Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Wie kann man ein XP im VMware Player auf einem Server 2008 R2 vollständig per Autostart hochfahren (XP ist in Domäne eingebunden)

Frage Virtualisierung Vmware

Mitglied: carlos77

carlos77 (Level 1) - Jetzt verbinden

29.06.2010 um 19:05 Uhr, 9243 Aufrufe, 8 Kommentare

Servus,
musste wegen Serverneuinstallation kurzerhand 3 Programme auf einem XP in einem VMware Player auf unserem Fileserver (2008 R2) laufen lassen.
Da dieser Nachts per Acronis gesichert wird, die Inhalte der VM aber ja im laufenden Betrieb sicher nicht (oder???) brauche ich eine Lösung die VM vor dem BU zu stoppen und dann wieder vollständig hochzufahren.

Folgendes Szenario:

- Windows 2008 R2 Fileserver (nur knapp 200GB)
- darauf VMware Player (ist nur eine vorübergehende Lösung bis der Mailserver nbeu aufgesetzt ist)
- in dieser ein XP Pro (in Domäne eingebunden)
- auf diesem wird ein Programm ausgeführt welches aus einem Samba--Verzeichnis Daten holt und woanders einspielt und ebenso die Zeiterfassung der Firma)
- Nachts ein Acronis BU der Festplatte auf ein RDX Laufwerk


Da die VM ja im laufenden Betrieb nicht gesichert wird (oder???) würde ich sie gerne per batch runterfahren (sollte ja mit net stop kein Ding sein) und nach dem BU wieder komplett starten.

Bin inzwischen soweit, dass er die Dienste startet, die VM anschmeisst und dann XP hochfährt:

net start “VMWare Authorization Service”
net start "VMWare DHCP Service"
net start "VMWare NAT Service"
net start "VMware USB Arbitration Service"
"C:\xxx\WindowsXP.vmx"

leider hängt es dann am Anmeldeschirm.

brauch hier quasi nen Affengriff und ein Autologon

alles weitere kann dann in der autostart und per batch auf dem XP gestartet werden, aber ich muss eben erst mal angemeldet werden.


IDEEN??? Wäre superdankbar - das macht mich ganz Nuts (wie man ja an der Uhrzeit bei dem Wetter sehen kann!!!9
Mitglied: affabanana
29.06.2010 um 20:03 Uhr
Hallo Du

ist kein Ding

Habe leider auch so nee VOLL bekloppte Zeiterfassung die nur Nachts Rechnen will wer wann wieviele Stunden gemacht hat.

2 sekunden GOOGLE anschmeissen:::
http://tinyurl.com/3y6fvso

Das mit dem XP abschalten würde isch über geplante Task machen
Und dort eine Batch datei das reinschreiben

shutdown -s -m "\\dein-xp-pc-name" -t 30 -c "hier der Komment der in XP angezeigt werden sollte"

Falls Die Anwendung bockig ist einfach noch ein -f anfügen

gruass affabanana
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
29.06.2010 um 20:56 Uhr
moin,
Zitat von affabanana:
Hallo Du

ist kein Ding

Habe leider auch so nee VOLL bekloppte Zeiterfassung die nur Nachts Rechnen will wer wann wieviele Stunden gemacht hat.

2 sekunden GOOGLE anschmeissen:::
oder 4 sekunden nachdenken und wenigstens den Teil verbessern, zum dem man gefragt wird.

So ziemlich jedes Programm, das eh im Hintergrund läuft kann man per schtasks dazu bewegen, dass es beim hochfahren des Systems startet und nicht erst, wenn sich ein User anmeldet.
Und wenn das gemappte Laufwerke braucht auch das kann man einfacher lösen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: carlos77
24.07.2010 um 21:03 Uhr
Habe jetzt eine Lösung gefunden... allerdings besteht noch ein kleines Problem mit der vm...
und sollte jemand nen Verbesserungsvorschlag haben oder ein mögliches Problem erkennen bitte ich um Info ;)


Meine Lösung für o.g. Problem war folgende:
- VM wird um 8 Uhr mit einer zeitgesteuerten .bat (shutdown) runtergefahren.
- danach sichert Acronis alles auf Band.
- um 2Uhr wird die VM automatisch per .bat (siehe Befehl oben... allerdings ohne die Dienste, da die ja noch laufen) wieder gestartet.
- Anmeldung an der Domäne per Autologon
- und nun greift ein Tool Namens "batchrun", das folgendes macht: mapped die 2 Laufwerke der Samba Server per netlogon .bat, startet den SQL Server, startet die Zeiterfassung und startet den Transportagenten

