Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Wlan und Lan am Rechner verbinden

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: Freaky-Boy

Freaky-Boy (Level 1) - Jetzt verbinden

10.11.2007, aktualisiert 16.11.2007, 9713 Aufrufe, 13 Kommentare

Hi,
ich habe mir einen WLAN Access Point mit Festplatte gekauft und wollte diesen in mein bestehendes Netzwerk einbinden.
Mein bisheriges Netzwerk funktioniert über eine Fritz!Box WLAN Fon 7170 (also mit LAN und WLAN). Leider konnte ich den Access Point nicht direkt an unser WLAN-Netz einbinden, da er keinen Client-Modus besitzt, und ein Anschluss per LAN ist nicht möglich, da die Fritz!Box im Keller hengt und ich möchte nicht extra Leitungen verlegen.
Die einzigste Möglichkeit die ich habe ist, ein Rechner der per LAN angeschlossen ist und mit dem ich mich per WLAN mit dem Access Point verbunden hab.
Jetzt zum eigentlichem Problem: wie kann ich es realisieren das ich vom Internet auf den Access Point zugreifen kann. Ich müsste also beide Netzwerke miteinander verbinden lassen und kommunizieren lassen. Wie kann ich dann die Port-Weiterleitung realisieren die über den Rechner erfolgen müsste.

Schon mal danke im Voraus.
Mitglied: Dani
11.11.2007 um 17:27 Uhr
G' Abend,
schau dir mal die beiden Anleitungen durch. Dort sollte alles stehen, was du benötigst.


Grüße
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: Freaky-Boy
11.11.2007 um 21:37 Uhr
Ok danke dir erstmal, ich hab nun meine Comfig. vorgenommen aber ich kann immer noch nicht vom Netzwerk auf auf den Access Point zu greifen.

der Access Point hat jetzt: 192.16.1.1

WLAN am Rechner: 192.16.1.254

LAN am Rechner: 192.168.1.20

LAN am Router: 192.168.1.1

alle sind in der Maske: 255.255.255.0

wieso kann ich nich von anderen Rechnern in meinem Netzwerk die am Router angeschlossen sind auf den AP zugreifen? wie kann ich das realisieren?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
13.11.2007 um 18:25 Uhr
Du kannst aber sicher ein virtuelles Kabel verlegen per Power-LAN oder ?? Das würde dein kabel Problem auf Schlag lösen !!

Die andere Lösung mit dem Rechner als Router dazwischen findest du in folgendem Tutorial genau beschrieben:
http://www.administrator.de/Routing_mit_2_Netzwerkkarten_unter_Windows_ ...

Beide Möglichkeiten sollten dich zum Erfolg führen...
Bitte warten ..
Mitglied: Freaky-Boy
13.11.2007 um 18:46 Uhr
Nein es liegt ein "normales LAN Kabel" zu meiner Fritz!Box. Und die WLAN Verbindung zum AP.
Ich kann meinen Computer leider nicht als Router verwenden, da der Access Point keine dynamische IP-Vergabe unterstützt.

Kann man eine Netzwerkbrücke dafür verwenden? Ich weiß aber nich wie die Funktioniert und ob das dann mit der Statischen IP am AP funktioniert.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
13.11.2007 um 19:21 Uhr
Du hast es scheinbar nicht richtig verstanden... Power LAN ist eine Technik die ganz normal dein Stromnetz zuhause als LAN verwendet ! Siehe hier:

http://www.devolo.de/de_DE_cs/produkte/dlan/dlan200avsk.html

Damit kannst du problemlos deine beiden Router koppeln wie hier dargestellt:

