Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Zeitgesteuerte Windows Updates auf Server 2008 R2

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Steve2388

Steve2388 (Level 1) - Jetzt verbinden

14.12.2012, aktualisiert 12:31 Uhr, 2740 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo zusammen,

ich will das meine Updates am Wochenende laufen und nicht mitten in der Woche. Dazu habe ich zwei einfache CMD-Dateien erstellt die den Update-Dienst starten und stoppen.

Diese sehen so aus:

Update-Dienst starten:
@echo off 
net start wuauserv 
 
exit 
@echo on
und zum stoppen:
@echo off 
net stop wuauserv 
 
exit 
@echo on
Diese Skripte werden per Aufgabenplanung zu einer bestimmten Zeit und unter Verwendung des Domänen-Administrators gestartet.

Das Start-Skript funktioniert auch ohne weiteres nur das Stop-Skript nicht.

Hat jemand vielleicht eine Idee?

Gruß
Steve
Mitglied: Onitnarat
14.12.2012 um 09:48 Uhr
Hallo Steve,

WSUS und Gruppenrichtlinien nutzen, kein Batch. Siehe: http://www.wsus.de/

Gruß
Marcus
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
14.12.2012 um 09:53 Uhr
Jo Gruppenrichtlinie bzw. WSUS einstellen.

LG Andy
Bitte warten ..
Mitglied: Steve2388
14.12.2012 um 10:02 Uhr
HAllo,

danke für die schnelle Antwort.

Ja das ist mir auch durch den Kopf gegangen, aber so kurz vorm Weihnachtsurlaub wollte ich das nicht angehen.

Auf welchem Server würdet ihr den den WSUS einrichten? Auf DC oder File-Server? Gibt's möglicherweise ein Best-Practice?

Gruß
Steve
Bitte warten ..
Mitglied: Onitnarat
14.12.2012 um 10:11 Uhr
Hi Steve,
am besten auf einem Server der genug Plattenplatz hat. Je nachdem wie viele Produkte Du auswählst können das schon mal 80GB werden.
Last erzeugt er im Prinzip kaum, aber auch das ist davon abhängig wie viele Clients er versorgen soll.
Gruß
Marcus
Bitte warten ..
Mitglied: Steve2388
15.01.2013 um 07:41 Uhr
Hi Oninarat,

also die 80 GB habe ich schon übertroffen, obwohl ich nur deutsche Updates von WinXP bis Win7 sowie Server 2008 und R2, sowie OfficeXP bis Office 2010 abrufe. Ich würde grob schätzen ca. 40% der Produkte ausgewählt zu haben. Natürlich ligt die Datenbank auch auf der Partition. Also meintest du 80 GB ohne DB, richtig?

Gruß
Steve
Bitte warten ..
Mitglied: Onitnarat
15.01.2013 um 08:57 Uhr
Richtig, die DB-Größe ist dann schlussendlich auch abhängig von der Anzahl der Updates und der Clients. Die Frage die mir da in den Sinn kommt ist, ob Ihr wirklich alle diese Produkte einsetzt?
Vielleicht wäre es sinnvoll die Produkte ein bisschen einzugrenzen und den ein oder anderen Client zu aktualisieren?
Bitte warten ..
Mitglied: Steve2388
16.01.2013 um 19:14 Uhr
Also, ich denke, dass ich schon gut eingegrenzt habe. Weitere Eingrenzungen kann ich erst vornehmen sobald die älteren Officeversionen ausgemerzt wurden, so dass dann nur noch die 2007er und 2010er leben.
Visual Studio und Bing hab ich erst gar nicht aktiviert. Sind eigentlich nur noch sehr wenige Produkte.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...