Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

WLAN- und LAN-Adapter auf einem PC gemeinsam betreiben

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: CarlosDevera

CarlosDevera (Level 1) - Jetzt verbinden

15.05.2005, aktualisiert 17.05.2005, 33700 Aufrufe, 8 Kommentare

Das gleichzeitige Aktivieren des LAN- und WLAN-Adapters auf einem Notebook führt dazu, dass die Internetverbindung via WLAN nicht mehr funktioniert.

WLAN-Router: Siemens GigaSet SX541 (http://communications.siemens.com/cds/frontdoor/0,2241,de_de_0_26806_rA ...)
IP: 192.168.100.200

Notebook
WLAN - Intel 2200 BG
IP / Gateway / DNS: automatisch beziehen via DHCP

LAN - Intel Pro 1000
IP: 192.168.100.100
Gateway / DNS: 192.168.100.200

Wird der LAN-Adapter deaktiviert, funktioniert die Internetverbindung über den WLAN-Adapter tadellos. Wird der LAN-Adapter wieder aktiviert, funktioniert der Internetzugang nicht mehr, da offensichtlich die Datenpakete den Weg über den LAN-Adapter statt dem WLAN-Adapter suchen.

Wie kann erreicht werden, dass beide Adapter aktiviert sein können und die Internetverbindung über den WLAN-Adapter erzwungen wird? An den LAN-Adapter via Switch angeschlossene Geräte sollen ebenfalls den Internetzugang nutzen können.

Danke für jede Hilfe!

Carlos
Mitglied: Bizzler
15.05.2005 um 11:27 Uhr
Da hast Du wohl ein Routing-Problem. In welches Netz führt denn der Lan Adapter?

Regel: nur ein default Gateway eintragen (und zwar bei der WLAN-Karte) und die Route für das LAN manuell (da solltest Du Dich mal mit dem Befehl "route" - händisch in einem Kommandozeilenfenster) beschäftigen.

z.B.

route -p ADD <ziel_ip> MASK <Netzwerk_Maske> <Gateway>

Damit wird eine dauerhafte Route (bleibt auch nach einem Neustart der Rechners erhalten) in das Netz mit der <ziel_ip> (z.B. 192.168.45.0) mit der <Netzmaske> (z.B. 255.255.255.0) und das Gateway (z.B. 192..168.45.1) gesetzt. Bei meinem Beispiel könntest Du dann über das LAN die Rechner mit den IP-Adressen 192.168.45.1....254 erreichen.

Du mußt es halt auf Deine Situation übertragen.

Im übrigen würde ich zumindest für den LAN-Adapter kein DHCP verwenden (nicht auf diesem Rechner), sondern die IP-Adresse fest vergeben. Wobei ich allgemein kein Freund von DHCP bin, außer in großen Netzen mit vielen wechselnden Clients.
Bitte warten ..
Mitglied: Bizzler
15.05.2005 um 11:53 Uhr
Sorry, hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen (sprich, der Text erscheint anders, als ich ihn eingegeben habe) also nochmal der Mittelteil:

z.B.

route -p ADD "Netzwerkadresse" MASK "Netzwerkmaske" "Gateway"

Damit wird eine dauerhafte Route (bleibt auch nach einem Neustart der Rechners erhalten) in das Netz mit der "Netzwerkadresse" (z.B. 192.168.45.0) mit der "Netzwerkmaske" (z.B. 255.255.255.0) und das entsprechende "Gateway" (z.B. 192..168.45.1) gesetzt. Bei meinem Beispiel könntest Du dann über das LAN die Rechner mit den IP-Adressen 192.168.45.1....254 erreichen.
Bitte warten ..
Mitglied: pc-pure
15.05.2005 um 13:53 Uhr
Hallo,

ich habe da ein Verständnisproblem:

Wieso soll das Laptop als Router arbeiten, wenn du einen Hardwarerouter hast. Schliesse andere Geräte direkt an die Ethernetbuchsen des Routers, bzw. wenn die nicht reichen sollten, per Switch an diese Buchsen an.

Ansonsten sollte es reichen, wenn du deiner LAN-Verbindung eine IP-Adresse im richtigen Subnetz, aber ausserhelb des DHCP-Adressen-Bereichs gibst.

Es gibt einige Router, die mit der Adressvergabe ab xxx.xxx.xxx.100 beginnen und dann treten Probleme auf, die durchaus den deinen entsprechen könne.

Stelle im Router den DHCP-Bereich ab xxx.xxx.xxx.120 oder so ein und dann sollte dein Problem der Vergangenheit angehören.

