Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

WLAN-Hardware für Wohnhaus gesucht

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: Jonas42

Jonas42 (Level 1) - Jetzt verbinden

01.01.2015 um 18:46 Uhr, 1804 Aufrufe, 17 Kommentare, 3 Danke

Ich möchte die WLAN Infrastruktur in meinem Haus überarbeiten. Momentan verwende ich eine Airport Express (AP als auch Airplay Receiver für Stereoanlage) und eine ältere Fritz!Box (WLAN 3170) (Router als auch AP) und kann damit zum einen nicht das ganze Haus abdecken und zum anderen muss ich auf meinen Geräten immer manuell von einem zum anderen AP wechseln, wenn ich mich im Haus bewege. Außerdem erhöht sich mit neuerer Hardware evtl. die Geschwindigkeit des Netzwerks und Internets (16 MB/s Leitung, bald 50 Mb/s).

Geräte die das WLAN nutzen:
-~10 Smartphones (Samsung + iPhone)
-4 Tablets (iPads)
-~7 Laptops (Macs)


Im Dachgeschoss habe ich momentan befriedigenden WLAN Empfang und keine LAN Dosen (leider beim Hausbau übersehen). Dort steht ein Linux-SAT-Receiver, der WOL kann, aber nicht übers WLAN aufgedeckt werden kann. Jetzt würde ich gerne dort einen WLAn Extender haben, der mir zum einen das WLAN aus dem darunterliegenden Stockwerk (sollte vom Empfang her noch passen, größer sollte die Distanz aber nicht mehr werden) auch im Dachgeschoss zur Verfügung stellt und an den ich zum anderen den Sat-Receiver via Kabel anschließen kann, so dass in Zukunft WOL möglich ist (WOL-Pakete kann soweit ich weiß mittlerweile jeder WLAN AP weitersenden). Der AP im Stockwerk darunter ist gleichzeitig der Router, wenn die Fritz!Box ersetzt wird, muss der Ersatz also auch als Router dienen. Dann brauche ich noch 1-2 APs für das unterste Stockwerk, dort sind aber LAN-Dosen und ich kann die via Kabel an den Router/AP anschließen.

Selbst wenn ich die Airport Express nicht mehr als AP verwende, würde ich sie gerne weiterverwenden um Musik an die Stereoanlage zu streamen.

Wenn ich mich im Haus bewege, sollten meine Devices automatisch zum stärksten AP wechseln.

Das ganze sollte nicht zu schwer zum Einrichten sein, preislich so viel wie nötig, so wenig wie möglich... (kA was man dafür ausgeben muss).

Prinzipiell hätte ich auch einen RADIUS-Server (Synology NAS), würde aber erst einmal darauf verzichten, gerade wenn Gäste da sind und ihr Handy nutzen wollen, bräuchte ich dann sowieso ein 2. WLAN ohne RADIUS-Authentifizierung.

Welche Hardware würdet ihr da empfehlen? Fritz!Box Lösung? Etwas professionelleres, vielleicht Netgear o.ä.?
Unifi klingt auch nicht uninteressant, aber wenn ich das richtig sehe, müsste ich die Software 24/7 auf einem Rechner laufen lassen? Geht das auf dem Synology NAS problemlos? Außerdem ist das preislich natürlich schon etwas über Fritz!Box etc.
Mitglied: mhappe
01.01.2015 um 20:10 Uhr
Für Ubnt Unifi muss der Controller nur 24/7 laufen wenn du voucher codes nutzt, als normaler AP reint der controller zum setup und danach kann er ausbleiben.
es gibt auch ein community package für unifi unter synology.
Bitte warten ..
Mitglied: Jonas42
01.01.2015 um 20:22 Uhr
Das klingt gut!

Einziger Vorteil eines 24/7 Betriebs ist dann, dass ich mehr Statistiken zur Nutzung bekomme? Ist es möglich das so einzustellen, dass der Controller immer läuft, wenn der PC an ist, auf dem er installiert ist? (Der PC läuft sowieso fast den ganzen Tag, ich könnte also dann einige Daten sammeln.)

Preislich sind die Unifi APs ja mehr als ok, die AP-LR gehen auch noch, nur die AP-AC und AP-Pro sind leider deutlich teurer und ich würde nur ungern auf AC verzichten.

