Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

WLAN - ISDN - Problem (Vigor 2900)

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: chester26388

chester26388 (Level 1) - Jetzt verbinden

12.08.2006, aktualisiert 15.08.2006, 6825 Aufrufe, 7 Kommentare

Ich komme mit meinem Laptop über WLAN nicht ins Internet. Meine Konfiguration: Vigor 2900 direkt an NTBA angeschlossen.

Meine Rechercheergebnisse bis jetzt:

Über die Verbindung FritzCard - NTBA klappt es einwandfrei (über diese Verbindung schreibe ich diesen Beitrag).

Der Laptop hat eine 54 MBit-Verbindung mit dem WLAN-Router.

Die DrayTek Vigor 2900 Diagnose sagt:
ISDN: up
B1-Kanal: idle
B2-Kanal: idle

Ich kann über ISDN auch telefonieren.

Warum sind die beiden B-Kanäle idle? Ich verstehe das nicht.

Was muss ich beachten, was verändern, wie kann ich das Problem lösen?

Hoffentlich weiß jemand Rat, da ich geschäftlich dringend eine funktionierende Plattform benötige.

Vielen Dank im Voraus
Mitglied: aqui
12.08.2006 um 22:33 Uhr
Das sie "idle" sind ist ja normal wenn sie keine Verbindung haben bzw. aufgebaut haben !
Du solltest erstmal den Laptop über eine Kupferverbindung an den Router anschliessen um evtl. WLAN Probleme zu umgehen und das Troubleshooting zu minimieren.
Klappt die Internet Verbindung mit dem Kupfer Ethernet Interface weisst du wenigstens das die Internet Einwahl über ISDN klappt.
Im ISDN Setup ist laut Handbuch http://www.vigorkom.de/downloads/2900/handbuch_2900_serie.zip
(Seite 30) eine aktive Anwahl über eine Menüpunkt "Manuell anwählen) klickbar. Sofern die ISDN Zugangsparameter richtig konfiguriert sind (Rufnummer/Username/Passowort) sollte es kein Problem sein. Wichtig ist das die Backup Funktion und ISDN Funktion NICHT ausgeschaltet worden ist, denn eine ISDN Verbindung wird laut Handbuch nur aufgebaut wenn keine DSL PPPoE Verbindung aufgebaut werden konnte !
Auch sollte die ISDN LED am Router leuchten um eine aktive ISDN Verbindung zu signalisieren.
Nach klicken der manuellen Verbindung sollte wenigstens einer der Kanäle einen anderen Status als "idle" zeigen.
Callback Funktion solltest du ausschlaten, das ist bei T-Online z.B. nicht supportet und das Einwahlprotokoll soltte auf CHAP oder PAP stehen. Ggf. mal nur PAP ausprobieren, T-Online macht z.B. nur PAP only !
Bitte warten ..
Mitglied: chester26388
12.08.2006 um 23:44 Uhr
Vielen Dank,
auch wenn viele der verwendeten Begriffe "Böhmische Dörfer" für mich sind, werde ich versuchen, mich durch die Tipps zu arbeiten. Ich werde morgen über die Ergebnisse berichten. Meine direkten Kommentare / Fragen - siehe unten.


Das sie "idle" sind ist ja normal
wenn sie keine Verbindung haben bzw.
aufgebaut haben !
Du solltest erstmal den Laptop über
eine Kupferverbindung an den Router
anschliessen um evtl. WLAN Probleme zu
umgehen und das Troubleshooting zu
minimieren.

==> was muss ich denn da mit welchem Kabel anschließen?

Klappt die Internet Verbindung mit dem
Kupfer Ethernet Interface weisst du
wenigstens das die Internet Einwahl
über ISDN klappt.

==> die Interneteinwahl klappt ja mit FritzCard. Reicht das als Beleg nicht?

Im ISDN Setup ist laut Handbuch
http://www.vigorkom.de/downloads/2900/handbuch_2900_serie.zip
(Seite 30) eine aktive Anwahl über eine
Menüpunkt "Manuell anwählen)
klickbar.

==> Habe ich probiert, da passiert aber nichts

Sofern die ISDN Zugangsparameter
richtig konfiguriert sind
(Rufnummer/Username/Passowort) sollte es
kein Problem sein. Wichtig ist das die
Backup Funktion und ISDN Funktion NICHT
ausgeschaltet worden ist, denn eine ISDN
Verbindung wird laut Handbuch nur aufgebaut
wenn keine DSL PPPoE Verbindung aufgebaut
werden konnte !

==> Ich habe kein DSL hier; und was ist eigentlich PPPoE?

