Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

XP-Rettung mehrfach fehlgeschlagen!

Frage Microsoft Windows XP

Mitglied: CK-ONE

CK-ONE (Level 1) - Jetzt verbinden

10.08.2010, aktualisiert 12:12 Uhr, 5940 Aufrufe, 22 Kommentare

Hallo zusammenI

Ich bin neu hier im Forum und erhoffe mir Hilfe für das nachfolgend beschriebene Problem.
Ich würde mich freuen, wenn jemand mit mir eine eventuelle Prolemlösung dabei Schritt-für-Schritt durchgehen könnte.

Heute morgen startete ich meinen Büro-PC und ging mir erstmal ein Frühstück zubereiten. als ich wiederkam, war der Bildschirm "eingefroren", so dass ein rabiater Neustart per Ausschalter her musste. Danach bot sich mir folgendes Bild:

Windows scheint zu starten, jedoch "verliert" der Monitor während der Anzeige des Windows-Ladebalkens sein Bild, zeigt "Kein Signal" an und der Rechner startet neu. Das Ganze in einer Endlosschleife.

Daraufhin versuchte ich XP mittels Reparaturinstallation lauffähig zu bekommen, was erfolglos blieb.
Es trat weiterhin oben beschriebenes Problem auf.

EIn Start imabgesicherten Modus ist nicht möglich, da derselbe Fehler auftritt.

Nun versuchte ich XP über die Reparaturkonsole zu reparieren.
Ebenfalls erfolglos.

Mittlerweile habe ich von fixmr, fixboot und bootcfg /rebuild über das manuelle Ersetzen der Systemdateien (config, default, sam, etc.) alles durch ... jedoch ohne Erfolg.

Durch die durchgeführten Maßnahmen kann ich nun leider auch nicht mehr auf das zweite Betriebssystem zugreifen (Win7), das auf einer anderen partition derselben Festplatte installiert ist.

Ich weiß, da hätte man auch vorher dran denken können ...


Könnte es evtl. auch die GraKa sein, die Probleme macht?
Da ja das Monitorbild stets "verschwindet", wenn die Anzeige von DOS-artig auf Windows-Ladebildschirmanzeige gewechselt wird.


Danke schonmal für jede Antwort!

Carsten
Mitglied: cardisch
10.08.2010 um 12:18 Uhr
Hallo Namensvetter,

Jetzt könnte es zu spät sein, aber guck doch mal, ob die letzte als funktionierend bekannte Konfiguration noch läuft.
Wenn der Rechner etwas älter ist, oder du nur den kleinsten Verdacht dazu hast:
Mach doch mal auf der Reparaturkonsole einen chkdsk /P /R.
Vielleich hilft das

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: it-frosch
10.08.2010 um 12:26 Uhr
Hallo Carsten,

bevor du irgend etwas an dem Rechner machst würde ich erst einmal die Festplate prüfen.

Du kannst den PC von einer Linux LIVE CD (z.B. Ubuntu) starten und mit den smartmontools die Festplatte anschauen.

Erst wenn sicher ist das die Festplatte ok ist (keine getauschten Sektoren), dann macht es auch Sinn die Filestruktur zu reparieren.

grüße vom it-frosch
Bitte warten ..
Mitglied: icogmbh
10.08.2010 um 12:42 Uhr
Hallo Carsten,

Zitat von CK-ONE:
Windows scheint zu starten, jedoch "verliert" der Monitor während der Anzeige des Windows-Ladebalkens sein Bild,
zeigt "Kein Signal" an und der Rechner startet neu. Das Ganze in einer Endlosschleife.

Ich würde hierbei auf einen Bluescreen tippen, um zu überprüfen ob es sich um einen Bluescreen bzw. (wichtiger) um welchen handelt beim Booten die F8 Taste drücken um die erweiterten Startoptionen aufzurufen. Dort gibt es den Punkt "Automatischen Neustart bei Systemfehler deaktivieren". Wenn wir Wissen, um welchen Bluescreen es sich handelt, können wir dir auch eher helfen.

