Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

WSUS Anzahl Clients gleich CALs auf dem Server?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Codehunter

Codehunter (Level 2) - Jetzt verbinden

15.10.2008, aktualisiert 20:01 Uhr, 9119 Aufrufe, 6 Kommentare

Ich grüß mal in die Runde!

Ich befasse mich derzeit mit der Idee, einen WSUS einzurichten. Hauptgrund ist, die Last auf der Internetanbindung zu reduzieren. Meine wichtigste Frage ist: Entspricht die Anzahl der CALs die man auf dem Server lizensiert hat der Anzahl der Clients, die der WSUS mit Updates versorgen kann oder ist das voneinander unabhängig?

Hintergrund der Frage ist folgender: Es handelt sich um ein Netzwerk, das bisher von Linux-Servern versorgt wird. Es gibt rund 50 XP- und Vista-Clients. Benötige ich nun, um diese 50 per WSUS versorgen zu können auch einen Windows Server mit 50 CALs oder reicht auch eine SBE mit 5 CALs? Der Winserver soll tatsächlich nix anderes tun als den WSUS betreiben.

Mir ist schon klar, daß man die Update-Quelle der Clients dann nicht per GPO umleiten kann aber das ließe sich auch per Anmeldescript vom Samba lösen denke ich.
Mitglied: Pandora
15.10.2008 um 10:27 Uhr
Hallo Codehunter,

lizenztechnisch brauchst du für jeden Client oder User (je nach Lizenzmodell, das du nimmst) eine CAL, egal was dann auf dem Windows-Server für Anwendungen laufen. In deinem Fall also wirklich 50.

Gruß, Pandora
Bitte warten ..
Mitglied: Codehunter
15.10.2008 um 11:06 Uhr
Zitat von Pandora:
lizenztechnisch brauchst du für jeden Client oder User (je nach
Lizenzmodell, das du nimmst)

Das ist ja genau der Knackpunkt - beim Server 2003 kann man doch angeben ob man je gleichzeitigem Zugriff oder global lizensieren will. Hat man nur 5 CALs und greifen tatsächlich nur 5 Clients gleichzeitig zu, dann müßte das nach meiner Lesart ok sein. Doch wie will Microsoft das lizenztechnisch kontrollieren?

Ein Server 2003 mit 50 CALs nur für den WSUS, das ist unwirtschaftlich. Da ist ja eine zweite DSL-Leitung auf lange Sicht billiger die nur für die Updates genutzt wird

Mal unter uns gesprochen: Microsoft sollte den WSUS verschenken wie seine Hypervisor, immerhin reduziert ein WSUS auch die Last bei den Updateservern oder? Verdienen tun sie ja ohnehin mehr an den Client-Lizenzen als an den CALs.
Bitte warten ..
Mitglied: Pandora
15.10.2008 um 11:17 Uhr
Das ist ja genau der Knackpunkt - beim Server 2003 kann man doch
angeben ob man je gleichzeitigem Zugriff oder global lizensieren will.
Nein, das kannst du leider nicht. Du brauchst für jeden User oder PC, der physich vorhanden ist, wirklich eine CAL. Nur so bist du lizenztechnisch auf der sicheren Seite.

Darüber, dass die Ms Produkte nun mal nicht günstig sind diskutiert die IT-Gemeinde ja nun schon seit Jahrzehnten, wie wirtschaftlich das nun ist bleibt ja jedem selber überlassen. Nur für einen WSUS würde ich mir hier auch sicher keinen vollen Server hinstellen.

Aber freu dich, zumindest den WSUS kriegst du ja umsonst.
Bitte warten ..
Mitglied: Codehunter
15.10.2008 um 11:49 Uhr
Zitat von Pandora:

Aber freu dich, zumindest den WSUS kriegst du ja umsonst.

Jetzt müßte der nur noch mit dem Apachen statt dem IIS als Backend und Wine statt Windows laufen

Ehrlich gesagt wundert es mich schon ein wenig daß es in der freien Softwarewelt nicht mal ein Projekt gibt den WSUS quelloffen nachzubauen. Das einzige was da irgendwie ähnlich ist, ist das c't Offline Update. Immerhin basiert der WSUS ja auf XML-Kommunikation und ist eigentlich kein Hexenwerk. Nur *mir* fehlt die Zeit, den selbst zu proggen
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
15.10.2008 um 19:49 Uhr
Hi,
das sagst du so einfach...aber ich bin dafür, du machst das mal "schnell".

WSUS umfasst ja alle Produkte die es von Microsoft gibt und somit sind das unmengen an Updates. Das sieht so einfach aus - schau dir einfach mal mit Wireshark so ein Updateprozess an. Dann wirst du sehen, was da alles im Hintergrund passiert.

Wir haben uns das auch überlegt, aber wieso soll ich was kostenloses nochmal programmieren nur weil Windows Server erforderlich ist. Die Lizenzen brauchen wir auch so...und so wird das den Meisten gehen.


Gruss,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: Codehunter
15.10.2008 um 20:01 Uhr
Zitat von Dani:

das sagst du so einfach...aber ich bin dafür, du machst das mal
"schnell".

War ja auch mehr im Spaß gesagt

einfach mal mit Wireshark so ein Updateprozess an.

Hab ich ja gemacht! Deshalb sag ich ja, so kompliziert ist das gar nicht. Der meiste Aufwand besteht wohl darin, die Versionsstände der vorhandenen Dateien zu collecten. Das Abgleichen mit den Updateservern über XML scheint gar nicht so kompliziert zu sein. Schwierig wirds dann wieder beim Einspielen der heruntergeladenen Pakete - da ist meist wieder Insiderwissen der Microsofties vonnöten.

ist. Die Lizenzen brauchen wir auch so...und so wird das den Meisten
gehen.

Ja, geb ich dir recht. Wir sind nur nicht die "Meisten" sondern haben ein recht exotisches Netz - quasi ein kleiner WLAN-basierter Internetprovider (Bürgernetz nennt man sowas im Volksmund). Für uns wird der Traffic den die ganzen Windows-Updates verursachen langsam zum Problem, vorallem wenn Microsoft größere Sachen wie das XP SP3 oder den IE7 per Autoupdate rausrollt.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Backup
Clients als Server missbrauchen? (21)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Windows 10
Windows 10 Clients laden Updates nicht von WSUS Server (7)

Frage von Alternativende zum Thema Windows 10 ...

Windows Update
Clients bekommen keinen WSUS Server über GPO in die Registry (3)

Frage von ITCroud zum Thema Windows Update ...

Windows Server
Windows Server 2016 WSUS, Updates auf Windows 10 werden nicht entfernt

Frage von Maeffjus zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...