Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

XP Setup erkennt Festplatte in Notebook nicht

Frage Microsoft Windows Installation

Mitglied: cMaster

cMaster (Level 1) - Jetzt verbinden

04.09.2010, aktualisiert 04:33 Uhr, 9662 Aufrufe, 19 Kommentare

Hallo,

ich habe ein Fujitsu AMILO Pro V2085 Notebook.

Wenn ich die XP-CD einlege und das Setup gestartet ist, kommt immer die Meldung " ;Es konnten keine installierten Festplattenlaufwerke gefunden werden.". Habe das auch schon mit verschiedenen XP-CDs getestet (mit SP2 & SP3), macht keinen Unterschied.

  • Aber die Festplatte ist definitiv nicht kaputt, lief bis vor 3 Tagen noch tadellos in einem anderen Notebook.
  • Außerdem wird die Festplatte vom BIOS mit richtigem Namen erkannt.
  • Wenn ich KNOPPIX starte, kann dieser auch auf die Festplatte zugreifen, und ich kann diese auch Partitionieren und Formatieren.

Spezielle SATA-Treiber, die ich schon beim Start des Setups einspielen könnte, kann ich beim Hersteller nicht finden.

Was nun? Woran kann das liegen?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Gruß Stefan
Mitglied: wiesi200
04.09.2010 um 06:38 Uhr
Es wird an den SATA Treibern liegen.
Du müsstest mal schauen was da genau verbaut ist und dann z.B. bei Intel suchen
Bitte warten ..
Mitglied: Firepower
04.09.2010 um 09:13 Uhr
Oder was du auch versuchen kannst:

Schau mal im BIOS nach, ob du den HDD Anschluss-Typ ändern kannst, von SATA
auf PATA oder dergleichen.

Viele neue BIOSe haben diese Möglichkeit, sodass auch XP dann die Platte erkennen kann.
Bitte warten ..
Mitglied: ChrisIO
04.09.2010 um 09:54 Uhr
Zitat von Firepower:
Oder was du auch versuchen kannst:

Schau mal im BIOS nach, ob du den HDD Anschluss-Typ ändern kannst, von SATA
auf PATA oder dergleichen.

Viele neue BIOSe haben diese Möglichkeit, sodass auch XP dann die Platte erkennen kann.


Toller Tip, irgendwie ist mir so. als ob das geringfügig Leistungseinbußen gibt.

Da müßte der benötigte F6-Treiber dabei sein:

Powered by Chris 4 Administrator.de
Bitte warten ..
Mitglied: Crusher79
04.09.2010 um 10:01 Uhr
Guten morgen!

SATA zu PATA? Oder aus Wasser mach Wein... Klappte nur vor 2000 J. In der EDV schwierig! Was oben gemeint ist, ist ggf. der sogenannte "compatible" Modus, statt z.B. AHCI. Dann klappt es zwar meist bei NEUERE Notebooks ( die auch AHCI haben... ) ABER wie mein Vorredner erwähnte ist auch das nicht zeitgemäß.

F6 benötigt Floppy Disk. Ist also auch irgendwie Käse.

Welches Notebook hast du? Integrier die Treiber auf einer BootCD. -> www.nlite.org

Stichworte: nlite, F6, AHCI Treiber, ...

Man kann auch durch die Brust ins Auge arbeiten: Im compatible Modus installieren und AHCI Driver nachinstallieren. Funktioniret meist, aber hat ggf. Konsequenzen. Würde IMMER saubere Installation mit akt. Treibern bevorzugen.

http://tech.aroundthehat.com/nlite_sata.html

Mit freundlichen Grüßen Crusher
Bitte warten ..
Mitglied: Firepower
04.09.2010 um 10:17 Uhr
Ob es zeitgemäß ist oder nicht, es ging nur um die Frage, wie man XP
dazu bekommt auf einem aktuellen Notebook (ohne Diskette)
die Platte zu finden und zu installieren.

Natürlich ist es besser die Treiber mit nLite auf die CD zu brennen,
aber da geschrieben wurde, dass keine Treiber so adhock zu finden sind,
war das die praktikabelste Lösung um erstmal weiter zu machen.

Und vor 2000 kann nicht stimmen, da dass 2007/2008 noch gängige Praxis war. (Vista)

LG
Firepower
Bitte warten ..
Mitglied: Crusher79
04.09.2010 um 10:32 Uhr
http://driverpacks.net/driverpacks

Bleiben kaum Wünsche offen.

Mit freundlichen Grüßen Crusher
Bitte warten ..
Mitglied: ChrisIO
04.09.2010 um 10:34 Uhr
Der Kompatibilätsmodus ist für mich bislang die schlechteste Lösung.

Zur F6-Lösung und der N-Lite Lösung wäre eventuell noch ein Bios-Flash auf einkompatibles Bios möglich.

Aber wenn ein USB-Diskettenlaufwerk vorhanden ist, was auch noch von XP im Setup erkannt wird, ist doch alles in Butter.