Gruß icogmbh
Bitte warten ..
Mitglied: Phalanx82
10.08.2010 um 13:07 Uhr
Hi,

hört sich für mich nach gerade sterbender Grafikkarte, NT oder MB an, weniger nach Festpatte.
Testen kannst und solltest du diese trotzdem mit einer Live CD um diese mal ausschließen zu
können.
Danach würde ich mal das Gehäuse öffnen und mir das MB und die Kondensatoren dort drauf
mal genauer ansehen. Sind davon einige aufgebläht oder sogar geplatzt / ausgelaufen, ist dein
Mainboard an seiner EOL angekommen und muss ersetzt werden.

Bei der Grafikkarte kannst du das gleiche überprüfen, aber je nach Modell nur bedingt...

Netzteil mal testweise gegen ein anderes tauschen und schauen ob der Rechner damit bootet
um auch diese auszuschließen. Falls zur Hand, nimm einen Netzteil Tester der die Spannungen
und Reaktionszeit testet und dir Auskunft gibt ob das NT I.O. ist.

Memtest86+ kannst du auch mal auf einer Linux / Live CD anhauen und 1-2h laufen lassen.
Bringt das bis dahin keine Fehler kannst du den RAM ebenfalls erstmal ausschließen.
Hier ggf. mal mit nur einem Modul jeweils testen falls mehrere verbaut sind und die Slots durch wechseln.


Mit freundlichen Grüßen.
Bitte warten ..
Mitglied: CK-ONE
10.08.2010 um 13:15 Uhr
Danke schonmal!

---

Hallo Carsten,

>guck doch mal, ob die letzte als funktionierend bekannte Konfiguration noch läuft.
das hatte ich zwischendurch schon probiert. Allerdings ohne Erfolg. Ergebnis wie oben beschrieben.

Habe nun ein weiteres mal die Reparaturiinstallation durchlaufen lassen (je ca. 40 Min.!), jedoch wiederum ohne Erfolg.
Hierbei ist mir aufgefallen, dass sich auch während der Reparaturinstallation zwischendurch das Monitorbild ab und an "verabschiedet" und der Monitor "Kein Signal" anzeigt, sich aber stets wieder "fängt".

>Mach doch mal auf der Reparaturkonsole einen chkdsk /P /R.
Checkdisk läuft ...

---

Hallo ICOGMBH,

habe den Blue Screen mal "angeschaltet" ... und siehe da:
Es kommt die Fehlermeldung "unmountable_Boot_Volume"
Deshalb habe ich sofort Carstens Checkdisk-Vorschlag ausgeführt.

---

Hallo IT-Frosch,

>Du kannst den PC von einer Linux LIVE CD (z.B. Ubuntu) starten und mit den smartmontools die Festplatte anschauen.
Würde das nicht auch mit einer G-Parted-Live-CD funktionieren? Die hätte ich nämlich vorliegen ...
Ich schaue mal, ob dort eine HD-Analyse möglich ist und welche Ergebnisse diese ggf. zeitigt.

---

Ergebnismeldung folgt ...
Bitte warten ..
Mitglied: CK-ONE
10.08.2010 um 13:19 Uhr
Kondensatoren sehen allesamt gut aus.
Netzteil-Tester ist leider nicht vorhanden.

Memtest werd ich auch mal checken ... nicht, das es am RAM liegt.

z. Zt. läuft allerdings noch CheckDisk ... hoffe sehr, dass dies eine "einfache" Lösung bringt.
Bitte warten ..
Mitglied: Chris85
10.08.2010 um 13:56 Uhr
Hi,

bei Dir ist das Dateisystem defekt!

Du musst nur die Windows-CD einlegen, davon booten. Danach in die Reparaturkonsole und den Befehl

chkdsk -r -f

eingeben. Dann wird dein System zu 95 % wieder starten.

Gruß

Chris
Bitte warten ..
Mitglied: it-frosch
10.08.2010 um 14:15 Uhr
@chris,

>Du musst nur die Windows-CD einlegen, davon booten. Danach in die Reparaturkonsole und den Befehl
>Dann wird dein System zu 95 % wieder starten.

