Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Wlan Kanal umgestellt -> Router antwortet nicht mehr...

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: Enclave

Enclave (Level 2) - Jetzt verbinden

23.05.2006, aktualisiert 26.05.2006, 17240 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo alle zusammen,

Ein Freund hat ein Problem. Er teilt sich mit seinem Nachbarn ein Internetanschluss. Da aber ein anderes Wlan Netzwerk den gleichen Kanal bnutzt hat er ihn umgestellt. Jetzt antwortet der Router nicht mehr, er bekommt keine IP mehr und er kann den Router nicht mehr anpingen. Liegt das vielleicht daran das das DHCP nie abläuft? Also müsste er ein neues bekommen? Der Nachbar ist im Urlaub und wir kennen uns beide nicht so gut da aus. Kann mir vielleicht jemand helfen???


thx

Enclave
Mitglied: Neuer
23.05.2006 um 20:46 Uhr
Verstehe ich es richtig:

Ihr habt den Kanal des WLAN umgestellt.
Ihr geht davon aus, dass diese Umstellung geklappt hat.

Was für ein WLAN-Client wird den auf Seiten Deines Freundes eingesetzt?
USB-WLAN-Stick, WLAN-PCI-Karte, integriertes WLAN im Laptop?
Wird das WLAN auf dem Rechner Deines Freundes mit Windows-eigener WLAN-Software konfiguriert oder mit einem vom Hersteller?

Habt Ihr explizit nocheinmal nach verfügbaren WLAN scannen lassen?
Habt Ihr das vorhandene WLAN-Profil einmal gelöscht und neu erstellt?

Benutzt einmal die folgende Freeware, um die verfügbaren WLAN anzeigen zu lassen. Dann müsste auch das des Nachbarn mit dem Kanal etc. auftauchen:

http://www.netstumbler.de/?site=downloads
Bitte warten ..
Mitglied: Enclave
23.05.2006 um 23:17 Uhr
Hi,

Erstmal danke für die Hilfe...

Er hat eine PCI Karte und hat das mit der Herstellereigenen Software gemacht.
Er hat nochmal Scannen lassen und finden tut er das auch aber er bekommt keine IP.
Er hat sogar die ganze Software neuinstalliert.

Den Networksubler hat er ja und er findet ja auch den Router aber der Router will keine IP rausrücken. Und ich dachte das liegt an dem DHCP oder so.

Enclave
Bitte warten ..
Mitglied: Neuer
23.05.2006 um 23:56 Uhr
Nur nochmal zum Verständnis ...

Ihr habt den Kanal in der Webkonfigurationsoberfläche des Routers umgestellt, oder nur am Client?

Wenn Die IP-Adresse das Problem ist, stellt doch einfach Eure WLAN-Netzwerkverbindung manuell um.
Zum besseren Verständnis:
Die WLAN-Verbindung ist eine Sache, die Netzwerkeinstellungen (IP-Adresse etc.) die andere.
Wenn die Netzwerkeinstellungen nicht stimmen, habt Ihr zwar per WLAN Kontakt, mehr aber auch nicht (wie bei Euch offenbar).

Die IP-Adresse des Routers kennt Ihr ja.

Also (für WinXP):

START anklicken
"Systemeinstellungen" anklicken
"Netzwerkverbindungen" doppelklicken
Klick mit rechter Maustaste auf die WLAN-Netzwerkverbindung
"Internetprotokoll" markieren
"Eigenschaften" anklicken

Option "Folgende IP-Adresse verwenden" auswählen
IP-Adresse = dieselbe wie die Routeradresse, nur bei der letzten Zahl wählt Ihr bitte eine andere als die beim Router eingetragene. Die Zahl muss zwischen 1 und 254 liegen. Am besten 20 zu der des Routers hinzuzählen, sofern Ihr damit nicht über 254 kommt. In dem Fall besser 20 abziehen. Muss nur unterschiedlich zu der letzten Zahl des Routers sein und etwas Platz lassen, da ihr nicht wisst, welche IP-Adressen Euer Nachbar bei sich zuhause im Netzwerkl vergeben hat.
Subnetzmaske = 255.255.255.0
Standardgateway = das ist die IP des Routers

Option "Folgende DNS-Serveradressen verwenden" auswählen
Wenn Ihr die DNS-Serveradressen Eures Providers kennt, bitte hier eintragen.
Ansonsten nehmt Ihr >>vorübergehend<< die von NetCologne (die mögen mir das verzeihen, die einzigen, die ich auswändig kenne )
Bevorzugter DNS-Server: 194.8.194.60
Alternativer DNS-Server: 213.168.112.60

OK anklicken
Im Fenster "Allgemein" die Option "Symbol bei Verbindung im Infobereich anzeigen" auswählen


Das war's.


