Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

WLAN Router 50 Mbit Leitung

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: D3adm4n

D3adm4n (Level 1) - Jetzt verbinden

26.06.2012, aktualisiert 02.07.2012, 10659 Aufrufe, 15 Kommentare

Edit: Frage überarbeitet

Hallo liebes Forum,
ich bekomme bald eine 50 MBit Leitung von Unitymedia und brauche dafür noch einen WLAN Router, bei der ganzen Auswahl kann ich mich garnicht entscheiden^^.
Hoffe also, das ihr da ein paar gute Vorschläge für mich habt.

Der WLAN Router sollte haben:
-gbit LAN
-n Standard WLAN (300Mbit/450Mbit)
-optional einen USB-Anschluss
-access point Modus
-außen liegende Antennen (wenn Vorteilhaft)
-min. 3 Antennen
-guter Datendurchsatz
-sollte die Leitung voll ausnutzen können
-"Preiswert" gutes Preis Leistungsverhältnis

habe mir dazu schonmal ein paar günstige Modelle angesehen und bin da auf diese gestoßen:
-ohne USB:TP-Link TL-WR941ND
-mit USB:TP-Link TL-WR1043ND

wenn man nach Rezensionen geht sind die für den Preis von knapp unter 42 € wohl recht gut.

Freue mich auf eure Vorschläge und Meinungen zu den von mir genannten Geräten.

Mit freundlichen Grüßen

D3adm4n
Mitglied: Haumiblau
26.06.2012 um 11:05 Uhr
Hallo,

Also ich benutze Privat auch den TP-Link TL- WR1043 und bin sehr zufrieden damit.
Leider hast du nicht dazu gschrieben welche Funktionen der Router haben sollte, wenn er aber nur routen und eine USB-Platte im Netz zur Verfügung stellen soll, ist der auf jeden Fall eine Empfehlung wert.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: ColdZero89
26.06.2012 um 11:16 Uhr
Moin,

wird nicht mittlerweile von JEDEM Provider nen WLan router automatisch dazu gegeben?

Wieviel willst du das Netz denn selbst konfigurieren? Was für eine Rolle spielt Geld?

Ich würde dir dann nämlich ne feine Fritzbox empfehlen, einfach das beste was du bekommen kannst.

Gruß Zero
Bitte warten ..
Mitglied: D3adm4n
26.06.2012 um 11:52 Uhr
Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

@Haumiblau: Für den Preis fand ich den auch echt super, Rezensionen und so waren auch ok, nur weiß man bei Rezensionen ja nie wer die geschrieben hat.^^ Was meinst du denn noch mit den Funktionen ?

@ColdZero89: Man könnte einen mit dazu nehmen jedoch ist das dann ein DLink oder Netgear gerät wo die 25 € für haben wollen, den man nach beendigung des vertrages wieder zurücksenden muss und der wenn ich ihn so kaufe auch nicht mehr als 24€ kostet. Des weiteren habe ich schon von mehreren gehört das der in Sachen Sendeleistung usw. nicht wirklich gut ist.
Ja, ich bin durchaus in der Lage einen WLAN Router zu konfigurieren ;).
Zum Thema Geld, ich möchte ein super Preis Leistungsverhältnis, aber trotzdem kein teures gerät, die Fritzboxen liegen ja immer im bereich über 100€. Ich sehe auch nicht den Bedarf einer Fritzbox bei uns.

Mit freundlichen Grüßen

D3adm4n
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
26.06.2012, aktualisiert um 13:21 Uhr
Hallo,

Zitat von D3adm4n:
mindestens 3 Antennen wegen der Lastverteilung
3 Antennen (oder mehr) hat nichts mit einer Lastverteilung zu tun.
MIMO
Multiple Input Multiple Output
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/1004251.htm

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: D3adm4n
26.06.2012 um 13:39 Uhr
Vielen Dank für diesen Hinweis Peter,

hatte ich mal so in einer Rezension zu der 450Mbit Fritzbox gelesen, das bei drosselung auf 300Mbit die Lastenverteilung auf die 3 Antennen optimal ist. Lasse mich aber immer gerne belehren =).

