Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Bei XP greift Datenausführungsverhinderung permanent ein und ist nicht abzustellen.

Frage Microsoft Windows XP

Mitglied: Jenija

Jenija (Level 1) - Jetzt verbinden

26.05.2009, aktualisiert 14:27 Uhr, 11086 Aufrufe, 8 Kommentare

WinXP, Workstation, als Administrator angemeldet, oder auch den betroffenen Benutzer zur Admingruppe hinzugefügt hilft alles nichts.
Programme, die vom Netz gestartet werden, werden durch Datenausführungsverhinderung abgebremst.

Bei einem Benutzer werden Programme, die von einem Netzlaufwerk gestartet werden, permanent durch Datenausführungsverhinderung abgebremst.
Wenn ich über Systemsteuerung die Datenausführungsverhinderung deaktiviere, bringt es nichts, wenn ich die Programme zur Ausnahmeliste hinzufüge - das Selbe.
Soweit es über Registry Key läuft, starte ich natürlich den Rechner jedes mal neu.
Nichts hilft, alle Programme vom Netz haben keine Chance. Den Registry Key (ungefähre Stelle) habe ich gefunden. Nur weiß ich nicht, was ich den hinzufügen muß, um die Nervensäge abzuschalten.

Tks.
J.
Mitglied: DerWoWusste
26.05.2009 um 14:43 Uhr
Pass die Boot.ini an und starte neu.
Neu: Data Execution Prevention
AMD hat in alle Prozessoren der achten Generation ein neues Sicherheits-Feature implementiert: Das so genannte NX- (No-Execution-) Bit verspricht beim Opteron und Athlon 64 einen Schutz vor einem der häufigsten Angriffsvektoren von Schadprogrammen, dem Buffer Overflow mit Code auf dem Stack. Marketing-gerecht bezeichnet AMD dieses Feature offiziell mit "Enhanced Virus Protection". Auch Intel hat diese Hardware-Erweiterung bei seinen neuen Prozessoren integriert, bezeichnet es aber als XD- (Execution-Disable-) Technologie.

Windows XP ab SP2 und Windows Server 2003 ab SP1 unterstützen dieses Feature im Rahmen der Data Execution Prevention (DEP). Normalerweise kann der Benutzer DEP über die Systemeigenschaften konfigurieren, es lässt sich allerdings mit dem Parameter

/noexecute=DEP_Modus auch über die boot.ini einstellen. DEP_Modus kann einen der folgenden Werte annehmen:

alwayson: DEP ist für das Betriebssystem und alle Anwendungen eingeschaltet. Es lässt sich auch nicht über die Systemeigenschaften ausschalten.

optout: DEP ist komplett eingeschaltet, es lässt sich allerdings für einzelne Programme abschalten. (Default für Server-Versionen von Windows)

optin: DEP ist nur für Betriebssystem-Komponenten eingeschaltet, es lässt sich jedoch für einzelne Programme zusätzlich einschalten. (Default für Client-Versionen von Windows)

alwaysoff: DEP ist komplett abgeschaltet und lässt sich auch nicht selektiv für Programme einschalten. Hierbei wird zusätzlich PAE abgeschaltet. Um PAE wieder zu ermöglichen, nutzen Sie die Option /PAE.

Der Parameter /noexecute betrifft nur 32-Bit-Anwendungen. Bei 64-Bit-Anwendungen ist DEP generell eingeschaltet und lässt sich nicht abschalten. Das DEP von Windows geht über das NX-Flag noch einen Schritt hinaus.


aus: http://www.microsoft.com/germany/technet/datenbank/articles/600257.mspx
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
26.05.2009 um 14:45 Uhr
Hi !

Zitat von Jenija:
Soweit es über Registry Key läuft, starte ich
natürlich den Rechner jedes mal neu.