Weißt du zufällig, ob man an einen Unifi AP ein Device via Ethernet-Kabel anschließen kann, so dass mir die WoL Funktion zur Verfügung steht?

Momentan ist Unifi mein Favorit, es wäre aber gut, wenn das funktioniert.


Würdest du dann die Fritz!Box weiterhin als Router verwenden oder gegen etwas anderes ersetzen? Bringt da ein anderer Router einen Vorteil?
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
01.01.2015 um 20:51 Uhr
Hallo,

Zitat von Jonas42:
Ist es möglich das so einzustellen, dass der Controller immer läuft, wenn der PC an ist,
Ja.

nur die AP-AC und AP-Pro sind leider deutlich teurer
Das hat seinen Grund. Ein i7 ist auch teurer als ein Celeron.... Bevor du meckerst solltest du dir mal die unterschiede anschauen....

ich würde nur ungern auf AC verzichten.
Wenn du es so möchtest bzw. du es tatsächlich brauchst.

ob man an einen Unifi AP ein Device via Ethernet-Kabel anschließen kann
Anders ist es nicht möglich....

so dass mir die WoL Funktion zur Verfügung steht?
Warum sollte das gehen? Die haben POE 802.3at/af bzw. Passives POE. Da werden die immer mit Strom versorgt wenn du das LAN Kabel was auch deren Stromversorgung versorgt an klemmst. Und da das Gerät dann am laufen ist, ist WOL eher deplatziert. Dein POE Switchport oder die Stromversorgungen sollten dann per TCP/IP Ein / Ausschaltbar sein....

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Jonas42
01.01.2015, aktualisiert um 22:14 Uhr
Die Unterschiede sind mir schon klar und der Mehrpreis ist wohl auch gerechtfertigt. ;)

"Anders ist es nicht möglich.... face-smile"

Du hast mich höchstwahrscheinlich missverstanden! Klar, über den primären Ethernetport wird Strom zugeführt. Der Kontakt zum Netzwerk erfolgt via Wifi, also im Bridge Modus (da ich keine Netzwerkdose in Reichweite dieses APs habe). Jetzt möchte ich aber an den Secondary Ethernet Port (den manche Unifi APs haben) per Kabel einen SAT-Receiver anschließen, da ich diesen dann via WoL aufwecken kann.

Also:

Switch ---(Kabel)---Primary AP---(wireless)---Secondary AP---(Kabel)---Sat-Receiver

(Edit: Habe eine Antwort von Ubiquity erhalten. Das ist NICHT möglich, der 2. Ethernet Port ist nur für Bridging. Ziemlich nervig, bin am überlegen dann erst einmal nur einen WLAN Extender mit Ethernet Buchse zu kaufen und damit zu testen wie gut es läuft. Schade, dass das von Unify nicht unterstützt wird )



Habt ihr Erfahrung mit Roaming bei Consumer Aps bei denen man einfach SSID und Passwort überall einstellt? Funktioniert das mit den meisten Clients? Es muss ja noch nicht einmal unterbrechungsfrei sein, reicht wenn ich dann immer mit einem starken AP verbunden bin.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
01.01.2015 um 22:26 Uhr
Hallo,

Zitat von Jonas42:
Du hast mich höchstwahrscheinlich missverstanden!
Si.

Der Kontakt zum Netzwerk erfolgt via Wifi, also im Bridge Modus (da ich keine Netzwerkdose in Reichweite dieses APs habe). Jetzt
möchte ich aber an den Secondary Ethernet Port (den manche Unifi APs haben) per Kabel einen SAT-Receiver anschließen
Zum glück hast du uns mal ein Bild spendiert was du eigentlich willst. Jetzt Versteh ich dich.

Switch ---(Kabel)---Primary AP---(wireless)---Secondary AP---(Kabel)---Sat-Receiver
Ich hab noch kein Unifi UAPx als Client missbraucht, kann dir daher nicht sagen ob dann am sofern vorhandenen 2.ten LAN Port (ohne POE Funktion) etwas ankommt. Im regulären Fall ist es so das der 2.te LAN Port auch nutzbar ist (selbst so bei Kunden im Einsatz).