Ansonsten NLITE
Bitte warten ..
Mitglied: LordGurke
04.09.2010 um 11:20 Uhr
Der Kompatibilitätsmodus muss ja keine Dauerlösung sein sondern bloß während der Installation aktiviert sein.
Du kannst dann Windows ohne F6 und Diskette mit SATA-Treibern installieren, später dann die Chipsatzt- und SATA-Treiber ganz normal unter Windows installieren und danach wieder auf den AHCI-Modus umschalten.
Bitte warten ..
Mitglied: cMaster
04.09.2010 um 19:35 Uhr
Hallo,

als aller Erstes möchte ich mich an dieser Stelle für die ganzen Antworten bedanken, jedoch habe ich mein Problem leider noch nicht vollständig lösen können.

USB-Diskettenlaufwerk habe ich leider keins, weshalb diese Mglk. wegfällt; habe das System dann aber installieren können, nachdem ich AHCI deaktiviert habe.

Ich habe jetzt allerdings vergebens nach einem Treiber gesucht, um das Notebook dann mit aktiviertem AHCI booten zu können. Ich kann einfach nichts finden, und der Treiber, den ich bei Fujitsu bei den Treibern für diese Serie gefunden habe, meldet immer, dass die Systemvoraussetzungen nicht erfüllt seien.

Wenn ich AHCI einfach so aktiviere, bringt das System beim Start einen Blue-Screen und restartet !?

Ist es tragisch, wenn ich das AHCI deaktiviert lasse? Oder hat noch jemand eine Idee oder eine Lösung?

Vielen Dank

Gruß Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: 90776
04.09.2010 um 20:59 Uhr
Jap hab ich

Installir Everest

Lies den SATA controller aus (meist Intel)

Wenn intel geh auf intel.com

Treiber automatisch herausfinden anklicken und activeX installiren

Treiber herunterladen, installieren

... und glücklich sein

Grüsse
Switcher
Bitte warten ..
Mitglied: cMaster
05.09.2010 um 10:58 Uhr
Hallo Switcher,

wo muss ich da genau schauen? Da gibts "IDE ATA/ATAPI-Controller", da drin hats folgendes:
  • Intel(R) 82801 FB/FBM Ultra ATA Storage Controllers - 266F
  • Intel(R) 82801 FBM Ultra ATA Storage Controllers - 2653

Wenn ich auf Intel.com gehe, und da autom. nach neuen Treibern suchen lasse, erkennt er nur:
  • Grafiktreiber
  • Audiotreiber für Intel(R) Desktop-Motherboards
  • drahtlose Netzwerke
  • verdrahtete Netzwerke

mehr leider nicht...

Was nun?

Gruß Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Crusher79
05.09.2010 um 11:23 Uhr
Hi,

http://driverpacks.net/driverpacks/windows/xp/x86/mass-storage/10.06/dr ...

Intel ist 22x vorhanden! Lad das Paket und entpack es. Ggf. muss du die Ordner einzeln angeben. Dann sollte er sie finden. Oder aber Du nimmst alle mit an Board der nlite CD! edit: hast ja jetzt scho so installiert ;)

01.
	D\M\I2\iaahci.inf 
02.
Device list for all windows versions 
03.
Intel(R) 82801FR SATA AHCI Controller 
04.
Intel(R) 82801FBM SATA AHCI Controller // << deiner da! 
05.
Intel(R) 631xESB/632xESB SATA AHCI Controller 
06.
...r
ACHTUNG: Klar, bekommst du sofort einen Bluescreen! Du musst dein System VOR der BIOS Umstellung auf AHCI einstellen! Schau mal folgenden Registry Eintrag, der bei ct angeboten wird:

http://www.heise.de/ct/05/23/links/210.shtml

Der "Reg-Trick":ftp://ftp.heise.de/pub/ct/listings/0523-210.zip

Danach kannst du entweder den Treiber nehmen, der im iastor Pack von ct dabei ist ODER Du verwendest das Paket von driverpack!


Ohne den Reg-Trick wirst du niemals soweit kommen die Treiber im System zu hinterlegen. Du kannst natürlich normal so weiter arbeiten. Hast ggf. Performance einbußen o.ä. Da scheiden sich eh die Geister! AHCI ist halt der akt. Standard. Eine saubere Installation im compatible Modus läuft aber normal ohne Probleme.

Ich würde immer éinen aktuellen Treiber verwenden! Ka, wie alt das Paket von ct ist. Also entweder von intel laden oder driverpack bemühen.

Mit freundlichen Grüßen Crusher
Bitte warten ..
Mitglied: cMaster
05.09.2010 um 12:51 Uhr
Hi,

dann muss ich ja über den Gerätemanager den Controller anwählen, und Treiber aktualisieren klicken, und den entsprechenden Ordner wählen, oder?

Hab das probiert mit den Ordnern I, I2, I3, I4. In diesen Ordnern ist jeweils die vom Heise-Tipp beschriebene "iaStor.sys" Datei enthalten.

Leider meint der Assistent am Schluss immer "Fortsetzung nicht möglich".

Ehrlich gesagt habe ich jetzt langsam wirklich keine Lust mehr; ich werde das AHCI jetzt einfach ausgeschaltet lassen.