Eigentlich macht er also genau was ich will... so kann man das laufen lassen! Allerdings:

Problem:
VMWare Player läuft (per Remotedesktop kann ich das XP Pro darin erreichen), allerdings gibt es keine GUI mehr???
Da ichs weiß isses ok, aber eigentlich kann das doch nicht sein... wo ist die GUI hin????
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
24.07.2010 um 22:08 Uhr
Moin,

warum ist denn das ganze dingens immer noch Thema?
(Jetzt nach nem Monat hast du ne Lösung gefunden - wo du doch hier einfach hättest nachfragen können, wie was gemeint war?)
Na toll...


  • Server hat Festplatte die per Adonis (gibts da kein openfileagent? - (Apothekis kann doch sonst angeblich alles - für das manch andere sonst Opensource nehmen müssen) gesichert wird.
So weit so krumm - warum klemmst du - wenn du diese vollkrumme Kiste denn so haben willst - nicht einfach n Festplättchen an den Server - wirfst da das VM Image drauf und vergisst das shutdown der VM?

Das ist doch nurn Player....

Da ichs weiß isses ok, aber eigentlich kann das doch nicht sein... wo ist die GUI hin????
"Eigentlich" nicht, aber eigentlich macht man das doch so auch nicht????!!!???!!!
und nun greift ein Tool Namens "batchrun", das folgendes macht:
mapped die 2 Laufwerke der Samba Server per netlogon .bat, startet den SQL Server, startet die Zeiterfassung und startet den Transportagenten
Batchrun? sag mal - du nimmst wohl für jedes Problemchen irgendwas - Hauptsache nicht das, was jeder andere nehmen würde?

(geplante Tasks - wie oben bereits erwähnt - ist dir wohl nicht ausgefallen genug)

Kopfschüttelnde Headbangergrüße
Bitte warten ..
Mitglied: carlos77
24.07.2010 um 22:43 Uhr
Warum es solange gedauert hat? Weil ich keine Zeit hatte mich drum zu kümmern.

Warum ich batchrun nehme? Weil ich nichts anderes kenne mit dem ich das Problem lösen kann.

Warum Acronis? Weils bezahlt ist.

Warum keine Platte? Kan ich die VM (in welcher auch SQL läuft) im laufenden Betrieb sichern?

Warum kein gepl. Task? Weil damit der Agent nicht startet.

Warum sagst Du mir (kein gelernter ITler) nicht wie man es richtig macht
anstatt mich nur anzumachen?
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
25.07.2010 um 12:37 Uhr
Zitat von carlos77:
Warum es solange gedauert hat? Weil ich keine Zeit hatte mich drum zu kümmern.
ok

Warum ich batchrun nehme? Weil ich nichts anderes kenne mit dem ich das Problem lösen kann.
hmm und hier kann man nicht fragen?
Warum Acronis? Weils bezahlt ist.
<OT>Graf Kocks, warum bringen Sie Ihre Kinder mit dem Learjet in die Schule im Nachbardorf? - Weil er bezahlt ist</OT>
Warum keine Platte? Kan ich die VM (in welcher auch SQL läuft) im laufenden Betrieb sichern?
Naja ehrlich einen Sql Server läßt man doch eh mit dem SQL Wartungsassi "sichern" - denn zur SQl Server Wartung gehört einiges mehr, als das "Backup" der Kiste.
Oder glaubst du einer der gelernten IT´ler stoppt seine SQL Instanz ähnlich wie du um den zu sichern? - Wie kriegen die dann 24/7 hin?
Also "Stichwort" "SQL Wartungsassi"
Warum kein gepl. Task? Weil damit der Agent nicht startet.
? kann ich so nicht nachvollziehen
Warum sagst Du mir (kein gelernter ITler) nicht wie man es richtig macht.
  • Weil - wenn ich was sagen würde - würdest du es nicht hören
  • Weil - du etwas wenig zu deinem Problem schreibst, als das man da adhock genau die passende Lösung präsentieren kann.
  • Weil ich diese Forum so interpretiere - Hilfe zur Selbsthilfe und zusammen sieht man mehr, als alleine. Aber du läßt uns ja etwas Blind im dunkeln tappen.
anstatt mich nur anzumachen?
  • Bist du eine Blondine, Zigarrette oder Kerze - Wenn nein - ich mach nur sowas an.
Spass beiseite - ich würde es anders machen und schon allein deswegen, weil du ganz krumme Wege nimmst - wäre jeder - der dich darin bekräftigt, dass das so "gut" ist - ein schlechter Tippgeber.