Ist ja richtig aber ist es nicht besser festzustellen das die HD defekt ist oder auf dem Weg dahin und seine Daten zu sichern,
bevor man chkdsk -r -f macht. Ich habe Festplatten erlebt die waren von jetzt auf gleich defekt.

grüße vom it-frosch
Bitte warten ..
Mitglied: CK-ONE
10.08.2010 um 14:17 Uhr
chkdsk /p /r brachte das Ergebnis "CHDSK hat mindestens einen Fehler auf dem Datenträger gefunden und behoben".

Problem besteht jedoch immer noch.
Versuch im abgesicherten Modus zu starten mündet immer noch in Fehlermeldung "Unmountable Boot Volume".

Deshalb nun der Versuch, mit chkdsk /f noch was zu reißen, bevor ich die HD mit G-Parted checke.

Nächstes CheckDisk-Ergebnis folgt ...
Bitte warten ..
Mitglied: CK-ONE
10.08.2010 um 14:21 Uhr
Ja, wenn's dann letztlich an der Platte liegt, tausch ich die natürlich aus und versuche die Daten dann auf ein technsich unbedenkliches Laufwerk zu transferieren ...
Bitte warten ..
Mitglied: CK-ONE
10.08.2010 um 14:27 Uhr
Ähm ... "chkdsk /f" will die Reparaturkonsole nicht annehmen ... Meldung: "Unbekannter Befehl [...]" Was nu?
Bitte warten ..
Mitglied: CK-ONE
10.08.2010 um 14:49 Uhr
Aha, neue Fehlermeldungen:

Bei dem Versuch G-Parted in den RAM zu laden, um es von dort aus zu starten (schließlich scheint die HD ja defekt zu sein), kommen folgende Fehlermeldungen, die zum Anhalten der On-the-fly-Installation von G-Parted führen:

[radeon_fence_wait] *ERROR* fence(f62282a0:0x00000001) 504ms timeout
Sieht für mich als Laie nach einer fehlerhaften Adressierung der GraKa aus ...

[drm:r100_ring_test] *ERROR* radeon: ring test failed (sracth(0x15E8)=0xCDCDCDCD)
[drm:r100_cp_init] *ERROR* radeon. cp isn't working (-22)
[drm:r300_gpu_reset] *ERROR* Failed to reset GPU (RBBM_STATUS=0x84116100)

Was nu?
Sind HD und GraKa hinüber?

Kennt sich jemand von euch mit diesen Fehlermeldungen aus?
Bitte warten ..
Mitglied: Phalanx82
10.08.2010 um 16:05 Uhr
Zitat von CK-ONE:
Aha, neue Fehlermeldungen:

Bei dem Versuch G-Parted in den RAM zu laden, um es von dort aus zu starten (schließlich scheint die HD ja defekt zu sein),
kommen folgende Fehlermeldungen, die zum Anhalten der On-the-fly-Installation von G-Parted führen:

[radeon_fence_wait] *ERROR* fence(f62282a0:0x00000001) 504ms timeout
Sieht für mich als Laie nach einer fehlerhaften Adressierung der GraKa aus ...

[drm:r100_ring_test] *ERROR* radeon: ring test failed (sracth(0x15E8)=0xCDCDCDCD)
[drm:r100_cp_init] *ERROR* radeon. cp isn't working (-22)
[drm:r300_gpu_reset] *ERROR* Failed to reset GPU (RBBM_STATUS=0x84116100)

Was nu?
Sind HD und GraKa hinüber?

Kennt sich jemand von euch mit diesen Fehlermeldungen aus?

Sieht nach Grafikkarte aus.
Tausch die mal gegen eine ähnliche (falls vorhanden) aus oder gegen irgend eine
andere und boote das System mal in den abgesicherten Modus.


Mit freundlichen Grüßen.
Bitte warten ..
Mitglied: CK-ONE
10.08.2010 um 16:43 Uhr
Wenigstens zeigt Memtest schonmal an, dass der RAM fehlerfrei ist.
Oh, Mann ... ich hoffe, ich finde irgendwo noch ne alte GraKa ...