Habt ihr Erfahrung mit Roaming bei Consumer Aps bei denen man einfach SSID und Passwort überall einstellt?
Ja.

Funktioniert das mit den meisten Clients?
Ja

Es muss ja noch nicht einmal unterbrechungsfrei sein,
Handover für Arme sagen wir dazu.... Gleiche SSID, gleiche Verschlüsselung, gleiches PW, anderer Kanal

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Jonas42
01.01.2015 um 23:40 Uhr
Hallo,

danke für die Antwort.

Ubiquity hat mir zumindest geschrieben, dass ich den 2. LAN Port NICHT wie von mir gewünscht verwenden kann.


Was ist denn deine Erfahrung mit "Handover für Arme"? Wäre von der Einrichtung jedenfalls das Leichteste, auch wenn mir Unifi sehr gut gefallen würde. :/ (und bei einer wachsenden Anzahl an APs dann auch die einfachste Lösung wäre)

Würdest du die Kanäle manuell einstellen? Anderer Kanal ist klar, ich habe es jetzt aber trotzdem auf automatisch eingestellt in der Hoffnung, dass dann jeweils der beste Kanal gewählt wird. (Die WLANs in der Nachbarschaft ändern sich leider auch ständig, somit müsste man sonst ständig nachjustieren)

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
02.01.2015 um 13:44 Uhr
um anderen muss ich auf meinen Geräten immer manuell von einem zum anderen AP wechseln,
Das müsste nicht sein wenn du auf allen APs eine identische SSID (WLAN Name) und eine identische Cipher Suite verwendest. (In der Regel AES mit CCMP) und ein identisches Passwort,
Das würde dann wenigstens Client basiertes Roaming zwischen den APs ermöglichen !
Eine saubere Funkkanal Planung mit 1, 6, 11er Regel sprich 4kanaligem Abstand der APs untereinander und zu Nachbar WLANs natürlich voruasgesetzt ! Siehe hier:
http://www.administrator.de/wissen/kopplung-von-2-routern-am-dsl-port-4 ...
Im Dachgeschoss habe ich momentan befriedigenden WLAN Empfang und keine LAN Dosen
Das fackelst du am besten mit D-LAN (Power LAN) und einem entsprechenden Adapterpärchen ab wie es im obigen Tutorial ja genau beschrieben ist !
Niemals solltest du hier eine Repeater Lösung verwenden, denn das kst immer die technisch denkbar schlechteste Option !
Ein Gäste WLAN richtest du am besten mit mSSID fähigen APs ein. Wie das genau geht steht hier im Kapitel Praxisbeispiel:
http://www.administrator.de/wissen/vlan-installation-und-routing-mit-m0 ...
Am elegantesten natürloch in Verbindung mit einem Gäste Hotspot:
http://www.administrator.de/wissen/wlan-oder-lan-gastnetz-einrichten-mi ...
Wie weit du da kosmetisch gehen willst ist deine Entscheidung.
Welche Hardware würdet ihr da empfehlen?
Die Frage zu beantworten ist utopisch, da de es nichtmal geschafft hast wenigstens mal ansatzweise dein Budget zu umreissen !
Die Frage ist so sinnfrei wie "Welches Auto, Laptop oder Waschmaschine würdet ihr empfehlen" Die Antworten variieren dann von Porsche zu Dacia Logan und du bist genauso schlau wie zuvor.
Ein mSSID fähiger AP sollte es schon sein. Wenn du in einem Ballungsgebiet wohnst mit überlastetem 2,4 Ghz WLAN Band dann solltest du ggf. immer einen Dual Radio AP mit einplanen der dir auch das 5 Ghz WLAN Band erschliesst.
Also grobe Parameter reicht das. Was du dann dort nimmst ob TP-Link, Edimax, Linksys, oder wenns unbedingt auch sein muss NetGear ist dann eher eine kosmetische oder Budget technische Entscheidung.
Bitte warten ..
Mitglied: Jonas42
02.01.2015 um 13:56 Uhr
Danke, Links schaue ich mir gleich an.

Dann sage ich mal Budget von 500€, wenn nötig 800€.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
02.01.2015, aktualisiert um 18:33 Uhr
Hallo,

Zitat von Jonas42:
Ubiquity hat mir zumindest geschrieben, dass ich den 2. LAN Port NICHT wie von mir gewünscht verwenden kann.
Und warum fragst du dann uns wenn der Hersteller dir schon gesagt hat das es nicht geht? Nimm einen x-beliebigen AP der dies kann.