919c636b860418b40c8f86b78a215ea5-powerlan - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Damit ist eine Kopplung problemlso möglich und es hat den Vorteil das nicht immer dein PC glühen muss wenn du mit dem NAS AP arbeiten willst.
Das der AP keine dynmaische IP Adressvergabe hat ist ja kein Hinderungsgrund. Entweder vergibst du die IP im WLAN dann statisch oder installierst dir einen kleinen DHCP Server auf dem PC...wo ist da das Problem. Auch diese Lösung funktioniert ist aber erheblich umständlicher und auch teurer von den Stromkosten her gesehen.
Machbar ist sie aber auch. Ob du den PC dann als Router wie im o.a. Tutorial oder Bridge (netzwerkbrücke) einrichtest ist dabei egal. Im Bridge Modus ist der PC immer etwas mehr belastet. So oder so ist die Power LANLösung technisch die beste..
Bitte warten ..
Mitglied: Freaky-Boy
13.11.2007 um 19:25 Uhr
ja nur das Ganze steigt ja dann vom Preis her immer höher. Ich muss doch diese 2 Netzwerke an meinem Rechner auch verbinden können. Ich würde nur gern wissen wie? Man kann das ja immer wieder nachlesen. Nur ich weiß nicht was ich falsch mache.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
13.11.2007 um 19:29 Uhr
Das meinst du nicht im Ernst, oder ??? 60 € sind ja nicht zuviel dafür das sie dir einen Wust an Arbeit erspart und zudem noch erheblich Stromkosten spart...
Wenn du immer den PC als Brücke oder Router laufen lässt sind das mehrere 100 Watt die da laufen permament. Diese Kosten scheinen dann ja über die Zeit keine Rolle zu spielen für dich..oder ?? Eine Milchmädchenrechnung ist das....!!

Wie du das mit dem PC löst steht oben im Tutorial. Eine LAN und eine WLAN Karte rein und dann Routing freischalten in der Registry oder eben eine Netzwerkbrücke zwischen beiden Adaptern einrichten...das ist nun auch nicht schwer !
Bitte warten ..
Mitglied: Freaky-Boy
13.11.2007 um 19:38 Uhr
Mein Rechner läuft eh schon rund um die Uhr da er auch als FTP-Server und Webcam-Server im Internet steht. Daher erschent mir die Lösung auf dem Rechner sehr gut...
Ich finde die Lösung einer Netzwerk Brücke am Vernünftigsten. Wenn ich das so von dir höre. Allerdings entsteht dann bei mir das Problem das ich nicht für jeden Adapter eine eigene IP vergeben kann. oder Ist das in diesem Fall egal?Ich kann mich entscheiden ob ich die IP von der Fritz!Box zugewiesen bekomme oder ob ich die Statisch vergeben. Aber wie klappt das dann ich denk ich muss für verschieden Netzwerke verschiedene IP-Netze haben. Oder klärt das denn die Netzwerkbrücke auf dem Rechner und ich mach alles über ein Netz?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
13.11.2007 um 19:52 Uhr
Nein, das sind 2 unterschiedliche Prozesse die nichts miteinander zu tun haben. Entweder du betreibst beide Adapter als Bridge auf MAC Adress Layer Basis oder du routest. Es geht aber immer nur "entweder oder.." Für eins musst du dich entscheiden !
Beim Routing brauchst du 2 unterschiedliche IP Segmente..das ist klar mit 2 IP Adressen pro NIC wie im Tutorial beschrieben.

Die Brücke basiert auf Mac Adressen. Es reicht dann wenn du z.B. nur auf dem LAN Interface eine IP hast, da beide NICs ja in ein und demselben Netz sind. Die 2te NIC wird dann einfach nur im Bridge Modus an die NIC 1 gehängt.
Da L2 Bridging etwas Traffic intensiver ist als Routing belastet es den PC auch stärker. In einem kleinen Heimnetz wie deinem ist das aber mehr oder weniger vernachlässigbar !
Bitte warten ..
Mitglied: Freaky-Boy
13.11.2007 um 21:41 Uhr
OK Danke, du warst mir ne große Hilfe! Zugriff funktioniert vom Gesamten Netzwerk aus.

Du hast aber nich zufällig ne Ahnung wie ich außm Internet auf das Ding zugreifen kann?
Ich besitz bisher ne DynDNS-Adresse und halt die Fritz!Box über die ich ja normalerweise weiterleiten kann aber. Aber irgendwie will das nicht so richtig.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.11.2007 um 13:27 Uhr
Erstmal musst du dir Gedanken machen WIE du deine Platte von aussen erreichen willst. Mit FTP und und und....
Dann....checkst du mal was deine Netzwerkplatte denn überhaupt supportet ??!! Meist ist das außer Windows CIFS (SMB) noch FTP. FTP können so gut wie alle Platten...

