clients und NAS)
IP-Adressen, wenn es nicht geht.

Dann gibt es noch so Tools von der CMD-Zeile
arp-a
ping (NAS, Client-IP, Client-Name)
tracert (NAS, Client-IP, Client-Name)
Die Ergebnisse werden sich wohl unterscheiden.
Die Hilfe der Befehle wird über -? abgerufen.

Dein Hotspot (Handy) ist eine Layer3 Instanz
Ein WLAN-AP ist eine Layer2 Instanz.
Für den Layer3 braucht man ein funktionierendes Routing und entweder feste IP-Adressen oder eine Namensauflösung. DNS und Netbios ...

Sonst wird es schwierig http://www.netzmafia.de/skripten/netze/index.html

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: Pawlucha
29.01.2014 um 23:02 Uhr
Hier nun der aktuelle Status meines Routers mit eingeschaltem Hotspot. Entdeckt jemand was Auffälliges?

1443dfb4e9193c3e44c9495717cf9489 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
30.01.2014 um 08:53 Uhr
Dass du zwei Adressbereiche benutzt, ist dir noch nicht aufgefallen!
Wie die verbunden sind sagst du auch nicht wirklich. Aber du hast einige Geräte, die mit andern Andressen arbeiten.
Wie hängt denn der Router und woran. An noch einem Router oder an einem ICE-Device?

Deshalb kam obe scon mal die Frage nach den IP-Bereichen un den Zuordnungen.
Wenn du es nur so malst:
UMTS--Handy-WLAN1(192.168.1.1)---WLAN2--LAN1.....

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: Pawlucha
30.01.2014 um 11:52 Uhr
Ich hab es gelöst!

Ich sehe schon, das Thema ist doch sehr speziell. Und ich habe auch aus den Kommentaren gesehen, dass sich wohl kaum jemand mit dem Thema "Heimnetzwerk mit Handy-Hotspot ins Internet bringen" auseinandersetzt.

Meine Aktuelle Konfiguration ist unverändert wie oben im Sceenshot "Status des Routers" (System, Internet Connection, Wireless Configuration, LAN Configuration). Gelegen ist es an der Firmware des Routers. Diese wurde vor 1 Woche, am 21.1.2004 aktualisiert. Jetzt beschäftige ich mich aber schon damit über 2 Wochen. Und nur ganz am Anfang hab ich geprüft, ob ein Firmware-Update existierte: Damals gab es eben noch keines.

Nach dem Firmware-Update ging es! Daher jetzt zusammenfassend:

- Mein Router (Edimax BR-6228nS) beherrscht beides: WISP-Modus und diveres WLAN-Modi.
- Mit WISP kann ich mich an einen WLAN-Hotspot anhängen als Zugang zum Internet (z.B. ein erreichbarer Hotspot in der Nähe oder ein Handy-Hotspot vom eigenen Telefon)
- GLEICHZEITIG kann ich mit den WLAN-Einstellungen einen Accesspoint (Einstellung "AP") ein WLAN zur Verfügung stellen zur Einbingung von mobilen Geräten per WLAN.
- Per LAN sind Standgeräte (PC, TV, AV-Anlage, NAS) angeschlossen.

Achtung:
Bei den Einstellungen vom WLAN (eigenes und erreichbare von den Nachbarn) und vom WISP darauf acht geben, dass keine Übertragungskanäle doppelt belegt werden. Das hatte ich auch kurz mal. Kaum umgestellt, ging es.

In dieser Konfiguration kann man das LAN und WLAN mit allen Geräten nützen, auf ein zentrales NAS zugreifen (ich nutze es für Musik, Fotos, Videos über den TV bzw. die AV-Anlage bzw. um Dateien am Tablet anzusehen, wenn ich mich nicht zum PC setzen möchte) - eben auch, wenn der Hotspot ausgeschalten ist. Handy-Hotspots hat man eben nicht immer auf ON, weil der ja die Batterie auffrisst. Wenn der Hotspot eingeschalten ist, haben alle Geräte natürlich auch Internet-Zugriff.

In aller Kürze:
- Ich verwende nur einen Router. Dieser beherrscht gleichzeitig WISP und AP.
- Die Fehlerursache lag in einer fehlerhafte Firmware. Nach dem Update ging es.

Vielen Dank an alle, die mitgetüftelt haben!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
gelöst RDP über VPN - Wlan funktioniert, Kabelverbindung funktioniert nicht (5)

Frage von dannei zum Thema Windows Netzwerk ...

Internet
gelöst Wlan erzeugen mit Internet von einem USB Modem Stick (8)

Frage von berli6 zum Thema Internet ...

Netzwerkmanagement
gelöst Gäste WLAN vom eigenen Netz trennen mit einem eigenen Port am Router? (9)

Frage von M.Marz zum Thema Netzwerkmanagement ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (14)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...