Aber der Fehlercode der Meldung "Unmountable Boot Volume" (nämlich: "STOP: 0x000000ED (0x8A4D8A68, 0xc000009C, 0x00000000, 0x00000000)") deutet doch eigentlich schon eindeutig auf eine defekte Festplatte hin - richtig?
Bitte warten ..
Mitglied: it-frosch
10.08.2010 um 18:50 Uhr
Hallo CK-ONE,

>Oh, Mann ... ich hoffe, ich finde irgendwo noch ne alte GraKa ...
hast du keine Onboardgrafik?

Verwende diese Live-CD (http://de.wikipedia.org/wiki/Parted_Magic) und wähle im Hauptmenü den Unterpunkt Failsafe Menu.
Darunter findest du dann Safe Grafik Settings (vga=normal).

Vielleicht klappt das.
Auf der Live-CD findest du alles was man in deiner Situation benötigen könnte.
Sie ist wirklich genial.

Grüße vom it-frosch
Bitte warten ..
Mitglied: CK-ONE
10.08.2010 um 21:57 Uhr
Danke, IT-Frosch

Der Tipp mit Parted Magic war super!
(Nein, Onboard-Grafik habe ich leider nicht ... obwohl ich mir sicher war, dass das Board einen Nvidia-Chip verbaut hat: MSI K8N Neo4)

Partd Magic läuft jedenfalls auch in höchster Bildschirmauflösung 1a, deshalb denke ich, dass ein GraKa-Fehler ab hier auszuschließen ist.

Gerade sichere mittels ich erstmal die Daten des defekten HDD mittels "PCMan File Manager" auf ein zuverlässigeres Laufwerk

Allerdings kann ich "Failsafe Menu" nicht finden ... ?!?
Wo genau finde ich es?
Bitte warten ..
Mitglied: Chris85
11.08.2010 um 07:56 Uhr
Hi,

wenn sich der Startvorgang immer wiederholt und das Dateisystem defekt ist muss es nicht automatisch heißen, dass die Platte defekt ist.

Wenn das Dateisystem defekt ist kann er nur auf der Platte gespeicherte Daten nicht mehr richtig lesen, was nicht automatisch heisst, dass die Platte einen defekt hat.

Deswegen kann man mit einem einfach Checkdisk das Ganze wieder reparieren. Und ich gehe in dem beschriebenen Fall davon aus, dass es so ist.

Gruß

Chris
Bitte warten ..
Mitglied: it-frosch
11.08.2010 um 19:44 Uhr
Hallo CK-ONE,

zuerst sollten wir mal die Version abgleichen.
Ich habe die 5.2 verwendet.


Wenn nach dem Booten das Menü erscheint heißen dort die letzten drei Punkte:

Extras Menu
Failsafe Menu
RAID Menu

Grüße vom it-frosch
Bitte warten ..
Mitglied: it-frosch
11.08.2010 um 19:47 Uhr
@Chris85,

>wenn sich der Startvorgang immer wiederholt und das Dateisystem defekt ist muss es nicht automatisch heißen, dass die Platte defekt ist.
>Wenn das Dateisystem defekt ist kann er nur auf der Platte gespeicherte Daten nicht mehr richtig lesen, was nicht automatisch heisst, dass die Platte einen defekt hat.

Das sehe ich genauso wie du.

>Deswegen kann man mit einem einfach Checkdisk das Ganze wieder reparieren. Und ich gehe in dem beschriebenen Fall davon aus, dass es so ist.
Das sehe ich nur dann so wenn ich es auch geprüft habe.

it-frosch

PS: Der Dorfteich war durchschnittlich 10cm tief und trotzdem ist die Kuh drin ersoffen.
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
12.08.2010 um 10:34 Uhr
Zitat von CK-ONE:

>guck doch mal, ob die letzte als funktionierend bekannte Konfiguration noch läuft.
das hatte ich zwischendurch schon probiert. Allerdings ohne Erfolg. Ergebnis wie oben beschrieben.