Da er das Netz ja findet, wirrd er sich ja auch verbinden (hast Du nicht geschrieben, ob das der Fall ist) .
Mit diesen manuellen Einstellungen solltet Ihr wieder Kontakt zum Router bekommen, um ggfls. die dortigen Einstellungen zu korrigieren / rückgängig zu machen etc.

Viel Erfolg !!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
24.05.2006 um 13:29 Uhr
Der Kanal ist am Client gar nicht konfigurierbar ! Auch dürfte die IP Adressrange eures Nachbarn relativ irrelevant sein, da ihr ja nicht an dem AP des nachbarn assoziiert seit und folglich auch von ihm keine DHCP Adresse bekommt. Nebenbei bemerkt können damit auch die IP Netze vom Nachbarn und euch gleich sein das hat auf die Funktionalität keinen Einfluss !
Was gibt denn der Netstumbler für einen Kanal aus beim Scannen des WLAN ?? Hat die Umschaltung geklappt ?
Richtig ist aber das ihr den Kanal gewechselt habt sonst kommt es permanent zu Interferenzen und damit wird das WLAN langsam oder kann gar nicht erreichbar sein. Wichtig ist das ihr die 5er oder 6er Regel bei der Kanalwahl beachtet (Abstand) siehe hier:

www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0907031.htm

Auf alle Fälle solltet ihr die Maschine nach dieser Umstellung rebooten, damit der Client sich neu assoziiert mit dem AP, Karte dektivieren und aktivieren klappt auch. Den Router würde ich sicherheitshalber auch rebooten, damit alte DHCP Leases keine Probleme verursachen.
An den IP Settings des Routers habt ihr ja nichts verändert so das eine IP Vergabe per DHCP problemlos auch auf dem neuen HF Kanal klappen sollte.
Ich würde aber in jedem Fall das Setup Menü des Routers noch einmal über eine Kupferverbindung (Wlan dafür deaktivieren!) überprüfen ob ihr nicht ggf. die IP Settings verstellt habt oder per Zufall den DHCP Server ausgeschaltet habt.
Ggf. Verschlüsselung vorher ausschalten um eine Verbindung ohne Schlüssel sicher zu verifizieren. Als "Notnagel" kann man sich dann immer noch testweise einmal eine statische IP Adresse aus dem am Router konfiguriertem IP Netzwerk vergeben falls der DHCP Server Probleme hat. Das sollte immer klappen.
Bitte warten ..
Mitglied: Neuer
24.05.2006 um 14:22 Uhr
Der Kanal ist am Client gar nicht konfigurierbar !

Und ob, Netgear und sicher auch andere (nicht WIndows Bordmittel) bietet in seinem Clientkonfigprogramm entsprechendes.

Auch dürfte die IP Adressrange eures Nachbarn relativ irrelevant sein, da ihr ja nicht an dem AP des nachbarn assoziiert seit und folglich auch von ihm keine DHCP Adresse bekommt.

Und wie bitte soll dann der Internetzugang funktionieren? Der Router funktioniert als Gateway, das kann ich aber nur erreichen, wenn ich innerhalb der gleichen Adressrange mit ihm operiere, sofern kein anderer Router dazwischenhängt ....

Nebenbei bemerkt können damit auch die IP Netze vom Nachbarn und euch gleich sein das hat auf die Funktionalität keinen Einfluss !

Nicht auf den WLAN-Kontakt - Richtig.
Aber wenn er an seinem Client die gleiche IP wie der Nachbar einstellt, wird der sich nach dem Urlaub wundern, oder umgekehrt .... weil dann niemand mehr ins Internet kommen wird ....
Ich habe deutlich geschrieben, das WLAN und Netzwerkverbindung zwei verschiedene Sachen sind.
Korrekte EInstellungen in beiden Teilen lassen erst die Funktionalität "Ich verbinde meinen Rechner via WLAN mit dem Router und kann über den ins Internet" zustande kommen.

Den Router würde ich sicherheitshalber auch rebooten, damit alte DHCP Leases keine Probleme verursachen.
Wie denn, wenn ich nicht via passender IP und Webbrowser darauf zugreifen kann ???