Auch sollte die ISDN LED am Router leuchten

==> die LED leuchtet!

um eine aktive ISDN Verbindung zu
signalisieren.
Nach klicken der manuellen Verbindung sollte
wenigstens einer der Kanäle einen
anderen Status als "idle" zeigen.

==> Nein, tut er leider nicht.

Callback Funktion solltest du ausschlaten,
das ist bei T-Online z.B. nicht supportet
und das Einwahlprotokoll soltte auf CHAP
oder PAP stehen. Ggf. mal nur PAP
ausprobieren, T-Online macht z.B. nur PAP
only !

==> Das werde ich probieren

Bitte warten ..
Mitglied: aqui
13.08.2006 um 12:13 Uhr
OK, der Reihe nach....

1.) Verkabelung:
Ein Ethernetkabel muss mit dem LAN (Ethernet) Port des PC/Laptops mit einem der 4 Ports (P1 bis P4) des Routers verbunden sein.
In Netzwerkumgebung -> Eigenschaften -> Lan Verbindung -> TCP/IP -> Eigenschaften des PC/Laptop sollte die IP Adressierung und DNS Adressierung auf "automatisch beziehen" stehen !
Ein "ping (ip adresse router)" in der Eingabeaufforderung sollte erfolgreich sein und eine Antwort zeigen. Mit "ipconfig" in der Eingabeaufforderung kannst du nochmal deine IP Adressen (Router und PC) überprüfen.

2.) Die "ISDN" Buchse des Routers sollte direkt mit der 2ten Buchse im ISDN NT verbunden sein (ISDN LED am Router sollte leuchten) die AVM Karte im PC sollte NICHT am NT angeschlossen sein ! Als Kabel kannst du hier ISDN Kabel (Pins 3,4 und 5,6 des RJ45 Steckers verbunden) oder Ethernet Kabel (alle Pins verbunden) benutzen. Am besten nimmst du das Kabel womit deine ISDN Karte erfolgreich funktioniert !

3.) Du MUSST im ISDN Setup des Routers deine Zugangsparameter (Username/Passwort) und auch die Rufnummer zur Anwahl einstellen !!! Bei T-Online ist das z.B. als User: (Zugangskennung)(T-Online Nummer)#0001 Passwort: (dein Passwort) und als Einwahl Telefonnummer 0191011.
Alle diese Daten findest du ja auch im DialIn Setup deiner AVM ISDN Karte denn diese Einwahldaten sind gleich und MÜSSEN auch auf dem Router konfiguriert sein, du kannst sie also 1 zu 1 übernehmen !!!

4.) Am DSL Port des Routers (WAN) sollte nichts angeschlossen sein !!!

Eigentlich sollte dann (alle Telefonnummern, Usernamen/Passwörter richtig eingegeben vorausgesetzt..) alles problemlos funktionieren.


PPPoE = "PPP (Point to Point Protokoll) over Ethernet". Das gleiche Authentifizierungsprotokoll was du über ISDN benutzt (hier ist es auch PPP nur ohne Ethernet)
Bitte warten ..
Mitglied: chester26388
13.08.2006 um 19:02 Uhr
Vielen Dank für die ausführliche Unterstützung. Wahrscheinlich bin ich aber doch zu unbedarft, um das mit Ferndiagnose hinzubekommen (siehe meine Ergebnisse unten...



OK, der Reihe nach....

1.) Verkabelung:
Ein Ethernetkabel muss mit dem LAN
(Ethernet) Port des PC/Laptops mit einem der
4 Ports (P1 bis P4) des Routers verbunden
sein.

Habe ich gemacht und die WLAN-Verbindung auf deaktiviert gesetzt.

In Netzwerkumgebung -> Eigenschaften
-> Lan Verbindung -> TCP/IP ->
Eigenschaften des PC/Laptop sollte die IP
Adressierung und DNS Adressierung auf
"automatisch beziehen" stehen !

Habe ich eingestellt.

Ein "ping (ip adresse router)" in
der Eingabeaufforderung sollte erfolgreich
sein und eine Antwort zeigen.

Leider kein Erfolg. Was bedeutet das jetzt? Ist das Kabel defekt oder doch mein WLAN/ISDN-Router, der erst sechs Monate alt ist?

Mit
"ipconfig" in der
Eingabeaufforderung kannst du nochmal deine
IP Adressen (Router und PC)
überprüfen.