Habe nun ein weiteres mal die Reparaturiinstallation durchlaufen lassen (je ca. 40 Min.!), jedoch wiederum ohne Erfolg.
Hierbei ist mir aufgefallen, dass sich auch während der Reparaturinstallation zwischendurch das Monitorbild ab und an
"verabschiedet" und der Monitor "Kein Signal" anzeigt, sich aber stets wieder "fängt".

Kann es sein, dass das die normale Plug´n´play-Erkennung ist ?!
Da geht der Monitor immer aus und nach ca 10 Sekunden wieder an, als wär nichts gewesen.
Die Röhrenmonitore haben früher noch mittels akustischem Klacken das untermalt.

Hallo ICOGMBH,

habe den Blue Screen mal "angeschaltet" ... und siehe da:
Es kommt die Fehlermeldung "unmountable_Boot_Volume"
Deshalb habe ich sofort Carstens Checkdisk-Vorschlag ausgeführt.

Dann mach doch sicherheitshalber einen Clone/Image von der Platte.
Prüf diese mal mittels DriveFitnessTest von Hitachi (gibt eine bootfähige CD zum download).
Achte auch mal, ob die komische Geräusche beim Test von sich gibt, eine angezeigte Fehlerfreiheit glaube ich trotzdem nicht, aber so 95%ig sicher kann man sich beim Ergebis "fehlerfrei" sein..

Weiterhin: Poste mal den Stop-Fehler (Bluescreen).. Hast du evt. ein BIOS-Update von Rechner gemacht oder dort was vesrtellt oder Batterie leer und Bios auf defaults ?!?
Es könnte nämlich einfach sein, dass dein PC "unerklärlicherweise" ) auf einmal auf SATA /RAID oder vergleichbares steht und XP kennt den Treiber nicht ...
Guck doch mal, ob du im BIOS eine EInstellung findest, die sinngemäß SATA - compatible (oder native) lautet..

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: CK-ONE
12.08.2010 um 11:29 Uhr
@it-frosch:
OK, die Funktion habe ich gefunden.

@Chris85:
Danke für den Hinweis.
Checkdisk hatte ich schon ohne Erfolg mehrfach ausgeführt (siehe oben).

@alle:
Der Basic Health Test von Smart Control, der über Parted Magic ausführbar ist, hat zutage gefördert, dass es definitiv an der Festplatte liegt. Kein Wunder, das Gerät ist alt und hat schon einige Rechner-Neuzsammenstellungen durchlaufen. Irgendwann ist halt für alles auf der Welt mal Schluss ... so eben auch für HDDs.

Der Hinweis von IT-Frosch, die Parted Magic-Live-CD einzusetzen, hat sich als besonders hilfreich herausgestellt. So konnte ich den Fehlerkreis einschränken und alle relevanten Daten sichern. Ich werde nun das Betriebssystem auf einer anderen Festplatte installieren und in den sauren Apfel beißen müssen, alle benötigte Software nochmal neu zu installieren.

Ich danke euch allen für eure Hilfe, Zeit und Bereitschaft zuzuhören (zu lesen) und euch einzubringen.

Schön zu sehen, dass es immer noch Communities gibt, die auch ohne Off-Topic-Wanderungen und Flamewars auskommen.


Grüße an alle

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: it-frosch
12.08.2010 um 18:28 Uhr
Hallo Carsten,

eventuell kannst du ja versuchen die defekte Platte zu spiegeln und dann Windows zu reparieren.
Obwohl, wenn man schon mal einen Grund hat neu zu installieren.

Grüße vom it-frosch
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Outlook & Mail
Outlook Erinnerung mehrfach

Frage von Caro90 zum Thema Outlook & Mail ...

Voice over IP
gelöst Asterisk mehrfach an Cisco Callmanager registrieren (7)

Frage von BirdyB zum Thema Voice over IP ...

Hyper-V
gelöst Bestehende XP-Installation mit Hyper-V virtualisieren (30)

Frage von fox14ch zum Thema Hyper-V ...

Windows XP
gelöst WPA2 unter Windows XP SP1 nutzen? (10)

Frage von bestelitt zum Thema Windows XP ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (12)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...