Hat vll. noch jemand einen Vorschlag für einen WLAN Router oder eine Bewertung/Meinung zu den beiden von mir oben aufgefürten ?

Mit freundlichen Grüßen

D3adm4n
Bitte warten ..
Mitglied: Datenreise
26.06.2012 um 23:35 Uhr
Ich kann dir den zusätzlichen Tipp geben, dass du neben dem Router auch deine WLAN-Clients im Auge haben solltest. Ich habe es schon mit sehr vielen Laptops erlebt, dass der Treiber (hauptsächlich bei den recht weit verbreiteten Intel-Modulen) keine 40Mhz, sondern nur 20Mhz breite Kanäle zulässt.
Dann kannst du dich zwar korrekt mit einem 802.11n-WLAN verbinden, die Bruttodatenrate geht aber nicht über 130Mbit/s hinaus.

Bei diesem Wert wirst du aller Erfahrung nach niemals die 50 Mbit/s netto deines Internetanschlusses ausreizen.

Weiterhin hängen Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit bei WLAN (leider) auch immer noch etwas davon ab, welche Chiphersteller man mit welchen kombiniert, wobei man spätestens Laptops ja prinzipiell nicht vorrangig nach dem Hersteller des WLAN-Moduls auswählt.

Viel Glück auf jeden Fall beim verbinden!
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
28.06.2012 um 11:34 Uhr
und bei WLAN niemals die Nachbarn und deren Equipment vergessen. Außerdem ist die Entfernung und die Anzahl und Dicke der Wände ein wichtiges Kriterium.
Aber wer lädt schon im Wohnzimmer ein ISO-Image von einer DVD? So ist das mit den 50Mbit/s eher eine theoretische Sache. Und erst recht die 150/300Mbit eines 802.11n WLANs.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
29.06.2012, aktualisiert um 10:40 Uhr
Bei den Routern zählt immer die Paket Forwarding Rate, also das was sie im PPPoE Encasulation Modus inklusive NAT (CPU intensiv !) wirklich von einem Interface aufs andere bringen.
Das Gros der billigen 30-40 Euro Breitbandrouter schaft das bei den o.a. Datenraten nicht, denn die sind für DSL Geschwindigkeiten bis 6 Mbit/s ausgelegt. Bei allem was drüber liegt gehts steil bergab.
Ein Grund warum performante Router die 25, 50 oder 100 Mbit/s Wirespeed im Packet Forwarding mit NAT und PPPoE Encapsulation machen eben NICHT für 30 Euro zu haben sind. Darüber solltest du auch mal nachdenken wenn du wirklich deinen Anschluss ausreizen willst.
Da musst du also schon in den preislichen Gefilden von Netgear WNDR4500, Belkin Play N750 DB, Edimax BR-6675ND, Asus RT-N66U, Apple AirPort Extreme 802.11n Wi-Fi, Cisco E4200 V2 und Trendnet TEW-692GR bleiben...
Alle diese schaffen dies Forwarding Rate und auch das WLAN ohne Probleme.
Bitte warten ..
Mitglied: Surfline
30.06.2012 um 12:58 Uhr
Hallo zusammen,

ich hänge mich hier einfach mal an und hoffe dass das i.O. ist, da meine Frage bis auf einen Punkt identisch ist. Und zwar habe ich seit gestern auch eine 50.000er Leitung und benötige nun ein neues Wlan-Modem, da meine alte Möhre das nicht mehr leistet.

Der Wlan Router sollte mir aber die Möglichkeit bieten, mittels eines DynDNS Accounts auf die anhängende NAS zuzugreifen. Mein alter Router lässt in der Konfiguration nur Accounts von DnyDNS.com (nicht mehr kostenlos für Neukunden) und Dlink direkt an. Ich habe aber einen Account von NoIP, den ich nutzen möchte und suche daher einen passenden Wlan-Router. Habt ihr eine Empfehlung im Rahmen bis ca. 70€?

