Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

z/OS - neues Betriebssystem von IBM

Frage Sonstige Systeme

Mitglied: dhennersdorf

dhennersdorf (Level 1) - Jetzt verbinden

28.03.2001 um 11:49 Uhr, 13750 Aufrufe

Vereinfachte System-Konfiguration für Großrechner

IBM hat jetzt die Verfügbarkeit des neuen 64-Bit-Betriebssystems z/OS in der Version 1 Release 1 für den Großrechner IBM eServer z900 angekündigt. Mit z/OS sollen Mainframes zu intelligenten und automatisch gesteuerten Systemen werden, die den wachsenden Anforderungen des E-Business gerecht werden. Außerdem bietet z/OS eine größere Rechenleistung mit 64-Bit-Speicher-Adressierung sowie Features zur Vereinfachung des System Set Ups.

z/OS arbeitet mit der IBM eigenen Technologie "Intelligent Resource Director" (IRD). Diese soll es dem z900 ermöglichen, Rechenkapazität automatisch und im fliegenden Wechsel an eine laufende Anwendung zu vergeben. Dabei richtet sich der Mainframe nach den vom System zu diesem Zeitpunkt benötigten Workload-Anforderungen.

Brauchte man bisher noch spezielle Großrechner-Kenntnisse zur Systemkonfiguration, so setzt das neue Betriebssystem auf die Web-basierte Wizard-Technologie mit einem einfachen "Interview"-System zur kundenspezifischen Anpassung und vereinfacht so den Konfigurationsprozess erheblich, verspircht IBM. Workstation-basierte Dialoge führen dabei Schritt für Schritt durch den Installations- und Konfigurationsvorgang.

"Mit der Kombination von z900 und z/OS bringen wir einen weiteren Trumpf ins Spiel", erklärt Rich Lechner, Vice President IBM Enterprise Servers. "Wir bieten unseren Kunden Flexibilität - die Fähigkeit, ihre zentralen Rechnerressourcen zu konfigurieren, zu verbinden, zu erweitern, zu handhaben und zu optimieren, um auf effizientem Weg die Rundum-Verfügbarkeit ihres E-Business zu bewältigen".

Noch in diesem Jahr wird z/OS 1.2 auf den Markt kommen und damit der "Intelligent Resource Director" auch für Linux zugänglich. Darüber hinaus soll es mit dem neuen Release möglich sein, Informationen über den Systemspeicher direkt über Microcode und innerhalb des Systems auf verschiedene logische Partitionen zu verteilen, wodurch die Antwortzeit minimiert, die Bandbreite maximiert und die Verfügbarkeit erhöht wird.

Neue Funktionen des z/OS 1.2 können unbefugten Systemzugang erkennen und so die Sicherheit erhöhen. Digitale Signaturen, Verzeichnis-Services und Kryptographie zählen zu den Erweiterungen in Sachen verteilter Sicherheit.

Ebenfalls für dieses Jahr vorgesehen ist eine neue Software-Preisgestaltung, die durch Erweiterungen bei z/OS und der zentralen z/OS-basierten Middleware möglich wird. Gebühren für Software werden dann auf der Basis des tatsächlichen Bedarfs berechnet und nicht anhand der gesamten Systemkapazität, bei der nur für die Kapazitäten bezahlt werden muss, die der Software zur Verfügung gestellt werden.

Das z/OS Version 1 Release 1 ist ab Ende März 2001 erhältlich.
Neuester Wissensbeitrag
Soziale Netzwerke

Facebook muss Daten von Whats App löschen

(4)

Information von brammer zum Thema Soziale Netzwerke ...

Ähnliche Inhalte
Sonstige Systeme
gelöst IBM Power i (4)

Frage von Hanuta zum Thema Sonstige Systeme ...

RedHat, CentOS, Fedora
gelöst Cent OS 6.8 Server (Hardware) konvertieren VM Hyper-V unter Windows Server 2012 R2 (6)

Frage von scout71 zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Sonstige Systeme
Client für Verbindung auf NCR - IBM AS-400 Mainframe (10)

Frage von thaefliger zum Thema Sonstige Systeme ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Netzwerk
gelöst Netzwerkaussetzer mit intel(r) ethernet-verbindung i219-v unter Windows 10 (32)

Frage von TrueFalken zum Thema Windows Netzwerk ...

Speicherkarten
gelöst Verschlüsselte USB-Sticks (19)

Frage von rudeboy zum Thema Speicherkarten ...

Hyper-V
Erfahrungsaustausch zu Hyper-V-Replikation (15)

Frage von DerWoWusste zum Thema Hyper-V ...