Dann würde ich dem IE/Explorer mal erklären, dass dein Server eine vertrauenswürdige Quelle ist. Stichworte"Sicherheitseinstellungen Intranet". Für sowas in der Registry herumzupatchen hallte ich, im besten Fall, für unprofessionell.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Jenija
26.05.2009 um 15:48 Uhr
Die Änderungen in boot.ini werden ignoriert. Also die Einträge werden geändert, nur DA-Verhinderung will davon nichts wissen. Ein bisschen verzweifelt bin ich schon. Die Sache geht schon um die Ehre und die Würde. Ich kann und eigentlich will nicht aufgeben, obwohl der Benutzer nur ganz schwach sich beschwert. Also die Lösung muss her. Hat jemand noch eine Idee?
Bitte warten ..
Mitglied: Jenija
26.05.2009 um 15:49 Uhr
Danke, es hat, leider, auch nicht geholfen.
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
26.05.2009 um 16:13 Uhr
DA-Verhinderung will davon nichts wissen
kann ich nicht glauben Wie sieht denn Deine boot.ini aus?
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
26.05.2009 um 17:54 Uhr
Hi !

Zitat von Jenija:
Danke, es hat, leider, auch nicht geholfen.

Was ich Dir ebenfalls nicht glauben kann....Habe ich hier bei zig Kunden problemlos mit XP Pro (SP3, IE7 oder 8) am Laufen, ohne dass ich was an der DAV herumbasteln musste. Ich denke eher Du hast dir da mit deiner Registry Herumpatcherei selbst ein Ei gelegt.

Meine Bemerkung hilft Dir jetzt zwar nicht weiter aber bei mir funktioniert das o.g. problemlos mit aktuellen und handelsüblichen Business PCs mit XP Pro in Verbindung mit Windows Server und sogar mit Samba.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: potshock
26.05.2009 um 18:50 Uhr
Hi Jenija,

wie die Änderungen in der boot.ini werden ignoriert?
Welche Änderung hast du denn vorgenommen?

Zum kompletten Abschalten der DAV:
Öffne mit Notepad oder einem anderem Editor die boot.ini im Verzeichnis C:\ und entferne den Schreibschutz.
Unter [operating systems] wird der Parameter /NoExecute= durch /Execute ersetzt.
Die Boot.ini-Datei danach wieder abspeichern und den Rechner neu starten.

T@cky
Bitte warten ..
Mitglied: Jenija
27.05.2009 um 10:08 Uhr
Zitat von mrtux:
Hi !

> Zitat von Jenija:
> ----
> Danke, es hat, leider, auch nicht geholfen.

Was ich Dir ebenfalls nicht glauben kann....Habe ich hier bei zig
Kunden problemlos mit XP Pro (SP3, IE7 oder 8) am Laufen, ohne dass
ich was an der DAV herumbasteln musste. Ich denke eher Du hast dir da
mit deiner Registry Herumpatcherei selbst ein Ei gelegt.

Meine Bemerkung hilft Dir jetzt zwar nicht weiter aber bei mir
funktioniert das o.g. problemlos mit aktuellen und
handelsüblichen Business PCs mit XP Pro in Verbindung mit Windows
Server und sogar mit Samba.

mrtux

Danke für dein Vertrauen! Ich habe selber 33 PCs und noch 5 Laptops aktuell, wie oft ich WinXP und nicht XP für die ganze Jahre installiert und konfiguriert habe entgeht meinem Wissen. ABER! So ein Fall treffe ich erste Mal im Leben. Die Lösung soll ganz einfach sein. Ich werde weiter graben.

Übrigens mit der Registry hast du falsch verstanden: ich habe da nicht umgeschrieben. Ich wollte nur sagen, das ich den Rechner jedes Mal neugestartet habe, da ich vermutet habe, dass die Einstellungen der Systemseigenschaften in Registry geändert werden.

Jenija.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Viren und Trojaner
Fortinet: Android-Malware greift Kunden von 15 deutschen Banken an

Link von runasservice zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Server
gelöst GPO greift unter win server 2008, unter win7 nicht (5)

Frage von sayohh zum Thema Windows Server ...

Hyper-V
gelöst Bestehende XP-Installation mit Hyper-V virtualisieren (30)

Frage von fox14ch zum Thema Hyper-V ...

Outlook & Mail
Outlook greift nicht mehr auf outlook.de-Konto zu (6)

Frage von SarekHL zum Thema Outlook & Mail ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (22)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...