Gruß aus NRW
Bitte warten ..
Mitglied: D3adm4n
30.06.2012 um 20:10 Uhr
Danke für deine Antwort aqui, ich hätte vll noch dabei schreiben sollen das das Internet über eine Kabelleitung kommt und vom Anbieter das Modem mitgeliefert wird. Der Router muss demnach noch die Funktionalität haben das einer der Switchports auch als Uplink zum Internet genutz werden kann. Also muss der Router auch nicht die von dir beschriebene CPU intensive Aufgabe erfüllen, also nur noch das Internet über WLAN und LAN zugänglich machen.

Gruß

D3adm4n
Bitte warten ..
Mitglied: D3adm4n
09.07.2012 um 12:21 Uhr
So da keiner hier mehr eine Meinung ,Anregung zu dem Thema hat, habe ich den TP Link mit USB Anschluss mal einfach zum testen bestellt, weil jeder router den ich mir bisher angesehen hatte ein paar Macken zu haben schien, bis jetzt bin ich ganz gut zu frieden, die n standard Geräte in meinem Netzwerk können über das WLAN sowie über LAN die 50000-64000er Leitung voll ausnutzen. Das einzigste was bisher nicht so schnell war ist die USB Geschwindigkeit, bisher ca 2,2 Mbit lesen und schreiben. Aber ich glaube das ist bei den meisten anderen Routern auch nicht so viel besser, außer bei sehr teuren Geräten mit einer dicken CPU, was ich so gelesen habe. Da wird aber noch weiter getestet.

Sendeleistung finde ich sehr gut.

Mit freundlichen Grüßen

D3adm4n
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
09.07.2012, aktualisiert um 14:52 Uhr
Hallo,

Zitat von D3adm4n:
So da keiner hier mehr eine Meinung
Meinungen mit sicherheit noch ganz viele. Aber die würden dir bestimmt nicht helfen

Anregung zu dem Thema hat
Für was? Für ein 50 EURO Projekt wo schon alles gesagt wurde

die n standard Geräte in meinem Netzwerk können über das WLAN sowie über LAN
Ein 802.11n hat mit einem LAN (Kabel) so viel zu tun wie du mit einer echten Zeitreise, nämlich nichts.

die 50000-64000er Leitung voll ausnutzen.
Im LAN sollte das mit einem 100MBit Switch auch schon gehen. Dein Router hat ein 4-Port GBit Switch eingebaut, also sollte es erst recht gehen dort 50 - 64 MBit zu bekommen

Das einzigste was bisher nicht so schnell war ist die USB Geschwindigkeit, bisher ca 2,2 Mbit
Das ist ja euch ein Router und kein NAS. Was erwartest du für ein EUR 50 Produkt? Leistung wie bei einm EUR 3000 NAS System Jedes NAS mit LAN ist da einem Router (allen) haushoch überlegen. aber du wolltest ja Infos zu einem Router haben. Nicht zu einem NAS

das ist bei den meisten anderen Routern auch nicht so viel besser
Genau.

Sendeleistung finde ich sehr gut.
100mWatt (20dbm) EIRP sind 100mWatt (20dbm). Das kannst du auch sagen das du dein Stromnetz Zuhause auch ganz gut findest (230Volt 50Hz sind halt 230Volt 50Hz, egal wo in der Welt und wie erzeugt (Sinus)). Ausserdem wird auch dein TPLink an der Antenne(n) wie fast alle anderen eben keine 100mWatt abstrahlen. Wenn dort 17 - 18dbm abgestrahlt werden ist das schon sehr gut. Mehr als 100mWatt ist in Europa nicht erlaubt. Die Gerätehersteller halten das auch ein und sorgen dafür das ihre Geräte im Auslieferungsstand (Hardware) mit der mitgelieferten Antenne(n) dieser Wert eben nicht überschritten wird.

