Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Netzwerke Netzwerkmanagement

WMI und benötigte Rechte?!

Mitglied: Itimation

Itimation (Level 1) - Jetzt verbinden

18.01.2005, aktualisiert 07.10.2008, 15537 Aufrufe, 10 Kommentare

Wie gebe ich WMI "Rechte" mit?

Hallo erstmal,

ich bin Auszubildender, und habe die Aufgabe erhalten mich kundig zu machen, wie man mit Hilfe von WMI eine Inventarisierung realisieren kann. Dazu muss ich als erstes wissen, wie man Berechtigungen mit WMI handhabt, damit das Script was ich zu schreiben habe überhaupt die Rechte in unserer Domäne besitzt um die Rechner abzufragen.

(kann sein daß ich da oben ziemlichen Mist geschrieben habe, habe leider noch keinerlei Erfahrung mit dem Thema und beschäftige mich seit eben gerade erst damit. Bin seit Stunden auf der Suche nach einem guten (und günstigen) Buch zu dem Thema WMI, und Hilfen im Internet, binaber bisher leider noch nicht fündig geworden. Vor allem über Buchvorschläge wäre ich sehr glücklich!!)

Danke und Gruß,
Imation
Mitglied: Sascha15
18.01.2005 um 15:42 Uhr
Hallo,
Du brauchst lokale administrative Rechte für die betroffenen Computer.
Falls Du bei einem Windows2000 Pro PC angemeldet bist, probier mal zum Anfang:
Systemsteuerung > Verwaltung > Komputerverwaltung > Rechte Maustaste auf erste Zeile Computerverwaltung (lokal) > Verbindung zum anderen Computer herstellen...

dann wähls du ein Computer aus Domäne und schaust seine Geräte und Systemübersicht, also Info für Hardwareinventarisierung. (kannst du auch ausdrucken). Setzt natürlich die Administrator account voraus.
MfG
Sascha15
Bitte warten ..
Mitglied: Itimation
18.01.2005 um 16:36 Uhr
So, ich habe mich nun ein wenig belesen, und kann evtl. meine Frage noch spezifischer stellen
(hoffe ich zumindest)

Ein kleines Script, um sich den Arbeitsspeicher von einer Maschine anzeigen zu lassen:

'Arbeitsspeicher von dem Rechner "strComputer" anzeigen lassen
'_____________________________________________________________


strComputer = "Rechnername" 'Der Rechner dessen RAM angezeigt werden soll
Set wbemServices = GetObject("winmgmts:\\" & strComputer)
Set wbemObjectSet = wbemServices.InstancesOf("Win32_LogicalMemoryConfiguration")
For Each wbemObject In wbemObjectSet
WScript.Echo "Gesamter physischer Speicher (KB): " & wbemObject.TotalPhysicalMemory
Next

'_______________________________________________________________

So, wenn ich nun oben (strComputer) meinen Rechnername angebe, funktioniert es wunderbar.
Wenn ich nun einen Rechner angebe, auf dem ich keine Admin-Rechte habe, funktioniert es nicht. Und was ich bräuchte, wäre die Möglichkeit, oben dem Script einen Benutzernamen+Passwort mitzugeben, mit dem es sich dann bei dem/den Rechner(n) meldet und Daten (in diesem Fall die Größe des Arbeitsspeichers) abfragt.

Ist das möglich, und wenn (*bete*) wie?

Hoffe es war verständlich, schonmal vielen Dank!
Imation
Bitte warten ..
Mitglied: Itimation
26.01.2005 um 07:56 Uhr
Hat denn keiner mal damit gearbeitet oder Ahnung davon? (

Bräuchte da dringend ratschlag, oder Alternativen ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Sascha15
26.01.2005 um 08:16 Uhr
Hallo,
lässt Dir den Domänen-Administrator Passwort verraten. (mind. vorübegehend, nur zum einmaligen Abfragen).
Gruß
Sascha
Bitte warten ..
Mitglied: Itimation
27.01.2005 um 13:19 Uhr
Gut, aber wie gebe ich dem Script die Administrator Rechte (bzw. Name/Password) mit??

Es soll dann ja immer mal wieder (jede Nacht z.B.) laufen, und alle Server abfragen, und da kann sich ja keiner als Domänen Admin anmelden, das Script anstarten und wieder heim ins Bett verschwinden ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Sascha15
27.01.2005 um 14:55 Uhr
Warum nicht?
Str-Alt-Del > Computer sperren und ab nach Hause ins Bettchen! (alternativ - Bildschirmschoner mit Passworteingabe).
Und was willst Du eigentlich inventarisieren? Oben schreibst Du - Rechner oder doch die Server? Für die Server gibts es Hersteller-Tools...
Bitte warten ..
Mitglied: peer-g
31.01.2005 um 12:21 Uhr
Hi,

wenn Du sowas machst, solltest Du Domain-Admin sein. Damit hast Du zugriff auf alle Rechner. WMI wird dann auch uneingeschränkt laufen. Es sei denn Du hast Win98, ME drauf. Dann musst Du noch ein WMI Plugin bei MS ziehen um dies zu ermöglichen.
Wie man dem Script das Passwort mit auf den Weg gibt weiss ich nicht. Keine Ahnung ob das überhaupt geht.

Es gibt sehr wenige Bücher auf dem Markt. Leider.
Zwei kann ich Dir mit auf den Weg geben:

ISBN: 3-8245-3823-7 (Deutsch)
ISBN: 0-3212-1334-3 (Englisch)

Das Englische ist super. Es enhält zudem eine Einführung in VBS. Meine Empfehlung.