2.) Die "ISDN" Buchse des Routers
sollte direkt mit der 2ten Buchse im ISDN NT
verbunden sein (ISDN LED am Router sollte
leuchten) die AVM Karte im PC sollte NICHT
am NT angeschlossen sein ! Als Kabel kannst
du hier ISDN Kabel (Pins 3,4 und 5,6 des
RJ45 Steckers verbunden) oder Ethernet Kabel
(alle Pins verbunden) benutzen. Am besten
nimmst du das Kabel womit deine ISDN Karte
erfolgreich funktioniert !


Alles soweit ok.


3.) Du MUSST im ISDN Setup des Routers deine
Zugangsparameter (Username/Passwort) und auch
die Rufnummer zur Anwahl einstellen !!! Bei
T-Online ist das z.B. als User:
(Zugangskennung)(T-Online Nummer)#0001
Passwort: (dein Passwort) und als Einwahl
Telefonnummer 0191011.
Alle diese Daten findest du ja auch im
DialIn Setup deiner AVM ISDN Karte denn
diese Einwahldaten sind gleich und
MÜSSEN auch auf dem Router konfiguriert
sein, du kannst sie also 1 zu 1
übernehmen !!!

Auch korrekt eingestellt.


4.) Am DSL Port des Routers (WAN) sollte
nichts angeschlossen sein !!!

Ist auch nicht.


Eigentlich sollte dann (alle Telefonnummern,
Usernamen/Passwörter richtig eingegeben
vorausgesetzt..) alles problemlos
funktionieren.


Hmm, leider immer noch kein Erfolg.



PPPoE = "PPP (Point to Point Protokoll)
over Ethernet". Das gleiche
Authentifizierungsprotokoll was du über
ISDN benutzt (hier ist es auch PPP nur ohne
Ethernet)
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.08.2006 um 22:11 Uhr
Also wenn du den Router vom Laptop noch nicht einmal pingen kannst ist generell was defekt. Dann ist es auch gar kein Wunder das der Router keine ISDN Verbindung aufmacht.. Wo sollten denn auch die daten herkommen die die Verbindung auslösen wenn es keine Verbindung schon zwischen Laptop und Router gibt.
Gut versuchen wir mal das Problem zu fixen:

1.) Das Kabel könnte ein Problem sein. Das muss auf alle Fälle ein Ethernet Kabel sein. Meist ist eins beim Router dabei und das kann man verwenden.
Als Verbindungskontrolle hat der Router eine sog. Link LED die dem Port an dem der Laptop angeschlossen ist zugeordnet ist. Die MUSS leuchten !
Falls der Laptop nicht auch an der LAN Buchse eine LED hat solltest du unter re. Maustaste auf Netzwerkumgebung -> Eigenschaften -> LAN Verbindung -> Eigenschaften Den Haken bei "Symbol bei Verbindung im Infobereich zeigen" aktivieren. Jetzt kannst du unten in der Taskleiste ein LAN Verbindungssymbol sehen das NICHT rot durchkreuzt sein darf bei einer aktiven Verbindung !
Das wäre dann schonmal die Physik....

2.) Wenn du an den IP Einstellungen nichts verändert hast dann hat der Router eine Default IP von 192.168.1.1
Wenn du bei dir in der "Eingabeaufforderung" das Kommando "ipconfig" eingibst muss da folgende IP Adressen für die LAN Verbindung auftauchen:
IP Adresse: 192.168.1.x (x ist irgendwas außer der .1)
Subnetzmaske: 255.255.255.0
Standardgateway: 192.168.1.1
Das Standardgateway ist dein Router ! Ein "ping 192.168.1.1" sollte in jedem Falle eine Antwort produzieren sofern der Router kein Ping unterdrückt.
In jedem Falle muss aber wenn du dein Browserfenster öffnest (IE oder Firefox) und als URL http://192.168.1.1 eingibst das Setup Menü des Routers erscheinen !!!
Das bedeutet dann das du eine funktionierende LAN Verbindung über das Kabel hast.

Nun solltest du die oben beschriebenen Tests des manuellen Aufbaus der ISDN Verbindung testen. Das sollte nun klappen. Auch sollte eine Ping auf einen Internet Server z.B. "ping www.heise.de" aus der Eingabeaufforderung automatisch deine ISDN Verbindung öffnen.
Ist dem nicht so ist ein Hardwaredefekt zu vermuten und der Router ein Fall für den Umtausch !
Bitte warten ..
Mitglied: chester26388
15.08.2006 um 07:50 Uhr
Also erstmal recht herzlichen Dank für diese ausführliche und vor allem geduldige Unterstützung. Ich fühle mich sehr gut aufgehoben.

Da ich in der Woche nicht in meinem Homeoffice bin, kann ich jetzt nicht direkt reagieren, sondern erst am nächsten Wochenende. Unten aber mal der neueste Stand bezogen auf die letzten Tipps (ich habe nach meiner letzten Email noch weiter probiert).