Was ist denn deine Erfahrung mit "Handover für Arme"?
Willst du das alles wissen? Such mal hier im Forum da haben wir mehr als einmal über Unifi und WLAN und Handover uns ausgelassen...

Würdest du die Kanäle manuell einstellen?
Ja.

in der Hoffnung
Mehr als Hoffnung wird es auch nicht.

dass dann jeweils der beste Kanal gewählt wird
Was auch stimmt, sofern du nur den Zeitpunkt des Einschaltens der Radios meinst. Danach muss dies nicht mehr stimmen, gerade auch weil deine
Die WLANs in der Nachbarschaft ändern sich leider auch ständig
dies bestätigt. Verbiete den anderen dies oder gehe davon aus das wenn dein WLAN Kanal steht das die anderen drum herum bauen müssen...

somit müsste man sonst ständig nachjustieren)
Nein, nicht nötig. Stelle deine Kanäle ein und nach ein paar Neustarts der anderen dir nicht gehörenden AP's haben die welche mit Automatisch erkennen der Kanäle beim Neustart ihre Kanale aushandeln, hoffentlich (je nach deren Firmware) erkannt das du zuerst da warst. Wer Zuerst kommt ... Und selbst wenn dort APs im Einsatz sind welche im laufenden Betrieb nach der Kanal Belegung suchen und sich dann neu Einstellen, deine Kanäle sind fest eingestellt, deren nicht ....

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Jonas42
03.01.2015, aktualisiert um 19:52 Uhr
Und warum fragst du dann uns wenn der Hersteller dir schon gesagt hat das es nicht geht? Nimm einen x-beliebigen AP der dies
kann.


Ich habe die Antwort von Ubiquity erst erhalten, nachdem ich hier gefragt habe. Es gibt aber in deren Community auch ein paar die behaupten, dass es doch geht...


Willst du das alles wissen? Such mal hier im Forum da haben wir mehr als einmal über Unifi und WLAN und Handover uns
ausgelassen...
Mach ich gleich mal
> Würdest du die Kanäle manuell einstellen?
Ja.

> in der Hoffnung
Mehr als Hoffnung wird es auch nicht.

> dass dann jeweils der beste Kanal gewählt wird
Was auch stimmt, sofern du nur den Zeitpunkt des Einschaltens der Radios meinst. Danach muss dies nicht mehr stimmen, gerade auch
weil deine
> Die WLANs in der Nachbarschaft ändern sich leider auch ständig
dies bestätigt. Verbiete den anderen dies oder gehe davon aus das wenn dein WLAN Kanal steht das die anderen drum
herum bauen müssen...

> somit müsste man sonst ständig nachjustieren)
Nein, nicht nötig. Stelle deine Kanäle ein und nach ein paar Neustarts der anderen dir nicht gehörenden AP's
haben die welche mit Automatisch erkennen der Kanäle beim Neustart ihre Kanale aushandeln, hoffentlich (je nach deren
Firmware) erkannt das du zuerst da warst. Wer Zuerst kommt ... Und selbst wenn dort APs im Einsatz sind welche im laufenden
Betrieb nach der Kanal Belegung suchen und sich dann neu Einstellen, deine Kanäle sind fest eingestellt, deren nicht ....
Überzeugt, danke!


Edit: Ist dLan u.ä. wirklich immer besser als ein Repeater? Ich habe das schon einmal überlegt aber vergessen, weshalb ich es dann aufgegeben habe. Jetzt habe ich noch einmal recherchiert und die Sicherheit ist wohl gegeben, Speed ist aber nur so lala und da es um ein großes Haus mit vermutlich getrennten Stromkreisen (aber einem Stromzähler, also wäre dLan wohl zumindest theoretisch möglich) geht, werde ich wohl nicht auf besonders tolle Werte kommen.