Gruss

Christian
Bitte warten ..
Mitglied: g19e
15.05.2005 um 14:19 Uhr
hi,

also, ich denke das es daran liegt das du beide netzwerkkarten in das selbe netz stellst!!

da dein rechner aber nun mal nur einen namen hat, tritt dort ein chaos auf, da das netz nun 2 mal den gleichen rechner über verschiedenen mac bzw ip adressen erreichen kann,

schieb eine der netzwerkkarten mal in ein anderes subnetz vieleicht ist da dein problem schon gelöst.

nur so am rande, welchen sinn sollte es haben, einen rechner gleichzeitig über eine schnelle 1000er leitung und einer sehr langsamen 54er leitung mit dem netz zu verbinden?


cu
g19e
Bitte warten ..
Mitglied: CarlosDevera
15.05.2005 um 20:29 Uhr
Hallo zusammen,

vielen Dank für eure geschätzten Kommentare.

Zum besseren Verständnis: Das Notebook wird so genutzt, wie es vermutlich viele andere auch tun bzw. tun wollen.

Zum einen verbindet sich das Notebook via WLAN mit dem Funkrouter und gelangt so schnurlos ins Internet. Zum anderen ist am LAN-Adapter des Notebooks ein Streaming-Client angeschlossen, der die im Vergleich zur Funkstrecke ungleich schnellere drahtgebundene 100 MBit-Verbindung u.a. zum Streamen von Videoinhalten nutzt. So werden beide Welten ideal verbunden: Das schmalbandige WLAN für den Internetzugang und die "dicke" 100 MBit-Leitung für Video- und Audiostreaming.

So ganz klar komme ich allerdings mit den bisherigen Antworten nicht. Wäre es möglich, die Antworten auf die konkrete Situation zu beziehen?

Danke für eure Hilfe!

Carlos
Bitte warten ..
Mitglied: pc-pure
16.05.2005 um 00:52 Uhr
Sehe ich das richtig?

LAN-Verbindung zu anderen Clients, rein für Datenübertragung zu den anderen Clients.

WLAN fürs Surfen

Umständlicher gehts nicht mehr, oder?

Wenn du sowieso nen Kabel brauchst wegen der Streaming Geschichte, dann knall alles an den Router ran, der hat doch ne schnelle Switch drin.

Der minimale Bandbreitenanteil vom Inet, den merkst doch gar net am Laptop.

Ansonsten richtest entweder nen internen Gateway ein, der sich nur um Die Transfergeschichte kümmert und nen STandardgateway nach aussenauf dem WLAN, bitte aber ersten Beitrag wegen Konfiguration beachten, oder du arbeitest mit 2 verschiedenen Subnetzen und der ICS (Welch ein Wahnsinn!!!!)
Bitte warten ..
Mitglied: CarlosDevera
17.05.2005 um 00:41 Uhr
Hallo,

die Konstellation ist weder Wahnsinn noch umständlich: Da der Router in der Diele steht und das Notebook nebst Streaming-Client im Wohnzimmer, besteht zwischen diesen beiden Einheiten keine Möglichkeit, eine Leitung zu verlegen. Deshalb WLAN.

Es wäre recht hilfreich, wenn Du mir konkret die Einstellungen bezogen auf die vorgenannten Daten mitteilen könntest- das würde mir wirklich nützen.

Herzliche Grüße,

Carlos
Bitte warten ..
Mitglied: pc-pure
17.05.2005 um 00:51 Uhr
RE: RE: RE: WLAN- und LAN-Adapter auf einem PC gemeinsam betreiben
Geschrieben von pc-pure (Christian Klein) am 15.05.2005 um 13:53:46 Uhr

Da steht eigentlich alles drin.

Vielleicht noch zusätzlich: Auf dem WLAN-Adapter Standardgateway ist der Router.
Auf dem Streaming Client Standardgateway ist der Laptop.

Noch einfacher:

AccessPoint mit eingebauter Switch ins Wohnzimmer stellen. Bei Bedarf dran anstöpseln, auch fertig.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkmanagement
Lan Adapter priorisieren (7)

Frage von Meterpeter zum Thema Netzwerkmanagement ...

Netzwerke
LAN und WLAN je mit gleicher IP (13)

Frage von dauatitsbest zum Thema Netzwerke ...

LAN, WAN, Wireless
WLAN zu LAN Switch oder Bridge (4)

Frage von Stefan3110 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
Zwei private Netzwerke (LAN und WLAN) mit SXT Lite5 verbinden (9)

Frage von MWelslau zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...