Wenn du den DynDNS Client schon auf der FB eingerichtet hast und der funktioniert, dann musst du nur noch ein Port Forwarding einrichten, damit die FB eingehende FTP Anfragen auf dein NAS forwardet.
FTP benutzt die Ports TCP 20 und TCP 21. Diese beiden Ports trägst du in die Port Forwarding Liste des Routers ein mit der lokalen IP Zieladresse auf dein lokales NAS...das wars.

Wenn du jetzt von remote einen Browser wie den Firefox nimmst und als URL mal

ftp://user:passwort@meindyndns.org

eingibst (man achte auf das ftp am Anfang !!!) solltest du auf deine lokale Netzwerk Platte kommen. User und Passwort solltest du natürlich durch das konfigurierte ersetzen und auch deine DynDNS Adresse...das ist klar.

Bevor du das remote testest solltest du natürlich erstmal VORHER im lokalen Netz den FTP Zugang so ausprobieren, damit du sicher weisst das er funktioniert
Mit dem Browser kannst du nur downloaden aber nicht uploaden. Dafür musst du dann das FTP Kommando in der Win Eingabeaufforderung nutzen oder eins der zahllosen freien FTP Clients im Internet.
Wichtig: Sofern du so einen Client nutzt muss der im passive Modus laufen sonst funktioniert es nicht.
Die Browser FTP Funktion nutzt IMMER den passive Modus also ist der Test damit relativ sicher !
Bitte warten ..
Mitglied: Freaky-Boy
14.11.2007 um 16:51 Uhr
Naja der AP besitzt eine Internetseite vom Verwalten so wie zum Beispiel eine Fritz!Box. Auf dem Netzwerk kann ich da einfach über die IP die ich im Firefox eingebe zugreifen. ich dachte es reicht eine Portfreigabe von der Fritz!Box auf die IP des AP (also Port 80) aber das funktioniert nicht Firefox meldet immer Zeitüberschreitung. Muss ich den Port noch von meinem Rechner weiterleiten lassen?
Ich kann mir nich erklären was ich falsch mache. Eine Portfreigabe ist ja nun echt das einfachste!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
16.11.2007 um 15:02 Uhr
Ja das ist richtig, dann reicht eine einfache Port Weiterleitung des Ports TCP 80 auf die lokale IP Adresse deine Netzwerkplatte.
Allerdings kannst du das nicht von deinem internen Netzwerk prüfen. Daf+r musst du wirklich extern sein.
Das geht recht einfach wenn du mit einem analogen Modem dich mal testweise bei einem Internet by Call Provider einwählst wie z.B. Arcor mit folgenden Parametern:
Rufnummer: 01920791
Benutzername: arcor
Passwort: internet
und dann mal versuchst deine interne Seite zu erreichen.
Sehr wichtig ist noch das du jegliche TCP Port 80 Aktivität des Routers am DSL Port deaktivierst, denn sonst denkt der natürlich er ist angesprochen und zeigt ggf. seine Konfigseite.
Das man sowas generell natürlich unterbinden sollte aus Sicherheitsgründen sollte dir klar sein ! Vermutlich ist das aber sowieso eine Standardeinstellung in der FB...
Falls der Router damit aber dennoch nicht klarkommen sollte kannst du eine Port Translation machen sofern die FB das supportet...sollte sie aber.
Du trägst dann ein das z.B. alle eingehende von TCP 8080 auf lokal die Festplatten IP mit Port TCP 80 gehen soll.
Dann kannst du den Browser mal mit
http://>meine.dyndns.domain:8080
starten und das sollte dann in jedem Falle klappen. Vielleicht generell nicht schlecht das so etwas zu verschleiern , damit nicht sofort alle Portscanner Kiddies weltweit gleich sehen das sich da ein NAS hinter deine öffentlichen IP verbirgt ween man auf den Standardport 80 scannt...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Zwei private Netzwerke (LAN und WLAN) mit SXT Lite5 verbinden (9)

Frage von MWelslau zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Netzwerke
LAN und WLAN je mit gleicher IP (13)

Frage von dauatitsbest zum Thema Netzwerke ...

LAN, WAN, Wireless
WLAN zu LAN Switch oder Bridge (4)

Frage von Stefan3110 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
Notebook LAN WLAN LTE trennen (2)

Frage von HansB3rt zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...