Edit: Bin ja echt gerade am überlegen, ob ich nicht zumindest mal 3 Unifi APs bestelle. Mich reizt es die mal zu testen und bei 3 APs wird eine gemeinsame Einrichtung bereits interessant. LR machen keinen Sinn, da meine Clients (oder generell Clients in D) höchstens 20dB haben dürfen und die APs reichen wohl selbst für HD Streaming?
802.11 ac würde das ganze halt deutlich verteuern, die AP Pros sind wohl auch nicht zwingend notwendig, da sich die nachbarWLANs in Grenzen halten und Dual Band somit überflüssig ist. Müsste dann nur wohl dLan verwenden um den AP im Dachgeschoss zu erreichen.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
04.01.2015 um 13:55 Uhr
Edit: Ist dLan u.ä. wirklich immer besser als ein Repeater?
Ja, in jedem Fall ! Die massiven und gravierenden Einschränkungen der Performance bei Repeater Betrieb hat nichtmal das schlechteste D-LAN.
Kabel (auch wenn es über 220V geht) hat immer den Vorrang vor wireless ! Sagt einem auch schon das rudimentäre Physik Schulwissen.
werde ich wohl nicht auf besonders tolle Werte kommen.
Mit WLAN umso weniger....
Wenn du auf Nummer sicher gehen willst nimm einen Bohrer und verlege Kabel. Kann ja auch dünnes Glasfaser sein oder stezielles flaches Ethernet Kabel was du bequem hinter der Fussleiste verlegen kannst und unter dem Teppich:
http://www.fibrionic.info/Netzwerk-Kabel-flach-PE-4199-919.shtml
Das ist das allerbeste !
Bitte warten ..
Mitglied: Jonas42
04.01.2015 um 14:04 Uhr
Ich hätte ja sogar ein lehrrohr... Nur leider ist da ein für LAN ungeeignetes Telefonkabel drin und das bewegt sich selbst dann nicht, wenn ich mit roher Gewalt ziehe.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
05.01.2015 um 09:28 Uhr
Nur leider ist da ein für LAN ungeeignetes Telefonkabel drin
Das ist kein Problem... Für 10 Mbit Ethernet reicht das !
Bitte warten ..
Mitglied: Jonas42
07.01.2015 um 13:53 Uhr
Laut Google ist das Netto, also wäre ein (brutto) 100 MB/s möglich? 
So? http://bedienungsanleitung.elektronotdienst-nuernberg.de/impedanz.html

Ich habe einen unmanaged Netgear 1GB/s Switch. Reicht es aus, wenn ich dann auf der anderen Seite des Telefonkabels einen 100Mb/s Switch verwenden oder muss ich sonst noch was beachten? Da unmanaged kann ich den Port des 1GB/s ja schlecht drosseln, das funktioniert aber vielleicht allein schon dadurch, dass der andere Switch kein GB Switch ist?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
07.01.2015 um 14:54 Uhr
100 Mbit/s über simplen Telefondraht wird sicher nur auf 2m oder so klappen...wenn überhaupt.
Da das Kabel vollkommen außerhalb jeder Cat Spezifikationen liegt (Impedanz) wird alles höher als 10 Mbit nicht rennen. Da kannst du von ausgehen.
10 Mbit funktioniert in der Regel stabil und auch über größere Längen.
Bitte warten ..
Mitglied: Jonas42
07.01.2015, aktualisiert um 15:01 Uhr
Hast du dir den Link angeschaut? Laut dem müsste es wohl gehen?

(Wenn wir von brutto reden, natürlich nicht netto)

Edit: Ich probiere es mal, außer dem Switch könnte ich sogar alles notwendige da haben.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
07.01.2015 um 15:43 Uhr
Ja, ganz Unrecht haben die nicht. Wenn man es geschickt macht kann es gehen. Da aber außerhalb jeglichen Standards gilt immer "Versuch macht klug" !
Wenns klappt hat man Glück !
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Printserver gesucht - Druckeranbindung per WLAN (16)

Frage von chfran zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Peripheriegeräte
Hardware Hilfe Internet WLan Zugangsweg Erkennung (2)

Frage von Polarfuchs0815 zum Thema Peripheriegeräte ...

LAN, WAN, Wireless
WLAN für Garten. Benötigte Hardware (10)

Frage von tollwutbaerchen zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows 10
gelöst Gerätemanager: Faken der angezeigten Hardware (4)

Frage von DerTeufelImDetail zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...