Auf alle Fälle solltet ihr die Maschine nach dieser Umstellung rebooten, damit der Client sich neu assoziiert mit dem AP, Karte dektivieren und aktivieren klappt auch.
Das ist der entscheidende Satz - das klappt aber nicht immer. Die Clients verschlucken sich recht häufig - oder es dauert länger , als man glaubt.
Das Deaktivieren / aktivieren bringt meistens eine (nicht stimende) Meldung, dass es nicht geklappt habe.

Als "Notnagel" kann man sich dann immer noch testweise einmal eine statische IP Adresse aus dem am Router konfiguriertem IP Netzwerk vergeben falls der DHCP Server Probleme hat. Das sollte immer klappen.

GENAU !!!! Das habe ich ja beschrieben !!!!!!!!!!!!!!!!!!
Bitte warten ..
Mitglied: Tire
24.05.2006 um 15:58 Uhr
Hi alle zusammen...


ich bin der freund und mein inet geht wieder:D
ich hab nicht genau gewusst wie ich das prob wieder behoben habe, aber egal!



Danke nochmal an alle


Mit freundlichen Grüßen
Tire
Bitte warten ..
Mitglied: Enclave
24.05.2006 um 15:58 Uhr
Hallo,

Ich danke euch allen doch es lag an was ganz anderem (ein wenig kurios)...

Der Nachbar ist wieder nach Hause gekommen und hat festgestellt das er das Fenster auf kipp gelassen hat und der Wind hat was vom Regal geworfen und das hat den Router vom Tisch geworfen und das Stromkabel ist rausgefallen. Die Notstromversorgung des Routers hat das ein wenig überbrückt aber keine Daten gesendet damit er nicht so viel Strom versorgt. Deswegen wurde er auch noch gefunden.

Mit freundlichen Grüßen

Enclave
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
26.05.2006 um 22:39 Uhr
@ Neuer (Peter)

Antworten der Reihe nach:

1.) Eine Clientkonfig kanalseitig ist Unsinn, da der Client immer das gesamte Spektrum scannt nach SSIDs, das ist im WLAN Standard so festgelegt. Wenn NetGear so etwas supportet ist gut aber eigentlich überflüssig. Es ist auch nicht Standard bei Clients, macht deshalb auch keinen Sinn, da ich den Client um die Funktion des Scannens und Suchens nach APs beraube mit einem festen Profil.

2.) Vielleicht haben wir uns da missverstanden ! Ich bin davon ausgegangen das "Enclave" einen AP bei sich betreibt mit Internetzugang und der Nachbar separat auch einen und beide haben NICHTS miteinander zu tun !!
In so einem Szenario sind IP Adressen irrelevant auf den jeweiligen WLAN Seiten denn die Clients assoziieren sich immer nur mit einer einzigartigen SSID und damit ausschliesslich mit diesem System.
Will ich aber ein Roaming zwischen Nachbarn und "Enclave" haben also das Laptops etc. zwischen beiden APs sich bewegen können hast du Recht keine Frage!!
Dann MÜSSEN natürlich beide die gleiche IP Adressrange haben und gleichzeitig auch zwingend die gleiche Wlan SSID allerdings unterschiedliche HF Kanäle.
Allerdings wird wahrscheinlich durch die getrennten Internetzugänge dieses System nicht sauber im Roaming funktionieren, denn bei jedem Roaming von einem auf den anderen AP geschieht eine Neuanmeldung mit Zuweisung neuer Adressen und default Routen per DHCP was zwangsläufig zu einem Sessionabbruch aller aktiven Internetverbindungen führt. Dies ist auch kein richtiges Roaming Design !! Dazu müssten beide APs per Draht verbunden sein und es darf nur einen Internetzugang und auch DHCP Prozess geben, dann würde ein Roaming sicher laufen.
Alternative ist einen AP in den WDS (Wireless Distribution Service) zu konfigurieren. Es bleibt dann aber bei einem Internet Zugang und DHCP sonst funktioniert auch das nicht !!!

3.) Einen WLAN Router kann man auch rebooten ohne IP Zugang. Dafür gibt es eine Reset Taste am System oder im Zweifelsfall hilft immer einmal den Strom aus- und wieder einschalten. Auch das ist ein Kaltstart Reboot

Aber zum Glück war es ja nur der Windhauch durchs Fenster.....
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkmanagement
gelöst Gäste WLAN vom eigenen Netz trennen mit einem eigenen Port am Router? (9)

Frage von M.Marz zum Thema Netzwerkmanagement ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst WLAN Router mit Endgerätesteuerung (22)

Frage von Markowitsch zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...