Und wenn du dich wieder beruhigt hast, überleg mal wie es fü einen aussenstehenden ist - wenn dem Brocken für Brocken zugeworfen wird und der dann noch als Anmacher tituliert wird, weil er dir nicht adhock die Kiste aus dem Regal holt - in der deine ganzen Problemlösungen liegen und du dir nur noch auspacken mußt.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: carlos77
25.07.2010 um 13:45 Uhr
Versuche es nun mal in aller Ruhe ;)

Zweck der ganzen Sicherung für mich ist folgender:
Sollte es mal ein Problem mit der VM geben, kann ich das Backup schnell woanders einhängen und so kurzfristig die Funktion sicherstellen.
Soweit ich das verstanden habe, kann man die VM aber nur richtig sichern, wenn sie vorher beendet wurde - oder liege ich hier falsch?
Folglich musste ich aber auch eine Lösung finden, mit welcher sie morgens ohne weitere Eingriffe sauber startet.

Autologon war der erste Schritt. Laufwerke mappen, Zeiterfassung und SQL (dazu unten mehr) ging auch noch... aber dann eben der "Agent" - versuche das mal genauer zu schildern:

Das Programm hat den Zweck, einmal in der Minute ein Verzeichnis auf neue Inhalte zu prüfen (Aufträge aus der Warenwirtschaft) und diese dann ggf. in eine anderes Verzeichnis (wird dort vom Versandabwicklungsprogramm importiert) zu kopieren. Warum das so gelöst ist, habe ich noch nicht hinterfragt, da es mir einfacher erschien den Agenten zu nutzen, als die ganze Logik im System zu ändern.
Legt man eine Verknüpfung auf dem Desktop ab und startet den Agenten so, geht es.... ebenso wenn es in der Autostart verknüpft ist (was allerdings zu Problemem führt, da ja die Netzlaufwerke noch nicht gemapped sind). Versuche ich diese Datei mit einem geplanten Task zu starten passiert garnichts und wenn ich versuche sie über eine .bat zur starten bekomme ich irgendeine SQL Fehler Meldung (3701) - (Detail hierzu kann ich morgen nachliefern).
Um also einen zeitverzögerten Start dieses Agenten zu erreichen kam ich auf batchrun.

Das Ganze ist vielleicht nicht sehr elegant gelöst, aber auch nicht gerade kompliziert (Shutdown, Sichern, Starten) und es läuft. Jetzt besteht halt noch das Problem mit der GUI.

Wenn es aber elegantere und einfacher gelöst werden kann, habe ich natürlich ein offenes Ohr - schließlich würde ichs spätestens beim nächsten mal gerne besser machen.



Übrgens:
SQL kann man aussen vor lassen, da in dieser Datenbank wohl keine Daten gepflegt werden. Es werden Datenblätter hinterlegt (kommt vom Hersteller per CD), die dann von 3 Usern abgerufen werden. Könnte man also einfach neu installieren.

Hoffe es ist jetzt etwas klarer?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: carlos77
20.09.2010 um 17:35 Uhr
noch ein Nachtrag...

inzwischen hab ich das Ganze etwas anders gelöst.
Im XP der VM läuft ein Acronis und sichert dieses XP einmal in der Woche auf ein NAS. Des weiteren macht die Zeiterfassung täglich eine Sicherung auf selbige.

Der Agent und die Datenbank spielen dabei keine Rolle, da Sie im Problemfall auch überall anders laufen kömnnen.

Auf dem 2008R2 habe ich das VM Verzeichnis ausgeschlossen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Festplatten, SSD, Raid

12TB written pro SSD in 2 Jahren mit RAID5 auf Hyper-VServer

Erfahrungsbericht von Lochkartenstanzer zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Ähnliche Inhalte
Vmware
gelöst Server 2008 R2 in VMware (ESX-Farm) extrem langsam (10)

Frage von YotYot zum Thema Vmware ...

Windows Installation
gelöst Vmware 5.1 + Server 2008 R2 DC C: Partition vergrößern (6)

Frage von Tranministrator zum Thema Windows Installation ...

Windows Server
gelöst NTP Server auf einem Windows Server 2008 R2 DC standardmäßig schon drauf? (11)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Windows Server 2008 R2 Aero-Design auf Remote Desktop geht nicht (3)

Frage von Motherboard33 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...