Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

WMIC Speicher abfragen

Frage Entwicklung Batch & Shell

Mitglied: Anon-Anubis

Anon-Anubis (Level 1) - Jetzt verbinden

30.08.2013 um 17:04 Uhr, 2955 Aufrufe, 6 Kommentare, 1 Danke

Hallo Leute,

Ich möchte gerne per Batch die RAM Bänke abfragen und benutze hierfür folgenden Befehl:

for /F "tokens=2 delims==" %%i in ('wmic MemoryChip get Banklabel /value') do @set membank=%%i

echo %membank%

Leider gibt er mir nur denn letzten RAM Bank aus (Bank6/7).

Vielleicht kennt ihr ja die beste Methode alle Speicherbänke aus zu lesen, vielleicht sogar einzeln.

Freue mich schon auf recht viele Hilfen
Mitglied: rubberman
30.08.2013 um 20:19 Uhr
Hallo Anon-Anubis, willkommen im Forum.

Die FOR /F Schleife arbeitet die WMIC Ausgabe Zeile für Zeile ab. Das bedeutet, der Wert der Variablen membank wird immer wieder überschrieben. Nachdem die Schleife abgearbeitet ist, bleibt der letzte Wert in der Variablen stehen. Diesen gibst du dann aus.

Da du nicht gesagt hast, was du letztlich mit den Werten vorhast, reicht für die einfache Ausgabe die Zeile
wmic MemoryChip get Banklabel /value
Grüße
rubberman
Bitte warten ..
Mitglied: Endoro
30.08.2013 um 20:27 Uhr
Hallo,
wenn mehrere Zeilen einzulesen sind, benötigst du auch so viele Variable,
Zum Beispiel also "var1", "var2" usw. Diese Variable kannst du dann entweder nacheinander oder einzeln ausgeben, verarbeiten usw.
Beispiel:
01.
@echo off &setlocal enabledelayedexpansion 
02.
for /F "tokens=2 delims==" %%i in ('wmic MemoryChip get Banklabel /value') do ( 
03.
	set /a counter+=1 
04.
	set "var!counter!=%%i" 
05.
06.
for /l %%a in (1,1,%counter%) do ( 
07.
	echo !var%%a! 
08.
09.
echo var1=%var1% 
10.
echo var2=%var2%
lg.
Bitte warten ..
Mitglied: rubberman
30.08.2013 um 20:32 Uhr
Hallo Endoro,

je nachdem, was mit den Werten passieren soll, ist es in den meisten Fällen sinnvoller gleich mit der FOR Variablen zu arbeiten. Aber da benötigt man wieder mal die berühmte Glaskugel ...

Grüße
rubberman
Bitte warten ..
Mitglied: Anon-Anubis
30.08.2013 um 22:52 Uhr
Hallo rubberman,
Danke schon mal das du so schnell geantwotet hast!
Also ich habe vor ein Batch Programm zu schreiben das in der lage sein soll einige Wichtige Hardware informationen mit hilfe von WMIC auszulesen!
Mit CPU, BaseBoard, Bios klappt ja sweit auch schon alles nur halt nicht mit MemoryChip da es dort ja in mehreren Zeilen steht
Das soll dann ungefähr so aussehen:

Durch RAM belegte Speicherbänke: Bank 1 - Bank 2 - Bank 3 - Bank 4

Verfühgbarer RAM Speicher Bank 1: 2048 MB - Datenweite: 64 Bit
Verfühgbarer RAM Speicher Bank 2: 2048 MB - Datenweite: 64 Bit
Verfühgbarer RAM Speicher Bank 3: 2048 MB - Datenweite: 64 Bit
Verfühgbarer RAM Speicher Bank 4: 2048 MB - Datenweite: 64 Bit

Mein Problem ist halt die einzelnen Zeilen aus zu lesen. Das ablegen in den Variablen bekomme ich zwar hin aber nicht das er die Zeilen einzeln ausliest.
Ich möchte halt Zeile 1 auslesen und in eine Variable ablegen z.b. %bank1%, dann die zweite Zeile in %Bank2% usw.
währe echt toll wenn ihr da Helfen könntet!
Bitte warten ..
Mitglied: Anon-Anubis
30.08.2013, aktualisiert um 23:07 Uhr
Hallo Endoro,
Danke für deine hilfe!
Sorry wenn ich denn Beitrag noch einmal bearbeiten musste, ich blödian hatte vergessen &setlocal enabledelayedexpansion in mein Batch Programm mit ein zu binden.

Also klappt jetzt aber ich werde nicht var als Variable verwenden sondern Bank find ich halt besser!

setlocal heist ja das die Varialen nur auf das Batch Programm begrenzt werden aber was ich dich dann leider noch fragen muss ist was enabledelayedexpansion für eine bedeutung hat!

Mit freundlichen Grüßen
Anon-Anubis
Bitte warten ..
Mitglied: rubberman
31.08.2013 um 11:56 Uhr
Hallo Anon-Anubis.

setlocal heist ja das die Varialen nur auf das Batch Programm begrenzt werden
Nein. Mit SETLOCAL wird ein Subenvironment eröffnet, das durch ein ENDLOCAL wieder verlassen wird. (Beim Beenden einer Batchdatei wird ENDLOCAL implizit für jedes gesetzte SETLOCAL ausgeführt.)

aber was ich dich dann leider noch fragen muss ist was enabledelayedexpansion für eine bedeutung hat
Normale Umgebungsvariablen werden nur einmal innerhalb einer Kommandozeile oder eines in Klammern eingeschlossenen Kommandozeilenblocks zum Wert aufgelöst. Es erfolgt also eine Art Textersetzung noch bevor der Code ausgeführt wird.
Das EnableDelayedExpansion schaltet die sogenannte "verzögerte Variablenerweiterung" ein. Dabei wird, unter Verwendung von Ausrufezeichen statt Prozentzeichen, eine Variable erst zur Laufzeit der Kommandozeile / des Blocks zum Wert aufgelöst. Änderungen zur Laufzeit werden somit zugänglich gemacht.

Siehe
Tutorial zur FOR-Schleife
Die Geheimnisse des Batch Zeilen Interpreters

Unabhängig davon: Warum arbeitest du nicht innerhalb der FOR /F Schleife direkt mit den FOR Variablen und weist statt dessen einen Berg an neuen Umgebungsvariablen zu?

Grüße
rubberman
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
Speicher der nächsten Jahre berechnen (10)

Frage von Ravers zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Windows 7
Computer OU auslesen bzw. abfragen (2)

Frage von mexx991 zum Thema Windows 7 ...

Netzwerkgrundlagen
gelöst Beliebigen Zeitserver auf Zeit abfragen (4)

Frage von blade999 zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Erkennung und -Abwehr
Spam mit eigener Domain (12)

Frage von NoobOne zum Thema Erkennung und -Abwehr ...