Und noch viel spass und jede mnege Surfen mkit deinem neuen WLAN Router mit USB

Und mach doch noch bitte ein http://www.administrator.de/faq/32 dran. Danke.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: D3adm4n
09.07.2012 um 15:51 Uhr
dann erklähre ich mal meinen satz ^^, mir ist schon klar das 802.11n ein WLAN standart ist, diese angabe war auch nur auf das WLAN bezogen und nicht auf das LAN ;)

Wie du auch richtig weiter gelesen hast habe ich nur geschrieben das die USB-Geschwindigkeit nicht besonders hoch ist, was im vergleich zu anderen Routern aber auch kein schlechter Wert ist.

Trotz der gleichen Sendeleistung der Router gibt es aber deutliche Unterschiede bei dem was bei der WLAN-Karte des Endgerätes ankommt.

Vielen Dank ;)

Wollte ich machen, hab nur drauf gewartet ob da noch jemand auf meinen letzten Beitrag etwas antwortet;)

Gruß

D3adm4n
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
09.07.2012 um 16:35 Uhr
Hallo,

Zitat von D3adm4n:
Trotz der gleichen Sendeleistung der Router
Und das gilt nur für das was auf dem Papier steht. Die wirklichkeit sieht da ganz anders aus.

gibt es aber deutliche Unterschiede bei dem was bei der WLAN-Karte des Endgerätes ankommt.
Das ist jetzt die Realität. 3db sind hier eine Verdopplung/Verminderung der Leistung. Wenn also 20dbm hier 100mWatt EIRP entsprechen, was ergibt dann eine Antenne wo das Signal nur mit 17dbm abgestrahlt wird? Genau, 50 mWatt EIRP. Und da Luft einer der schlechtesten Übertrager für Leistung ist ergeben sich hier sofort gravierende Unterschiede. Alleine schon das nicht richtige kontaktieren der Anschraubbaren Antenne(n) kann hier schon mehr als 3db kosten. Fest ist nicht immer gleich guter Kontakt. Das sind dann die Realitäten wenn es um Hochfrequenz geht Deine Aussage wäre also nur in einem Messaufbau mit Laborrichtlinien nachzuweisen bzw. eben nicht nachzuweisen Und man sollte dabei nicht ausser acht lassen das WLAN ein 2 wege protokoll erfordert. Das Senden vom AP aus nur die halbe Miete ist. Was nützt dir ein Sender auf dem Festland mit 100Watt EIRP wenn dein Schiff in Seenot aber nur mit 100mWatt EIRP sendet. Du hörst zwar die Küstenwache aber die hören dich nicht Es ist also auch immer die Sendeleistung des Clients (Oftmals nur USB Sticks) bei allem noch zu berücksichtigen. Dann gibt es auch ganz grosse Unterschiede in der Empfindlichkeit des Empfängers (Beidseitig). Einer kann noch bis -96dbm und ein anderer bis -99dbm. 3db sind auch hier eine Verdopplung bzw. Verminderung der Leistung. Somit sind hier -99dbm besser als -96dbm. Beim Senden ist es hier umgekehrt.

Und WLAN vom gefühl her wie "Dein WLAN ist besser als meins" zu bezeichnen . . . .

Mit dem Kostenlosen InSSIDer brauchst du dich nicht auf dein Gefühl zu verlassen

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: D3adm4n
09.07.2012 um 21:01 Uhr
Da kennt sich wohl einer in Sachen Sendeleistung aus ;)

Das Programm habe ich schon benutz ;), auch um den besten Kanal/Kanäle für die Übertragung zu finden =)

Gruß

D3adm4n
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst WLAN Router mit Endgerätesteuerung (22)

Frage von Markowitsch zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
2 WLAN Router, 1 für I-Net, ist das möglich? (6)

Frage von larado56 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...