Trotzdem vielen vielen Dank für Eure Bemühungen!

Viele Grüße

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Crusher79
05.09.2010 um 14:32 Uhr
Wo hast du jetzt die Datein runtergeladen?

Bei driverpack gibt es insgesamt 6 Ordner....

Die aktuelle von Intel direkt gibt es hier
Bitte warten ..
Mitglied: cMaster
05.09.2010 um 16:24 Uhr
Jetzt zum Schluss habe ich das von Driverpack probiert, und dann halt mittels des "Treiber aktualisieren"-Assistenten vom Windows.

Davor habe ich 5 verschiedene Downloads von Intel getestet, hier war der selbe dabei, den ich auch auf der Fujitsu-Seite gefunden habe; und das führte zum Ergebnis wie im Beitrag "cMaster schreibt am 04.09.2010, 19:35:07 Uhr" beschrieben...

Deinen gerade verlinkten Treiber von Intel habe ich auch bereits getestet; vergebens.

Gruß Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: ChrisIO
06.09.2010 um 11:45 Uhr
Nehm die NLITE-Methode,

ist am saubersten und hört sich nur kompliziert an.

Kurzanleitung
Bitte warten ..
Mitglied: cMaster
08.09.2010 um 12:58 Uhr
Dankeschön, werde das mit dem NLITE das nächste Mal probieren, habe jetzt wirklich keine Lust mehr auf diese sch*** Notebook, will das System jetzt nicht noch einmal installieren müssen. AHCI bleibt jetzt deaktiviert.

Dennoch vielen Dank an euch alle!

Viele Grüße Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Florian.Sauber
15.09.2010 um 22:30 Uhr
Zitat von cMaster:
  • Aber die Festplatte ist definitiv nicht kaputt, lief bis vor 3 Tagen noch tadellos in einem anderen Notebook.

HA, das erinnert mich daran, wie mich meine Mutter früher immer fragte, warum dies oder das denn jetzt kaputt sei, kurz voher gings doch noch. Das ist schon fast eine philosophische Entität. Das Funktionierende als Attribut des Nichtfunktionierenden.

Ach und es ist vollkommen i.O bei der Installation den "Legacy"_Modus zu verwenden, wenn dem Kernel die S-ATA-Treiber fehlen oder der MAinboardhersteller bei den Treibern geschlampt hat. Wenn die alles richtig gemacht hätten, bräuchte es ja kein AHCI... Daher (u.a.) wurde es ja von Intel mit ICH5 eingeführt . Muss ja nicht heißen, dass man später bei installierten Chipsatztreibern oder SP nicht wieder auf AHCI switschen kann...Dann sollten allerdings dieVendeor.ID und die PCI-ID und ein paar andere "Kleinigkeiten" in der Registry angepasst werden - Sonst gibts wie hier Bluescreens. Dazu gibts im Netzt aber brauchbare Tutorials...einfach mal nach "AHCI nachträglich installieren aktivieren" googeln.

Grüße Florian
Bitte warten ..
Mitglied: ArminM
15.09.2010 um 23:10 Uhr
Hatte das gleiche Problem mit dem Treiber für ein Amilo Pro V2085. Konnte es nach langem herumprobieren dann wie folgt lösen:

Bei Intel nach F6 gesucht, da findet man dann eine Datei "F6FLPY32_STOR_5.5.0.1035_PV.ZIP" mit der man sich eine Floppy erstellen kann, mit der man über die F6 Methode während der Installation die Treiber nachladen kann. (Die Treiber sind von 2005, neuere für ICH6M konnte ich aber nicht finden.) Floppy erstellt mit USB-Floppy während des Bootens von Installationsdisk mit F6 aufgerufen: Enttäuschung, der angegebene Treiber war ICH7DR und der ICH6M stand nicht zur Auswahl. Die Festplatte wurde auch nicht erkannt.
Nach längerem Suchen stieß ich dann auf den Hinweis in einem Forum, dass man die txtsetup.oem anpassen könnte. Also Datei angeschaut, den Default-Treiber auf den iaAHCI_ICH6M eingestellt und schon ließ sich der Treiber laden. Aber gleich darauf die zweite Enttäuschung, nach dem die Festplatte formatiert war verlangte das Pogramm die Installations-Floppy des \"Intel Storage Manager\", die vorher benutzte Floppy wollte er dazu nicht annehmen.
Also alles von Vorne, nLite runtergeladen und mit der Installations-CD und der F6-Floppy anhand dieser, weiter oben bereits erwähnten Schnellanleitung eine neue Installations-CD erstellt, die bereits den ICH6M-Treiber enthält. Damit ließ sich dann endlich das Betriebssystem problemlos installieren.

Vielleicht hilft das ja anderen Suchenden weiter.

Viele Grüße

Armin
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows Installation
Windows erkennt Festplatte falsche Kapazität - was da los?! (4)

Frage von sleeplessnight zum Thema Windows Installation ...

Windows Server
gelöst Wo ist der Speicherplatz hin? Festplatte voll, aber womit? Windows Server 2012R2 (9)

Frage von Andinistrator1 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (17)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (14)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...