Also wenn du den Router vom Laptop noch nicht
einmal pingen kannst ist generell was defekt.
Dann ist es auch gar kein Wunder das der
Router keine ISDN Verbindung aufmacht.. Wo
sollten denn auch die daten herkommen die
die Verbindung auslösen wenn es keine
Verbindung schon zwischen Laptop und Router
gibt.
Gut versuchen wir mal das Problem zu fixen:

1.) Das Kabel könnte ein Problem sein.
Das muss auf alle Fälle ein Ethernet
Kabel sein. Meist ist eins beim Router dabei
und das kann man verwenden.
Als Verbindungskontrolle hat der Router eine
sog. Link LED die dem Port an dem der Laptop
angeschlossen ist zugeordnet ist. Die MUSS
leuchten !
Falls der Laptop nicht auch an der LAN
Buchse eine LED hat solltest du unter re.
Maustaste auf Netzwerkumgebung ->
Eigenschaften -> LAN Verbindung ->
Eigenschaften Den Haken bei "Symbol bei
Verbindung im Infobereich zeigen"
aktivieren. Jetzt kannst du unten in der
Taskleiste ein LAN Verbindungssymbol sehen
das NICHT rot durchkreuzt sein darf bei
einer aktiven Verbindung !
Das wäre dann schonmal die Physik....

Das läuft mittlerweile. Ich hatte in der Tat ein falsches Kabel genommen.


2.) Wenn du an den IP Einstellungen nichts
verändert hast dann hat der Router eine
Default IP von 192.168.1.1
Wenn du bei dir in der
"Eingabeaufforderung" das Kommando
"ipconfig" eingibst muss da
folgende IP Adressen für die LAN
Verbindung auftauchen:
IP Adresse: 192.168.1.x (x ist irgendwas
außer der .1)
Subnetzmaske: 255.255.255.0
Standardgateway: 192.168.1.1
Das Standardgateway ist dein Router ! Ein
"ping 192.168.1.1" sollte in jedem
Falle eine Antwort produzieren sofern der
Router kein Ping unterdrückt.
In jedem Falle muss aber wenn du dein
Browserfenster öffnest (IE oder
Firefox) und als URL http://192.168.1.1
eingibst das Setup Menü des Routers
erscheinen !!!
Das bedeutet dann das du eine
funktionierende LAN Verbindung über das
Kabel hast.

Das funktioniert auch.


Nun solltest du die oben beschriebenen Tests
des manuellen Aufbaus der ISDN Verbindung
testen. Das sollte nun klappen. Auch sollte
eine Ping auf einen Internet Server z.B.
"ping www.heise.de" aus der
Eingabeaufforderung automatisch deine ISDN
Verbindung öffnen.
Ist dem nicht so ist ein Hardwaredefekt zu
vermuten und der Router ein Fall für
den Umtausch !



Mittlerweile bin ich fast sicher, dass das von mir verwendete Kabel zwischen Router und NTBA Schuld ist. Soweit ich das richtig einschätze, funktionieren alle anderen Konfigurationen (Ausschlussverfahren zeigt, dass NTBA, Router, ISDN-Verbindung ok sind). Ich werde also am Wochenende ein neues Kabel versuchen und hoffe, dass es funktioniert.
Ich werde hier über die Ergebnisse berichten.

Herzliche Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
15.08.2006 um 22:58 Uhr
Du kannst 2 Kabel verwenden:

1.) Standard Ethernet Kabel (Alle 8 Pins der RJ45 Stecker verbunden !!!)
VORSICHT: Kein altes Ethernet kabel verwenden, da dort oft nur 1, 2, 3 und 6 verdrahtet sind und das führt zum Scheitern der ISDN Verbindung !!!

2.) ISDN Kabel. Das was deiner Fritz Card beigelegen hat. Hier sind nur die mittleren Pins des RJ-45 Steckers belegt 3, 4, 5 und 6

Mit dem Ethernetkabel kannst du nichts falsch machen zur Not da sind ja alle Pins verdrahtet

Viel Erfolg
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
Problem - Router cisco 2821 hinter Fritzbox mit WLAN (23)

Frage von Cyberurmel zum Thema Router & Routing ...

LAN, WAN, Wireless
Wlan Zero-Handoff - Hidden Station Problem - Verständnisfrage (1)

Frage von Der-Phil zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Hardware
gelöst Problem WLAN Repeater WLR-755 AC (5)

Frage von H41mSh1C0R zum Thema Hardware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...