Gruß,
Andy
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
06.04.2006 um 10:35 Uhr
Ist zwar schon nen alter Beitrag, aber es geht:

und zwar so :

01.
 
02.
Const WbemAuthenticationLevelPktPrivacy = 6 
03.
 
04.
strComputer = "XXXXXX" 
05.
strNamespace = "root\cimv2" 
06.
strUser = "ADMINISTRATOR" 'domäne\admin  
07.
strPassword = "ADMINPW" 
08.
 
09.
Set objWbemLocator = CreateObject("WbemScripting.SWbemLocator") 
10.
Set objWMIService = objwbemLocator.ConnectServer _ 
11.
    (strComputer, strNamespace, strUser, strPassword) 
12.
objWMIService.Security_.authenticationLevel = WbemAuthenticationLevelPktPrivacy 
13.
 
14.
Set colItems = objWMIService.ExecQuery _ 
15.
    ("Select * From Win32_OperatingSystem") 
16.
For Each objItem in ColItems 
17.
    Wscript.Echo strComputer & ": " & objItem.Caption 
18.
Next 
19.
 
Bitte warten ..
Mitglied: reichi
14.11.2007 um 11:20 Uhr
Wer seinen WMI-Benutzer nicht gleich mit allmächtigen Domainadmin-Rechten ausstatten möchte, kann einen Domänenuser anlegen, und diesem dann auf allen Rechnern die lokalen Gruppenzugehörigkeiten HAUPTBENUTZER und Distributed COM Benutzer einrichten. Das Kann entweder manuell auf jedem Rechner erfolgen, oder auch per Gruppenrichtlinie vom DC aus geschehen. Dann muss diesem User auf den zu überwachenden Rechnern noch gestattet werden, auf die WMI zuzugriefen start --> ausführen --> wmimgmt.msc --> WMI-Steuerung --> Eigenschaften --> Sicherheit --> Root anklicken --> Button Sicherheit klicken --> Hinzufügen. Danach dem User folgende Berechtigungen erteilen: Konto aktivieren, Remoteaktivierung.
Willst Du auch Methoden verschiedener WMI-Klassen ausführen, dann muss auch bei Methoden ausführen ein Häkchen gemacht werden.

So, das ist die relativ komplizierte, jedoch sehr viel sicherere Variante, das ganze zu konfigurieren. Viel Schweiß und Tränen hat diese Erkenntnis verursacht!
Bitte warten ..
Mitglied: thhaeger
07.10.2008 um 14:06 Uhr
hallo Reichi,

habe deinen tipp ausprobiert. habe den User in die lokale Gruppe des haupbenutzers hinzugefügt und den User in die Builtin\Distributed Com benutzer hinzugefügt.

leider funktioniert die WMI Afrage nicht.

Wenn man den User in die Gruppe der Administratoren hinzufügt, kein Problem, aber genau das möchte ich nicht.

Kanstt du mir eine Tipp geben, wie Du das gemacht hast. vielleicht habe ich nur einen kleinen Denkfehler?

wäre super

Gruß
Thom
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
WMI Rechte (Spezialist gefragt)
Frage von mguenth83Windows Server1 Kommentar

Hi, ich wollte Fragen ob man WMI Rechte auf Klassen auch ändern kann. Sprich ich habe eine Klasse Win32_PrinterConfiguration ...

Windows Userverwaltung
Benötigte Rechte für PC Domjoin
Frage von Phill93Windows Userverwaltung2 Kommentare

Hallo, welche Rechte benötigt ein Konto um PC´s in die Domäne aufzunehmen? Ziel ist es einen User zu haben ...

Windows 7
Benötigtes Recht ermitteln
gelöst Frage von SarekHLWindows 713 Kommentare

Hallo zusammen, gibt es unter Windows 7 Professional eine Möglichkeit, zu ermitteln, auf welche Rechte (nicht NTFS-Berechtigungen) ein Programm ...

Windows 7
Dataline Office benötigt zum starten Admin-Rechte
Frage von ingoueWindows 73 Kommentare

Hallo, ich habe folgendes Problem, wenn ein Domänenbenutzer (Server 2012/Windows 7 Pro 64) das Programm Dataline Office starten will, ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 2 TagenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 3 TagenTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 3 TagenSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 3 TagenSicherheit12 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
E-Mail
Erfahrungen mit hMailServer gesucht
Frage von it-fraggleE-Mail10 Kommentare

Hallo, meine neue Stelle möchte einen eigenen Mailserver. Ich als Linuxkind war direkt geistig mit Postfix dabei. Leider wollen ...

Entwicklung
VBS: alle PDF-Dateien in einem Ordner gleichzeitig öffnen
gelöst Frage von JuweeeEntwicklung9 Kommentare

Hallo, ich habe in deiner Ordnerstruktur (.\Tagesberichte\xx.18\) mehrere dynamische PDF-Formulare (mit LCD erstellt). Die Berichtsformulare sind im Layout alle ...

Firewall
Penetrationstester-Labor - Firewalls
Frage von Oli-nuxFirewall9 Kommentare

Mich würde interessieren warum man beim Einrichten eines Penetrationstester-Labor (VMs) die Firewall der Systeme deaktivieren soll? Hat das nur ...

Netzwerkgrundlagen
IPv6 Inter-VLAN Routing
gelöst Frage von clSchakNetzwerkgrundlagen9 Kommentare

Hi ich befasse mich gerade mit der Implementierung von IPv6 was bisher (in einem VLAN) korrekt funktioniert inkl. DNS ...